OpenMTBMap jetzt als VeloMap auch für Straßenfahrer

Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
350
Standort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
Ui, da wollte ich grade den Artikel anlegen, da ist er schon da....

Mich kennt ja fast jeder von openmtbmap.org.... Da die Karten dort aber nicht optimal fuer Radfahrer und Rennradfahrer sind, habe ich eine neue Karte gebaut.
Diese uebertrifft IMHO alle bisherigen Fahrradkarten im Autorouting spielerisch, und basiert im Prinzip auf meinen Openmtmap Karten.

Das Autorouting ist auch fuer Rennradfahrer optimal benutzbar, und funktioniert nun auch ueber deutlich laengere Distanzen wie auf allen anderen Karten fuer Radfahrer (300-400km ohne Viapunkt - was etwa 200-300mal abbiegen entspricht).

Da mein PC zu Hause ziemlich ueberlastet ist, schon beim uploaden der openmtbmaps, gibt es vorerst die Karten nur fuer DACH.


http://www.velomap.org - die neue Straßen-Fahrradkarte von Openmtbmap.org



VeloMap.org bietet die besten Fahrradkarten fuer Rennradfahren und "normales" Fahrradfahren (etwa zur Arbeit fahren). Waehrend die Openmtbmap.org Karten bisher fuer Wanderer / Mountainbiker und Fahrradfahrer waren, wird die VeloMap.org primaer auf asphaltierten Straßen und Wegen Autorouten. Die Openmtbmap.org Karten werden dafuer eine noch deutlich staerkere Offroad Praeferenz (knackigere Trails) bekommen.
Der Vorteil von zwei seperaten Karten ist, dass auf jeder Karte das Autorouting fuer sich einfach deutlich besser funktionieren kann. So funktioniert mit den Velomap.org Karten Autorouting auch ueber deutlich laengere Distanzen und kuerzeste Strecke, ist auch wirklich kurz....

Autorouting mit Mapsource 6.16 oder Basecamp v3 funktioniert ohne Viapunkte bis zu 400km. 200-300km sind immerhin auf Nuvi/Oregon/Dakota/new Generation etrex/GPSmaps moeglich. Und bis zu 100km auf alten GPS wie Legend/Vista HCx obwohl primaer Nebenstraßen, Fahrradwege und Fahrradrouten bevorzugt werden (etwa 30-40km wenn eine Großstadt im Weg liegt). Somit kann man mit allen modernen GPS eine Tagesroute ohne Viapunkt berechnen, auf einem Vista HCx, sollte man mit 2-3 Viapunkten auch Tagestouren am GPS selber planen koennen. Mit den Openmtbmap, ist die Entfernung dagegen nur rund 1/3.

Ausserdem ist Kuerzere Distanz nun tatsaechlich sehr kurz, Schnellere Strecke dagegen findet schoenere Strecken (wobei hier die oben genannten Distanzen deutlich kuerzer werden).


Karten-Layout

Die Karten sind etwas bereinigter wie die Openmtbmaps, da sie weniger Details zeigen. Sie sind aber weiterhin 100% auf Ablesbarkeit am GPS getrimmt - also sehr hoher Kontrast. Auf großen Bildschirmen, braucht man daher allerdings etwas Angewoehnungszeit.
Im Gegensatz zu den meisten anderen Karten, sind sie dafuer aber auch bei schnellem Licht/Schattenwechsel am GPS sofort erkennbar - schließlich kann man am Bike nicht wie ein Wanderer das GPS optimal zur Sonne ausrichten...


Download

Ich habe die drei beliebtesten Laender (basierend auf openmtbmaps Downloads) als Sample hochgeladen
Germany: http://openmtbmap.x-nation.de/maps/velomap/mtbgermany1.7z.zip
Austria: http://openmtbmap.x-nation.de/maps/velomap/mtbaustria1.7z.zip
Switzerland: http://openmtbmap.x-nation.de/maps/velomap/mtbswitzerland1.7z.zip


Development / Future

Ich kann auf meinem eigenen PC die Karten nicht auch noch rendern/uploaded (alleine die Openmtbmaps blockieren meinen PC rund 16 Stunden). Ich werde anfragen ob die Karten auf dem Fossgiss (Stratos) Server gerendert werden koennen, oder jemand anders bietet sich an. Das Style-File / Typfile ist Opensource by CCBYSA VeloMap.org.
Wenn ich keinen Server finde, dann muss dieses Projekt leider wieder sterben.....
Die Karten sind noch lange nicht so optimiert fuer Rennradfahren/Tourenfahren wie die Openmtbmaps es zum Mountainbiken sind. Allerdings brauch alles weitere FineTuning viel Zeit, und es waere gut wenn sich andere dran beteiligen. Bevor es einen Server gibt, werde ich jedoch nichts weiter aendern.....



Uploaded with ImageShack.us
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
90
Habs gerade mal getestet, fürs Rennradfahren wohl weniger geeignet,da über Schotterwege geroutet wird, aber wenn man nur Waldwege und keine Trails fahren will ist es super geeignet. Also für Waldwegeheizer und Crossradfahrer bestens geignet.

Man kann jetzt also zwischen path und track ( OSM Sprache ) wählen:
path und track: openmtbmap
nur track: velomap

Super und Danke
 
Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
350
Standort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
Habs gerade mal getestet, fürs Rennradfahren wohl weniger geeignet,da über Schotterwege geroutet wird, aber wenn man nur Waldwege und keine Trails fahren will ist es super geeignet. Also für Waldwegeheizer und Crossradfahrer bestens geignet.

Man kann jetzt also zwischen path und track ( OSM Sprache ) wählen:
path und track: openmtbmap
nur track: velomap

Super und Danke
Schotterwege einfach mit "avoid unpaved" / "unbefestigte Wege vermeiden" vermeiden. Dann duerften dies nicht mehr passieren. Außer - falls ein Schotterweg so nicht gekennzeichnet ist, aber Teil einer Fahrradroute (und highway=path ) - hier muss ich mir noch irgendwie ueberlegen wie man dass sinnvoll loest.
 

m

Franky’s Video Power
Forum-Team
Dabei seit
16. April 2001
Punkte für Reaktionen
1.259
Standort
Land Brandenburg
Ich bin gerade mal etwas sprachlos!

Mein Weg von der Arbeit nach Hause (von Potsdam nach Berlin, ca. 46 km) entspricht in der Planung mit VeloMap in weiten Teilen exakt der Route, die ich mir über einen längeren Zeitraum nach und nach immer weiter optimiert habe. Das ist wirklich beeindruckend!
 
Dabei seit
9. August 2003
Punkte für Reaktionen
0
Schotterwege einfach mit "avoid unpaved" / "unbefestigte Wege vermeiden" vermeiden. Dann duerften dies nicht mehr passieren. Außer - falls ein Schotterweg so nicht gekennzeichnet ist, aber Teil einer Fahrradroute (und highway=path ) - hier muss ich mir noch irgendwie ueberlegen wie man dass sinnvoll loest.
Hi Felix,

auf den ersten Blick sieht das mal wieder klasse aus :) Vermeide ich "unbefestigte Wege" so wird über ein paar schöne Tracks (grade 1) nicht geroutet. Muss da auch noch als Attribut paved eingetragen sein?

Gruss Holle
 
Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
350
Standort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
Grade1 wird dabei nicht ausgeschlossen. Falls doch (also wirklich ganz eindeutig), dann brauche ich den Weg an sich um es zu ueberpruefen. Gut moeglich dass noch Fehler drinnen sind.

Hab den Style erst so seit rund 3-4 Wochen in Entwicklung und bei der Menge an Code, passiert schnell mal ein kleiner Fehler.
 
Dabei seit
9. August 2003
Punkte für Reaktionen
0
Okay, habs nochmal genauer getestet, wenn ich am Anfang und am Ende dieses Wegs einen Waypoint setze und eine Route berechnen lasse dann routet er über den Weg.

Hatte mich nur gewundert, weil bei einer anderen Route parallel dazu über eine grössere (secondary)-Strasse geroutet wird, wahrscheinlich weils ein bisschen kürzer ist.

Gruss Holle
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,
läuft die Karte auch auf Mac?
Oder muss ich wieder irgendetwas umwandeln?

Grüße Pistolero
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
90
In Mapsource ist mir aufgefallen, dass Trails, also path nur vermieden wird, wenn man als Berechnungstyp "kürzere Zeit" wählt.
Bei "kürzester Strecke" wird auch "path" verwendet.

Schotterstrecken mit "vermeiden von unbefestigten Wegen" klappt super.
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
90
Ich frage mich gerade, für was ich dann noch die openmtbmap brauche, seit es die velomap gibt.

Mtb zum Trailen: "kürzeste Strecke"
Crossrad für Waldautobahnen: "kürzere Zeit"
Rennrad für asphaltierte Strassen: "vermeiden von unbefestigten Wegen"

Oder ist das eine falsche Einschätzung?

Habe es mal ein wenig in Mapsource getestet, funktioniert sehr gut. Ich werde die openmtbmap jetzt mal durch die velomap im vista ersetzen.

Beides geht nicht, weil bei knapp unter 4GB ist Schluß. ( Die Topo V2 und die CN sind auch noch drauf )
 
Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
350
Standort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
Nein, bei der velomap sind alle schweren Wege komplett außen vor - bzw werden nicht einmal angezeigt.
Auch wirst ohne vermeiden von unbefestigten Wegen primaer auf Straßen / Fahrradrouten geroutet, und saemtliche Zusatzfinfos wie mtb:scale, mtb:scale:uphill, incline, sac_scale usw werden nicht dargestellt (ausgewertet schon).
Die openmtbmap schickt einen wirklich Offroad, und ich werde hier den Fokus vom Autorouting noch deutlich Richtung Singletrail verschieben (das Problem ist halt, dass incline noch nicht haeufig genug gesetzt ist, so gehts dann oft zu Fuß bergauf...).
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
90
Kann es sein, dass man die VeloMap nicht mit gmaptool transparent schalten kann?

