Optimierung Mountainbike zum Pendeln

Dabei seit
25. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Liebes Forum,
dies ist mein erster Beitrag bzw. Frage in diesem Forum, habe mich glaube ich im Vorfeld gut informiert brauche nun aber Rat von jemandem mit Erfahrung.
Aufgrund eines Umzug möchte ich gerne mein Mountainbike an die neuen „Bedingungen“ anpassen, es wird ausschließlich für den Arbeitsweg genutzt. Ich komme von 7km Waldweg mit 300hm zu 15km Asphalt in der Ebene. Ich würde mein Fahrrad jedoch zum einen aus finanziellen Gründen zum anderen aus Nachhaltigkeit gerne weiter nutzen. Mir fehlt allerdings in der Ebene ein „weiterer“ Gang.
Der ist Zustand:
Kurbel Shimano SLX FC-M7000-11-2 / 36-26 Zähne
Schaltung Shimano XT

Eine Möglichkeit denke ich wäre es auf ein 38 Kettenblatt zu gehen, dies würde allerdings laut Ritzelrechner „nur“ 40cm mehr Entfaltung bringen. Ein 40 Kettenblatt wäre nach meiner Recherche nicht vorgesehen, gäbe es da Alternativen?
Die andere Möglichkeit an die ich dachte wäre eine neue Kurbel 3fach von vornherein mit 40 Zähnen z.B. Shimano XT FC-M8000-3, die andere Frage wäre so ein Umbau einfach durchzuführen? Ihr merkt ich bin totaler Neuling was das Schrauben angeht.
Und bringen es die 80cm Entfaltung mehr wirklich fürs entspannte Pendeln?
Weiterhin würde ich die Reifen ändern komme von NobbyNic und würde auf z.B. Schwalbe BigBen oder ähnliche gehen, aber dies gehört nicht in dieses Unterforum.

Vielen Dank im voraus!
Gruss Daniel
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.593
Ort
Köln
Sinnvoll wäre die Angabe, welchen Namen das Teil hat und der Kassettenabstufung

Entspanntes Pendeln mit 40 km/h? Jeder wie er mag. :D Da da schon ein Umwerfer dran ist, dürfte da eine Dreifach Kurbel mit neuen Umwerfer dran passen. Je nach hinterer Kassette wär dann noch ein anderes Schaltwerk fällig.

Wird aber dieses Jahr sowieso nichts mangels Teilen.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.915
38er Kettenblatt hilft schon etwas. Würde ich mal montieren und ausprobieren. Ansonsten eine 3fach Kurbel mit 40 oder mehr Zähnen. Habe ich auch auf einem MTB. Wenn es mal mit Rückenwind voran geht macht das schon Spaß.
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
23.516
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Hol Dir mal nen Cadenz-Sensor und schau mit welcher Frequenz Du trittst! Ich vermute, da ist noch vieeeel Luft nach oben! Ist auch viel gesünder für die Knie! Mal üben mit einer Frequenz von 90+ zu fahren statt mit 60 und dicken Gängen durchzudrücken!
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
764
Weiterhin würde ich die Reifen ändern komme von NobbyNic und würde auf z.B. Schwalbe BigBen oder ähnliche gehen, aber dies gehört nicht in dieses Unterforum.
Der Big Ben hätte mir für den Waldweg etwas zu wenig Profil insb. wenn es mal etwas nass ist. Der Smart Sam rollt für sein Profil erstaunlich gut auf Asphalt. Für deinen Einsatzzweck sind die aber vielleicht ein bisschen zu viel des Guten.
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
521
Bei einem 29 Zoll MTB (bei 80cm mehr Entfaltung durch 4 Zähne am KB musst 29" haben) und 80er Kadenz:

36/11 = 36,6 km/h ~ 270 Watt in der Ebene
38/11 = 38,6 km/h ~ 306 Watt in der Ebene
40/11 = 40,7 km/h ~ 349 Watt in der Ebene

Ich kenne doch recht wenig Menschen die 350 Watt als "entspanntes Pendeln" betrachten würden. Ich glaube das 38er reicht. :D
 
Oben