Noch mehr Flowtrails für 2019: Gahe Line in Sölden eröffnet

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. nuts

    nuts Open Innovation Forum-Team

    Dabei seit
    11/2004
    Die neueste Kreation in der Bike Republic Sölden ist die „Gahe-Line“. Kombiniert mit Harbe Line und Lettn Line ergeben sich 1000 Tiefenmeter auf 11 Kilometern. Wir haben sie schon unter die Stollen genommen und lassen euch wissen, was sie taugt.


    → Den vollständigen Artikel „Noch mehr Flowtrails für 2019: Gahe Line in Sölden eröffnet“ im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. roliK

    roliK You like it, bike it.

    Dabei seit
    04/2010
    Zum Vergessen, das alles. Mich sehen die dort nicht wieder.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 6
    • Gewinner Gewinner x 1
  4. guerilla01

    guerilla01 User des Jahres 2018

    Dabei seit
    06/2003
  5. ernmar

    ernmar

    Dabei seit
    06/2012
    Noch mehr Flowlines braucht das Land....
     
  6. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Wie mans nennt ist doch eigentlich egal :ka:
    Dann nennen wir es einfach Trail und Flowtrail. Zweiteres als Synonym für scheiße.

    G.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2019 um 12:04 Uhr
    • gefällt mir gefällt mir x 13
  7. enforce

    enforce trytosurvive

    Dabei seit
    05/2006
    An der Stelle war mal ne EES Stage! Zum Heulen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  8. xtccc

    xtccc Überzeugungstäter

    Dabei seit
    05/2007
    1 x Sölden und NIE wieder
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Gewinner Gewinner x 1
  9. Lenka K.

    Lenka K. franc-tireuse

    Dabei seit
    09/2004
    Der Herr Giger sollte lieber schauen, dass er die E-Bike-Plage auf den Trails weniger fördert. DAS schadet nämlich uns Mountainbikern weitaus mehr, als irgendwelche Pseudonamensproblematik!:spinner:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 11
    • Gewinner Gewinner x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  10. Lenka K.

    Lenka K. franc-tireuse

    Dabei seit
    09/2004
    Und noch zu den vom Giger erwähnten Naturschützern: kein Wunder, dass die Mountainbiker schlechtes Image bekomenn, wenn Bilder wie das obige die Berichterstattung dominieren! :wut:
     
    • Gewinner Gewinner x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. Kharma

    Kharma

    Dabei seit
    10/2007
    Naja... das ist aber auch sehr oberflächlich gehalten und in meinen Augen Quatsch, denn "Trails" werden eben nicht nur durch Menschen "gemacht". Es gibt ja auch Tierpfade, deren Weg-Führungen man sich bedient oder Wasserrinnsäle, alte Bachverläufe etc. die Trails bilden.
    Und der Rest bezüglich des Begriffes Natur-Trail und seiner Auswirkungen ist erst mal nur eine Vermutung.
     
  12. "Natur-Trail" ist ein natürlich enstandener Trail, man könnte auch Weg oder Pfad sagen... ein solcher ist im Laufe von x Jahren entstanden weil dort Vieh und Mensch gegangen sind. da muss der Herr Giger in seinem Blog gar nicht so gscheid Erbsen zählen, weiß eh jeder was gemeint ist. und bevors jemand behauptet, nein die Schweizer habn die nicht erfunden.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
    • Gewinner Gewinner x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. "Wo heute die Gahe Line in den Berg geschnitten ist, führte früher ein steilerer, technisch teils anspruchsvoller Singletrail ins Tal - sie steht damit symbolisch für den Wandel, den Sölden seit Jahren vorantreibt"

    Sagt ja schon alle aus...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 7
    • Gewinner Gewinner x 4
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  15. "Einmal und nie wieder". Dem kann ich mich nur anschließen. Wir haben einen technisch interessanten Trail befahren und der Rest war einfach nur langweilig. Für Bikeanfänger und Kinder interessant, doch für anspruchsvolle Fahrer ein totaler Flop!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  16. einfach nur traurig wohin sich der Sport gerade entwickelt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  17. Ich war bei der Eröffnung und muss leider auch sagen, dass schwierige Trails im Bikeparkgebiet nicht mehr zu finden sind.
    Aber auch Sölden muss schauen, dass es die Massen dazu bewegt im Sommer in die Berge zu fahren.
    So kann zumindest jeder mal ausprobieren wie spaßig man den Berg runterkommen kann, ohne sein Leben zu reskieren und führ Neulinge sicher an die Sache ran - gibt schlechteres.

