Orbea Alma Fahrer hier?

Dabei seit
12. April 2017
Punkte Reaktionen
11
Hallo Alma Fahrer ,
habe gerade ein Alma M Pro fest bestellt. Lieferzeit 18 Monate - MĂ€rz 23. FETT
Fahre gerade ein Canyon Exeed das geht auch noch 1,5 Jahre.
Das Problem war das bei meinem HÀndler nur noch eine L bestellbar war. Meine Grösse 177 , SL 83 - Orbea gibt da M/ L aus. Bin beide probegefahren - gehen beide. Rein visuell gefÀllt mir jedoch die M viel besser.
Gern wĂŒrde ich in der ausgiebigen Wartezeit die bestellt L noch gegen M tauschen. Keine Ahnung ob das noch klappt.
Vielleicht gibt es jemanden bei euch der bei Ă€hnlich Grössenwerten schon lĂ€nger ein Alma fĂ€hrt und noch einmal berichten kann wie er sich mit der GrĂ¶ĂŸe M oder L so fĂŒhlt.
GrĂŒĂŸe Andi
Hallo andi

Ich habe Ă€hnliche Maße 176 und sl 85
Habe das Alma in M wie von wheelsports empfohlen und bin mehr als glĂŒcklich
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
295
Ort
Köln
Was ich generell noch anmerken möchte: Mit 171/78SL komme ich mit der GrĂ¶ĂŸe M zwar auch gut zurecht, eine wirkliche SattelĂŒberhöhung ist so aber kaum erreichbar. Mit originalem Vorbau (70/-7) und ohne Spacer komme ich nur mit viel GlĂŒck auf +/- null abzĂŒglich SAG, was nicht zuletzt dem generellen Problem hoch bauender Rahmen aufgrund 29er LaufradgrĂ¶ĂŸe geschuldet ist - selbst dabei stĂ¶ĂŸt man dann aber bereits mit der Schaltung ans Oberrohr, wenn man ĂŒberdreht einschlĂ€gt (Thema Sturzschaden). Mit dem von mir bestellten FSA-Drop-Vorbau mit 60 bzw. 70mm/-20 Grad erreiche ich zwar genau die (moderat) gewĂŒnschte SattelĂŒberhöhung, der im Extremfall mögliche Kontakt von Brems-/Schalthebel mit dem Oberrohr wird dadurch aber nochmal wahrscheinlicher. Nicht umsonst verbaut Orbea bei den Carbonrahmen die „Synchros blocklock“-SteuersĂ€tze.

Wem dieser Aspekt also wichtig ist und Ă€hnliche/geringere Maße hat wie ich, sollte die GrĂ¶ĂŸe S also nicht gleich außen vor lassen. Meine GrĂ¶ĂŸe M fĂ€hrt sich hervorragend, keine Frage! Ich liebe meine Alma! =) Eine kleinere SchrittlĂ€nge sollte man aber nicht haben.

Bisher bin ich auch davon ausgegangen, dass Carbon und Alu identische Rahmenmaße haben - haben sie aber nicht. Hat mein H20 einen Stack von 612mm, sind es bei der Carbonvariante glatte 10mm weniger. Bei Carbon gibts die 612mm Stack erst ab GrĂ¶ĂŸe L. Klingt nicht nach sehr viel, im Grenzbereich zĂ€hlt aber jeder Zentimeter, wenn’s ums Thema SattelĂŒberhöhung geht. 30mm weniger kosten in der gĂŒnstigsten Variante dann plötzlich 100€ aufwĂ€rts, also -20 Grad Vorbau plus Alu-Flatbar mit -5mm rise (plus blocklock).

Bei mir wird’s letztendlich der FSA NS Drop Vorbau mit 60mm/-20 Grad, weil der originale 70er nicht lĂ€nger sein dĂŒrfte und FSA mit dem 70er einen vergleichbaren 75er anbietet (nachgemessen!) - je lĂ€nger der Vorbau bei gleicher Gradzahl, umso tiefer kommt man aber. Entsprechend ist das Ganze fĂŒr mich nun ein kalkulierter Kompromiss, da der Klemmbereich des FSA zudem wesentlich geringer ausfĂ€llt als der originale OC und ich somit nochmal etwas weiter runter, dafĂŒr aber auch marginal nĂ€her komme.

Fazit: 29“ wurde ganz klar fĂŒr Leute mit Augenhöhe 180+ erfunden. (Achtung: Witz und nicht ernst gemeint! =)) Das/Mein Problem zieht sich nĂ€mlich durch die Produktpaletten aller Hersteller und bis auf das BMC Twostroke habe ich kein Modell mit Ă€quivalent geringerem Stack gefunden - was dort wohl aber auch nur durch einen nochmal weiteren Winkel des Steuerrohrs erreicht wird. Wenn sich im XC-Bereich zukĂŒnftig aber höher bauende 110er oder 120er Gabeln durchsetzen werden


Anbei noch zwei Fotos der Vorbauten: Einmal original 70/-7, einmal FSA 70(75)/-20. Der angelegte Zollstock dient nur zur Orientierung des effektiven Höhenunterschieds.

7BA08649-C7FE-4D34-B6A4-FB363418EB2C.jpeg


01F3045D-638E-496A-A05F-DFAD59E5C969.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

MF3

Dabei seit
10. Juli 2016
Punkte Reaktionen
73
Fahr das selbe Alma. SchrittlĂ€nge ca 81. Da fĂŒhlt sich alles ziemlich passend an. Bin von 26 auf 29. Bin begeistert, wie gut so ein 29er rollt.
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
295
Ort
Köln
Fahr das selbe Alma. SchrittlĂ€nge ca 81. Da fĂŒhlt sich alles ziemlich passend an. Bin von 26 auf 29. Bin begeistert, wie gut so ein 29er rollt.
Bin ebenfalls von 26 auf 29 und will auch nicht mehr zurĂŒck. Auf 26 hatte ich aber nie Probleme, meine gewohnte SattelĂŒberhöhung zu erreichen. Auf dem angehĂ€ngten Foto kann man ganz gut erkennen, was ich meine, noch mit dem OC1-Vorbau.

C16DB41A-7AC1-40A8-9F84-7BA1FC29EFE6.jpeg
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.326
Ort
Saarland
Was ich generell noch anmerken möchte: Mit 171/78SL komme ich mit der GrĂ¶ĂŸe M zwar auch gut zurecht, eine wirkliche SattelĂŒberhöhung ist so aber kaum erreichbar. Mit originalem Vorbau (70/-7) und ohne Spacer komme ich nur mit viel GlĂŒck auf +/- null abzĂŒglich SAG, was nicht zuletzt dem generellen Problem hoch bauender Rahmen aufgrund 29er LaufradgrĂ¶ĂŸe geschuldet ist - selbst dabei stĂ¶ĂŸt man dann aber bereits mit der Schaltung ans Oberrohr, wenn man ĂŒberdreht einschlĂ€gt (Thema Sturzschaden). Mit dem von mir bestellten FSA-Drop-Vorbau mit 60 bzw. 70mm/-20 Grad erreiche ich zwar genau die (moderat) gewĂŒnschte SattelĂŒberhöhung, der im Extremfall mögliche Kontakt von Brems-/Schalthebel mit dem Oberrohr wird dadurch aber nochmal wahrscheinlicher. Nicht umsonst verbaut Orbea bei den Carbonrahmen die „Synchros blocklock“-SteuersĂ€tze.

Wem dieser Aspekt also wichtig ist und Ă€hnliche/geringere Maße hat wie ich, sollte die GrĂ¶ĂŸe S also nicht gleich außen vor lassen. Meine GrĂ¶ĂŸe M fĂ€hrt sich hervorragend, keine Frage! Ich liebe meine Alma! =) Eine kleinere SchrittlĂ€nge sollte man aber nicht haben.

Bisher bin ich auch davon ausgegangen, dass Carbon und Alu identische Rahmenmaße haben - haben sie aber nicht. Hat mein H20 einen Stack von 612mm, sind es bei der Carbonvariante glatte 10mm weniger. Bei Carbon gibts die 612mm Stack erst ab GrĂ¶ĂŸe L. Klingt nicht nach sehr viel, im Grenzbereich zĂ€hlt aber jeder Zentimeter, wenn’s ums Thema SattelĂŒberhöhung geht. 30mm weniger kosten in der gĂŒnstigsten Variante dann plötzlich 100€ aufwĂ€rts, also -20 Grad Vorbau plus Alu-Flatbar mit -5mm rise (plus blocklock).

Bei mir wird’s letztendlich der FSA NS Drop Vorbau mit 60mm/-20 Grad, weil der originale 70er nicht lĂ€nger sein dĂŒrfte und FSA mit dem 70er einen vergleichbaren 75er anbietet (nachgemessen!) - je lĂ€nger der Vorbau bei gleicher Gradzahl, umso tiefer kommt man aber. Entsprechend ist das Ganze fĂŒr mich nun ein kalkulierter Kompromiss, da der Klemmbereich des FSA zudem wesentlich geringer ausfĂ€llt als der originale OC und ich somit nochmal etwas weiter runter, dafĂŒr aber auch marginal nĂ€her komme.

Fazit: 29“ wurde ganz klar fĂŒr Leute mit Augenhöhe 180+ erfunden. =) Das/Mein Problem zieht sich nĂ€mlich durch die Produktpaletten aller Hersteller und bis auf das BMC Twostroke habe ich kein Modell mit Ă€quivalent geringerem Stack gefunden - was dort wohl aber auch nur durch einen nochmal weiteren Winkel des Steuerrohrs erreicht wird. Wenn sich im XC-Bereich zukĂŒnftig aber höher bauende 110er oder 120er Gabeln durchsetzen werden

Ich hĂ€tte dir zu S geraten, dann passt das auch mit der ĂŒberhöhung wenns sportlich sein soll. Das war bei 26" im Zweifel ne Nummer kleiner 😉


Das 29" fĂŒr ĂŒber 180 erfunden wurde ist meiner Meinung nach Unsinn, aber das wurde bestimmt 1000000x schon diskutiert.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.373
Ort
Staffelsee
habe ich kein Modell mit Àquivalent geringerem Stack gefunden
Trek Procaliber..

Fazit: 29“ wurde ganz klar fĂŒr Leute mit Augenhöhe 180+ erfunden.
Da kann ich dir auch nicht zustimmen. Wer Rennen fĂ€hrt, greift im Zweifel eher zur kleineren GrĂ¶ĂŸe. Eben wegen der Sitzpositio/SattelĂŒberhöhung.

Ein Großteil der Biker mag keine (extreme) SattelĂŒberhöhung und eine stark Gestreckte Sitzposition. Da brauchst du nur mal in der Kaufberatung mitlesen.

Meine Frau fĂ€hrt das Procaliber in ML mit 1;72/79 und ist mega zufrieden. Sie fĂŒhlt sich sehr gut ins Bike integriert. Das M war ihr gefĂŒhlt zu klein.

Ich fahre das Procaliber mit 1,89/90 in XL und habe so 6-8cm Überhöhung. Das Trek hat in XL eine Steuerrohr von 105 mm. Das haben andere Hersteller oft schon beim M Rahmen und in XL die meisten eher 125mm.
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
295
Ort
Köln
Ich hĂ€tte dir zu S geraten, dann passt das auch mit der ĂŒberhöhung wenns sportlich sein soll. Das war bei 26" im Zweifel ne Nummer kleiner 😉

Du, das S hat nur 10mm weniger Stack - die ich jetzt mit dem anderen Vorbau heraushole. Und ich bin mit dem M wirklich zufrieden, alles gut! 👍 Hatte mir damals ja gut einen abgebrochen, bis die Entscheidung auf M fiel und setze jetzt meine damalige Planung um, den Lenker einzukĂŒrzen (ist bereits auf 700) und nen kĂŒrzeren Vorbau anzuschaffen. FĂ€hrt sich super.

Das 29" fĂŒr ĂŒber 180 erfunden wurde ist meiner Meinung nach Unsinn, aber das wurde bestimmt 1000000x schon diskutiert.

Damit hast Du natĂŒrlich völlig recht - und ja, ich habe diese Diskussionen natĂŒrlich bereits vor Kauf durchgekaut. Wollte das Thema mit meiner Aussage hier auch nicht neu entfachen, sondern nur spaßeshalber einbringen - aber auch, um potentielle KĂ€ufer nochmal darauf hinzuweisen, dass die 29er Geometrien eben doch anders ausfallen.
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
295
Ort
Köln

Das gibts aber leider nicht mehr in Alu - und Carbon wollte ich nicht. Und das X-Caliber hat hinten keine Steckachse, sondern 141qr-Boost.

Ein Großteil der Biker mag keine (extreme) SattelĂŒberhöhung und eine stark Gestreckte Sitzposition. Da brauchst du nur mal in der Kaufberatung mitlesen.

Sieht man ja auch, wenn man den Worldcup verfolgt: Viele, gerade kleinere Fahrer haben auch keinerlei SattelĂŒberhöhung und greifen wenn ĂŒberhaupt ebenfalls auf stark negative Vorbauten zurĂŒck. -20 bis -40 Grad sind da keine Seltenheit, mit VorbaulĂ€ngen bis 90mm. Mein altes 26er wurde auch oft umgebaut, bis ich genau die drei Zentimeter Überhöhung erreicht hatte, die ich dann gerne gefahren bin.

Ich gebe es ja zu: Das „Fazit“ meines Beitrags klingt eher negativ - negativer, als es gemeint war, sorry! Ich bin wirklich zufrieden und fahre mein Rad viel und gerne! Die GrĂ¶ĂŸe M ist fĂŒr mich die richtige Wahl, auch, weil S nur 10mm weniger Stack und 30mm weniger Reach hat. Das gleiche ich gerade ja aus und alles super!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.326
Ort
Saarland
Seit 29" ist eine extrem Überhöhung auch nicht mehr nötig, wenn man den Focus auf die Klettereingenschaften legt.
Bin um 93 einen 120mm Vorbau -6 Grad am HT gefahren đŸ€Ł
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
295
Ort
Köln
Seit 29" ist eine extrem Überhöhung auch nicht mehr nötig, wenn man den Focus auf die Klettereingenschaften legt.
Bin um 93 einen 120mm Vorbau -6 Grad am HT gefahren đŸ€Ł

