Notebookempfehlung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Silberfuechsin

Meisterin weil schlauer
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Monnem - wo sonschd?
Welches neue Notebook würdet Ihr Euch derzeit persönlich als beruflicher* und gleichzeitig privater Nutzer** kaufen und warum?

Habe mich mit mit diesem Thema schon lange nicht mehr beschäftigt (und brauche daher ein Neues ;) ). Vor allem freue ich mich auf Eure technischen Kommentare. Eine Preis-Leistungsabwägung gfs. mit der Nennung von ein paar Bezugsquellen wäre klasse.

Könntet ihr noch darüberhinaus zu den weiteren Möglichkeiten, die ich in Betracht ziehe, etwas sagen:
-Gibt es Notebooks, denen ein Zeltlager/ein Platzregen/ein Taschensturz/ein Strandbesuch/ein umgekipptes Getränk nichts aus macht?
-Gibt es tolle, Notebook-Handtaschenmodelle mit vernünftigen Bildschirm, von denen ihr schon immer viel haltet?
-Gibt es gute, vertrauenswürdige Gebrauchtbörsen?

Danke für Euren Rat.
Die Silberfuechsin.
_________________
*(Text, Statistik, CAD und Tabellen)
**(WLAN, Fotos, Film, Musik, aber bitte keine Spiele!)
 
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1
thinkpad... t/x-reihe. das kannst auch ma fallen lassen oder was drüber kippen.

gebrauchthändler gibts etliche gute... ich hab bei lapstore schon 7 oder 8 geräte gekauft.
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.735
thinkpad... t/x-reihe. das kannst auch ma fallen lassen oder was drüber kippen.

gebrauchthändler gibts etliche gute... ich hab bei lapstore schon 7 oder 8 geräte gekauft.
Was der sagt :daumen:
Mit gebrauchten Thinkpads (refurbished - sprich aufpoliert) kann man nix falsch machen. Sind fast unkaputtbar, leistungsfähig (je nach Modell) und haben nette features.
Kompakt und leicht ist die X-Serie. Kommt allerdings ohne CD/DVD-Laufwerk. Immer noch beste Aktion: Thinkpad der X-Reihe am oberen Rand des Monitors anpacken und kräftig schütteln. Das traut sich kein Besitzer eines anderen Notebooks. Dem X machts kein bißchen was aus.
Die X60/X61 kriegt man schon für unter 400 mit allem Pipapo (ordentlich RAM, UMTS, Blauzahn, WLAN n-Standard, SSD-Platte, Dockingstation mit Laufwerkschacht für ROM-Laufwerke/Festplatte/Zusatzakku).
T-Reihe ist der große Bruder, allerdings auch schwerer, dafür mit CD/DVD/BR.
 

Silberfuechsin

Meisterin weil schlauer
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Monnem - wo sonschd?
Das hört sich nach was an.
...jedoch bin ich wohl irgendwie zu doof zum Googeln von sowas als Neuware, finde allerdings massenweise Gebrauchtware dieser Serie.

Ist die Αusgabe nicht mehr im Handel bzw. was kosten die denn neu? Ich treffe bei der Suche nach IBM jedenfalls dauernd auf die Firma Lenovo, und in diesem Zusammenhang auch auf einen "Idea pad" aber nicht mehr ausschliesslichen einen "Think pad". Und wer von den Gebrauchtwarenhändlern gibt denn 2 (oder mehr) Jahre Garantie?

Klärt mich DAUin bitte auf.´Merci!
 
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1
ja du wolltest wissen was die neu kosten :D

thinkpads sind nich einfach nur notebooks...
 
Dabei seit
8. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
672
Standort
Nahe
So schauts aus!

Wenn man ein Notebook wirklich dazu verwenden will, wozu es erdacht wurde, sprich professionelle mobile Nutzung, dann kommt man an einem ThinkPad nicht vorbei.

Die etwas höheren Anschaffungskosten eines ThinPads relativieren sich allein schon durch die deutlich längere Lebensdauer, bessere Verarbeitung, Stabilität, geringere Ausfallrate, Service, höheren Wiederverkaufswert, etc.

Thinkpad T60p abused since 2007 -> still going strong :daumen:
 
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1
so isses... für ein thinkpad bekommt man auch nach 5 jahren noch ersatzteile zu humanen preisen, für ein acer nich mal nach 1 monat (beispiel 400 eur acer nb, display defekt -> 400 eur reparatur :D)
 
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
59
so isses... für ein thinkpad bekommt man auch nach 5 jahren noch ersatzteile zu humanen preisen, für ein acer nich mal nach 1 monat (beispiel 400 eur acer nb, display defekt -> 400 eur reparatur :D)
Immer wieder lustig diese Beispiele...

Wenn Du wirklich 400 Euro für eine Displayreparatur bei einem 1 Monat alten Acer Book zahlen musstest (was ich gar nicht glaube!), dann aber sicher nur, weil Du das Display mechanisch beschädigt hast.


Was meinst Du denn was bei Lenovo ein Display Austausch bei einem Book der T oder X Serie kostet. Aber ganz sicher nicht weniger als bei Acer.

Sicher sind die Lenovo Books der T, R und X Serie sehr gut und nicht mit 99% der Acer Books zu vergleichen. Aber sie kosten auch dementsprechend.

Ich würde mir zum Beispiel niemals ein gebrauchtes Book kaufen.


Noch zwei Infos für Leute die nicht ganz so viel Ahnung haben:

Lapstore ist KEIN offizieller Lenovo Händler. Die Lenovo Books die dort als Neugeräte verkauft werden, wurden alle von Lapstore aus Großeinkäufen anderer Firmen aufgekauft.

Acer Ersatzteile sind teilweise besser offiziell im Handel zu bekommen als Lenovo Ersatzteile.


Noch allgemein etwas zu Lenovo:

Es gibt kein einziges Lenovo Book dem ein Zeltlager/ein Platzregen/ein Taschensturz/ein Strandbesuch/ein umgekipptes Getränk nichts aus macht!!!

Dafür muss man dann so etwas http://www.panasonic.com/business/toughbook/toughbook-products.asp kaufen. Geht dann so bei 2.000 Euro los.


Mein Fazit: Es geht nichts über ein gutes Book der Lenovo X oder T Serie. Gar keine Frage. Nur es möchte auch nicht jeder direkt 1500 bis 2500 Euro Euro für ein Notebook ausgeben. Die Frage ist auch, ob das privat immer nötig ist.


Das hier http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+thinkpad+x201i+nus1zge+33231zg ist ein sehr gutes Book für den Preis, falls einem ein 12 Zoll Book reicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1
Ich würde mir zum Beispiel niemals ein gebrauchtes Book kaufen.
ich kaufe NUR gebraucht (beim händler), hatte bisher IMMER glück...

Acer Ersatzteile sind teilweise besser offiziell im Handel zu bekommen als Lenovo Ersatzteile.
das iss quark... ich repariere beruflich notebooks und kenne die situation genau. nirgendwo ist die ersatzteilversorgung besser als bei thinkpads. zeig mir mal ein ähnliches altes acer / toshiba whatever wo man noch derart viele ersatzteile erhält wie z.b. beim t30, oder sogar 770z. auch gibt es keinen vergleichbaren händler der derart gute manuals und sogar videos zum austausch jedes einzelnen teils zur verfügung stellt. such sowas mal bei apple :D da musst du fürn hdd-tausch die ganze kiste zerlegen, genauso beim sony vaio... beim thinkpad muss lediglich eine schraube entfernt werden...


Es gibt kein einziges Lenovo Book dem ein Zeltlager/ein Platzregen/ein Taschensturz/ein Strandbesuch/ein umgekipptes Getränk nichts aus macht!!!
gibt es ein anderes (nicht spezialisiertes wie z.b. toughbook) welches das kann?!!einself!! es gibt hingegen kein "normales" notebook welches ausgestattet ist wie ein thinkpad, eben z.b. die drainagekanäle in der tastatur, beschleunigungssensor, sicherheitskäfig usw... die kombi machs.

Dafür muss man dann so etwas http://www.panasonic.com/business/toughbook/toughbook-products.asp kaufen. Geht dann so bei 2.000 Euro los.
wer kauft denn privat solche klumpen :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. August 2005
Punkte für Reaktionen
159
Standort
LB
... Ich treffe bei der Suche nach IBM jedenfalls dauernd auf die Firma Lenovo, und in diesem Zusammenhang auch auf einen "Idea pad" aber nicht mehr ausschliesslichen einen "Think pad". ...
Die IBM Notebooks wurden von der chinesischen Firma Lenovo aufgekauft. Die Notebooks, die hier genannt wurden sind soweit ich weis noch zu IBM Zeiten entwickelt worden. Die neueren sind auch nicht schlecht, aber den Ruf von damals haben sie nicht mehr.

ich kaufe NUR gebraucht (beim händler), hatte bisher IMMER glück...


das iss quark... ich repariere beruflich notebooks und kenne die situation genau. nirgendwo ist die ersatzteilversorgung besser als bei thinkpads. zeig mir mal ein ähnliches altes acer / toshiba whatever wo man noch derart viele ersatzteile erhält wie z.b. beim t30, oder sogar 770z. auch gibt es keinen vergleichbaren händler der derart gute manuals und sogar videos zum austausch jedes einzelnen teils zur verfügung stellt. such sowas mal bei apple :D da musst du fürn hdd-tausch die ganze kiste zerlegen, genauso beim sony vaio... beim thinkpad muss lediglich eine schraube entfernt werden...

Wie ist denn die Ersatzteilversorgung bei neueren Notebooks?
gibt es ein anderes (nicht spezialisiertes wie z.b. toughbook) welches das kann?!!einself!! es gibt hingegen kein "normales" notebook welches ausgestattet ist wie ein thinkpad, eben z.b. die drainagekanäle in der tastatur, beschleunigungssensor, sicherheitskäfig usw... die kombi machs.

HP Elitebooks haben diese Ausstattung und werden im Businessbereich in den rauheren Umgebungen (Produktionshallen) häufiger eingesetzt als Thinkpds.

wer kauft denn privat solche klumpen :rolleyes:
Wer die Privat kauft weis ich nicht, aber es gibt soweit ich weis nichts vergleichbares. Ich hatte man eins der 74er Reihe zur Verfügung. Ein so stabiles Metall-Gehäuse habe ich noch nicht wiedergefunden. Durch den eingebauten Tragegriff kann man sich ne Notebooktasche eingendlich sparen ... eher als Diebstahlschutz, weil das Notebook damals erst ab ca. 4500 € erhältlich war.
 
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1
Wer die Privat kauft weis ich nicht, aber es gibt soweit ich weis nichts vergleichbares. Ich hatte man eins der 74er Reihe zur Verfügung. Ein so stabiles Metall-Gehäuse habe ich noch nicht wiedergefunden. Durch den eingebauten Tragegriff kann man sich ne Notebooktasche eingendlich sparen ... eher als Diebstahlschutz, weil das Notebook damals erst ab ca. 4500 € erhältlich war.
trotzdem bleibts ein klumpen und kein massentaugliches notebook ;)

Wie ist denn die Ersatzteilversorgung bei neueren Notebooks?
meinst du bei thinkpads? bestens! man kann sich sowohl direkt bei lenovo versorgen, als auch sehr günstig bei ebay usw. neuteile erwerben und diese mithilfe der ausführlichen anleitungen von lenovo selbst einbauen.
 

eifelhexe

Bruchpilot
Dabei seit
28. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
grüne Hölle
Kann nur bestätigen was andere hier schreiben.Mein lenovo 3000 N 100 hab ich mit Restgarantie bei ebay gekauft und bin sehr zufrieden.Der Preis war ok. Über die Ausstattung kann nich nicht meckern,denn sie erfüllt den Zweck.

Will man natürlich ein Gerät was Wasser ab kann,na ja dann muß man wirklich tief in die Tasche greifen.
 
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
59
ich kaufe NUR gebraucht (beim händler), hatte bisher IMMER glück...
Du schreibst die Antwort ja schon selber: Es ist Glückssache. Der Schwachpunkt ist immer der Akku. Der ist bei gebrauchten Books von Lenovo immer sehr schlecht.

das iss quark... ich repariere beruflich notebooks und kenne die situation genau. nirgendwo ist die ersatzteilversorgung besser als bei thinkpads. zeig mir mal ein ähnliches altes acer / toshiba whatever wo man noch derart viele ersatzteile erhält wie z.b. beim t30, oder sogar 770z. auch gibt es keinen vergleichbaren händler der derart gute manuals und sogar videos zum austausch jedes einzelnen teils zur verfügung stellt. such sowas mal bei apple :D da musst du fürn hdd-tausch die ganze kiste zerlegen, genauso beim sony vaio... beim thinkpad muss lediglich eine schraube entfernt werden...
Zeig mir doch mal eine Quelle wo man offiziell bei Lenovo Ersatzteile kaufen kann, wenn man NICHT Lenovo Händler ist.


gibt es ein anderes (nicht spezialisiertes wie z.b. toughbook) welches das kann?!!einself!! es gibt hingegen kein "normales" notebook welches ausgestattet ist wie ein thinkpad, eben z.b. die drainagekanäle in der tastatur, beschleunigungssensor, sicherheitskäfig usw... die kombi machs.
Warum möchtest Du jetzt ein anderes Book in der Klasse eines Toughbook haben? Es gibt nichts vergleichbares zu einem Toughbook.

wer kauft denn privat solche klumpen :rolleyes:
Es kauft die Person ein Toughbook, die ein Toughbook benötigt. Ganz einfach.

trotzdem bleibts ein klumpen und kein massentaugliches notebook ;)
Wird in diesem Thread ein massentaugliches Notebook gesucht?


Wenn man wirklich diese Anforderungen an ein Notebook hat...

Welches neue Notebook würdet Ihr Euch derzeit persönlich als beruflicher* und gleichzeitig privater Nutzer** kaufen und warum?

-Gibt es Notebooks, denen ein Zeltlager/ein Platzregen/ein Taschensturz/ein Strandbesuch/ein umgekipptes Getränk nichts aus macht?
...dann kommt man um ein Toughbook nicht herum. Das ist einfach so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
1
Der ist bei gebrauchten Books von Lenovo immer sehr schlecht.
wenn die laufzeit unter 40 min iss bekomm ich bei lapstore nen neuen... akkus bei gebrauchtnotebooks halten nie lange, das hat nix mit lenovo zu tun

Zeig mir doch mal eine Quelle wo man offiziell bei Lenovo Ersatzteile kaufen kann, wenn man NICHT Lenovo Händler ist.
wat :confused: offiziell? mit rotem teppich oder was willst du jetz :confused: gibt überall teile


Warum möchtest Du jetzt ein anderes Book in der Klasse eines Toughbook haben?
möchte ich das :confused:

Es kauft die Person ein Toughbook, die ein Toughbook benötigt. Ganz einfach.
jo! denn vergleichs sie nich mit "normalen" notebooks
 
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
59
http://www.lenovospareparts.com/

showing results for lenovo spare parts.



Ich bin zwar nicht im Markt für ein Notebook, aber die Lenovo YT Torture clips überzeugen - mich, irgendwie. :confused:
Vielen Dank für den Link.

Nur finde ich dort bis jetzt nur Ersatzteile für die Lenovo Consumer Serien und nicht für die Thinkpads.

Dazu haben die Books für den deutschen Markt oft andere Teile und andere Bezeichnungen.

Weiter kommt ja noch Zoll, Steuern und der Zeitverzug aus den USA dazu.


Dennoch bleibt Lenovo das Beste, was es auf dem Markt gibt. Nur eben nicht für jeden Zweck und jeden Geldbeutel. Ganz einfach.
 
Dabei seit
31. August 2003
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Zürich, Schweiz
Vielen Dank für den Link.

Nur finde ich dort bis jetzt nur Ersatzteile für die Lenovo Consumer Serien und nicht für die Thinkpads.
Ok.

Dann halt: www.sparepartswarehouse.com

Thinkpad zur query hinzugefügt;).


Dazu haben die Books für den deutschen Markt oft andere Teile und andere Bezeichnungen.

Kenn ich von Sony. Die benennen aber nur das Modell um, um den Grauimport zu verkomplizieren, die Teile im inneren heissen aber gleich.
Hier würden sie sich ja selber vögeln...


Weiter kommt ja noch Zoll, Steuern und der Zeitverzug aus den USA dazu.
Gut da musst du durch.
Bei Deutschen Gewährleistungsgesetzen würde ich die Kunden auch nicht schrauben lassen...

Ich hab damals ein Razr V3 komplett revidiert, neue Displayabdeckung, neues Keyboard und anderes Kleinzeug.
Teile kamen aus China, 5 später war das Zeuch da. Kostet $20, inkl. Versand.
http://cnn.cn

Dennoch bleibt Lenovo das Beste, was es auf dem Markt gibt. Nur eben nicht für jeden Zweck und jeden Geldbeutel. Ganz einfach.
Nun - ja.
 
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
59
Wo gibts das nagelneu für 450€ ? :confused:
Ich habe mich sogar vertan. Es hat nur 400 Euro gekostet. Im Media Markt. Ein Ausverkauf vor einem Media Markt Umbau.

Wenn Du so fragst, dann wirst Du mir sicher Recht geben, dass das ein absolut super Preis/Leistungsverhältnis ist.
 
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
59
scheinbar geht dir irgendwas aus...sag doch einfach was du nicht verstehst, und wir finden eine für dich verständliche erklärung.
An welcher Stelle habe ich dir denn eine Frage gestellt, so das Du davon ausgehst, dass ich etwas nicht verstehe? Begründe doch bitte mal deine Aussage.


junge ich reparier täglich notebooks
Ich bin nicht dein "Junge".

du laberst so eine gülle...
Bleib doch einfach sachlich und freundlich und werde nicht so primitiv wie Du dich hier zeigst.

Auf sachliche reale Antworten und Postings antworte ich gerne. Aber nicht auf deine minderwertigen Beleidigungen. Damit zeigst Du uns nur wie einfach Du strukturiert bist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
59
Ok.

Dann halt: www.sparepartswarehouse.com

Thinkpad zur query hinzugefügt;).
Danke für den Link und für die Info. ;)

Wir müssen hier auch nicht unendlich über Lenovo Ersatzteile diskutieren. Wie ich schon mehrmals geschrieben habe, sind Lenovo Books erste Wahl.

Meine Aussage zu den Lenovo Ersatzteilen bezog sich auch nur auf dieses Posting...

so isses... für ein thinkpad bekommt man auch nach 5 jahren noch ersatzteile zu humanen preisen, für ein acer nich mal nach 1 monat
...in dem uns ein 0815 User erzählen wollte, es würde für Acer Books keine Ersatzteile geben. Dabei gibt es auf der Acer Seite direkt die Kontakt Daten wo man in Deutschland als Endkunde offiziell Acer Ersatzteile kaufen kann. http://www.acer.de/ac/de/DE/content/contacts

Ersatzteilbestellung für Endkunden:
MK-Computer Electronic
Heilbronner Straße 11
73037 Göppingen

Telefon: 07161 60 66 160
Fax:07161 60 66 170
E-Mail:[email protected]


Für Lenovo Thinkpad Produkte finde ich so etwas in Deutschland gar nicht.


Es ging mir also nur darum die Aussage von 0815 als 0815 Aussage richtig zu stellen. Wie fast alle seiner Aussagen.

Ansonsten habe ich mein Fazit ja schon mehrmals geschrieben.

Mein Fazit: Es geht nichts über ein gutes Book der Lenovo X oder T Serie. Gar keine Frage. Nur es möchte auch nicht jeder direkt 1500 bis 2500 Euro Euro für ein Notebook ausgeben. Die Frage ist auch, ob das privat immer nötig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

eL

AufbauWestPreußenHilft
Dabei seit
17. März 2002
Punkte für Reaktionen
12
Standort
PreußischUganda
vieleicht TomTech ? oder doch servion?

handeln beide lenovo ersatzteile an endkunden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben