Olympia Tokio 2020: Van der Poel-Sturz aufgrund fehlender Rampe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Olympia Tokio 2020: Van der Poel-Sturz aufgrund fehlender Rampe

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy80MDZkZDMyMWY2ZWU1ZGRiYWE5NWZlNWJkNzNkNDUxNDEyMmFlMGNlLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Mathieu van der Poel stürzte beim olympischen XC-Rennen in Izu in der ersten Runde schwer. Der Grund für den schweren Crash könnte eine fehlende Holzbrücke gewesen sein, wie van der Poel via Instagram bemängelte.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Olympia Tokio 2020: Van der Poel-Sturz aufgrund fehlender Rampe
 
Dabei seit
11. Juni 2004
Punkte Reaktionen
25
Ort
Eupen
Sehr merkwürdig das Ganze weil die Rampe anscheinend mehrmals Thema war im NL-Team.
An seiner Stelle hätte ich mich doch vor dem Rennen nochmals rückversichert ehe ich den Drop blind nehme in der Hoffnung dass die Rampe noch an Ort und Stelle ist.

Meine Vermutung: VdP hat sich im Training nicht dazu überwinden können den Drop springend zu nehmen.
Er wusste aber dass es im Rennen nur eine Option gibt: Springen.
Vor dem Drop hatte er aber eine mentale Blockade, hat gebremst und war zu langsam was dann zu dem Sturz geführt hat (diese Situation kenne ich aus eigener Erfahrung)
Das will er vielleicht nicht zugeben und daher diese Ausrede...
Wie gesagt, nur eine Vermutung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. August 2015
Punkte Reaktionen
277
Ort
NRW
Cycling-News: “Mathieu said: ‘Gosh everyone jumps there.’ I asked: ‘Won't you, then?’ He said, ‘No, I'll roll off that plank,’ Then I said that they had removed that board at the test event in 2019 for the competition.”

Van der Poel confirmed on Twitter that he was under the impression the plank would be in place during the race.

“I was not aware of it – that plank was there during the reconnaissance. I only heard that it had been removed at the test event,” wrote Van der Poel.

Anscheinend wurde vielleicht doch nicht klar und eindeutig kommuniziert, dass die Rampe erst wenige Minuten vor dem Rennen entfernt wird (nur, dass es 2019 gemacht wurde).

Ich stimmte @MantaHai vollkommen zu. Die Strecke sollte im Training identisch zu der Strecke im Rennen sein. Insbesondere da im Training sicher vorsichtiger gefahren wird als im Rennen und Stürze im Training eher glimpflicher ausgehen als im Rennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
874
Meine Vermutung: VdP hat sich im Training nicht dazu überwinden können den Drop springend zu nehmen.
Er wusste aber dass es im Rennen nur eine Option gibt: Springen.
Vor dem Drop hatte er aber eine mentale Blockade, hat gebremst und war zu langsam was dann zu dem Sturz geführt hat (diese Situation kenne ich aus eigener Erfahrung)
Das will er vielleicht nicht zugeben und daher diese Ausrede...
Wie gesagt, nur eine Vermutung...
Wenn das so wäre, wäre er ja sehenden Auges ins Verderben geflogen. Weil man kann ja nicht erwarten, dass man plötzlich in einer Rennsituation, mit mehr Speed und Leuten vor und hinter einem plötzlich keine Angst mehr hat. Wenn man, wie Mathieu, den Anspruch hat dort ne Medaille zu gewinnen nimmt man dann doch lieber die Chicken-Line anstatt mit Absicht eine ernsthafte Verletzung zu riskieren.

Abgesehen davon, wenn man sieht was der sonst so springt denke ich nicht, dass er ein Problem mit dem Drop gehabt hätte.
 
Dabei seit
11. Juni 2004
Punkte Reaktionen
25
Ort
Eupen
Der Drop war aber schon wirklich krass

Leider hat man keine Bilder im TV gesehen die gezeigt haben ob VDP den Drop nach dem Sturz gesprungen ist oder ob er die Chicken Line genommen hat (wenn es denn eine gab)
 

Toobold

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
17. Januar 2014
Punkte Reaktionen
944
Der Drop war aber schon wirklich krass

Leider hat man keine Bilder im TV gesehen die gezeigt haben ob VDP den Drop nach dem Sturz gesprungen ist oder ob er die Chicken Line genommen hat (wenn es denn eine gab)
Er ist den Drop auch in den Runden danach gefahren bzw. dann eben gesprungen...
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
874
Also ich bleib dabei.... er wäre auch mit der Rampe gestürzt. Das Foto bestätigt mich irgendwie.
Kann ich mir nicht vorstellen. Er wäre auch nicht gestürzt wenn er gewusst hätte, dass da keine Rampe gewesen ist. Bei dem was der technisch drauf hat und was er sonst so springt mit Cyclocross-Bikes oder dem Lux im Bikepark. Never ever. Er hatte einfach nicht auf dem Schirm, dass die Rampe weg ist, wieso auch immer. Aber er wollte sie abrollen, so wie man es oft bei ihm sieht wenn er das Vorderrad nach unten drückt.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.295
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Kann ich mir nicht vorstellen. Er wäre auch nicht gestürzt wenn er gewusst hätte, dass da keine Rampe gewesen ist. Bei dem was der technisch drauf hat und was er sonst so springt mit Cyclocross-Bikes oder dem Lux im Bikepark. Never ever. Er hatte einfach nicht auf dem Schirm, dass die Rampe weg ist, wieso auch immer. Aber er wollte sie abrollen, so wie man es oft bei ihm sieht wenn er das Vorderrad nach unten drückt.

Er war langsamer als die anderen, aber war er dafür nicht doch zu flott? Er hätte die Rampe mMn sehr spät berührt. Aber ja, vielleicht wär es sich echt ausgegangen.... ich glaub es aber eher nicht. DAfür war die rampe mMn zu kurz,. Es ist aber schwer zu sagen. wenn er die Rampe 20cm weiter oben berührt, geht sich's vermutlich wieder aus. Naja. Blöd. Und bzgl. der Kommunikation schon echt mies, innerhalb des NL Teams.
 

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
2.762
Ort
NRW
Meine Vermutung: VdP hat sich im Training nicht dazu überwinden können den Drop springend zu nehmen.
Er wusste aber dass es im Rennen nur eine Option gibt: Springen.
Vor dem Drop hatte er aber eine mentale Blockade, hat gebremst und war zu langsam was dann zu dem Sturz geführt hat (diese Situation kenne ich aus eigener Erfahrung)
Sowas fährt van der Poel problemlos mit einem CC-Rad:


Glaube definitiv nicht dran, dass es eine Blockade war. Das ist für ihn völlig problemloses Niveau, IMHO.
 

EDA

Dabei seit
2. August 2010
Punkte Reaktionen
276
Sehe ich auch so. Er war zu schnell um die Rampe berühren zu können. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er das Fahren der Rampe geplant hat. Er kann doch auch sonst sauber Springen.
 
Dabei seit
5. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
47
Ort
Rath-Heumar
Also ich bleib dabei.... er wäre auch mit der Rampe gestürzt. Das Foto bestätigt mich irgendwie.

Anhang anzeigen 1313400

er wäre wohl einen Tick früher mit dem VR auf die Rampe gekommen, am VR dahin gerollt und dann wohl spätestens in der kompression aufgegangen,.
Dir ist aber schon bewusst, dass das Photo die Gabel in voller Kompression zeigt und somit das Rad schon eine Weile am Boden ist, oder? Dein Strich ist Kokolores, wie man bei uns sagt.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.295
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Dir ist aber schon bewusst, dass das Photo die Gabel in voller Kompression zeigt und somit das Rad schon eine Weile am Boden ist, oder? Dein Strich ist Kokolores, wie man bei uns sagt.
hehe, stimmt wahrscehinlich. ;-) Wenn man das so fährt als wär eine rampe da, drückt er natürlich das VR voll runter. Gruselig. dennoch schwach, dass er das nicht gewusst hat (und gut, dass nix passiert ist)
 
Dabei seit
22. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
26
Schön zu lesen, wie hier vom bequemen Sessel aus analysiert und geurteilt wird. Der junge Herr hat verweigert, weil man das selbst auch schon hat. Oder er hätte das niemals abgerollt, weil ein paar schlechte TV-Bilder das ganz klar so zeigen (leider zeigen sie ohne Rampe gar nichts mit Sicherheit). Und auf jeden Fall war das schwach oder schlecht - zum Glück ist dabei nichts passiert. Zumindest nicht dem, der im bequemen Sessel sitzt. MVDP, der sich aus anderthalb Metern Höhe (plus minus) ordentlich auf Fels gepackt hat, mag das anders sehen. Aber wer ist er schon, das zu beurteilen. Das überlassen wir mal besser denen, die in ihrem bequemen Sessel sitzen.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.295
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Schön zu lesen, wie hier vom bequemen Sessel aus analysiert und geurteilt wird. Der junge Herr hat verweigert, weil man das selbst auch schon hat. Oder er hätte das niemals abgerollt, weil ein paar schlechte TV-Bilder das ganz klar so zeigen (leider zeigen sie ohne Rampe gar nichts mit Sicherheit). Und auf jeden Fall war das schwach oder schlecht - zum Glück ist dabei nichts passiert. Zumindest nicht dem, der im bequemen Sessel sitzt. MVDP, der sich aus anderthalb Metern Höhe (plus minus) ordentlich auf Fels gepackt hat, mag das anders sehen. Aber wer ist er schon, das zu beurteilen. Das überlassen wir mal besser denen, die in ihrem bequemen Sessel sitzen.
Es war schwach, dass er nicht wusste dass da keine Rampe mehr ist. Das darf auf dem Niveau nicht sein, und selbst sein Kollege bestätigt, dass vdp es wusste. Insofern ist es schon verwunderlich.... Jeder ist natürlich froh, dass er noch ganz ist. Ich hätte mir einen Kampf mit ihm gewünscht.

Es ist völlig normal, dass man so einen Sturz danach gern analysiert. Das hat nix mit "ich kann das besser" zu tun.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.486
Bin mal gespannt welche Auswirkungen der Sturz auf das Mädelsrennen Morgen haben wird.

Mit oder ohne Rampe ?
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
874
So lange man sich zivilisiert darüber unterhält und auch mal andere Deutungen gelten lässt und nicht Spekulationen als Fakten proklamiert ist doch alles ok. Bei so einem spektakulären Sturz in einem so wichtigen Rennen ist es ja schon interessant wieso da was schief ging. Will man ja vermeiden in Zukunft.

Und wegen dem Sessel: Ich hätte es auch liebend gern an Mathieus Hinterrad (mit ein paar Metern Abstand) selbst vor Ort analysiert, aber leider leider wurde ich diesmal nicht für die Olympischen Spiele nominiert. 🤷‍♂️
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
2.409
Ort
Augusta Vindelicorum
Es war schwach, dass er nicht wusste dass da keine Rampe mehr ist. Das darf auf dem Niveau nicht sein, und selbst sein Kollege bestätigt, dass vdp es wusste. Insofern ist es schon verwunderlich.... Jeder ist natürlich froh, dass er noch ganz ist. Ich hätte mir einen Kampf mit ihm gewünscht.
Naja der Kollege bestätigt, dass man es ihm gesagt hat. Das heißt aber nicht, dass er es in dem Moment wusste. Vermutlich war er da schon zu sehr aufs Rennen fixiert. Gefahren ist er imho definitiv so, als wäre da ne Rampe zum Runterdrücken. In seinem Kopf war die Rampe wohl da.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben