Oops! Kritik und Vorschläge zur Moderation

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Cpt_Oranksch

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
11.815
Bike der Woche
Bike der Woche
Statt nun ständig die Fehler zu wiederholen, könnte man ja einfach mal anfangen, etwas zu ändern:

1. Mods moderieren sachlich und kommunizieren nicht auf "Stammtischniveau", wenn sie eingreifen/korrigieren.

2. Auch die User nehmen sich verbal zurück, denn auch da ist die Sprache oftmals etwas respektlos. Wer das nicht schafft, wird eben verwarnt/gesperrt.

Persönlich sollte es in keine Richtung werden.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.516
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Moin, erstmal danke für die Hinweise.

Ich habe die mal per Multizitat hier rein gezogen, müssen wir später noch in eine Liste übertragen.

Wenn jemandem noch was einfällt, oder seinen Beitrag vermisst, einfach hinzufügen:

  1. Moderatoren entscheiden selbstherrlich

  2. Moderatoren entscheiden bösartig, aus Macht

  3. Es wird zuviel moderiert

  4. Es wird zuwenig moderiert

  5. Moderatoren verletzten Regeln selber

  6. Regeln sind schwammig

  7. Regelauslegung intransparent

  8. Redaktion sperrt News, die User gerne kommentieren möchten

Moderatoren verfolgen gezielt einzelne Nutzer
Moderatoren versuchen Meinungen und Meinungsäußerungen zu unterdrücken
Moderatoren entscheiden völlig willkürlich und intransparent
Moderatoren bevorzugen einzelne Nutzer
Moderatoren haben mehr Macht als Nutzer
Moderatoren beurteilen mich völlig falsch

wenn Moderatoren nicht gleichzeitig diskutieren und moderieren. In diesem Fall leidet die Objektivität, und das macht es schwierig

  • Moderatoren flamen
  • Moderatoren schreiben Quatsch

9 . Moderation ist manchmal zu soft

10. Es wird zu spät (eingreifend) reagiert

11. User müssten öfter/schneller gesperrt werden. Beim ersten Mal kurz, beim zweiten mal länger usw.

12. Sinnfreie öffentliche Diskussionen müssen sofort unterbunden und im 4-Augengespräch, eventuell unter Zuhilfenahme eines weiteren Mods geklärt werden

13. Nicht über Sperren/Löschungen diskutieren.

14. Nicht durch eine Minderheit diktieren lassen, was man als Mod darf und was nicht.

In meinen Augen werdet ihr zu wenig respektiert. Mods sind für mich in einem Forum eigentlich immer Personen, denen ich Respekt für das Engagement und die Arbeit entgegenbringe. Hier setzt ihr euch zu oft auf die Ebene "User", wenn ihr gerade moderieren solltet und manchmal auf die Ebene "Mod", wenn ihr eigentlich diskutierender User sein wollt.
Ihr lasst euch teilweise zu sehr provozieren und auf ein bestimmtes Pferd setzen. Die Konsequenz sind dann verbale Angriffe auf euch als Person, nicht auf die Funktion Mod. Aber euer Gegenüber sieht nur das "Moderator" beim Avatar. Das kann irritierend sein.

Ein Mod muss sich nicht rechtfertigen. Er muss moderieren, sperren, in Bahnen lenken. Punkt.
Moderation ist ein ehrenamtlicher "Scheißjob" und statt Danke gibt´s meist nur Beschwerden.

  • Moderatoren sollten keine internen Abläufe ausplaudern
  • Moderatoren sollten, wenn sie durchgreifen, konsequent durchgreifen

1. grober überblick über das punktesystem, punktestand "abfragbar"

2. keine öffentlichen diskussionen über eingriffe, sanktionen, löschungen etc. - das gehört unter vier bis sechs augen geklärt

3. dieser thread für allgemeine anfragen, vorschläge, diskussionen - alle fallspezifischen debatten siehe 2.

4. corona bleibt tabuthema, das is gang und gäbe. versuch doch mal, dich in ner kneipe in giesing über die errungenschaften des fc bayern zu unterhalten.

Moderatoren sind beratungsresistent, für die Liste.

kann man punkte abbauen? verjähren die? usw. sowas wär sinnvoll...

die (nicht-)kommunikation mit gesperrten usern is glaube eines der dringendsten probleme,

"Keine starke Verbindlichkeit bei der Benutzung der Forenregeln"

"Tagesaktuelles geschehen zu Covid-19 wird unrterdrückt, mehr Covid-Quer-Diskussion gewünscht"

Moderatoren unterstellen Usern nicht regelkonforme Inhalte.

Bitte an die Moderatoren: in Unterhaltungen könnt ihr mit den Usern reden wie ihr meint, aber für alle lesbar sollten eure Bemerkungen sachlich und klar formuliert sein. Weil sonst kann eure Verweise auf die Forenregeln wirklich keiner ernst nehmen.

Evtl. Könnte der Mod wenn er die blaue Tinte auspackt, ja die Stelle der Verhaltensregel zitieren gegen die gerade verstossen wurde.

1. Mods moderieren sachlich und kommunizieren nicht auf "Stammtischniveau", wenn sie eingreifen/korrigieren.

2. Auch die User nehmen sich verbal zurück, denn auch da ist die Sprache oftmals etwas respektlos. Wer das nicht schafft, wird eben verwarnt/gesperrt.
 

4_mate

CIO Institut für Schädlingskunde Schabe Wanz Ratte
Dabei seit
18. März 2011
Punkte Reaktionen
4.050
Beleidigende Unterstellung gelöscht...
Na ja, Goldberg bezog sich nach der Einladung von Arno direkt auf den Beitrag von Null-2wo und darauf hin wurde ja eher er angegangen, als mit ihm ganz normal kommuniziert waren wäre. Oder siehst du das anders? Und dann wären wir wieder beim Aktion-Reaktion-Thema ...

"Mutig, mutig" ist doch nicht themenfremder als vieles andere (hier).
Die Antworten klangen dann extrem getriggert.

* der Moderator möchte sich bitte keine persönlichen Lieblingsfeinde schaffen, sondern einen Kollegen agieren lassen

[An den Haaren herbeigezogen - Snip - Michl]

Die 2 Hardliner weichen niemals, jetzt und in bis fernste Zukunft, keinen achtel Milliardstel Millimeter von ihrer "Linientreue" ab.

Sie fühlen sich absolut im Recht und noch dazu, erhaben über dem und den 'gemeinen' Foristen, nach Gutsherrenart
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
5.251
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Merkt ihr es jetzt dann bald, wie ihr hier nur veraxxxxt werdet? :rolleyes:

Die 2 Hardliner weichen niemals, jetzt und in bis fernste Zukunft, keinen achtel Milliardstel Millimeter von ihrer "Linientreue" ab.

Sie fühlen sich absolut im Recht und noch dazu, erhaben über dem und den 'gemeinen' Foristen, nach Gutsherrenart
Immerhin lesenswert geschrieben.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.516
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Anstatt meinen wenig Ernst gemeinten Beitrag hättest du lieber diesen hier aufgenommen:

Habs mal überarbeitet, Stand:

  1. Moderatoren entscheiden selbstherrlich

  2. Moderatoren entscheiden bösartig, aus Macht

  3. Es wird zuviel moderiert

  4. Es wird zuwenig moderiert

  5. Moderatoren verletzten Regeln selber

  6. Regeln sind schwammig

  7. Regelauslegung intransparent

  8. Redaktion sperrt News, die User gerne kommentieren möchten

Moderatoren verfolgen gezielt einzelne Nutzer
Moderatoren versuchen Meinungen und Meinungsäußerungen zu unterdrücken
Moderatoren entscheiden völlig willkürlich und intransparent
Moderatoren bevorzugen einzelne Nutzer
Moderatoren haben mehr Macht als Nutzer
Moderatoren beurteilen mich völlig falsch

wenn Moderatoren nicht gleichzeitig diskutieren und moderieren. In diesem Fall leidet die Objektivität, und das macht es schwierig

Moderator möchte sich bitte keine persönlichen Lieblingsfeinde schaffen, sondern einen Kollegen agieren lassen

9 . Moderation ist manchmal zu soft

10. Es wird zu spät (eingreifend) reagiert

11. User müssten öfter/schneller gesperrt werden. Beim ersten Mal kurz, beim zweiten mal länger usw.

12. Sinnfreie öffentliche Diskussionen müssen sofort unterbunden und im 4-Augengespräch, eventuell unter Zuhilfenahme eines weiteren Mods geklärt werden

