Oops! Kritik und Vorschläge zur Moderation

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.148
Ort
Metropolregion
Aber um zu schreiben, dass du keine Motivation mehr hast war noch genug Motivation da?
Also wirklich... Das sind so Posts, die ich einfach nicht verstehe. Der Respekt/das Mitleid der anderen ob deiner Rechtssicherheit sei dir sicher, aber sonst?
Ich bin froh, dass meine Kinder aus der "Ja, ich hätte ja, aber... ÄTSCHEBÄTSCH! Jetzt nicht mehr"-Phase raus sind. Umso größer ist mein Unverständnis, wenn ich sowas hier bei Erwachsenen lese.
Mein Posting ist letztlich nur ein Beispiel, an dem man aufzeigen kann, wie es einige durch ihren Auftritt hier einfach nur versauen! Nicht mehr und nicht weniger!
 
Zuletzt bearbeitet:

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.321
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Liebe Mods. Bitte knickt nicht ein. Wischt weiter durch wie bisher und wenn es jemanden stört, dann lasst ihn/sie ziehen.
In meinen Augen macht ihr nicht alles perfekt, aber auch nicht wirklich gewaltig etwas falsch.
Ich würde auch keine großartigen Diskussionen per PN führen.

Kurze Mitteilung: "Du wurdest gespert verwarnt weil..." fertig. Keine anschließenden Rechtfertigungen, Klarstellungen etc.
Wenn jemand zurückschreibt und jammert. Ignorieren. Diese Diskussion hier hätte ich wohl schon auf Seite 1 abgebrochen und bei weiteren Diskussionsversuchen die User gesperrt. Vielleicht ganz gut, dass ich kein Mod bin.:)

Egal was ihr ändert, es wird eh wieder an euch rumgemosert.

Es gibt hier einfach den ein oder anderen, der sich gerne reden hört und dies auch beständig tut. Meiner Meinung nach seid ihr eher noch zu milde, als zu "hart".
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.289
Ansonsten bin ich aus dem allgemeinen Thema hier echt raus. Ich find es faszinierend und auch etwas erschreckend, welche Priorität das Forum für manche hat, das man so viel Energie in eigene Befindlichkeiten stecken kann.
Ich persönlich bin froh, dass Benni da sowas wie der Mann für's Grobe ist. Mir raucht meistens schon der Kopf, wenn ich probiere mich mal 5 Minuten in die Hintergründe des tagesaktuellen Grabenkampfes zu lesen. Sicherlich läuft da nicht immer alles perfekt und es fällt ihm immer mal auf die Füße, dass er seine Puffbohnen-Contenance gegen feurige West-Emotionen getauscht hat, aber naja... so wie @TCaad10 schon sagt, in "meinen anderen" Foren weht da ganz anderer Wind. Statt seitenlang zu diskutieren wird da schlussendlich nach Account-Alter als Kenngröße entschieden und die Frischlinge fliegen raus, damit wieder Ruhe reinkommt.
Das fand ich immer etwas befremdlich, aber wenn man so die Alternative sieht kann ich immerhin nachvollziehen, dass niemand Lust hat wirklich täglich das Murmeltier zu grüßen.
Verzeihung, aber das folgt doch jetzt wirklich sehr einseitig dem Narrativ, dass es nur an den "Problem-usern" liegt, dass es hier anstrengend werden kann und blendet leider total aus, was eben diese "Problem-user" sich hier wünschen: das die Moderation mit guten Vorbild vorangeht und sich selbst an die Regeln hält. Ist das wirklich zu viel verlangt?

Wenn man diese Beiträge so liest, klingt es, als herrsche hier Krieg und eine handvoll Moderatoren führt selbstlos einen ehrenhaften Kampf gegen die Abgründe des Internets. Aber ein user, der sich eine Erklärung wünscht, nimmt das Forum zu ernst?

Es heisst dann immer, wenn ihm die Entscheidungen nicht gefallen, kann er sich ja abmelden und gehen. Bitte nicht vergessen, dass das auch andersherum gilt: wenn das alles so mühselig, kraftraubend, aufopferungsvoll und kaum auszuhalten ist, kann man sein Amt ja auch einfach niederlegen.
Aber um zu schreiben, dass du keine Motivation mehr hast war noch genug Motivation da?
Also wirklich... Das sind so Posts, die ich einfach nicht verstehe. Der Respekt/das Mitleid der anderen ob deiner Rechtssicherheit sei dir sicher, aber sonst?
Ich bin froh, dass meine Kinder aus der "Ja, ich hätte ja, aber... ÄTSCHEBÄTSCH! Jetzt nicht mehr"-Phase raus sind. Umso größer ist mein Unverständnis, wenn ich sowas hier bei Erwachsenen lese.
Aber das Verständnis dafür, dass Teile des eigenen Moderationsteams auf dieser Basis ihrer Tätigkeit nachgehen, ist noch ausreichend vorhanden? Okay...
 

ylfcm

teh ownji
Forum-Team
Dabei seit
19. April 2003
Punkte Reaktionen
3.125
Ort
Erfordia
Mein Posting ist letztlich nur ein Beispiel, an dem man aufzeigen kann, wie es einige durch ihren Auftritt hier einfach nur versauen!
Ich verstehe schon wie du das beabsichtigt hattest und auch ich hab deinen Beitrag nur beispielhaft für viele ähnliche angekreidet. Die möglichen Resultate deines Posts sind halt irgendwie eingeschränkt. Also was genau kann denn passieren? Das ein Mod zu Kreuze kriecht und trotzdem nach deinen Überarbeitungen fragt? (Hat Benni ja sogar gemacht). Andererseits haben die hier Mitlesenden doch schon genug Beispiele um meinungsfestigend festzustellen, dass alles besser sein könnte.

Ich wollte und kann dir da nicht den Mund verbieten, hab mich nur gewundert über den Aufwand für "zwecklose" Posts und da war das das erstbeste Beispiel*.

*ein besseres Beispiel findet sich mittlerweile direkt unter diesem Post 🤷‍♂️

Wenn man diese Beiträge so liest, klingt es, als herrsche hier Krieg und eine handvoll Moderatoren führt selbstlos einen ehrenhaften Kampf gegen die Abgründe des Internets. Aber ein user, der sich eine Erklärung wünscht, nimmt das Forum zu ernst?
Wenn man diese Beiträge "so" liest, dann ist das halt so?! Ich kann und sollte dir doch nicht vorschreiben wie du die anders zu lesen hast?


Bitte nicht vergessen, dass das auch andersherum gilt: wenn das alles so mühselig, kraftraubend, aufopferungsvoll und kaum auszuhalten ist, kann man sein Amt ja auch einfach niederlegen.
Das Gute ist, dass es auch sowas wie einen Mittelweg gibt. Als Nutzer könnte man zB einen Bogen um das große Waldbrandgebiet namens News-Bereich machen oder um feurige Themen ala Corona und E-Bike herumschlawenzeln - auch wenn man sich bewusst ist, dass man natürlich vollkommen im Recht ist seine eigene Meinung zu alles und jedem schreiben zu können.
Als Mod kann ich mich zurückziehen in die Abarbeitung der manchmal sehr langen Meldungsliste oder die vielen anderen kleinen Baustellen wo man tatsächlich irgendwie helfen kann. Salut!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.289
Ich verstehe schon wie du das beabsichtigt hattest und auch ich hab deinen Beitrag nur beispielhaft für viele ähnliche angekreidet. Die möglichen Resultate deines Posts sind halt irgendwie eingeschränkt. Also was genau kann denn passieren? Das ein Mod zu Kreuze kriecht und trotzdem nach deinen Überarbeitungen fragt? (Hat Benni ja sogar gemacht). Andererseits haben die hier Mitlesenden doch schon genug Beispiele um meinungsfestigend festzustellen, dass alles besser sein könnte.

Ich wollte und kann dir da nicht den Mund verbieten, hab mich nur gewundert über den Aufwand für "zwecklose" Posts und da war das ein gutes Beispiel.
Wahrscheinlich war es lediglich eine Anekdote, die zum aktuell diskutierten Thema passt, das kann man ja auch einfach mal so hinnehmen. Hier fordert auch niemand ein "zu Kreuze kriechen" oder ähnliches. Einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass das eigene Verhalten als "Foren-Offizieller" einer gewissen Sensibilität bedarf, in sich gehen und das zukünftig beherzigen, fertig.

Klappt ja aber nicht mal kurzfristig, wie man dem nach sehr kurzer Zeit gelöschten postings eines Moderators lesen konnte.

Mitglieder des Moderationsteams haben hier auf den letzten paar Seiten mehr als einmal gegen die Verhaltensregeln verstoßen, z.B. indem hier öffentlich mit Namensnennung ganz offiziell von "Problemusern" gesprochen wird, provoziert wird, über PNs gesprochen wird. Die "Problemuser" hingegen wirken zwar sehr beharrlich und stur, vergreifen sich aber wenigstens nicht so dermaßen im Tonfall.

Und es geht mitnichten nur darum, dass sich einige Leute gerne selbst reden hören, sondern darum, dass es Menschen stört, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen. Ich habe in einem Thema die Schreibrechte entzogen bekommen, weil ich es nicht gut fand, dass mir mit einer Sperre gedroht wird, obwohl zugegeben worden ist, dass meine Beiträge überhaupt nicht zur Gänze gelesen worden sind. Da geht es nicht darum, sich selbst gerne zuzuhören o.ä., sondern dass solch ein Verhalten mit vernünftiger Moderation einfach mal rein gar nichts zu tun hat. Das ist reine Willkür, "Gesinnungspolizei", mutwilliges Leute auf die Palme bringen, Spaß am zündeln. Es werden user sanktioniert, die sich besser an die Regeln halten als die Moderation. Wenn das für euch kein Problem darstellt, dann habt ihr eine äusserst merkwürdige Auffassung. Und nein, ich fordere keinesfalls eine öffentliche Stellungnahme, Entschuldigung, Erklärung oder irgendetwas in diese Richtung. Aber intern sollte das bei euch durchaus mal thematisiert werden, wie einige euch repräsentieren. Dass ihr euch des Problems bewusst seid, kann man ja auch daraus ableiten, dass der kurzzeitig hier zu lesende die Stimmung anheizende Kommentar eines Moderators sehr schnell gelöscht worden ist.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.321
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Als Beifang hier durchaus spannend wie autoritätsaffin sich manche zeigen.

Ich habe bei Dir langsam das Gefühl, dass Du Dich wie der hier fühlst.
b25lY21zOjNlOTZmOGE2LWM4YjEtNDQ0YS04NjA1LTg3NmVhZGU2ZDFjMjozZjAwZjQ2NS1mMjcwLTQzMmQtYjU2Zi0yYWZjNGMxN2Y4YzA=.jpg



Komm mal von deinem Podest der Selbstherrlichkeit herunter. Falls Du es noch nicht mitbekommen hast. Du bist mit Deiner Meinung in der Minderheit. Du vertrittst NICHT die Meinung des Forums. Du musst nicht für unsere Freiheit kämpfen, das können wir schon alle selbst, wenn es nötig sein sollte.

Außer Floskeln wie: Whataboutism, Autoritätsaffinität, semantische Spitzfindigkeiten etc. kommt von Dir absolut nichts konstruktives.

Man hat Dir ja angeboten als Moderator zu arbeiten, aber das traust Du Dich dann doch wieder nicht. Gegen alles sein und klagen ist ja auch immer einfacher als selbst lösungsorientiert zu handeln.
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte Reaktionen
867
Ort
Neodystopia
Hast du da Zahlen zu?
Fünf, mit Dunkelziffer zehn, plus 5 im Sinn. Mathematisch könnte das ein Randgruppenproblem sein. Stellt sich lediglich die Frage: was macht der Rest? Wahrscheinlich nichts.

Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet muss man dankbar sein; die Moderatoren werden auf Trab gehalten und der Rest kann einfach machen was er will.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.484
Ort
City Z
Du bist mit Deiner Meinung in der Minderheit. Du vertrittst NICHT die Meinung des Forums. Du musst nicht für unsere Freiheit kämpfen, das können wir schon alle selbst, wenn es nötig sein sollte.
Die Rechte von Minderheiten sind was? Zu ignorieren weil nur wenige? o_O
"Das Forum" hat keine Meinung sondern unzählige.
Ich bin nicht wichtig und nur einer von vielen. Das ist ja genau mein Punkt.
Du willst ja eh keine Freiheit. Oder Du verstehst diesen Begriff synonym mit "meine Freiheit" und nicht der für alle.

Ich schreib hier unter anderem weil ich es kann, in mehrerlei Hinsicht. Ich kann mich entsprechend schriftlich ausdrücken, verfüge über die nötige Zeit und mir ist mein Benutzerkonto hier eigentlich ziemlich egal. Diese Kombination an Eigenschaften hat nicht jeder. Einige haben schlicht keine Lust mehr, andere haben Angst die Schreibrechte entzogen zu bekommen. Ich weiß nicht, ob Du da Empathie für aufbringen kannst, ich schon.
Man hat Dir ja angeboten als Moderator zu arbeiten
Wo das? Das will glaube ich keiner wirklich.
 

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.148
Ort
Metropolregion
Ich verstehe schon wie du das beabsichtigt hattest und auch ich hab deinen Beitrag nur beispielhaft für viele ähnliche angekreidet. Die möglichen Resultate deines Posts sind halt irgendwie eingeschränkt. Also was genau kann denn passieren? Das ein Mod zu Kreuze kriecht und trotzdem nach deinen Überarbeitungen fragt? (Hat Benni ja sogar gemacht). Andererseits haben die hier Mitlesenden doch schon genug Beispiele um meinungsfestigend festzustellen, dass alles besser sein könnte.

.........

Das Nachfolgende ist dann tatsächlich die Antwort:

Wahrscheinlich war es lediglich eine Anekdote, die zum aktuell diskutierten Thema passt, das kann man ja auch einfach mal so hinnehmen. Hier fordert auch niemand ein "zu Kreuze kriechen" oder ähnliches. Einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass das eigene Verhalten als "Foren-Offizieller" einer gewissen Sensibilität bedarf, in sich gehen und das zukünftig beherzigen, fertig.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.097
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.289
Um mal etwas konstruktiveres beizusteuern: gäbe es die Forensoftware her, einen oder mehrere dedizierte Moderations-Accounts zu erstellen? So, dass bei den entsprechenden Beiträgen auch keine Namen mehr stehen sondern nur noch "Moderation"? Das würde bei einigen persönlichen Befindlichkeiten vielleicht das Feuer ein wenig rausnehmen, wenn offizielle moderierende Beiträge von der Öffentlichkeit nicht mehr einer bestimmten Person zugeordnet werden könnten.
 

slowbeat

Team America
Forum-Team
Dabei seit
26. März 2007
Punkte Reaktionen
6.055
Ort
Hochtaunuskreis / Raum Koblenz
Ja klar ginge das, zumindest zum Teil. Dann hätte halt jeder Mod einen Modaccount.
Muss man halt immer den Account wechseln und irgendwann ist auch klar wer wer ist.
Also würde es nicht gehen in der Art wie Du es meinst.
Machts halt im Endeffekt auch nicht besser, ne 🎭 aufzusetzen.

Ich hab kein Problem damit, meinen Account dafür zu nutzen und auch mal irgendwo dazwischen zu gehen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.256
Ganz ehrlich. Den News-Bereich für Kommentare sperren, und schon verschwinden eine Menge Trolle. Habe mich da in der Vergangenheit selber oft genug reinreißen lassen, indem ich auf irgendwelche halbgaren Schwachsinns-Aussagen reagiert hab oder auch mal so möchtegern-Intellektuelle getriggert hab. Das führte nie zu etwas. Ruckzuck hing man dann bis zum Hals in einer Schlammschlacht.
Das Forum macht ohne diesen minderbemittelten Schwachsinn viel mehr Spaß.
Diese Empörungskultur, die in D aktuell so hip ist, muss ich im Alltag schon genug ertragen. Den meisten geht es doch gar nicht um die Sache an sich, sondern nur um's Mimimi und darum, die Empörungstrommel zu rühren. Das die Mods hier überhaupt Rede und Antwort stehen, ist schon viel mehr als manch einer hier erwarten dürfte. Ich würde das in der Ausführlichkeit nicht tun.
 
Oben