NORDEST & JERONIMO CYCLES Thread - Albarda, Sfarrapa - Meinungen, News, Fotos, Aufbauten

Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
492
- ein Sammelthread zu Nordest und Jeronimo Gravelbikes -

Hallo zusammen!

Nachdem es bereits seit einiger Zeit Gravelbikes (neben einer ganzen Reihe von MTB Rahmen) von NORDEST CYCLES gibt, bietet nun JERONIMO CYCLES auch einen Serien-Gravelrahmen an.
Beide Firmen gehören Pedro Jeronimo, der für die Entwicklung, Zeichnung und Organisation der Rahmen zuständig ist. Standort ist Teneriffa bzw Coimbra (Portugal), von wo aus alles koordiniert wird - gefertigt werden die Rahmen (Stahl- und Titan) in Taiwan.
Aufgrund des Angebots beider Firmen hier nun ein Sammelthread zu deren Gravelbikes.

Während die Gravelmodelle von Nordest - Albarda / Super Albarda - bezügl. Rahmengeometrie besonders durch flachen Steuerrohrwinkel, kurze Kettenstreben, tief liegendem Tretlagergehäuse und dem "Knick" im Sitzrohr auffallen, setzt Pedro nun bei dem neuesten Gravelmodell von Jeromino Cycles, dem Sfarrapa, zwar auch auf einen flachen Lenkwinkel (70°) - jedoch ist das Tretlagergehäuse jetzt 15mm höher (75mm BBD), auch wurden die Kettenstreben verlängert (435mm).
Der typische "Knick" im Sitzrohr des Albardas ist nicht mehr notwendig (um auch 700x50er Reifen aufnehmen zu können) und, so wie ich es sehe, wird dadurch (endlich) wohl auch die Kletterfähigkeit gegenüber dem Albarda verbessert (habe damit selbst so meine Erfahrungen gemacht...). Sitzposition bleibt relativ "kompakt", wie auch vom Albarda gewohnt.
Optional gibt es zu dem Rahmen auch das Kit mit einer neuen Carbongabel, die deutlich mehr Platz für 700x50er Reifen bieten soll, als das bislang bei der Albarda Carbongabel der Fall war.
Offizieller Start des neuen Jeronimo Rahmens ist wohl der 1.Oktober diesen Jahres, im Netz finden sich aber bereits erste Angaben.

Details, Fotos und Geometrietabellen auf den jeweiligen websites:

Nordest



Jeronimo



Vielleicht kann dieser Thread zum Austausch von Erfahrungen, Tipps und Aufbauten genutzt werden.
Grüße!
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von bezel

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte Reaktionen
3.051
Ort
Pfalz
Der Sfarrapa Rahmen in dem British Green ist aufjedenfall schick...aber der Preis und das Gewicht sind schon heftig...fast 2600 Gramm in M/L ist schon ein Wort bei dem Rohrsatz.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von bezel

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
29. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
484
Mein Jeronimo ist jetzt seit zwei Jahren im Einsatz. Bisher bin ich voll zufrieden und würde jederzeit wieder so entscheiden. Wenn Pedro nicht selber auf dem Rad sitzt, ist die Kommunikation echt top.
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte Reaktionen
3.051
Ort
Pfalz
Ich finde es einfach schade, das nur kleine Menschen bedient werden…


Deine Definition von ,,klein,, wüsste ich mal gerne...bis 1,90m seh ich da alles bedient. Man muss ja immer auch bedenken das es sich hier um einen kleinen Hersteller handelt der die Rahmen halt in Taiwan fertigen lässt und es sich nunmal nicht lohnt für einen sehr kleinen Anteil der Fahrer Rahmen zu fertigen die man dann nur schwer loswird. Ich bin mir sicher das es da auch für jede Größe eine bestimmte Anzahl an Rahmen bedarf um in Taiwan das lohnenswert zu fertigen. Der Markt an Custom Herstellern ist ja riesig..wenn man halt das ,,Pech,, hat extrem klein oder groß zu sein ist man sicher da besser aufgehoben...
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
492
Der Sfarrapa Rahmen in dem British Green ist aufjedenfall schick...aber der Preis und das Gewicht sind schon heftig...fast 2600 Gramm in M/L ist schon ein Wort bei dem Rohrsatz.
Die Preise scheinen auch bei den Nordest-Rahmen in den letzten Monaten deutlich angehoben worden zu sein.
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
492
Hier mal die aktuellen Geometrietabellen (das Albarda Super lass ich mal raus):

Nordest Albarda

SMMMLL
AHead tube angle70707070
BHead tube140155165180
CTop tube (virtual)538555565576
DSeat tube angle7473.573.573.5
ESeat tube480500520545
FChainstays420420420420
GReach369377384392
HStack588602611626
IBB Drop85858585
JWheelbase1019103210421056
Fork length with 52mm Rake400400400400


Jeronimo Sfarrapa

1632043814846.png


Quellen: nordestcycles.com / jeronimo.staging.truecode.pt


Beim neuen Sfarrapa hat mich schon gewundert, dass wieder eine sehr "kompakte" Geometrie angeboten wird. Pedro ist bislang bei seinen Nordest-Rahmen immer etwas progressiv an die Sache gegangen (zB flacher Steuerrohrwinkeln am Gravel).
Ich hätte mir jetzt bei diesem Rahmen die Kombination von etwas längerem Reach in Kombination mit kürzerem Vorbau gewünscht.
 