13. Nicht über Sperren/Löschungen diskutieren.

14. Nicht durch eine Minderheit diktieren lassen, was man als Mod darf und was nicht.

In meinen Augen werdet ihr zu wenig respektiert. Mods sind für mich in einem Forum eigentlich immer Personen, denen ich Respekt für das Engagement und die Arbeit entgegenbringe. Hier setzt ihr euch zu oft auf die Ebene "User", wenn ihr gerade moderieren solltet und manchmal auf die Ebene "Mod", wenn ihr eigentlich diskutierender User sein wollt.
Ihr lasst euch teilweise zu sehr provozieren und auf ein bestimmtes Pferd setzen. Die Konsequenz sind dann verbale Angriffe auf euch als Person, nicht auf die Funktion Mod. Aber euer Gegenüber sieht nur das "Moderator" beim Avatar. Das kann irritierend sein.

Ein Mod muss sich nicht rechtfertigen. Er muss moderieren, sperren, in Bahnen lenken. Punkt.
Moderation ist ein ehrenamtlicher "Scheißjob" und statt Danke gibt´s meist nur Beschwerden.

  • Moderatoren sollten keine internen Abläufe ausplaudern
  • Moderatoren sollten, wenn sie durchgreifen, konsequent durchgreifen

1. grober überblick über das punktesystem, punktestand "abfragbar"

2. keine öffentlichen diskussionen über eingriffe, sanktionen, löschungen etc. - das gehört unter vier bis sechs augen geklärt

3. dieser thread für allgemeine anfragen, vorschläge, diskussionen - alle fallspezifischen debatten siehe 2.

4. corona bleibt tabuthema, das is gang und gäbe. versuch doch mal, dich in ner kneipe in giesing über die errungenschaften des fc bayern zu unterhalten.

Moderatoren sind beratungsresistent

kann man punkte abbauen? verjähren die? usw. sowas wär sinnvoll...

die (nicht-)kommunikation mit gesperrten usern is glaube eines der dringendsten probleme,

"Keine starke Verbindlichkeit bei der Benutzung der Forenregeln"

"Tagesaktuelles geschehen zu Covid-19 wird unrterdrückt, mehr Covid-Quer-Diskussion gewünscht"

Moderatoren unterstellen Usern nicht regelkonforme Inhalte.

Bitte an die Moderatoren: in Unterhaltungen könnt ihr mit den Usern reden wie ihr meint, aber für alle lesbar sollten eure Bemerkungen sachlich und klar formuliert sein. Weil sonst kann eure Verweise auf die Forenregeln wirklich keiner ernst nehmen.

Evtl. Könnte der Mod wenn er die blaue Tinte auspackt, ja die Stelle der Verhaltensregel zitieren gegen die gerade verstossen wurde.

1. Mods moderieren sachlich und kommunizieren nicht auf "Stammtischniveau", wenn sie eingreifen/korrigieren.

2. Auch die User nehmen sich verbal zurück, denn auch da ist die Sprache oftmals etwas respektlos. Wer das nicht schafft, wird eben verwarnt/gesperrt.

Vielleicht könnten die Mods auch mal die Allgemeinheit des Threads um Hilfe bitten, wie: "Könntet Ihr mal **** wieder einfangen?"

Wenn jemandem noch was einfällt, oder seinen Beitrag vermisst, einfach hinzufügen.
 

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
954
Ort
Hamburg
Merkt ihr es jetzt dann bald, wie ihr hier nur veraxxxxt werdet? :rolleyes:
Soll man das unterstellte "Verarschen" als Beleidigung auffassen? Habs mal gemeldet.
Nein, macht das nicht: Dieses "Merken, wie Ihr verar5ht werdet" ist eine Redewendung aus dem Bereich "alternative" Realitäten. Das ist weder etwas Persönliches, noch hat es wirklich etwas mit dem Mod-Team zu tun. Es soll Mitleser dazu "aufwiegeln", irgendwelche Vorfälle mal "mit anderen Augen" (denen des Autors) zu betrachten.
Als "aufwiegelnd" verstehe ich das. @4_mate spielt den Querulanten.
 
Zuletzt bearbeitet:

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
954
Ort
Hamburg
Also, du meinst, er unterstellt uns kein Verarschen sondern er möchte nur darauf aufmerksam machen, das es eine andere Realität gibt?
Doch ein Verarschen unterstellt er Euch schon, aber eben auch dem größten Rest der Welt. ;) Er unterstellt auch all den Unkritischen, dass sie blind und unreflektiert der Masse folgen und "die Mächtigen" damit unterstützten.
Er betrachtet vieles auf der Suche nach einer anderen/besonderen Perspektive heraus.


Ich finde es ja immer leicht sich zu beschweren. Aber wir User sollten uns mal fragen, ob wir nicht auch mal gut moderieren wollen. Das bedeutet aber im Sinne des Gesamtprojektes dieses Forums einzugreifen, und zwar nicht nur einen Tag lang, sondern über Wochen, Monate, Jahre. Es ist eben auch eine Pflicht.
Als Benutzer kann man dem Forum auch mal ein paar Tage/Wochen/Monate fern bleiben. Als Mod ist man fester daran gekettet und soll sich auch noch um irgendwelche gerade hitzigen Benutzer in Diskussionen kümmern, die einen überhaupt nicht interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.516
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Ja, da kann ich dir beipflichten. Man muss schon ein dickes Fell haben.

Auf das, was der User da so schreibt, gehe ich garnicht ein. Der sammelt ständig Verwarnungspunkte für unangemessene, politisierende oder desinformative Inhalte.

Der vermutliche "Nicht-Hardliner" @MikeyBaloooooza sollte sich die Meldung mal anschauen.
 

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
954
Ort
Hamburg
Ja, da kann ich dir beipflichten. Man muss schon ein dickes Fell haben.
Ich finde, Ihr Moderatoren solltet Euch auch mal ein regelmäßiges "DANKE :daumen::love:" abholen/provozieren und annehmen!

Psychologische Auffälligkeiten einzelner Benutzer macht die Mod-Aufgabe unblaublich anspruchsvoll, nervig und oft belastend. Das kann und will nicht jeder ModeratorIn jedes mal machen.
Es geht auch weit über die "Jobbeschreibung" hinaus und sprengt die Belastungsgrenzen. Der Standpunkt "Psychos brauchen wir hier nicht" ist nachvollziehbar.
Oft sind wir User, die "gerade mal wieder den Psycho rauskehren" in der Diskussion mit anderen, auf die wir zwar gerade hören, aber auf keinen Fall auf Eingriffe von ModeratorInnen. Vielleicht könnten die Mods auch mal die Allgemeinheit des Threads um Hilfe bitten, wie: "Könntet Ihr mal **** wieder einfangen?"

Danke, dass Ihr Euch unseren Quatsch antut! 👏 🥰
 
Zuletzt bearbeitet:

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.516
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Es ist ein offenes Geheimnis, dass du als ein Urgestein des Forums dich in den letzten sechs Jahren nicht zum Besseren verändert hast.

Deine schrullige Uforeligion kann einem ja fast egal sein, aber das vermehrte Politisieren können wir hier nicht zulassen.

Da du dich nicht an die Hinweise hältst, und wir ständig hinter dir aufwischen müssen, steigt halt die Punktezahl auf deinem Konto an.
 
Dabei seit
27. Juli 2008
Punkte Reaktionen
246
Ich finde es ja immer leicht sich zu beschweren. Aber wir User sollten uns mal fragen, ob wir nicht auch mal gut moderieren wollen. Das bedeutet aber im Sinne des Gesamtprojektes dieses Forums einzugreifen, und zwar nicht nur einen Tag lang, sondern über Wochen, Monate, Jahre. Es ist eben auch eine Pflicht.
Aus anderen Foren kenn ich es, daß Leute, die Mist verzapfen oder sich sonstwie daneben benehmen, auch mal von einem "unprivilegierten Normalbenutzer" einen entsprechenden Hinweis bekommen, daß das Verhalten daneben ist. Nur weil man kein Moderator ist, heißt das nicht, daß man nicht zu einem zivilisierten Umgangston beitragen kann. ;)
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.516
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Der Hinweis ist sehr sinnvoll, deckt sich auch mit dem zuletzt eingefügten Gedanken von @2RadBanause.

Ich versuche das morgen noch in kurz hinzuzufügen, oder überhaupt mal die Liste irgendwie textuell zusammenzuführen.

Edit, vielleicht auch erst nächste Woche.
 
Zuletzt bearbeitet:

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
7.516
Ort
im Norden vom Westen (Niederrhein)
Hab ja auf den letzten 47 Seiten auch viel geschrieben, deswegen verstehe ich deine Frage nicht.

Die Kommentare zu den Userbeiträgen (falls du egtl. diese gemeint hast) von mir stehen bei den Beiträgen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben