Optimisten-Thread: 2021 Westalpen-X mit dem Gravelbike

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.333
Ort
Rund um den Wörthsee
OT: Vor dem Laden machten wir letztes Jahr unser Angekommen-Foto nach dem WAC.
Der Shop und das Personal erfüllen genau das Klischee, aber die sind trotzdem waaaaahnsinnig nett dort und rümpfen bei "Normalbikern" wie uns nicht die Nase. Meinem Mitfahrer hat der Patron, der das Foto machte, sogar ein Kompliment für sein Titan-HT gemacht. Mein Carbon-Fully würdigte er hingegen mit keiner Miene. :o
1-DSC08065.JPG
 
Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
153
Ort
Mainz und München
OT: Vor dem Laden machten wir letztes Jahr unser Angekommen-Foto nach dem WAC.
Der Shop und das Personal erfüllen genau das Klischee, aber die sind trotzdem waaaaahnsinnig nett dort und rümpfen bei "Normalbikern" wie uns nicht die Nase. Meinem Mitfahrer hat der Patron, der das Foto machte, sogar ein Kompliment für sein Titan-HT gemacht. Mein Carbon-Fully würdigte er hingegen mit keiner Miene. :o
Anhang anzeigen 1141155
und ich hab mir die geil warme winterjacke von denen jetzt zugelegt, ist einfach ein überragendes teil, warm, winddicht - top. da sage noch einer, ich wäre kein opportunist :D:bier:
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte Reaktionen
555
@Le_Chiffre
Interessante Frage. Rundtour ab Turin oder einer Location in der Nähe, die gut erreichbar ist. Gesamtaufenthalt ca. 4 Wochen, 3 davon im Sattel kommt wohl hin. Der Rest stimmt auch.

Eigentlich hätte ich am liebsten, ich müsste gar nicht planen, einfach hinfahren und gucken, was geht: Wenn mich der Hafer sticht, 150 km auf Asphalt, oder mal in einer Berghütte bleiben um auf ein paar Gipfel zu kraxeln. Oder mit netten Leuten die ich kennen lerne nächtelang versumpfen.
Sport als Selbstzweck interessiert mich nicht, mir geht es um das Erlebnis Berg, dafür ist eine gewisse Grundfitness halt nötig.

Vor 20 Jahren habe ich meine (per pedes) Alpenwanderungen genau so durchgeführt. Alleine los und gucken was kommt. Als ich dann letztes Jahr mal bei einigen beliebten Hütten anrief für eine Übernachtung im August, war die Rückfrage: 'in welchem Jahrzehnt?' Okay... seitdem plane ich mehr, und das macht ja auch momentan Spaß, von Sommer, Sonne und Unbeschwertheit zumindest zu träumen.
 

Le_Chiffre

Höhenmeter zweipunktnull
Dabei seit
4. April 2019
Punkte Reaktionen
92
Ort
North Rhine-Westphalia
@Rudirudi

es ist gut, dass Du schon Alpin-Erfahrungen hast! Ohne - wäre das ein hilfloses Unterfangen. Ich vermute, Du hattest auch schon Deine AlpenX, wie viele hier im Forum.
Und wenn Du genau weist was du tust, auch mit dem bike, ist das skizzierte Vorhaben bereits sehr ambitioniert. Überschlägig fährst Du mit 11kg Gepäck (inkl. Tagesverpflegung) - das muss man erst mal machen über 42k hm. Entspannung geht anders.
Im Vergleich zu "vor 20 Jahren" sind die Alpen inzwischen sehr voll; eine gewisse Planung ist daher unumgänglich aber auch von der Reisezeit abhängig. Deine Abenteuer ich fahr einfach los Idee schreit nach Flexibilität, heißt im Klartext Du benötigst zig Exit-Strategien für Übernachtung, Verpflegung, Zeitverzug nach Materialschäden oder auch Wetterkapriolen.
Mein Tipp ist es, die Challenge etwas zu entschärfen, auf die Zelt/Tarp- Übernachtungen zu verzichten (Gewicht sparen), in Sachen Übernachtung in der Berghütte oder im Tal flexibel zu bleiben und ganz böse trainieren, dann kann das klappen. Eine Tel.-Liste der romantischen Berghütten kannst Du ja mitnehmen und von Tag zu Tag rumtelefonieren, wo etwas frei ist. Als Exit - in den teuren Hotels ist immer etwas frei - muss halt die Karte aushalten.
Wenn möglich, fahr nicht alleine. Solche Erlebnisse mit wirklich starken Eindrücken von Landschaft, Sport und Leuten möchte man abends teilen, sein Glück ausdrücken. (Ja, ja, wo kriegt man eine Frau her, die so eine Tour mitfährt :confused:) Aber ein guter Kumpel geht auch . . .

Träume nicht nur von diesem Erlebnis - stecke das Ziel etwas tiefer und mach das.

LG
LC
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte Reaktionen
555
Ja, das mit dem Tarp wäre in der Tat lästig. Bin eigentlich auch raus aus dem Alter. Evtl. nur nen Notbiwak mitnehmen. Entschärfen geht immer, aber ich finde es gut, eine bucketlist mit lohnenden Zielen zu haben.
Das mit dem Alleinefahren hat den Hintergrund, dass ich mich in meinem normalen Leben immer mit anderen abstimmen muss -- Familie, Arbeit, sonstige Projekte -- und dass Bergurlaub für mich auch Urlaub davon ist, mich mit anderen koordinieren zu müssen.
 

LeSaviesan

aka drWalliser
Dabei seit
5. November 2018
Punkte Reaktionen
10.448
Ort
Wallis
Geil wie hier ein paar MTB-Ayatollahs am Thema vorbeitrollen - kein Wunder tragen sie im Profilbild Bart :D
Hägars und Lutz's Touren wurden ja bereits erwähnt; hier die Berichte im Rad-Forum: Lutz & Hägar.
Persönlich finde ich Fred Wright's Rough Stuff Cycling in the Alps ein tolles Buch. Es ist noch erhellend zu sehen, dass die Alpen seit vielen vielen Jahrzehnten abseits der Strassen mit dem Velo erkundet werden.
 
Dabei seit
26. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.232
hier die Berichte im Rad-Forum: Lutz & Hägar.
Mein Wandertagebuch werde ich hoffentlich auch mal vollenden, sobald das neue Lightroom auf dem neuen Rechner auch in der Lage ist, alle Bilder wieder vernünftig zu verwalten o_O seit Januar habe ich das auf der Liste ganz oben, aber für "private IT" seitdem kaum mehr Zeit.


Persönlich finde ich Fred Wright's Rough Stuff Cycling in the Alps ein tolles Buch. Es ist noch erhellend zu sehen, dass die Alpen seit vielen vielen Jahrzehnten abseits der Strassen mit dem Velo erkundet werden.
Auf den nochmaligen Hinweis, gerade mal nachgeschaut und direkt bestellt, was für ein tolles Buch und alleine die paar Vorschaubilder steigern die Vorfreude doch schon erheblich :love:
 
Dabei seit
17. März 2019
Punkte Reaktionen
555
Das Buch ist klasse, und wenn man sich die Trage- äh Tourberichte so durchliest, nimmt man sich fest vor, sich nie wieder anzustellen! ;)
 
Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
153
Ort
Mainz und München
Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
153
Ort
Mainz und München
there you go


ich will ja hier im winter die ein oder andere tour machen und ab < 5 Grad ist die top, kann man ja mit 1-2 schichten drunter gut variieren. einmal schon gebraucht, mega - kann ich nur empfehlen. und, sie macht auch auf dem mtb eine gute figur :)

Danke für den Link. Sieht schick aus. Thermo ist mir wahrscheinlich zu warm...
ja, da könntest du bei den immer milderen winter schon recht haben. aber im zweifel nur ein baselayer drunter und los.
 
Oben