Nomad 2014 - 2017 Dämpferwahl Coil or Air Shock

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.677
Standort
München
Ich hab nen 222er Coildämpfer eingebaut. Genauen Sag hab ich noch nicht ausgemessen. Druckstufeneinstellung hat er keine.
Hatte aber das Gefühl insgesamt recht hoch im Federweg zu stehen und trotzdem zu viel Federweg auszunutzen.

Konkret habe ich in keinem Erfahrungsbericht zum Thema N3 und Coil was dazu gelesen, das Thema lineare Anlenkung für progressive Luftdämpfer, und umgekehrt, ist ja aber grundsätzlich bekannt.

Tatsächlich könnte es sein, dass der lineare Dämpfer zu schnell im Gummipuffer landet.
Vielleicht hat auch mein hohes Fahrgewicht von rund >93kg damit zu tun und die Druckstufe ist da unterdämpft.

Achso: ist gerade auf 180/180 aufgebockt.



Bin auch noch unsicher, ob die 222mm hinten so gut sind, oder, ob der Sag Sweet Spot dann nicht mehr passt.

Hab mir eingebildet, dass sich die 180er Gabel auch mit 216mm Dämpfer hinten besser gefahren hat als mit dem 222mm.
Gibts dazu noch Meinungen?



keyword: Nomad 3 longshocking
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. März 2010
Punkte für Reaktionen
26
Hallo Zusammen,

Bin die letzten 2 Jahre den Monarch gefahren und war eig zufrieden damit wollt dann heuer auf Coil umsteigen aber es ist jetzt doch ein CC DB Air geworden (Günstig gebraucht bekommen ) ..... bin noch am Setup einstellen aber meiner Meinung nach ist es jetzt schon nach 4-6 Fahrten ein anderes Bike ! Schluckfreudiger als zuvor :) der Climbswitch funktioniert zwar nicht so wie beim Monarch mach aber auch seinen Job !
Fazit: Monarch ist Gut aber das Nomad verträgt meiner Meinung nach schon nen dicken Dämpfer :D und mann hat mehr vom Bike !


Ich hab nur noch das Problem das der Dämpfer "durchgeht" und ich zu viel Federweg brauche... spiel mich gerade mit Volume Spacern da ich die HSC nicht zu weit zudrehen will ! vll. hat ja wer das gleiche Problem

VG Sebastian
 
Dabei seit
9. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Filderstadt
Hallo Zusammen,

Bin die letzten 2 Jahre den Monarch gefahren und war eig zufrieden damit wollt dann heuer auf Coil umsteigen aber es ist jetzt doch ein CC DB Air geworden (Günstig gebraucht bekommen ) ..... bin noch am Setup einstellen aber meiner Meinung nach ist es jetzt schon nach 4-6 Fahrten ein anderes Bike ! Schluckfreudiger als zuvor :) der Climbswitch funktioniert zwar nicht so wie beim Monarch mach aber auch seinen Job !
Fazit: Monarch ist Gut aber das Nomad verträgt meiner Meinung nach schon nen dicken Dämpfer :D und mann hat mehr vom Bike !


Ich hab nur noch das Problem das der Dämpfer "durchgeht" und ich zu viel Federweg brauche... spiel mich gerade mit Volume Spacern da ich die HSC nicht zu weit zudrehen will ! vll. hat ja wer das gleiche Problem

VG Sebastian
Ja meiner Meinung nach, kannst du da jeden Luftdämpfer hernehmen wie du willst. Die Kennlinie des Nomad ist einfach so, daß im mittleren Bereich an Progression fehlt. Ich passe mich einfach den Gegebenheiten etwas an . Bedeutet im Umkehrschluß dass ich auf meinem Hometrail oder in steinigen oder Wurzel Trails sehr wenig HSC fahre. Wiederum im Bikepark( Jumpline )die HSC wiederum stark an die LSC anpasse. Zumal die Endprogression am nomad sehr hoch ist und damit vollkommen in Ordnung geht. Um dem durchrauschen des Dämpfers entgegenzuwirken habe ich natürlich auch alle Spacer in meinem X2 drin.
 
Dabei seit
25. März 2010
Punkte für Reaktionen
26
Ja meiner Meinung nach, kannst du da jeden Luftdämpfer hernehmen wie du willst. Die Kennlinie des Nomad ist einfach so, daß im mittleren Bereich an Progression fehlt. Ich passe mich einfach den Gegebenheiten etwas an . Bedeutet im Umkehrschluß dass ich auf meinem Hometrail oder in steinigen oder Wurzel Trails sehr wenig HSC fahre. Wiederum im Bikepark( Jumpline )die HSC wiederum stark an die LSC anpasse. Zumal die Endprogression am nomad sehr hoch ist und damit vollkommen in Ordnung geht. Um dem durchrauschen des Dämpfers entgegenzuwirken habe ich natürlich auch alle Spacer in meinem X2 drin.
also mit dem Monarch hatte ich nie das Problem das er voll durchgeht.....aber der Cane Creek bietet ja genug Einstellmöglichkeiten ich hoffe ich bekomm das bald mal in den Griff :) hab jetzt mal die Sparer Anzahl verdreifacht ! :D
 
Dabei seit
9. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Filderstadt
also mit dem Monarch hatte ich nie das Problem das er voll durchgeht.....aber der Cane Creek bietet ja genug Einstellmöglichkeiten ich hoffe ich bekomm das bald mal in den Griff :) hab jetzt mal die Sparer Anzahl verdreifacht ! :D
Ich bin damals schon spacer im monarch gefahren weil er den Federweg gut nutzte.
Fahre ca. 185 psi an Druck bei 80 Kg fahrbereit. 3 Spacer max im Float X2 .
 
Oben