Odenwald Bike Marathon verschoben

Dabei seit
29. Juni 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frankfurt / Schwanheim
Habe gerade die Homepage des Odenwald Bike Marathons besucht da ich mich anmelden wollte, da haben sie geschrieben:

http://www.bikemarathon.com

"
Liebe Interessenten am OMBM,

der 4. Int. Odenwald Mountain-Bike-Marathon (OMBM) kann aus organisatorischen Gründen erst am Sonntag, den 20. Oktober 2002 stattfinden. Online-Anmeldungen für den "Herbstmarathon" können ab der Kalenderwoche (KW 30) vorgenommen werden. Vielen Dank für das Verständnis für die Terminänderung!
"

Sollte am ersten September Wochenende stattfinden, dachte das interessiert hier irgendjemanden.

Gruss Westi
 

Giebi

on the highway to hell
Dabei seit
1. August 2002
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwobaländle
Was war denn da letztes Jahr los?? Würde mich interessieren, ich überlege mir da dieses Jahr zu starten.

Greetz


Giebi
 
Dabei seit
29. Juni 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frankfurt / Schwanheim
Hm, also ich fand die Zeitmessung ein wenig Chaotisch, bei einem aus unserem Team haben sie die 2. Runde nicht gestoppt und er ist als 20er durch.. Dann hatten Sie zuwenig Urkunden, aber ansonsten war es ok....
Die Strecke ist halt ne Blockerstrecke ohne grosse techn. Herausforderungen aber machst schon Laune

Gruss
Westi
 
Dabei seit
11. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1
Ort
Oberursel/Taunus
Ich bin auch bereits zwei mal dort gefahren. Nach dem ganzen Tumult im Vorjahr hab ich mir fest vorgenommen, da nicht mehr hin zu fahren - und daran halt ich mich auch.
Die Streckenführung ist O.K. Es gibt viele Passagen mit geringer Steigung, vor allem ein ständiges auf und ab. Bei Regen ist der sandige Boden schnell durchgeweicht.
Nur die Orga kriegt's halt einfach nicht gebacken. Wie ich mitbekommen hab, gibt's da kaum Unterstützung von den Einheimischen. Im Gegenteil: Regelmässig wird vor dem Start die Strecke sabotiert. Es gibt viele Kleinigkeiten die da nerven: Man steht ewig im Startblock weil der Start nie pünktlich erfolgt.
Probleme gab's auch immer mit den Zeitmesstranspondern. Daraufhin hat man entschieden, die Zeitmessung selbst in die Hand zu nehmen. Und das ging gründlich in die Hose. Die Langstrecke musste ja zwei Runden fahren, nur hat keiner daran gedacht zu überprüfen, wer auch wirklich in die zweite Runde gegangen ist. Es gab etliche Langstrecker, die, in der Hitze, schon nach der Kurzstrecke keinen Bock mehr hatten und einfach so ins Ziel sind. Die wurden dann mit Top-Platzierungen gewertet. Dann ist denen noch der Strom ausgefallen und die Ergebnisse wurden notdürftig "mit der Hand gestrickt".
Also: Bevor ihr euch den Sonntag versaut fahrt lieber wo anders.

Forest
 
Oben