Noch einer.. Trail/Enduro (?) gesucht.

Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Aloha Forum, ich suche Weisheit.

Hier ist noch einer der nächstes Saison gerne wieder auf den Berg will aber für eine kompetente Entscheidung nicht tief genug in der Materie drin ist. Sorry for that.

Um kurz auszuholen : Seit einem Monat fahr ich wieder wie ein Besessener durch die Gegend nachdem ich mich das erste Mal in meinem Leben dazu entschieden habe aktiv Geld für ein neues Rad in die Hand zu nehmen und nicht nur zu fahren was durch mein Umfeld irgendwie verfügbar war. Eine formidable Entscheidung. Lange rede, kurzer Sinn - durch die Gegend flitzen mit meinem XC Bike macht viel Spaß, aber wenn mich der Youtube Algorithmus wieder mal mit Bike - Berg - Videos verprügelt schreit mein Herz. Insofern ist die Entscheidung schon längst gefallen, ein Mountainbike muss her. Also hab ich mir zu viele "how to buy a mountainbike" Guides angeschaut, einen groben Überblick über Sparten und Komponenten gewonnen und mir unzählige Reviews und Vergleiche zu den Bikes des letzten Jahres angeschaut. Man sollte meinen dass ich jetzt gut informiert wäre, für mich fühlt es sich aber eher nach dem Gegenteil an. Ich bin verwirrt. Insofern suche ich euren Rat hier, denn Leute die Bikes fahren wissen wohl am besten wofür man sein Geld ausgeben soll und wofür eher nicht.

Um einzugrenzen : Ich bin 1,84 groß mit einer Beinlänge von ca. 81,5 cm und einer Armlänge von 61 cm. Wiegen tu ich ca. 70 Kilo. Mein Niveau am Rad würde ich wohl als "überenthusiastischer Amateur" einstufen, sprich ich versuche zu inkorporieren und lernen was geht. Aber leider muss ich noch 30-40 Stunden arbeiten um manchmal zu essen.

Ich plane hauptsächlich Single Trail zu fahren, Fokus Bergab, wäre aber gerne in der Lage kleinere Abstecher in den Bike Park zu machen - 2 Saisonen am ausgeborgten Downhill Bike haben da einfach zu viel Spaß gemacht - dies aber vermutlich seltener, also eigentlich nachrangig. Grundsätzlich aber : Airtime, ja bitte. Insofern würde sich - wenn ich richtig verstanden habe - vermutlich ein Enduro Bike am besten anbieten?!

Budget liegt bei ca. 3000 Euronen.

Mein Auge fiel bisher auf folgende Bikes :

- Giant Trance - Fährt ein Freund von mir bergauf und bergab und ist damit sehr zufrieden. Trance X schaut mich fast noch mehr an.

- Giant Reign - Das gleiche in mehr Federweg?

- Rose Root Miller 2 - Das Forum hier scheint es ja irgendwie zu mögen. Warum eigentlich genau? Ich finds nicht schlecht, aber anspringen tut mich daran auch nichts besonders.

- Canyon Spectral - Das Forum scheint es zu hassen. Wegen seiner Geometrie? Schick isses ja schon sehr. SCHWARZ MMMHHH..

- Vitus Mythique - Pinkbike mag es für seinen Preis recht gerne. Ich bin irgendwie skeptisch.

Mir ist klar das der Federweg bei diesen Bikes von 130 - 170 mm geht, aber ein weiterer Grund hier Meinungen einzuholen ist das ich diese Zahlen nicht in Relation zu Fahrverhalten setzen kann. Ich bin bisher halt gefahren was da war, ohne zu Wissen was ich vor mir hatte, was mein Problem hier wohl am besten beschreibt. Ein Haufen Zahlen die ich in keinen Bezug zu Realität setzen kann, aber vielleicht könnt ihr mir ja mit euren Erfahrungen einen Tritt in die richtige Richtung geben.

Insofern sind andere Vorschläge auch sehr gern gesehen, die oben genannten Bikes sind für mich nix zwingendes.

Eine weitere Unsicherheit für mich : die Modellgröße. Tausende Rechner im Netz sagen mir verschiedenste Sachen und Probe fahren ist momentan praktisch fast unmöglich weil entweder kein Händler da oder keine Ware. Wie kommt man da zu einer passenden Entscheidung?
Ein Schwank - Beim Kauf meines Cube Nature EXC meinte die Cube Seite ich lieg genau an der Untergrenze von L zu M. Menschen sagen "Nimm eher das kleinere Modell Rad" - gesagt getan. Fährt sich spritzig, fühlt sich gut an. Letztens steh ich dann beim Rad Händler, meint er er hat nur noch ein Cube Stereo in M und sagt sehr bestimmt "das ist dir aber VIEL ZU KLEIN"... What.

Entschuldigt die Wall of Text. Man versucht halt so klar und deutlich wie möglich zu sein. Danke auf jeden Fall schon mal im Vorraus für eure Zeit!
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
953
Trail oder Enduro sollten gut passen.
Auswahl gibt es genug. Möchtest du jetzt bestellen?
Die Bikes ändern sich auch mal zum neuen Jahr.
Also 140mm vorne und hinten können es schon sein.
Prpain Hugene könnte ich mir vorstellen. Ein anfahrtslastiges Trailbike.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.361
Ort
Allgäu
Beinlänge von ca. 81,5 cm
Magst mal erneut messen. Nicht zimperlich sein.

Ein Schwank - Beim Kauf meines Cube Nature EXC meinte die Cube Seite ich lieg genau an der Untergrenze von L zu M. Menschen sagen "Nimm eher das kleinere Modell Rad" - gesagt getan. Fährt sich spritzig, fühlt sich gut an.
Ähm OK, finde ich dreist dir zu sagen du würdest zwischen M und L liegen. Du bist L.

Letztens steh ich dann beim Rad Händler, meint er er hat nur noch ein Cube Stereo in M und sagt sehr bestimmt "das ist dir aber VIEL ZU KLEIN"... What.
Ich hab eine Vorliebe für längere Bikes, bei 1,86m und SL 88cm finde ich bereits alle XL Cube Bikes zu klein. Ich schaue meist eher bei XL statt bei L, aber nicht bei Cube, da sind die XL was bei anderen L sind. Bei den HTs sind moderne L das was bei Cube XXL ist.
Bei Cube wirst aber ein Problem bekommen wenn deine Schrittlägen stimmt. Cube baut zu kurzen Bikes noch lange Sattelrohre.


Trance X schaut mich fast noch mehr an.
Sicherlich eine gute Wahl.

- Rose Root Miller 2 - Das Forum hier scheint es ja irgendwie zu mögen. Warum eigentlich genau? Ich finds nicht schlecht, aber anspringen tut mich daran auch nichts besonders.
Preis-Leistung und Geo sind hier OK. Sinnvolle Parts, Geo OK, passte einfach.

- Canyon Spectral - Das Forum scheint es zu hassen. Wegen seiner Geometrie? Schick isses ja schon sehr. SCHWARZ MMMHHH..
Ich bin vermutlich der Oberhasser von dem Bike hier. Wieviel Argumente willst haben, muss dir nur die Links dazu reinsetzten.

- Vitus Mythique - Pinkbike mag es für seinen Preis recht gerne. Ich bin irgendwie skeptisch.
Der Brexit wird dir den Preis zerlegen solange die nichts in der EU haben. Sollte glaube ich mal kommen.


Budget liegt bei ca. 3000 Euronen.
Die Preisspirale wird sich vielleicht noch weiterdrehen, wird also nicht leicht mit dem Budget. Unter 2.500 ist es eher ein schlechtes HT als ein Fully, bei ca. 2.700 wird es dann brauchbar. Leider auch sehr gefragt.


Hier ist noch einer der nächstes Saison
Dann solltest mal jetzt was bestellen. Dann aber bei der Ausstattung flexibel sein.
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Danke für die Antworten!

Möchtest du jetzt bestellen?

So dass ich mit April/Mai fahren kann. Bei den momentanen Lieferzeiten also in näherer Zukunft, ja.
Prpain Hugene könnte ich mir vorstellen.
Das sieht nach einem feinen Gerät aus. Warum rätst du hier eher zum Hugene und nicht zum Tayee? Ich bekomm den Gedanken das ein wenig mehr Federweg besser ist nicht ganz aus dem Kopf raus, vermutlich ein Anfängerfehler der den Weg bergauf nicht miteinbedenkt. Das Tayee hat ja noch dazu in den Reviews recht gut abgeschnitten und wäre auch in einer Aluminium Variante erhältlich mit 1,4 Kilogramm mehr, dafür aber weitaus günstiger.

