Onza Porcupine RC: Schlechtwetter-Reifen für den harten Einsatz

Onza Porcupine RC: Schlechtwetter-Reifen für den harten Einsatz

Der neue Onza Porcupine RC soll der perfekte Begleiter bei nassen Bedingungen sein und einen Einsatzbereich von Gravity bis zu harten Enduro-Rennen abdecken. Er kommt mit einer neuen Gravity-Karkasse, die eine hohe Pannensicherheit gewährleisten soll und ist ausschließlich in 29" verfügbar.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Onza Porcupine RC: Schlechtwetter-Reifen für den harten Einsatz
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.901
Ort
Chiemgau
Wer denkt sich sowas aus? Ein Reifen nur in Skinwall produzieren...
Wollen die den überhaupt verkaufen?

Die Zahl der Leute die sich überhaupt Skinwall ans Rad baut ist ja schon gering.
Aber die Schnittmenge von Leuten die sich Skinwall ans Rad schraubt mit den Leuten die bei solchen Bedingungen fahren, dürfte sehr überschaubar sein
Blödsinn
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
41.972
Ort
null-8cht-n9un
ich hab skinwalls an meinem schlechtwetterhardtail

und von dem gibts kein einziges foto auf insta, im gegensatz zu den anderen beiden bikes...
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.901
Ort
Chiemgau
Was ist daran Blödsinn?
Von 500 Bikes hat vielleicht eines Skinwall...
Und meistens gehört das irgendeinem Insta-Vogel der es öfter fotografiert als fährt
Täusch dich da mal nicht... Die Leute, die ich kenne (mich eingeschlossen) bewegen ihre Bikes reichlich und durchaus artgerecht! Schön, dass es zunehmend auch Enduroreifen mit Skinwall gibt, denn derzeit ist die Auswahl ja leider noch etwas mager...
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
440
Hier mal langweilige Messergebnisse:
Porcupine RC auf Newmen AL Felge 30mm mit 1,3 bar hat 61mm Breite über Karkasse, der Reifen wird ja als 2.5 vermarktet. Ein Aquila in 2.4 hat auf der gleichem Felge 63mm Breite mit 1,5bar. Was will Onza mir mit der Bezeichnung sagen?

Wie der Reifen sich bei <6°C schlägt muss ich noch herausfinden.

Der Maxxis Shorty ist mein Reifen vorn im Herbst und Frühjahr aber je kälter es wird umso mehr vermisse ich den Grip, den er sonst hat. Ich hoffe das wird der Porcupine RC können.
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
440
Hier mal langweilige Messergebnisse:
Porcupine RC auf Newmen AL Felge 30mm mit 1,3 bar hat 61mm Breite über Karkasse, der Reifen wird ja als 2.5 vermarktet. Ein Aquila in 2.4 hat auf der gleichem Felge 63mm Breite mit 1,5bar. Was will Onza mir mit der Bezeichnung sagen?

Wie der Reifen sich bei <6°C schlägt muss ich noch herausfinden.

Der Maxxis Shorty ist mein Reifen vorn im Herbst und Frühjahr aber je kälter es wird umso mehr vermisse ich den Grip, den er sonst hat. Ich hoffe das wird der Porcupine RC können.
Bin bisher nur einmal gefahren, da waren die Verhältnisse besser als erwartet, fluffiger Waldbodentrail mit ein paar Steinen und Wurzeln. Ich war eher langsam und auf der Sicherheit-Seite unterwegs. Das der Reifen in den Terrain gut ist, erwarte ich einfach, ob er besser ist als der Shorty kann ich jetzt also noch nicht sagen.
Aufgrund der Skinwall wird er demnächst auch hinten montiert werden. So sieht es bescheiden aus, auch wenn das gleich mal weitere 200g zzgl. Rollwiderstand sind... Das Auge isst ja bekanntlich mit.
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
440
Heute erneuertes Fahren mit Temperaturen um 2-3°C. Vorn Porcupine RC, hinten immer noch der Aquila. Es war gut schlammig, hoch und häufig auch runter.
Beide Reifen sind wirklich gut, wobei der Porcupine einfach so gut wie keinen Schlamm mitnimmt, der Aquila etwas mehr. Die Selbstreinigung des RC ist wirklich super!
Off-Camber mit Schlamm in verschiedenen Viskositäten war auch dabei und auch hier hatte ich am VR immer eine gute Rückmeldung mit hervorragender Traktion. Am HR ist auch viel Traktion vorhanden aber die Selbstreinigung ist nicht auf dem gleichen Niveau.
Bisher bin ich eher langsam unterwegs gewesen und der Reifen macht richtig Spass und ist mM nach genau das was man haben will, wenn es dreckiger, und kälter wird, ich denke um die 10°C wird der Shorty ebenbürtig, darunter ist mir der RC lieber.

Ich berichte noch einmal, wenn ich noch weitere Erfahrungen gesammelt habe.
 
Dabei seit
12. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
107
Ort
Basel (CH)
Wenn nur das Skinwall nicht wäre 🙄
Hoide im Schnee...
Heute erneuertes Fahren mit Temperaturen um 2-3°C. Vorn Porcupine RC, hinten immer noch der Aquila. Es war gut schlammig, hoch und häufig auch runter.
Beide Reifen sind wirklich gut, wobei der Porcupine einfach so gut wie keinen Schlamm mitnimmt, der Aquila etwas mehr. Die Selbstreinigung des RC ist wirklich super!
Off-Camber mit Schlamm in verschiedenen Viskositäten war auch dabei und auch hier hatte ich am VR immer eine gute Rückmeldung mit hervorragender Traktion. Am HR ist auch viel Traktion vorhanden aber die Selbstreinigung ist nicht auf dem gleichen Niveau.
Bisher bin ich eher langsam unterwegs gewesen und der Reifen macht richtig Spass und ist mM nach genau das was man haben will, wenn es dreckiger, und kälter wird, ich denke um die 10°C wird der Shorty ebenbürtig, darunter ist mir der RC lieber.

Ich berichte noch einmal, wenn ich noch weitere Erfahrungen gesammelt habe.
Toller Bericht, danke fürs Teilen deiner Erfahrungen 😀
soweit ich weiss, wird der Reifen im Frühjahr auch in schwarz kommen.
 
Dabei seit
20. April 2013
Punkte Reaktionen
27

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
440
Passt super zu deinem Rahmen! Mir ist jedoch rätselhaft wieso sich einige stets so sehr über den Look aufregen!
Finde die Mäntel echt interessant für die aktuelle Jahreszeit, jedoch schreckt mich das hohe Gewicht doch ab! Hat jemand schon mal selbst nachgemessen, ob die 1200gr auch so stimmen?
Ja stimmt. Und hinten ist er nicht wirklich ein gut rollender Reifen. Ich verbuche das aber unter Training.
Dafür hat er Traktion ohne Ende. Man kann ihn mir sehr wenig Luft fahren. Aktuell 1,1 vorn und 1,3 hinten bei fahrfertig ~ 81-82 Kg ohne Bike. Die Seitenwand ist sehr stabil.
Cool wäre, wenn es den Aquila in Skinwall geben würde. Fährt sich hinten doch einiges leichter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben