Öhlins DH Race Fork: Erste Downhill-Federgabel der Schweden vorgestellt

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.486
Mit der Öhlins DH Race Fork präsentieren die Schweden die erste Downhill-Federgabel der Firma, die neben der Variante in 27,5" auch eine Option für 29"-Laufräder und interessante Einstellmöglichkeiten bietet. Zudem wird es Nachrüstsets für andere Federgabeln geben. Hier alle Infos.


→ Den vollständigen Artikel „Öhlins DH Race Fork: Erste Downhill-Federgabel der Schweden vorgestellt“ im Newsbereich lesen


 

xMARTINx

SuperBruniSuperfan
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.783
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Richtig feines Teil! Rein optisch muss man ja zugeben das kein Rad beim Weltcup so ruhig auf der Strecke liegt wie das von Bruni.
Wozu die Offsett kronen? Für mehr Radstand ? Ich wüsste gar nicht wonach ich das entscheiden sollte
 
Dabei seit
11. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
70
Standort
brixen
Schickes ding! :love:

Richtig feines Teil! Rein optisch muss man ja zugeben das kein Rad beim Weltcup so ruhig auf der Strecke liegt wie das von Bruni.
Wozu die Offsett kronen? Für mehr Radstand ? Ich wüsste gar nicht wonach ich das entscheiden sollte
da geht es m.m.n. eher um den nachlauf
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.949
Standort
New Sorg
Hmmh....so sieht also eine Gabel aus wenn einem nichts mehr zum Aussehen einfällt.

Heißt schwimmend gelagerte Achse das man das Casting zusammendrücken muß bevor man klemmt?

G.:)
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
651
An dem "wird schwimmend gelagert und doppelt geklemmt" bin ich auch hängen geblieben. Ist wohl so gemeint das die Achse keinen Anschlag hat, also im nicht geklemmten Zustand frei nach rechts und links bewegt werden kann. Und das man die Achse auf beiden Seiten der Gabel klemmt, sollte bei einer DH Gabel eigentlich nichts besonderes sein. Da war halt wieder die Marketingabteilung bemüht eine griffige Pressemeldung zu verfassen.
 

xMARTINx

SuperBruniSuperfan
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.783
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Genau wie zb Fox Kunden glauben nur weil ne 40 doppelt so teuer wie ne Boxxer ist auch doppelt so gut sein muss, Marketing gehört doch zu jedem Produkt.

Kann mir jemand das mit dem Nachlauf erklären ?
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.618
Standort
CH
xMARTINx schrieb:
Kann mir jemand das mit dem Nachlauf erklären ?
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nachlauf_(Lenkung)

Flacherer LW = grösserer Nachlauf
Grösseres Laufrad = mehr Nachlauf
Grösserer Offset = weniger Nachlauf
Kleinerer Offset = mehr Nachlauf

Die Öhlins passt für 27.5 und 29. Mit den 4 Brücken mit unterschiedlichen Offsets kann man in Kombination mit Laufradgrösse und Lenkwinkel das gewünschte Fahrverhalten erzielen. Sofern man genug davon versteht. Prinzipiell sollte man mit 29 mehr Offset wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.949
Standort
New Sorg
An dem "wird schwimmend gelagert und doppelt geklemmt" bin ich auch hängen geblieben. Ist wohl so gemeint das die Achse keinen Anschlag hat, also im nicht geklemmten Zustand frei nach rechts und links bewegt werden kann. Und das man die Achse auf beiden Seiten der Gabel klemmt, sollte bei einer DH Gabel eigentlich nichts besonderes sein. Da war halt wieder die Marketingabteilung bemüht eine griffige Pressemeldung zu verfassen.
Fasse ich auch so auf. Heißt das man das Casting zusammmendrücken muß beim Klemmen, sonst ist nach dem Klemmen die Nabe schwimmen gelagert und man greift erstmal ins leere bei der Bremse.
Tolles Giimmik :D

G.:)
 

xMARTINx

SuperBruniSuperfan
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.783
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nachlauf_(Lenkung)

Flacherer LW = grösserer Nachlauf
Grösseres Laufrad = mehr Nachlauf
Grösserer Offset = weniger Nachlauf
Kleinerer Offset = mehr Nachlauf

Die Öhlins passt für 27.5 und 29. Mit den 4 Brücken mit unterschiedlichen Offsets kann man in Kombination mit Laufradgrösse und Lenkwinkel das gewünschte Fahrverhalten erzielen. Sofern man genug davon versteht. Prinzipiell sollte man mit 29 mehr Offset wählen.
Besten Dank!!!
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.294
Hmmh....so sieht also eine Gabel aus wenn einem nichts mehr zum Aussehen einfällt.
Was soll denen denn einfallen? Wie wär's mit ner sphärisch gezwirbelten Gabelbrücke :daumen:

Ich dachte immer, es kommt auf die inneren Werte an :rolleyes:

Naja, dem Hype im Enduro/Trail-Sektor konnten sie ja nicht gerecht werden.
 

Loki1987

flow ist wenns knallt
Dabei seit
7. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
203
Standort
Salzburg
Naja, dem Hype im Enduro/Trail-Sektor konnten sie ja nicht gerecht werden.
Das mag mitunter auch einfach daran liegen, dass die etablierten Hersteller mitlerweile einfach zu gut performen. An die Öhlins Produkte wird immer die Erwartung gestellt, dass sie die etablierten Produkte um mindestens 300% überragen müssen. Aber heutzutage ist das einfach nicht mehr realistisch. Und selbst den Bikebravos fällt es dann vermutlich schwer die 2,5%ige Verbesserung im Vergleich zur Topgabel des letzten Tests dem Leser zu vermitteln.
Ich meine, wir haben:
Sauberes Ansprechverhalten
Gut arbeitende Dämpfung (die meist ohnehin falsch eingestellt ist)
Steht gut im Federweg
akzeptables Serviceintervall und generell gute Haltbarkeit

Das können heute eigentlich alle Top Gabeln recht gut.

Da wirds dann schwer noch etwas zu verbessern.
Generell interessiert mich das Teil schon sehr und ich würde es zu gerne einmal testen. Die Öhlins "Magie" fasziniert dann doch. Aber auf der anderen Seite sehe ich nicht, wo die Öhlins meiner FAST-Boxxer noch deutlich überlegen sein sollte.
Ich denke das ist ein wenig wie bei den Smartphones. Beim Iphone Zwei war der Hype noch groß.
Mittlerweile kann wohl kaum mehr jemand sagen welche Generation Iphone oder Samsung Galaxy grade aktuell ist, da jeder spätestens ab Generation 6 gemerkt hat, dass sich einfach nichts mehr ändert.

Ich hab das Gefühl Öhlins ist einfach zu spät dran. Zu Zeiten von RS Mission Control, FOX Boost Valve und Co wären Öhlins wie ein Tornado durch den Markt gefegt und hätten alles abgeräumt. Heute sind sie nur ein weiterer Premiumanbieter der sich erst einmal im neuen Feld beweisen muss. Zum Vergleich: Der Impact als BOS in den Markt kamen war ungleich größer. (Die haben es sich nur mit ihrer Firmenpolitik sofort wieder verdorben).

Heutzutage lebt der Hype nur so kurz, dass er es manchmal nicht mal mehr bis hier ins Forum schafft ;)

Aber irgendwie ist das ja auch eine gute Sache zu wissen, dass wir endlich diesen Punkt erreicht haben an dem man einfach fahren kann ohne sich zu viele Gedanken ums Material zu machen :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.566
Standort
Albtrauf
Aber irgendwie ist das ja auch eine gute Sache zu wissen, dass wir endlich diesen Punkt erreicht haben an dem man einfach fahren kann ohne sich zu viele Gedanken ums Material zu machen :bier:
Schön, wenn es denn wirklich so wäre. Da sehe ich aber noch viel Zeit vor uns, bis das erreicht wird. Aber vielleicht gibt es tatsächlich eines Tages Gabeln und Dämpfer, an denen man an zwei einfachen Rädchen das Fahrergewicht und das gewünschte Dämpfungverhalten präzise nach einer Tabelle einstellen kann und das dann wirklich so funktioniert. Aber solange man ewig testen, verändern, umbauen muss und ein Studium dazu absolvieren muss...
Das Ende falsch eingestellter Feder- und Dämpfungselemente ist noch weit weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.287
Standort
Mühlhausen
Schön, wenn es denn wirklich so wäre. Da sehe ich aber noch viel Zeit vor uns, bis das erreicht wird. Aber vielleicht gibt es tatsächlich eines Tages Gabeln und Dämpfer, an denen man an zwei einfachen Rädchen das Fahrergewicht und das gewünschte Dämpfungverhalten präzise nach einer Tabelle einstellen kann und das dann wirklich so funktioniert. Aber solange man ewig testen, verändern, umbauen muss und ein Studium dazu absolvieren muss...
Das Ende falsch eingestellter Feder- und Dämpfungselemente ist noch weit weg.
WIE willst du mit 2(!) Rädchen das gewünschte Fahrergewicht (passende Feder/Luftdruck reicht) UND die komplette Charakteristik exakt für DICH einstellen?
Das würde maximal über ne App funzen und wie in modernen Sportwagen mit Magnetfluid Dämpfungsölen inkl. dem ganzen Spittelkram wie Sensoren, Gebern etc. Aktuell testet man das noch an Moppeds, aber selbst da ist das noch Zukunft und doch recht schwer.
 
Dabei seit
11. April 2006
Punkte für Reaktionen
220
Standort
Franken
20x110 DH Boost! Was ist denn das wieder für ein Schwachsinn! Um es kompliziert zu machen nimmt man einen bestehenden Achsstandart und verlegt die Bremsaufnahme:spinner::wut:!!! So langsam wird's echt albern.....
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
6.287
Standort
Mühlhausen
20x110 DH Boost! Was ist denn das wieder für ein Schwachsinn! Um es kompliziert zu machen nimmt man einen bestehenden Achsstandart und verlegt die Bremsaufnahme:spinner::wut:!!! So langsam wird's echt albern.....
Ne, der Boost 110 hat bei grossen Laufrädern schon absolut sinn. Ist aber auch nicht deren Erfindung. Gibt aber auch Adapter für leute die normale 20x110 fahren.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.940
Boost 20x110 ist einer der wenigen Standards, die mal Sinn machen. Nach der breiten Einführung der normalen Boost - Größe, wäre es Schwachsinn, die schlechtere, kleinere Stützbreite gerade im stärker belasteten DH-Bereich zu lassen. Vor allem mit aufkommen von großen Laufrädern auch in diesem Bereich und vor allem, weil das ganze mit einem kleinem Distanz-Adapter rückwärts kompatibel zu alten Naben ist. Wäre das bei jedem neuen "Standard" so, wäre das eine schöne Bike-Welt ...

Ich finde die Gabel fein.
Der oben genannte Preis ist genau auf dem Niveau des aktuellen Straßenpreises einer 2019er Boxxer WC und damit von den aktuellsten Modellen eine der günstigsten mit Luft. Das finde ich schon überraschend, Öhlins hätte ich da auch anderes zugetraut. Dazu ist sie deutlich aufwändiger aufgebaut und lässt mehr verschiedene Abstimmungen zu.
Bisher bietet Öhlins aber meines Wissens nach keine Ersatzteile und Dichtungskits an. Die Gabel mit Ihren auf den Fahrer anpassbaren Shimstacks, verschiedenen Offsets, etc. ist eigentlich für Technik-Freaks interessant, die auch gerne selbst an ihrer Gabel basteln.
Das wird aber nix, wenn man Service nur über Scrvice-Center abwickeln will.
Auf den ersten Blick macht das für mich den Eindruck, als schieße man sich damit genauso ins Abseits wie Bos es macht. Tolle Produkte, absolut fehlender Support hinsichtlich Teilen für den Endkunden. Das ist Schrott.
Rock Shox zeigt seit langem, wie es richtig geht und auch Fox macht das inzwischen hervorragend. Die waren ja mal auf ähnlichem (Nur übers Servicecenter-)Trip und sind davon ja auch Gott sei dank weggegangen. Man bekommt alle Teile.
Öhlins, so wird das nix. Bitte Ersatzteilkits an den Endkunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
119
Standort
Torgau
Boost 20x110 ist einer der wenigen Standards, die mal Sinn machen. Nach der breiten Einführung der normalen Boost - Größe, wäre es Schwachsinn, die schlechtere, kleinere Stützbreite gerade im stärker belasteten DH-Bereich zu lassen. Vor allem mit aufkommen von großen Laufrädern auch in diesem Bereich und vor allem, weil das ganze mit einem kleinem Distanz-Adapter rückwärts kompatibel zu alten Naben ist. Wäre das bei jedem neuen "Standard" so, wäre das eine schöne Bike-Welt ...

Ich finde die Gabel fein.
Der oben genannte Preis ist genau auf dem Niveau des aktuellen Straßenpreises einer 2019er Boxxer WC und damit von den aktuellsten Modellen eine der günstigsten mit Luft. Das finde ich schon überraschend, Öhlins hätte ich da auch anderes zugetraut. Dazu ist sie deutlich aufwändiger aufgebaut und lässt mehr verschiedene Abstimmungen zu.
Bisher bietet Öhlins aber meines Wissens nach keine Ersatzteile und Dichtungskits an. Die Gabel mit Ihren auf den Fahrer anpassbaren Shimstacks, verschiedenen Offsets, etc. ist eigentlich für Technik-Freaks interessant, die auch gerne selbst an ihrer Gabel basteln.
Das wird aber nix, wenn man Service nur über Scrvice-Center abwickeln will.
Auf den ersten Blick macht das für mich den Eindruck, als schieße man sich damit genauso ins Abseits wie Bos es macht. Tolle Produkte, absolut fehlender Support hinsichtlich Teilen für den Endkunden. Das ist Schrott.
Rock Shox zeigt seit langem, wie es richtig geht und auch Fox macht das inzwischen hervorragend. Die waren ja mal auf ähnlichem (Nur übers Servicecenter-)Trip und sind davon ja auch Gott sei dank weggegangen. Man bekommt alle Teile.
Öhlins, so wird das nix. Bitte Ersatzteilkits an den Endkunden.
Schau dir mal alle aktuellen Naben an wie weit der Speichenflansch von der Bremsaufnahme weg ist den ganzen Boost Mist nutzt fast keiner aus die bauen nur Naben mit passenden Abständen. Meine 20mm 110 Standart Nabe hat schon gut 2cm von der Bremsscheiben Aufnahme zum Speichenflansch, hinten bei 150/157 12 mm schaut es genauso aus. Der einzige Vorteile man kann besser putzen
 
Oben