Onyx Racing Naben/Laufräder - wer bietet sowas in Dtl. an?

Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1.162
Ort
Randberlin / Erkner
Hallo zusammen,

will mir nen LRS mit Onyx Racing Naben aufbauen lassen.

Welcher erfahrene Laufradbauer aus Dtl. kann denn hier behilflich sein?

Gruß
Loner

Kanns übrigens sein, dass nie so richtig gesagt wurde, dass eigentlich jeder Händler sich bei Onyx direkt anmelden und das Zeug dort dann auch direkt beziehen kann? Kann sein, dass ich das im Endeffekt irgendwo überlesen/überflogen habe, aber da es hier ja ursprünglich darum ging, wie man da überhaupt dran kommt - wenn Interesse besteht, kann das eigentlich jeder Händler selbst.
Vg
Hexe
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1.162
Ort
Randberlin / Erkner
Haben die auch eine Staffelung bei einer bestimmten Abnahmemenge?
Puh... weiß ich nicht. Kann sein, dass man hier etwas bessere Konditionen bei mehr Abnahem erlangt, aber direkt vorgegeben ist das nicht. Aber man kann es bestimmt versuchen individuell zu verhandeln.
Man muss aber auch schauen, wohin es die Versandkosten treibt, wenn man viel auf einmal besorgt. So ein Versand übern großen Teich ist momentan auch alles andere als günstig...
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.848
Ort
Dresden
Haben die auch eine Staffelung bei einer bestimmten Abnahmemenge?
Haben sie.
Wir sind lat Aussage von Onyx deren größter Abnehmer aus Deutschland und bekommen entsprechende Preise. Allerdings sind die Versandkosten in der Tat nicht zu verachten.
So kosten ca. 5-10 Nabensätze auch schnell mal 200$ Versand.

Gruss, Felix
 

Sladi

bergauf bergab
Dabei seit
19. August 2007
Punkte Reaktionen
12
Wir ist das mit den monatlichen Farbvarianten, die sie auf Facebook beworben haben? Sind die irgendwie auf Käufer aus den USA beschränkt?
 

wolfi_1

TTIP, TISA und CETA - gehts noch ?
Dabei seit
21. März 2002
Punkte Reaktionen
408
Ort
Mittn in Franggn
Wir ist das mit den monatlichen Farbvarianten, die sie auf Facebook beworben haben? Sind die irgendwie auf Käufer aus den USA beschränkt?

Die Farbvarianten kann auch der Händler in DE für dich bestellen.
Problem wird sein wie Felix schon angemerkt hat dass der Händler nicht eine einzelne Nabe bestellt wegen der Versandkosten und Zollabfertigung.

In diesem Fall kann es besser sein direkt bei Onyx zu ordern, ist finanziell aber eher unsinnig.
Wenn man des Englischen mächtig ist dann ist der direkte Kontakt schnell und freundlich.
Dann lieber mal mit Felix sprechen damit Onyx Ihm einen Satz dieser Varianten blockt falls er das nicht direkt ordern kann.

Lg
Wolfgang
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.848
Ort
Dresden
Wir ist das mit den monatlichen Farbvarianten, die sie auf Facebook beworben haben? Sind die irgendwie auf Käufer aus den USA beschränkt?
Nein, die kannst du direkt oder dein Händler auch bei Onyx ordern.
Der Witz an den nonatlichne Sonderfarben ist die Lieferzeit von über einem Monat ;) Aber du bekommst sie problemlos, wenn du sie bestellst.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
9.823
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe mal eine Frage. Kann es sein, dass es durch die Zero Engagement zu höherem Pedal Kickback bzw. auch Kettenschlagen kommt? Ich meine so etwas in letzter Zeit zu erfahren und kann mir nicht erklären woher das plötzlich kommt.

Edit. Mein HPP Bike sollte immun sein dagegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SlayMe

killed the dancing spiderman
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte Reaktionen
42
Ort
Berlin
Jup,
eigentlich ist der Sinn des HPP ja unter anderem die Eliminierung des Pedal Kickbacks.
Klingt also irgendwie komisch.
 

SlayMe

killed the dancing spiderman
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte Reaktionen
42
Ort
Berlin
Pack doch einfach mal ein anderes Hinterrad in dein Rad und schau, ob der Kickback immer noch da ist.
 
Dabei seit
28. Juni 2007
Punkte Reaktionen
248
Jup,
eigentlich ist der Sinn des HPP ja unter anderem die Eliminierung des Pedal Kickbacks.
Klingt also irgendwie komisch.
Das ist leider falsch. Ich fahre selbst ein Druid und kenne mich auch ein wenig in der Materie aus. HP hat nichts mit Pedalkickback zu tun, sondern damit, wie das Rad Hindernissen ausweicht. Zero Engagement erhöht natürlich den effektiven PK. Ist ja klar, wenn da 5...6...X grad Leerweg einfach wegfallen. Ohne Leerweg gilt dann das was auf dem Papier steht, in Abhängigkeit von Fahr- und Einfedergeschwindigkeit. Was bei moderneren HP-Bikes den PK reduziert, ist die Umlenkrolle bzw. deren Position. Das bestimmt ebenfalls den Anti-Squat. Sowohl PK, als auch AS sind stark gekoppelt und abhängig vom Gang und Kettenblatt. In hohen Gängen ist der PK geringer als in leichten/niedrigen Gängen. Liegt an dem Zähnezahlverhältnis (aka Übersetzung). Um bei einem Druid oder Deviate keinen PK zu spüren muss man also den kleinsten Gang und ein großes KB fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
9.823
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe mal eine Frage. Kann es sein, dass es durch die Zero Engagement zu höherem Pedal Kickback bzw. auch Kettenschlagen kommt? Ich meine so etwas in letzter Zeit zu erfahren und kann mir nicht erklären woher das plötzlich kommt.

Ich hatte bei MTBR von jemandem gelesen dass er auch so etwas hatte. Das war es die Verspannung des Lagerspiels, welche zu hoch war.
Ich geb hierzu mal ein Update. Nachdem ich den LRS zwischenzeitlich verkaufen wollte, da ich nun die Pi_Rope Advanced habe, hatte ich ihn doch noch mal montiert, denn der Unterschied zw. den Advanced und AL30 Pi_Rope war nicht so hoch wie der von den AL30 auf den Onyx LRS.

Ich hatte bevor ich die Scheibe montiert hatte noch mal nach dem Lagerspiel geschaut und es im eingebauten Zustand so eingestellt, wie von Onyx vorgesehen. Dann alles montiert und auf den Trail. Leider war das Kettenschlagen immer noch vorhanden und zwar immer dann, wenn ich in eine tiefe Kompression oder einen Anlieger mit hoher Geschwindigkeit fuhr. Zu Hause angekommen habe ich noch einmal das Pi-Rope LR montiert und bin den selben Trail gefahren und siehe da, das Kettenschlagen war weg.

Da zu diesem Zeitpunkt @felixthewolf gerade Betriebsferien hatte, habe ich Onyx direkt kontaktiert und nach einer halben Woche fragten sie mich nach Fotos, die ich ihnen so schickte:

IMG_4773.jpgIMG_4772.jpgIMG_4771.jpg

Einen Tag später schrieben sie mir folgendes:

On the hub shell there is a silver ridge that shows the freehub has been contacting the hub shell under loads.

We will send out the appropriate driver to fix this for you. I will provide replacement endcaps as well for you to replace those just removed in case of any damage.

The hub will essentially have bearing drag from the freewheel mechanism. What you are feeling in your hand is likely a combination of the rubbing on the hub shell and new bearings.

Parts will ship out on warranty order # 100862 for you

Wie ich bei MTBR nachlesen konnte, ist das kein Einzelfall wenngleich mir auch nur zwei weitere solcher Fälle bekannt sind. Vielleicht kommt hier zum Tragen, dass ich mit 95kg fahrbereit nicht gerade leicht bin und sich die Nabe in den besagten Anliegern so verwinden konnte, dass der Freilauf an der Nabe schliff. Das würde natürlich auch das Kettenschlagen erklären. Was ich interessant finde ist, dass ich einen "passenden Freilauf" bekommen werde. War meiner nicht passend? Gibt es verschiedene? Ist in dieser Charge ein Fehler aufgetreten?

Im Nachhinein bin ich froh, dass ich den LRS nicht verkauf habe. Im Endeffekt ist er ja "defekt". Was ich lustig finde ist, dass man ja durchaus denken kann, dass der Pedal Kickback vom sofortigem Greifen des Freilaufs kommen kann (wie auch gleich von @SlayMe angenommen) und erstmal nicht davon ausgeht, dass die neue Nabe einen Defekt hat. Mich machte das aber dennoch etwas stutzig, denn ein HPP Bike ist ja so designed, dass der Pedal Kickback zu vernachlässigen ist.
 