Hat das etwas mit der Begründung zu tun, die Du im naviboard abgegeben hast?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
90
Auf gut deutsch gibts Du den garmin Karten damit den finalen A....tritt. Denn so taugen sie nicht mal mehr als Hintergrundbild.
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.441
So, inzwischen ist mein Oregon da und so habe ich mir auch mal die VeloMap fürs Rennradfahren draufgespielt. Das Routing klappt wirklich erstaunlich gut, für meinen Geschmack wird lediglich die Straße bei kürzerer Entfernung noch zu sehr gegenüber einen parallel verlaufenden etwas längeren Track G1 zu sehr bevorzugt. Aber das ist sicherlich Geschmacksache.

Was mir wirklich Probleme bereitet, ist die Kartendarstellung sowohl in MapSource alsauch auf dem Navi:

Track G1 und G2 werden meist gleich dargestellt (warum eigentlich nicht immer? Wovon hängt das ab, daß z.B. eine Track G1 oder G2 mal so oder so dargestellt wird?). Aber genau hier liegt fürs Rennrad der Unterschied, ob die Strecke Sinn macht oder eben nicht.

Wie gesagt beim Routing ist das kein Problem, wohl aber bei der Planung eigener Routen, bzw. beim Drauflosfahren nach Karte. Bei benannten Radwanderrouten kann ich diese Info nicht einmal durch drüberfahren mit der Maus abrufen. Die Darstellung solcher Radwanderrouten ist für mich eh ein Unding, sehe ich doch hier weder durch die Darstellung noch mit der Maus um was für einen Untergrund es sich hier handeln könnte!

Für mich macht diese Art jedoch 90% aller gefahrenen Strecken aus. Haben andere diese Probleme nicht? Oder habe ich nur das falsche Typfile?
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.441
Schau dir an, ob deine Karte zur Map Legend auf velomap.org ident ist. G1 und G2 unterscheiden sich schon deutlich.
Ich denke hier kann man mein Dilemma erkennen:
Ich habe hier mal 4 Wegpunkte eingefügt und so benannt, wie sie mir beim überfahren mit der Maus angezeigt werden:

links unten: der Weg ist wie in der Legende ein Trk G1

rechts unten : der Weg ist wie in der Legende ein Trk G2

rechts oben: dieser Weg ist gestrichelt wie ein Trk G1, ist aber von den Attributen (und in der Realität) ein Trk G2
Dieses Problem tritt an vielen Stellen auf, ich habe auch schon den umgekehrten Fall gesehen!

links oben: dieser Weg ist ein Trk G2, was ich aber über die Karte nicht herausbekommen kann, da die Bezeichnung den Namen der Radwanderroute angibt und auch keine durchgezogene oder gestrichelt oder sonstige Linie angezeigt wird.
 

Anhänge

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.441
Hat das Problem denn sonst keiner oder störts sonst keinen?:ka:
 

floggel

Mitgleid
Dabei seit
21. September 2009
Punkte für Reaktionen
12
Hi,

rechts oben: dieser Weg ist gestrichelt wie ein Trk G1, ist aber von den Attributen (und in der Realität) ein Trk G2
bin gerade über etwas Ähnliches gestolpert. Es ist so, dass grade2+bicycle=yes angezeigt und behandelt(?) wird wie grade1. Für Rennräder sicher schlecht, mit einem Trekking/Cross Rad okay...

links oben: dieser Weg ist ein Trk G2, was ich aber über die Karte nicht herausbekommen kann, da die Bezeichnung den Namen der Radwanderroute angibt und auch keine durchgezogene oder gestrichelt oder sonstige Linie angezeigt wird.
Der Weg hat mtb:scale=1, was offenbar Priorität hat.
 
Dabei seit
31. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,
läuft die Karte auch auf Mac?
Oder muss ich wieder irgendetwas umwandeln?

Grüße Pistolero
Die Karte mit gmapibuilder für Roadmap oder Basecamp konvertieren. Bei den derart konvertierten Karten kann man aber mittels Mapinstaller, welcher die gmapsupp.img erstellt, allerdings keine Kacheln auswählen ...

Michael
 

floggel

Mitgleid
Dabei seit
21. September 2009
Punkte für Reaktionen
12
Tja, was soll man da machen? mtb:scale=1 ist niemals ein Tracktype=grade2, eines von beiden ist hier auf jeden Fall falsch.
Ja, das ist natürlich korrekt. Habe mir die Stelle nur in OSM angeguckt und kenne die örtlichen Bedingungen nicht. Tendenz ist aber mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass mtb:scale falsch ist, korrigiere ich hier auch oft in Verbindung mit Tracks.
 
Oben