96/97 noch mit 110/-7, Lenker auf 540 gekĂŒrzt - und gekĂŒrzte Hörnchen natĂŒrlich, alles in Silber. =) Da kam eloxiertes Zeug gerade wieder aus der Mode


Soeben kam der 60/-20er Vorbau an. Ich glaub der wird’s. Baut 4mm höher als der 70er, ist dafĂŒr aber mit gemessenen 60mm maßhaltig. Zur Not wird’s irgendwann dann noch nen Ritchey mit -5mm, nu will ich aber erstmal fahren.

Effektiv geht’s ja nicht unbedingt nur um die SattelĂŒberhöhung. Man hat im Laufe der Jahre nur dieses bestimmte GefĂŒhl entwickelt, wieviel Eigengewicht ĂŒber die Arme auf den Lenker ĂŒbertragen werden sollte. Streckung der Oberarme mit bestimmter Vorbeugung des Oberkörpers etc
 das alles fließt halt auch noch mit ein. Wenn man dann noch freie Regentage dazu nutzt, hier im Forum zu stöbern, muss man sich echt beherrschen, nicht noch ein Fass aufzumachen.
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
295
Ort
Köln
FĂ€hrt hier noch jemand die 2021er SID select mit Remote (Charger RL remote) - und könnte mir evtl. ein Foto der Zugaufnahme am rechten Gabelholm zur VerfĂŒgung stellen? Ich habe meine Leitungen und ZĂŒge gekĂŒrzt und neu sortiert und mir dabei nicht die werkseitige Ausrichtung des Zuganschlags und der Scheibe, in der der Zug klemmt gemerkt. Nun habe ich das RS Service Manual befragt und Folgendes kam dabei heraus:

Entspannt:

40EFA43A-7E1D-4506-9560-A56DA46CAF77.jpeg


gespannt:

4FCD4128-CBCD-470B-8A72-399EDE982001.jpeg


Zwar wurden die von RS angegebenen 75 Grad/20 Grad der beiden Bauteile eingehalten, im entspannten Zustand erscheint mir der Zug aber zu nah an der ZughĂŒlle. GekĂŒrzt und mit Endkappe schaut’s natĂŒrlich anders aus, ich hatte aber eher eine parallele Ausrichtung in Erinnerung - und keine so gekreuzte. Lockout funktioniert so auch, schön ist aber anders. Danke!
 
Dabei seit
21. Februar 2020
Punkte Reaktionen
6
FĂ€hrt hier noch jemand die 2021er SID select mit Remote (Charger RL remote) - und könnte mir evtl. ein Foto der Zugaufnahme am rechten Gabelholm zur VerfĂŒgung stellen? Ich habe meine Leitungen und ZĂŒge gekĂŒrzt und neu sortiert und mir dabei nicht die werkseitige Ausrichtung des Zuganschlags und der Scheibe, in der der Zug klemmt gemerkt. Nun habe ich das RS Service Manual befragt und Folgendes kam dabei heraus:

Entspannt:

Anhang anzeigen 1357789

gespannt:

Anhang anzeigen 1357790

Zwar wurden die von RS angegebenen 75 Grad/20 Grad der beiden Bauteile eingehalten, im entspannten Zustand erscheint mir der Zug aber zu nah an der ZughĂŒlle. GekĂŒrzt und mit Endkappe schaut’s natĂŒrlich anders aus, ich hatte aber eher eine parallele Ausrichtung in Erinnerung - und keine so gekreuzte. Lockout funktioniert so auch, schön ist aber anders. Danke!
Es hilft mit der kleinen Madenschraube zu lösen und diesen “Ring” zu lösen und dann kann man diesen in Schritten verdrehen. Danach kann man die Leitung noch einiges kĂŒrzen und die Ausrichtung im entspannten Modus ist fast parallel.
 

AnhÀnge

  • 2A569583-54AF-448A-9F3A-AC5B160CA70F.jpeg
    2A569583-54AF-448A-9F3A-AC5B160CA70F.jpeg
    273,2 KB · Aufrufe: 12

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
295
Ort
Köln
Es hilft mit der kleinen Madenschraube zu lösen und diesen “Ring” zu lösen und dann kann man diesen in Schritten verdrehen. Danach kann man die Leitung noch einiges kĂŒrzen und die Ausrichtung im entspannten Modus ist fast parallel.

Ja, soweit war ich auch schon - frage mich aber, warum Rockshox auf die Einhaltung der genauen Gradzahlen besteht, die dann zum auf den Fotos erkennbaren Zustand fĂŒhrt. đŸ€·đŸ»â€â™‚ïž
 
Oben