SlayMe

killed the dancing spiderman
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte Reaktionen
42
Ort
Berlin
Danke für die Rückmeldung. Mich interessieren die Onyx schon seit Jahren aber immer liest man was, dass etwas nicht hundertprozentig stimmt und daher habe ich bisher noch keine gekauft.
Willst Du den LRS jetzt behalten, wenn die Ersatzteile Dein Problem beheben sollten? Oder findest Du den PiRope insgesamt besser?
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.848
Ort
Dresden
Was ich interessant finde ist, dass ich einen "passenden Freilauf" bekommen werde. War meiner nicht passend? Gibt es verschiedene? Ist in dieser Charge ein Fehler aufgetreten?
Kein produkt ist von Anfnag an so auf dem markt, dass es nicht auch immer wieder Fälle geben kann in dennee nachgebessert werden muss. Du scheibst in deinem Fall selber von einem stattlichem Fahrergewicht und extremen Fahrsituationen, in denen du offenbar genug verwindung in die Nabe bringst, dass bauteile sich berühren und nicht mehr frei aneinander vorbei laufen.
Onyx hat das offenbar erkannt und nimmst jetzt entsprechend Material weg, dass das nicht mehr passieren kann.
Auch hinsichtlich des Achssystems unterliegen die Vesper durchaus auch Veränderungen.
oftmals der einzige Unterscheid: es wird kein großes Brimborium drum gemacht und als neues Modell gefeiert sondern als "running change" realisiert.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
9.823
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Willst Du den LRS jetzt behalten, wenn die Ersatzteile Dein Problem beheben sollten? Oder findest Du den PiRope insgesamt besser?
Ja. Ich behalte den LRS und die PI_Rope Advanced kommen weg. Das liegt einfach daran, dass ich das Mehrgewicht nicht wirklich spüre aber sehr wohl den Unterschied der Nabe im Hinterrad. D.h. der Umstieg von Pi_Rope AL auf die Advanced war nicht so ein "AHA" Effekt wie der auf die Vesper/Syntace.
Kein produkt ist von Anfnag an so auf dem markt, dass es nicht auch immer wieder Fälle geben kann in dennee nachgebessert werden muss. Du scheibst in deinem Fall selber von einem stattlichem Fahrergewicht und extremen Fahrsituationen, in denen du offenbar genug verwindung in die Nabe bringst, dass bauteile sich berühren und nicht mehr frei aneinander vorbei laufen.
Onyx hat das offenbar erkannt und nimmst jetzt entsprechend Material weg, dass das nicht mehr passieren kann.
Auch hinsichtlich des Achssystems unterliegen die Vesper durchaus auch Veränderungen.
oftmals der einzige Unterscheid: es wird kein großes Brimborium drum gemacht und als neues Modell gefeiert sondern als "running change" realisiert.
Lese ich hier Kritik an meinem Post? Ich meine es sehr objektiv geschildert zu haben. Bei Onyx steht nichts davon, dass die Vesper nicht auch in solchen Situationen (Fahrergewicht, Anlieger etc.) geeignet ist. Ich finde es super, wie sie reagiert haben bzw. es noch tun werden, denn bisher wurden die Teile noch nicht verschickt, wovon ich aber ausgehe.

Die Vesper ist doch schon einige Änderungen durchlaufen oder? Gerade die Endkappen wurden doch schon zwei mal geändert wie ich meine.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.848
Ort
Dresden
Ja. Ich behalte den LRS und die PI_Rope Advanced kommen weg. Das liegt einfach daran, dass ich das Mehrgewicht nicht wirklich spüre aber sehr wohl den Unterschied der Nabe im Hinterrad. D.h. der Umstieg von Pi_Rope AL auf die Advanced war nicht so ein "AHA" Effekt wie der auf die Vesper/Syntace.

Lese ich hier Kritik an meinem Post? Ich meine es sehr objektiv geschildert zu haben. Bei Onyx steht nichts davon, dass die Vesper nicht auch in solchen Situationen (Fahrergewicht, Anlieger etc.) geeignet ist. Ich finde es super, wie sie reagiert haben bzw. es noch tun werden, denn bisher wurden die Teile noch nicht verschickt, wovon ich aber ausgehe.

Die Vesper ist doch schon einige Änderungen durchlaufen oder? Gerade die Endkappen wurden doch schon zwei mal geändert wie ich meine.
Nein, gewiss nicht!
ich finde es gut, wie transparen du das hier schilderst. Nur möchte ich eben nur die frage beantworten, wie es dazu kommt, dass du jetzt einen "richtigeren" Freilauf bekommst.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
9.823
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Nein, gewiss nicht!
ich finde es gut, wie transparen du das hier schilderst. Nur möchte ich eben nur die frage beantworten, wie es dazu kommt, dass du jetzt einen "richtigeren" Freilauf bekommst.

Gruss, Felix
Alles klar. Ich frage mich, ob das bei einem leichteren Fahrer kein Problem gewesen wäre. So schnell bin ich ja nun auch nicht unterwegs. :D
 
Dabei seit
28. Juni 2007
Punkte Reaktionen
248
[...]
Mich machte das aber dennoch etwas stutzig, denn ein HPP Bike ist ja so designed, dass der Pedal Kickback zu vernachlässigen ist.
Ich glaube, dass ich dich im Deviate oder Druid Forum schon einmal darauf hingewiesen habe, dass das eine Fehlannahme deinerseits ist und einfach nicht stimmt. HPP erzeugt nämlich erstmal mehr Pedalkick (PK) als viele andere Systeme mit variablem oder niedrigen IC (Instant Center). Von daher ist die Aussage sogar falsch. Das Idler korrigiert den Anti Squat (AS) und PK so, dass man ein gewisses Optimum erreichen kann aus Tritteffizienz und PK. Der PK ist je nach Übersetzung auch mit Idler "meistens" nur auf den unteren 3 Gängen zu vernachlässigen. Denn PK ist immer ein Zusammenspiel aus Drehpunkt, AS, Freilaufrasterung/Einrastwinkel und Rotationsgeschwindigkeit des Rades und lässt sich nicht einfach auf "wegen HPP ist PK zu vernachlässigen" herunterbrechen.

Edit: Zu den Faktoren gehört auch noch die Einfedergeschwindigkeit bzw. vielmehr wie stark der Hinterbau beschleunigt wird beim Einfedern. Das kann dann z.B. bei großen, schnellen Schlägen zu PK führen, der selbst unter Berücksichtigung der oben genannten Faktoren nicht existieren sollte. Da hat "Vorsprung" auch mal ein Video dazu gemacht. Und hier wirkt der HPP sogar tatsächlich direkt vorteilhaft, da bei HPP die Beschleunigungsspitzen geringer ausfallen als bei manch anderen Konzepten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
9.823
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich glaube, dass ich dich im Deviate oder Druid Forum schon einmal darauf hingewiesen habe, dass das eine Fehlannahme deinerseits ist und einfach nicht stimmt. HPP erzeugt nämlich erstmal mehr Pedalkick (PK) als viele andere Systeme mit variablem oder niedrigen IC (Instant Center). Von daher ist die Aussage sogar falsch. Das Idler korrigiert den Anti Squat (AS) und PK so, dass man ein gewisses Optimum erreichen kann aus Tritteffizienz und PK. Der PK ist je nach Übersetzung auch mit Idler "meistens" nur auf den unteren 3 Gängen zu vernachlässigen. Denn PK ist immer ein Zusammenspiel aus Drehpunkt, AS, Freilaufrasterung/Einrastwinkel und Rotationsgeschwindigkeit des Rades und lässt sich nicht einfach auf "wegen HPP ist PK zu vernachlässigen" herunterbrechen.
Alles klar. Da ich bei der Abfahrt meist in den unteren zwei Gängen unterwegs bin, war dennoch etwas an der Nabe zumal es schon öfter gezeigt wurde, dass der Pedalkickback auch bei High Engagement Naben nicht so potenziert wird. Bei der Hydra merkte ich zumindest nichts davon.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
9.823
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Nach einem Monat sind die Teile dann endlich mal angekommen. Keine Ahnung wie aus UPS (hatte sogar eine Tracking Nummer) USPS wurde. Letztere brauchen immer etwas länger.

Wie man sehen kann, ist der neue Driver etwas höher, was dann mein Problem beheben sollte. Die inkludierten Endkappen gehen jetzt auch leichter drauf. Ein wenig enttäuscht bin ich darüber, dass nicht etwas Fett dazu gepackt wurde. Ich hätte da gern noch etwas mehr gehabt. Die Tube kostet 55$.

tempImageH6NVa0.png
tempImagen3VtuM.png
 

soma

¦D
Dabei seit
12. März 2004
Punkte Reaktionen
26
Sehr cooler Thread, besonders, weil ich ebenfalls schon lange über Onyx nachdenke, dieses Geratter von den Freiläufen nervt mich manchmal extrem.

Ebenfalls unglaublich gut zu sehen, dass Onyx bei Problem so vorbildlich kulant ist. Da kann man schon mal drüber hinwegsehen, dass kein Fett dabei ist. Immerhin wollen sie die alten Teile gar nicht zurück haben. Dazu ist der Hersteller des Fettes hier aus Deutschland (Klüber Isoflex Super LDS 18) und man bekommt es hier günstiger, als es zu reimportieren. Günstig ist es dennoch nicht. Wobei, wenn ich mal so an das SyntaceZeuch denke... 😅
 

Sladi

bergauf bergab
Dabei seit
19. August 2007
Punkte Reaktionen
12
Auf der Downhillstrecke machen die lauten Modelle ja auch Sinn. :)

Es ist aber schon ein schönes Gefühl, so geräuscharm zu fahren, vor allem im Wald oder auf auf Asphalt mit Semislicks. Leider ist der Preis relativ hoch, sie sollten staatlich subventioniert werden, und laute Naben außerhalb von Rennstrecken verboten. :aetsch:
 
Oben