Dropper Post ist beim Tayee keiner zu haben, wenn ich das richtig sehe?

Ich müsste mich so oder so bei allen 3 Bikes - Tayee AF, CF und Hugene der Standard Variante bedienen da sie schon sehr hart an meinem Budget kratzen, das wäre aber in deinen Augen trotzdem empfehlenswert?

Magst mal erneut messen. Nicht zimperlich sein.
Stimmt. Gerade nochmal nachgemessen, mit Schuhen 1 cm mehr. Aber ein Bike Shop Mitarbeiter hat mich auch schon angeschaut und gemeint "mit den beinen bist ja eher auf der kürzeren Seite"..
Sicherlich eine gute Wahl.
Ich hab nen Giant Händler in der Nähe, vielleicht hab ich ja Glück und kann dort ein Trance X Probe fahren. Auch wenn ich es bezweifel, aber versuchen muss mans.
Cube baut zu kurzen Bikes noch lange Sattelrohre.
Scheint wirklich Markenspezifisch zu sein.. Propain steckt mich nach Körpergröße auch zu den L Bikes.

Zusammenfassend bisher : Die Propain Bikes sind ein super Input, sagen mir optisch sehr zu, fahrtechnisch kann ich mir leider kein Urteil erlauben, aber in den Reviews kommen sie ja auch gut weg. Die Komponenten kann ich nur schwer beurteilen, für mich sind das nur Nummern solang kein Erfahrungswert vorhanden ist.

EDIT : Im Forum wird diskutiert das Propain keine Shimano Schaltung verbaut sondern SRAM. Inwiefern ist das gut oder schlecht? Ist es schwieriger für einen SRAM Part Ersatz zu bekommen bei ableben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.361
Ort
Allgäu
Stimmt. Gerade nochmal nachgemessen, mit Schuhen 1 cm mehr.
Bitte ohne Schuhe immer messen.

EDIT : Im Forum wird diskutiert das Propain keine Shimano Schaltung verbaut sondern SRAM. Inwiefern ist das gut oder schlecht? Ist es schwieriger für einen SRAM Part Ersatz zu bekommen bei ableben?
Shimano hat aktuell und vermutlich noch lange Lieferprobleme.

Wieso sollte es ein Problem sein SRAM Teile später zu bekommen?
 

nanananaMADMAN

what goes up, must come down
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
1.823
Scheint wirklich Markenspezifisch zu sein.. Propain steckt mich nach Körpergröße auch zu den L Bikes.

Zusammenfassend bisher : Die Propain Bikes sind ein super Input, sagen mir optisch sehr zu, fahrtechnisch kann ich mir leider kein Urteil erlauben, aber in den Reviews kommen sie ja auch gut weg. Die Komponenten kann ich nur schwer beurteilen, für mich sind das nur Nummern solang kein Erfahrungswert vorhanden ist.
Wenn du dir bzgl. der Größe unsicher bist, Propain hat eine Probefahrt-Börse:
(Die allerdings gerade auf Eis liegt, wie ich sehe)

SRAM-Ersatzteile gibt's so gut wie überall, aber auch die werden nicht von Lieferschwierigkeiten verschont (bleiben).
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Bitte ohne Schuhe immer messen.
Dann stimmt die obige Angabe von 81,5 cm. Langsam verunsicherst du mich ernsthaft. Ich nehm das Buch zwischen die Beine, stell mich an die Wand und mess bis zum Boden. Korrekt?
Shimano hat aktuell und vermutlich noch lange Lieferprobleme.

Wieso sollte es ein Problem sein SRAM Teile später zu bekommen?
Wie meinst du? Ich hatte gedacht vielleicht sind SRAM Ersatzteile schwieriger zu bekommen als Shimano in der EU, was bei einem Fahrrad das beansprucht wird ja eher blöd sein könnte. Aber auch nur weil Leute hier schreiben "bei sram bestellen dann 7 Leute weniger" usw..
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Wenn du dir bzgl. der Größe unsicher bist, Propain hat eine Probefahrt-Börse:
(Die allerdings gerade auf Eis liegt, wie ich sehe)
Ein Mountainbike auszuprobieren scheint generell gerade nicht besonders einfach.
SRAM-Ersatzteile gibt's so gut wie überall, aber auch die werden nicht von Lieferschwierigkeiten verschont (bleiben).
Gut zu wissen, das mit den Lieferschwierigkeiten war anzunehmen.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.380
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Im Bikemarkt gibt es derzeit auch gute Sachen, z.B. das hier
Dann stimmt die obige Angabe von 81,5 cm. Langsam verunsicherst du mich ernsthaft. Ich nehm das Buch zwischen die Beine, stell mich an die Wand und mess bis zum Boden. Korrekt?

Wie meinst du? Ich hatte gedacht vielleicht sind SRAM Ersatzteile schwieriger zu bekommen als Shimano in der EU, was bei einem Fahrrad das beansprucht wird ja eher blöd sein könnte. Aber auch nur weil Leute hier schreiben "bei sram bestellen dann 7 Leute weniger" usw..
Das Buch ins Gemächt drücken, durchaus mit etwas Druck, so wie bei einem Sattel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.361
Ort
Allgäu
Dann stimmt die obige Angabe von 81,5 cm. Langsam verunsicherst du mich ernsthaft. Ich nehm das Buch zwischen die Beine, stell mich an die Wand und mess bis zum Boden. Korrekt?
Korrekt. Dann hast vermutlich eher kürzere Beine.

Wie meinst du? Ich hatte gedacht vielleicht sind SRAM Ersatzteile schwieriger zu bekommen als Shimano in der EU, was bei einem Fahrrad das beansprucht wird ja eher blöd sein könnte. Aber auch nur weil Leute hier schreiben "bei sram bestellen dann 7 Leute weniger" usw..
Wieso sollten die schwieriger zu bekommen sein? Lieferprobleme haben alle gerade egal wer.
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Korrekt. Dann hast vermutlich eher kürzere Beine.
Joa.
Wieso sollten die schwieriger zu bekommen sein? Lieferprobleme haben alle gerade egal wer.
Ich weiß es nicht, deshalb frag ich nach. Es könnte ja sein das ein Hersteller mir ein Rad verkauft für das ich dann nur sehr schwierig Parts bekomme. Ein Typ im Bikeshop meinte auch ich soll auf keinen Fall Canyon kaufen weil die irgendwelche parts verbauen für die nur Canyon Service machen kann. Ich weiß vieles nicht, deshalb frag ich viel.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
953
Das sieht nach einem feinen Gerät aus. Warum rätst du hier eher zum Hugene und nicht zum Tayee? Ich bekomm den Gedanken das ein wenig mehr Federweg besser ist nicht ganz aus dem Kopf raus, vermutlich ein Anfängerfehler der den Weg bergauf nicht miteinbedenkt.
Es kommt auf die Strecken in deiner Umgebung an.
Es bringt gar wenig over oder underbiked zu sein. Da man die Strecken nicht ändern kann sondern nur das Bike.
Also ist die erste Frage was für Trails und Parks in der Nähe sind und wieviel du was fährst.
Solange es nicht regelmäßig nach S3 geht und Sprünge über 2m, würde ich zum Hugene greifen.
Sonst zum Tyee.
Du nimmst immer Alu. Die unteren Versionen sind alle gut fahrbar, aber komm dann lieber nochmal mit der finalen Konfi an.
Aber dasHugene kann schon mehr/gleichviel berg ab als alle deine 4 Vorschläge.
Größe L
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Es kommt auf die Strecken in deiner Umgebung an.
In meiner direkten Umgebung, Wiener Wald. Da gehts gut bergauf und ab, aber eher handzahm, nicht alpin.
Für alles andere muss ich mit dem Zug losstarten und mindestens einen Tagesausflug machen, was aber defintiv geplant ist. Tirol, Steiermark, Salzburg, das Bike soll und wird Berge sehen.

Solange es nicht regelmäßig nach S3 geht und Sprünge über 2m, würde ich zum Hugene greifen.
Sonst zum Tyee.
Vermutlich reicht mein Level dafür noch nicht.
Du nimmst immer Alu. Die unteren Versionen sind alle gut fahrbar, aber komm dann lieber nochmal mit der finalen Konfi an.
Problem - Das Hugene scheint es nur in Carbon zu geben. Und die höheren Konfigurationsstufen beider Bikes sprengen mein Budget um weiten, ich müsste also bei beiden Bikes beim Standard bleiben für den Anfang.
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Das Jeffsey Core 2 sollte bis nächstes Frühjahr bei dir sein und kostet 3000.
Ich weiß das darf ich hier vermutlich nicht laut sagen aber die YT Bikes kann ich kaum anschauen so hässlich find ich sie. Ja, der Look sollte nachrangig sein, aber ich kann keine 3 Tauis ausgeben für ein Trum das ich nicht anschauen will. Trotzdem danke für den Vorschlag! Hab mir die YTs schon angeschaut, aber bin dann sehr schnell davon abgekommen.
Ansonsten tendiere ich bei deinen Aussagen mit Liebelei zum DH auch zum Propain Tyee. Hat das Ding nicht sogar eine Bike Park Freigabe?
Letzteres kann ich nicht bestätigen, finde gerade nichts in die Richtung. Aber ja, es ist eine Liebelei, doch vermutlich eher die Ausnahme als die Regel das ich in einen Park komme.
 
Dabei seit
30. April 2020
Punkte Reaktionen
101
Hab mal in die Bedienungsanleitung geguckt, das Teil hat Kategorie 5 und somit Bike Park Freigabe ;)
Größere Sprünge bei sehr hohen Geschwindigkeiten sowie die intensive Nutzung von ausgewiesenen Bikeparks oder Downhillstrecken sind typisch für diese Kategorie.

War ja auch nur ein Gedanke, weil du schon das XC zum Strecke machen hast. Mit einem MTB alles perfekt abdecken geht sowieso nicht. Wenn es aber so allroundmäßig wie möglich sein soll, dann geht man besser in Richtung Hugene oder vergleichbar.

Bei Fahrrad XXL gibt's noch drei Orbea Occam in L, müsstest du dir nur in eine Filiale in deiner Nähe schippern lassen. Da muss man beim Verkauf bisschen nerven, dann machen die das eigentlich.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Danke für den Input!

Bei Fahrrad XXL gibt's noch drei Orbea Occam in L, müsstest du dir nur in eine Filiale in deiner Nähe schippern lassen. Da muss man beim Verkauf bisschen nerven, dann machen die das eigentlich.

Auch ein interessantes Bike, nur kann ich es mir leider nicht in die Nähe bringen lassen da der Händler keine Filiale bei Wien hat.. Schau ich mir aber auf jeden Fall trotzdem nochmal genauer an.

Ich glaub es kaum, aber der Giant Händler hat ein Trance X 2 rumstehen und ich kann es nächsten Samstag anfahren. Ich hab mir gedacht ich schau mir die Geo vom Trance mal noch ein wenig genauer an, probier es aus und versuch das dann in nen Vergleich zu den Propaine und Occam Bikes zu setzen. Irgendwie herantasten halt..

Ich muss leider gestehen das ich mich in die Propaine Boliden gerade ein bisschen verknallt hab. Aber mal schauen.. Mein Kopf versucht gerade schon Dinge möglich zu machen bei denen ich weder weiß ob ich sie mir leisten kann noch ob sie Sinn machen. Goddammit.
 
Dabei seit
19. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2
Bin das Propain Tyee Probe gefahren einen Samstag lang vor ein paar Wochen.. Es klettert erstaunlich gut für ein Bike mit viel Federweg. Die 15kg+ machen sich aber deutlich bemerkbar in den Beinen bei längeren Touren. Das sollte man bedenken. :) Bergab vermittelt es sehr viel Sicherheit. Bzgl. Sram/Shimano.. Propain hat entschieden nur Sram Schaltungen anzubieten. Das ist an sich kein Problem, gibt eben Biker, die Shimano bevorzugen und diesen Faktor als Malus bei PP ansehen.

Zwei weitere interessante Bikes sind das Nukeproof Reactor und das Nukeproof Mega, wobei ich nicht weiß, wo man die in Austria testen bzw. kaufen kann :)
 

Bocacanosa

cozy & sluggy
Dabei seit
24. Mai 2010
Punkte Reaktionen
312
Du magst schwarze Bikes.

Du bist mit nem Federweg von 130 - 170 mm zufrieden.

Dein Budget liegt bei 3.000 €.


Da hat Cube doch gerade was ganz neues für Dich:



Zitat: Neu für die Saison 2022: Wir haben das Sitzrohr kürzer gestaltet und damit den Standover verringert, außerdem eine zusätzliche XXL-Größe mit noch mehr Reach ergänzt.
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Ok, danke danke danke für all die Vorschläge, aber ich muss mich hier mal einschränken sonst werd ich wahnsinnig auf Grund der ganzen verschiedenen Variablen. Sich in dem Wald aus Kürzeln mal bewusst zu werden was einem da überhaupt verkauft wird ist eine Aufgabe für sich, das auch noch bei 10 verschiedenen Bikes in kürzester Zeit zu machen sprengt ein wenig mein Hirn.

Mein Gedankengang mittlerweile ist folgender :

Propain Tyee in CF - Standard weil

  • Carbon Frame ja voll der angesagte shit ist und vielleicht ein guter Grundbaustein wenn man im nachhinein weiter aufrüsten will
  • anscheinend gut uphill, trotz des federweges
  • hat zusätzlich noch bikepark freigabe
  • bissl leichter
(+ es ist wahnsinnig schön)

  • kein dropper post
  • rockshox federungen scheinbar wartungsintensiver
  • Lieferung god knows when
  • bissl teurer


Oder

Trance X 29 2

  • Scheinbar leicht bessere komponenten als das tyee
  • kann ich testen
  • fetzt up und down scheinbar auch recht


- wenns in den Park geht muss ich vermutlich zuhause bleiben
(- Rahmen und lackierung OK)


Ich bin wie ein Hund dem man 2 Wurstsemmeln hinhält und beide riechen leicht anders, essen könnt ich sie beide.

Korrigiert mich bitte, zeigt mir weitere Punkte auf oder sagt mir das ich mich ned einlümmeln soll und einfach eines nehmen, so neu wie ich in am MTB bin machts eh keinen Unterschied.
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Honorable Mentions :

Zwei weitere interessante Bikes sind das Nukeproof Reactor und das Nukeproof Mega, wobei ich nicht weiß, wo man die in Austria testen bzw. kaufen kann :)
Sprengt mich preislich, schwierig zu bekommen wie es scheint, kann ich auch ned testen. Auch wenn sie aussehen wie sie heißen..

Da hat Cube doch gerade was ganz neues für Dich:
Ich weiß nicht was mich bei Cube so skeptisch macht, aber irgendwie.. Ich seh kaum jemand von ihren Bikes schwärmen und nur weils neu ist.. Es reißt mich nicht vom Hocker, aber was weiß ich schon.
Bei Fahrrad XXL gibt's noch drei Orbea Occam in L, müsstest du dir nur in eine Filiale in deiner Nähe schippern lassen. Da muss man beim Verkauf bisschen nerven, dann machen die das eigentlich.
Das kämpft von den Komponenten ja irgendwie mim Trance. Ein bisschen besser hier, ein wenig schlechter da? Uff...

Hmm..
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.361
Ort
Allgäu
  • rockshox federungen scheinbar wartungsintensiver
Kannst du mit mal das erklären?
Ich hab gerade die 5+6. RS Gabel im Einsatz, die 7. im Zulauf wenn sie mal kommt, wüsste nicht wo der Unterschied zu Fox etc wegen der Wartung sein soll. Meine Lyrik hat nach 50.000 Tiefenmeter einen Lower Leg Service bekommen, OK hätte ich früher machen sollen, und mehr nicht.
Lerne aber gerne dazu.
 
Dabei seit
30. Juli 2021
Punkte Reaktionen
6
Ort
Wien
Kannst du mit mal das erklären?
Ich hab gerade die 5+6. RS Gabel im Einsatz, die 7. im Zulauf wenn sie mal kommt, wüsste nicht wo der Unterschied zu Fox etc wegen der Wartung sein soll. Meine Lyrik hat nach 50.000 Tiefenmeter einen Lower Leg Service bekommen, OK hätte ich früher machen sollen, und mehr nicht.
Lerne aber gerne dazu.
"FOX only has one service interval for its products: after 125 hours of riding or annually, whichever comes first.

RockShox recommends lower leg service on forks after a maximum of 50 hours of riding. It recommends damper and spring service for most modern forks after 200 hours maximum."

Aus FOX vs. RockShox: Mountain bike fork guide - Ich kann auch nur wieder geben was ich mir im Internet so zusammenlesen kann.

Zum Thema:
Nimm das Trance wenn du dran kommst.
Wenn du das Tyee besser findest bzw ein Enduro haben willst, dann kannste du das auch nehmen. Aber nimm hier Alu.

Vielen Dank für diese Empfehlung, notiert.
 
Oben