Öhlins STX22 Air

Snigga_nr1

+++NO PAIN - NO GAIN+++
Dabei seit
14. November 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Am Berg halt...
Habe seit 1 Monat den neuen Öhlins STX22 Air im Bike.

Fährt sonst schon jemand damit?
Meiner Meinung nach haben die Dämpfer zu wenig Zugstufe.
1-2 Klicks mehr wären nicht schlecht....
 

ribisl

ROB J Fan
Dabei seit
5. August 2004
Punkte Reaktionen
54
Ort
Österreich was sonst!
Bin meinem erst 2mal gefahren und ja er hat wenig Zugstufe, aber mit 2 clicks vor ganz zugedreht find ichs ok.

Ich hatte vorher den Cane Creek Inline im Enduro, der mir irgendwie mehr getaugt hat. War irgendwie satter und unauffälliger. Mit dem Öhlins ist das Fahrwerk irgendwie viel lauter bei Wurzelteppichen und nicht so plüschig satt. Fühlt sich mehr an wie das Enduro mit Foxfahrwerk.

Werd mich aber noche ein wenig mit den Einstellungen spielen müssen.

Was sind deine Einstellungen bei welchen Körpergewicht?
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.564
Ort
Allgäu
Aber leider ein völlig anderer Fahrstil ;)

ca. 72 kg incl. Ausrüstung, 150 PSI
Lowspeed 3 zu, Rebound ganz zu


Rebound ganz zu bedeutet für mich das der Dämpfer eine vollkommen falsche Grundabstimmung (Shims, Kolben, etc.) hat oder unter extremen Ölmangel leidet.

Was bedeutet eigentlich "Lowspeed 3 zu"? Druckstufe? Scheint ja okay zu sein. Gib den Dämpfer mal zu einem Tuner und lass die Zugstufe anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snigga_nr1

+++NO PAIN - NO GAIN+++
Dabei seit
14. November 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Am Berg halt...
Aber leider ein völlig anderer Fahrstil ;)

Rebound ganz zu bedeutet für mich das der Dämpfer eine vollkommen falsche Grundabstimmung (Shims, Kolben, etc.) hat oder unter extremen Ölmangel leidet.

Was bedeutet eigentlich "Lowspeed 3 zu"? Druckstufe? Scheint ja okay zu sein. Gib den Dämpfer mal zu einem Tuner und lass die Zugstufe anpassen.

was soll ich jetzt da drauf antworten.....

ich glaub @ribisl dass er weiss was ich meine, da er ja einen STX22 besitzt und damit auch schon gefahren ist. (und auch was "Lowspeed 3 klicks zu" bedeutet)

deshalb richtete sich meine Frage oben ja auch an Menschen die einen STX22 besitzen und "mitreden" können, da diese wissen wie sich der Dämpfer verhält und nicht nach hörensagen antworten
 
Zuletzt bearbeitet:

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.564
Ort
Allgäu
Es gibt auch eine Lowspeed Zugstufe mit 7 Klicks. Also ist die Frage wohl berechtigt. Aber viel Spaß noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Januar 2010
Punkte Reaktionen
68
Ort
Darmstadt
Ich habe ein neues Enduro 650b mit einem Öhlins STX 22 AIR drin und habe folgendes Problem.
Den Dämpfer auf 250 PSI aufgepumpt und dann wollte ich mich drauf setzen um den AutoSAG Knopf zu drücken, jedoch sackt der Dämpfer ganz langsam durch bis Anschlag.


Bin ich zu doof, das Teil richtig einzustellen?
 

Snigga_nr1

+++NO PAIN - NO GAIN+++
Dabei seit
14. November 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Am Berg halt...
Hallo!

Ich drücke nur kurz den "AutoSag"-Knopf (so 1 sek.) dann ist er eingestellt. Drückst du ihn länger?

Persönlich passt mir die Einstellung aber nicht so richtig.
Hab ihn jetzt auf 135 psi aufgepumpt (70 kg incl. Rucksack und Ausrüstung)

Ich habe ein neues Enduro 650b mit einem Öhlins STX 22 AIR drin und habe folgendes Problem.
Den Dämpfer auf 250 PSI aufgepumpt und dann wollte ich mich drauf setzen um den AutoSAG Knopf zu drücken, jedoch sackt der Dämpfer ganz langsam durch bis Anschlag.


Bin ich zu doof, das Teil richtig einzustellen?
 
Dabei seit
3. Januar 2010
Punkte Reaktionen
68
Ort
Darmstadt
Der Dämpfer sackt bei 250 PSI schon vom drauf setzen bis Anschlag durch (siehe Video). Daher brauche ich den AutoSAG Knopf nicht drücken. Tue ich es doch, so entweicht die komplette Luft.
 
Dabei seit
3. Januar 2010
Punkte Reaktionen
68
Ort
Darmstadt
Ja, dass dachte ich mir auch. Hab schon einen Austausch zuhause und der zeigt exakt das selbe Phänomen.

D.h. Bei dir senkt sich bei 250 psi beim drauf setzen nichts ab?
 

Snigga_nr1

+++NO PAIN - NO GAIN+++
Dabei seit
14. November 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Am Berg halt...
Nein, nur wenn ich den Auto-Sag Knopf drücke (dann kommt der Dämpfer sogar noch etwas aus dem Federweg)
Ich hab ja eher das Problem mit zuwenig Rebound(sprich, er federt zu schnell aus)
Überlege mir z.Z. eventuell das Teil hier:
http://bikeyoke.mysimplestore.com/


Ja, dass dachte ich mir auch. Hab schon einen Austausch zuhause und der zeigt exakt das selbe Phänomen.

D.h. Bei dir senkt sich bei 250 psi beim drauf setzen nichts ab?
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
3.069
zu der Zugstufenverstellung beim STX22 steht etwas interessantes auf der HP:

  • External rebound damping adjustment, high speed
  • aus der Anleitung: Adjustment range : The STX shock is designed for use within the full adjustment range, and using the shock fully open or closed is normal for some riders.
Dass sich ein Double Barrel besser anfühlt kann sehr gut sein, der STX22 ist ja ein single Tube Dämpfer und hat da zumindest theoretisch einen Nachteil in der Zugstufe. Im Moment ists aber eh sehr kalt,da Rückschlüsse auf die performance zu ziehen ist eher schwierig, und solange man im gleichen Hinterbau nix anderes gefahren ist schon dreimal nicht. Kann durchaus sein das es nicht am Dämpfer liegt...auch wenn man so etwas übers neue Bike sicher nicht hören will.
 
Dabei seit
3. Januar 2010
Punkte Reaktionen
68
Ort
Darmstadt
Also ich wäre schon froh, wenn einer der zwei STX22 die ich gerade hier habe überhaupt meine Hintern bei 250 PSI in der Höhe halten würde. Mal schauen, wie das weiter geht
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
3.069
Also ich wäre schon froh, wenn einer der zwei STX22 die ich gerade hier habe überhaupt meine Hintern bei 250 PSI in der Höhe halten würde. Mal schauen, wie das weiter geht

ja das habe ich auch gelesen,sehr ärgerlich sowas. Rad ist doch eh vom Local Händler nehme ich mal an ?
Wenn ja würde ich dem des Teil hinstellen und erst wieder mitnehmen wenn des funktioniert.

Bei deinem Problem wirkt es so als würde da ein Druckausgleich zwischen positiv und negativkammer stattfinden über den ganzen Federweg. Ist doch eh der 1. Luftdämpfer von denen,dass sich da jemand freiwillig als Betatester im ersten MY meldet finde ich eh sehr mutig.

Hast du auch mal eine andere Dämpferpumpe probiert ? nur damit man das als Fehlerquelle ausschließen kann.
 
Dabei seit
3. Januar 2010
Punkte Reaktionen
68
Ort
Darmstadt
mein Specialized Kontakt steht schon in Kontakt zu Öhlins, mal schauen. Wäre jedenfalls ein großer Zufall gleich zwei "defekte" zu bekommen. Mein beschriebener Fall ist bei Specialized bisher noch nicht vorgekommen.
 

Snigga_nr1

+++NO PAIN - NO GAIN+++
Dabei seit
14. November 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Am Berg halt...
Ich hab das Bike ja schon seit Oktober, und es waren auch schon warme Tage dabei :) Man ist halt von allen anderen Dämpfern gewohnt dass man die Zugstufe soweit zudrehen kann dass der Dämpfer in Zeitlupe rauskommt...(Beim DB funktioniert es ja auch)
Habe von Specialized auch die Rückmeldung bekommen "wir haben noch nicht so oft davon gehört", was für mich bedeutet DASS sie schon mal davon gehört haben *ggg*


Im Moment ists aber eh sehr kalt,da Rückschlüsse auf die performance zu ziehen ist eher schwierig, und solange man im gleichen Hinterbau nix anderes gefahren ist schon dreimal nicht. Kann durchaus sein das es nicht am Dämpfer liegt...
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
3.069
wozu will man den Dämpfer einstellen das er in Zeitlupe rauskommt ?

Diese großen Einstellbereiche sind doch nur dazu da um den Dämpfer an verschiedene Rahmen anpassen zu können, das fällt beim STX22 ja komplett weg,und man hat so wie es aussieht einen sinnvollen Einstellbereich,wenn dieser fein abgestuft ist passt das doch.

Bei den "Standard" Dämpfern hat man 15+ Klicks und nutzt davon vielleicht 3 im gleichen Rahmen,der Rest ist unbrauchbar.

90% der Leute fahren eh mit zu langsamer Zugstufe rum, diese falsche Einstellung will Öhlins wohl einfach verhindern
 

Snigga_nr1

+++NO PAIN - NO GAIN+++
Dabei seit
14. November 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
Am Berg halt...
Aber jeder sollte seinen Dämpfer einstellen können wie er will. Ich mag so eine "Apple"-Politik nicht ala "SuperDAU bekommt das was er braucht".
Ich fahre seit Anbeginn minimal überdämpft und mag das !

wozu will man den Dämpfer einstellen das er in Zeitlupe rauskommt ?

Diese großen Einstellbereiche sind doch nur dazu da um den Dämpfer an verschiedene Rahmen anpassen zu können, das fällt beim STX22 ja komplett weg,und man hat so wie es aussieht einen sinnvollen Einstellbereich,wenn dieser fein abgestuft ist passt das doch.

Bei den "Standard" Dämpfern hat man 15+ Klicks und nutzt davon vielleicht 3 im gleichen Rahmen,der Rest ist unbrauchbar.

90% der Leute fahren eh mit zu langsamer Zugstufe rum, diese falsche Einstellung will Öhlins wohl einfach verhindern
 
Oben Unten