ONE78

Stahlfanboy
Dabei seit
20. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
12.279
Ort
Dickes B
Deine Definition von ,,klein,, wüsste ich mal gerne...bis 1,90m seh ich da alles bedient. Man muss ja immer auch bedenken das es sich hier um einen kleinen Hersteller handelt der die Rahmen halt in Taiwan fertigen lässt und es sich nunmal nicht lohnt für einen sehr kleinen Anteil der Fahrer Rahmen zu fertigen die man dann nur schwer loswird. Ich bin mir sicher das es da auch für jede Größe eine bestimmte Anzahl an Rahmen bedarf um in Taiwan das lohnenswert zu fertigen. Der Markt an Custom Herstellern ist ja riesig..wenn man halt das ,,Pech,, hat extrem klein oder groß zu sein ist man sicher da besser aufgehoben...
Naja das man jetzt mit über 1,9m schon als extrem groß zählt, finde ich schon lustig

bei meinen 193 hab ich das Glück, das sich viel auf meine Stelzen verteilt und ich trotzdem mit dem L Rahmen klar komme. Zusätzlich gefällt mir das lange steuerrohr um eine sehr bequeme Sitzposition zu erreichen.
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
216
Ort
Marburg
Im Vergleich zum Jeronimo hat das Albarda ein paar (imho) interessante Alleinstellungsmerkmale, das sehr tiefe Tretlager, die kurzen Kettenstreben, der flache Lenkwinkel. Bei Jeronimo ist davon eigentlich nur der 70° flache Lenkwinkel übrig geblieben. Also bestimmt kein schlechter (und ein schöner) Rahmen, aber halt einer von vielen auf dem Markt.

Die Stahlvariante finde ich für einen 853 Rahmen echt schwer, da kommen andere fast nen halbes Kilo leichter :oops: was haben die da gemacht???
 

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
1.382
Ort
Hamburg
Die Stahlvariante finde ich für einen 853 Rahmen echt schwer, da kommen andere fast nen halbes Kilo leichter :oops: was haben die da gemacht???
Der Rohrsatz ist eben nicht so mit dem spitzen Bleistift gerechnet. Leichte Rohrsätze sind so dünwandig wie eine Klein oder Cannondale "Coladose" (aber Stahl ist härter als Aluminium). Leichte Rahmen sind nur unter schwacher Belastung von Vorteil.
 
Dabei seit
20. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
118
Ort
Badener
Ein 29-er Jeronimo (Rahmen), direkt von der Insel, wie auf'm Bild 10,7kg und hab's dann mal verkauft, da ich mit den 29-er nicht kann ...

weil Galerie
 

Anhänge

  • P1000091.JPG
    P1000091.JPG
    308,6 KB · Aufrufe: 110
  • P1000108.JPG
    P1000108.JPG
    318,3 KB · Aufrufe: 121

MichiP

Sportsfreund
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
5.047
Ort
Region Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
Ab heute offizeill online......

 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
492
Schön mit der internen (jetzt serienmäßigen) Kabelführung - allerdings nur bei der Bremsleitung intern bis zur Kettenstrebe.
Weiß jemand, ob hier der Zug auch um das Innnenlager/-hülse in einem Zugführungsröhrchen geführt wird?
 

MichiP

Sportsfreund
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
5.047
Ort
Region Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
Schön mit der internen (jetzt serienmäßigen) Kabelführung - allerdings nur bei der Bremsleitung intern bis zur Kettenstrebe.
Weiß jemand, ob hier der Zug auch um das Innnenlager/-hülse in einem Zugführungsröhrchen geführt wird?
Sind doch beide Seiten intern in der Kettenstrebe oder was meinst Du?
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
492
intern bis hinten nur auf der Bremszugseite (beim Schaltzug kommt dieser unten am Unterrohr ja wieder raus; geht hier dann ja auch rein bautechnisch nicht durch die antriebsseitige Kettenstrebe).
Aber wie wird die Bremszughülle um das Innenlager, respektive "Innenlagerverbindungshülse", geführt (ohne auch zu klappern)?
 

MichiP

Sportsfreund
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
5.047
Ort
Region Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
intern bis hinten nur auf der Bremszugseite (beim Schaltzug kommt dieser unten am Unterrohr ja wieder raus; geht hier dann ja auch rein bautechnisch nicht durch die antriebsseitige Kettenstrebe).
Aber wie wird die Bremszughülle um das Innenlager, respektive "Innenlagerverbindungshülse", geführt (ohne auch zu klappern)?

Auch die Bremsleitung verlässt doch den Rahmen am Unterrohr und geht dann erst nach dem Tretlager wieder in die Strebe 🤔
 

MichiP

Sportsfreund
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
5.047
Ort
Region Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
🤷‍♂️

Die Frage ist ob da überhaupt Platz wäre für eine Leitung. BSA ist ja jetzt nicht so üppig vom Platzangebot und der Aufwand wäre wenn es ginge sicherlich noch mal ein anderer und würde sich nochmal auf den Preis niederschlagen. Letztendlich ist es wie es ist......👯‍♀️
 
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte Reaktionen
39
Das ist ja schon eine komische Konstruktion - erst interne Führung im Unterrohr, dann wieder über das Tretlagergehäuse raus, um dann für nur vielleicht 20cm in den Kettenstreben zu verschwinden!
Entweder komplett intern (müsste eigentlich ja selbst bei BSA gehen), oder gar nicht.
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
480
Ort
Donut Hole Brandenburgs
Diese Zugverlegung ist beim Produzenten Waltly Standard. Mein Rahmen hat sie auch. Kann nichts Negatives berichten. Die Optik mag (von unten!) schräg aussehen. Aber die Verlegung der Leitung und des Zuges war traumhaft einfach im Vergleich zu vollintegrierten Zügen.
 
Oben Unten