Onza Porcupine RC: Schlechtwetter-Reifen für den harten Einsatz

Onza Porcupine RC: Schlechtwetter-Reifen für den harten Einsatz

Der neue Onza Porcupine RC soll der perfekte Begleiter bei nassen Bedingungen sein und einen Einsatzbereich von Gravity bis zu harten Enduro-Rennen abdecken. Er kommt mit einer neuen Gravity-Karkasse, die eine hohe Pannensicherheit gewährleisten soll und ist ausschließlich in 29" verfügbar.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Onza Porcupine RC: Schlechtwetter-Reifen für den harten Einsatz
 
D

Deleted 426828

Guest
Es gibt doch genügend andere Hersteller die aktuelle 27,5" oder gar 26" Reifen im Portfolio haben, von daher tut mir die Onza Entscheidung nicht wirklich weh.
Ich zb fahre den Ibex am "Trailbike" gerne.
Onza ist ein eher kleiner Anbieter der im OEM Geschäft quasi nicht existent ist, da wird halt die Größe produziert die sich auch verlässlich verkaufen lässt.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.255
Onza ist ein eher kleiner Anbieter der im OEM Geschäft quasi nicht existent ist, da wird halt die Größe produziert die sich auch verlässlich verkaufen lässt.

Das würde ja Sinn ergeben wenn sie einen normalen Reifen verkaufen würden. Aber den hier gibts nur mit Skinwall, das ist so ziemlich das totale Gegenteil von verlässlich verkäuflich. Der Trend ist eh im abklingen, der kann morgen schon vorbei sein.
 
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
880
Wer denkt sich sowas aus? Ein Reifen nur in Skinwall produzieren...
Wollen die den überhaupt verkaufen?

Die Zahl der Leute die sich überhaupt Skinwall ans Rad baut ist ja schon gering.
Aber die Schnittmenge von Leuten die sich Skinwall ans Rad schraubt mit den Leuten die bei solchen Bedingungen fahren, dürfte sehr überschaubar sein
 
Dabei seit
22. September 2014
Punkte Reaktionen
251
ein kurzer blick auf die Onza website verrät mir, dass es den reifen fast identisch in 27.5 und 29 komplett auch in schwarz gibt, allerdings in 2.6 und nicht 2.5 wie hier
Nicht ganz....gibts in 2.4 und 2.6, mit kleineren Noppen (Nobby style) und harter Gummimischung. Der vorgestellte ist viel weicher und massiver..... Den 2.4er hab ich getestet und fahre lieber wieder Aquila oder Citius (mit 45er Mischung) 8-)
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.329
Ort
Allgäu
Da sich der "Trend" schon seit den ersten MTBs Anfang der 70er bis heute hält, ist kein Ende in Sicht ;)
Nur das es damals halt kein Trend war. Damals gab es eigentlich nur Skinwall oder Reflektorweiß. Trend ist eher Reifen in komplett Schwarz zu produzieren. Keine Ahnung wann das angefangen hat.
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Punkte Reaktionen
188
Ich frag mich wann Onza entlich mal richtig weiche Mischungen an den Start wirft.

Die 65a/55a a Mischung ist einfach zu hart für Enduro/AM.

Genauso wie die 50a/45a für DH. Gibt ja einige die Vorne selbst am Enduro 50a/45a zu hart finden.
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
1.912
Ort
Land der DH-Weltmeisterin
Ich frag mich wann Onza entlich mal richtig weiche Mischungen an den Start wirft.

Die 65a/55a a Mischung ist einfach zu hart für Enduro/AM.

Genauso wie die 50a/45a für DH. Gibt ja einige die Vorne selbst am Enduro 50a/45a zu hart finden.

Haben sie doch, nennt sich bei ONZA Visco GRP40 :D

Hab dir noch zwei Pneu's verlinkt die das Zeug in sich haben können :daumen:

Auf meinem Berserker Jekyll habe ich die GRP40 im Einsatz :dope:
grp40.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. April 2006
Punkte Reaktionen
137
Ort
Aue
den Onza Ibex bekommst man doch gar nicht mehr gekauft. Ich habe letzten Monat einen haben wollen, das ging für 27,5 überhaupt nicht
 
Oben