    Ich kann den Wandel nachvollziehen, wenn er auch für mich persönlich nichts ist.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  18. War dort zur Schnitzeljagd. Das mir der Trail auf der gegenüberliegenden Talseite am besten gefallen hat ("Naturtrail") sagt, denke ich, schon alles. Wenn´s in Sölden weniger dieser Trails werden, werden die mich auch nicht mehr sehen. Weil für einen Trail sind 4h Anfahrt zu Schade!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. Das ist jetzt für die Gravelbikes...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 11
    • Gewinner Gewinner x 3
  20. roliK

    roliK You like it, bike it.

    Dabei seit
    04/2010
    ... in Sölden. Woanders ist man zum Glück gescheiter und geht mehr auf die Wünsche der Sportler ein, und nicht auf die der Tourismusverantwortlichen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  21. Wenn man sich durch die Bilder klickt und die Zerstörung der Berge anschaut dann schämt man sich fast diesen Sport auszuüben...Man hat früher Bikes gebaut um damit in der Natur fahren zu können...heute baut man "Natur" um damit man dort mit (teils motorisierten) technisch hoch gezüchteten Bikes fahren kann....Es lebe der Kommerz!!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 38
    • Gewinner Gewinner x 10
  22. Ich habe den Artikel bewusst nicht gelesen, das ist doch von dem selben Herrn, der Hinterradversetzen peinlich und unnötig findet weil ers nicht kann und lieber durch die Kurven schiebt, anderen die Helmwahl vorschreiben will und Frauen den Wunsch, auch mal nur mit Frauen zu fahren abspricht.
    Da glaube ich schlicht nicht mehr, dass er auch was sinnvolles von sich gibt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
    • Gewinner Gewinner x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 3
  23. Da gebe ich dir uneingeschränkt recht!
    Und die Trails sehen auch noch sowas von langweilig aus, wie eine Autobahn, unglaublich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2019 um 14:31 Uhr
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. below

    below

    Dabei seit
    08/2008
    Sölden geht halt den Weg ganzjährig interessant für Familien mit Kindern zu bleiben, andere Gebiete orientieren sich an sportlichen Fahrern. Ist doch kein Problem, es wird ja niemand gezwungen nach Sölden zu fahren und Alternativen sollte es doch noch genug geben.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  25. ExcelBiker

    ExcelBiker veni, vidi, bici

    Dabei seit
    08/2012
    Es ist unglaublich, wie die Entwicklungen von Skifahren und Biken sich gleichen. Bei beiden erst die "Pioniere", die so etwas überhaupt entwickelt haben, selbst hoch und im Gelände bzw. vorhandenen Weg runter. Und dann immer mehr hoch per Lift bzw. Shuttle, die Strecken werden immer einfacher, und die anspruchsvollen Pisten bzw. Strecken sind im "gepflegten" Umfeld nicht mehr zu finden. Hauptsache, es ist massentauglich. Ich fahre sicher nicht in ein solches Gebiet. Bleibt bloß zu hoffen, dass wir genügend anspruchsvolle Strecken außerhalb der Bikeghettos behalten können.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  26. Waynson

    Waynson Shut up and ride

    Dabei seit
    05/2014
    Also ich fand Sölden ja eigentlich ganz nett, wegen den Mix aus Lines und Trails/Singletrails/Naturtrails. Wenn Sie diese jetzt abschaffen haben Sie sogar mich überzeugt nicht mehr hingehen.

    Aber das wird dem Tourismusbüro in Sölden egal sein. WIR sind nicht die Zielgruppe, die Zielgruppe sind Familien die Ihren Sommerurlaub dort verbringen, Bikes ausleihen, auf Hütten essen und gemütlich dort erste Erfahrungen auf dem MTB sammeln können und für die ist das Konzept sehr gut.

    Als Tipp 2 Täler weiter ist der Reschenpass:love:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  27. FloImSchnee

    FloImSchnee Geht scho!

    Dabei seit
    08/2004
    Sehr schade.
    Gerade die Kombination aus Flowtrails und klassischen wurzeligen, steinigen Singletrails war das, was mir an Sölden so getaugt hat.

    Die Teäre Line und Zaahe Line sind großartig, aber nicht alles. Wenn nun nur mehr solches dort zu finden ist, werden meine Söldenbesuche Geschichte sein.

    Reschenpass ist da dann mehr das was ich suche.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1