Orbea Occam ab 2020

Dabei seit
20. September 2021
Punkte Reaktionen
215
Ort
Bichl
Gibt halt immer solche und solche Schrauber und das in allen Branchen.

Hatte bei meinem BMW bei einer Rückrufaktion was ausgetauscht bekommen bei einem Vetragshändler, da geh ich sonst nicht hin und die haben doch tatsächlich ne Dichtung vergessen oder ist runtergefallen und lag unten im Motorraum. Nach 1,5 Jahren hat dann meine Werkstatt die Dichtung entdeckt und hat Sie dann wieder montiert.

Und dann ist ja auch noch die Frage ob ein Händler der es von Orbea erhält und dann vielleicht weiterversendet sich auch die Mühe nicht macht es auszupacken aufzubauen auf Herz und Nieren zu testen und dann wieder verpacken muss.
Wie es @Rothaarsteiger erwähnte.
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.748
Moin,
ich würde meinen Occam gerne einen neuen Dämpfer verpasen und da 210x50 mm doch recht selten sind aktuell, würde ich gerne wissen, ob schon mal jemand einen 55 mm Dämpfer verbaut hat. Die findet man deutlich häufiger.
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.748
Moin,
ich würde meinen Occam gerne einen neuen Dämpfer verpasen und da 210x50 mm doch recht selten sind aktuell, würde ich gerne wissen, ob schon mal jemand einen 55 mm Dämpfer verbaut hat. Die findet man deutlich häufiger.
Ich habe mal Orbea angefunkt:

"Thank you for contacting Orbea
Our Occam 2021 model, is only compatible with 210x50mm dampers. However, on the 2022 range, we have a new linkage that allows to assemble 210x55 damper options. For the moment, this new linkage is not available to purchase, but it will be on the next few months."
 
Dabei seit
20. September 2021
Punkte Reaktionen
182
Ich habe mal Orbea angefunkt:

"Thank you for contacting Orbea
Our Occam 2021 model, is only compatible with 210x50mm dampers. However, on the 2022 range, we have a new linkage that allows to assemble 210x55 damper options. For the moment, this new linkage is not available to purchase, but it will be on the next few months."
D.h. man könnte nachträglich rundrum auf die 150mm gehen... NICE
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte Reaktionen
224
Beim DVO Topaz in 210 x 55 lässt sich über einen Spacer ganz einfach der Hub um 5mm reduzieren, bzw beim 210 x 50 um 5 mm erweitern - vielleicht wäre das eine Option?
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.748
Beim DVO Topaz in 210 x 55 lässt sich über einen Spacer ganz einfach der Hub um 5mm reduzieren, bzw beim 210 x 50 um 5 mm erweitern - vielleicht wäre das eine Option?
Ein Topaz ist tatsächlich meine nächste Option, wenn ich meinen nicht passenden Super Deluxe nicht verkauft, oder auf das richtige Dämpferauge umgebaut bekomme.
 
Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
25
Ort
Uster CH
Mein neues Occam (ein 2021er in Grösse L) steht seit zwei Tagen in meiner Garage, wunderbar! Aber da es bei uns im Moment dauerregnet bei vier Grad Celsius und eh noch ein paar Teile fehlen, die ich grad neu noch tauschen möchte, bleibt's vorerst noch sauber ;)

Richtig aufmerksam aufs Occam bin ich eigentlich erst mit der Lancierung des LT geworden. Habe mich dann hier und in anderen Foren eingelesen und festgestellt, dass die Infos zum tatsächlichen Federweg etwas diffus sind. Insbesondere geistert da so eine Messung vom Bike-Magazin rum, die dem 140er Occam effektiv 148 mm Federweg attestiert. (Den Artikel habe ich selber nicht gelesen.) Das hat mir keine Ruhe gelassen, also habe ich ein bisschen gebastelt und mir eine Art Federwegmesser zusammengeschustert. Wie das funktioniert seht ihr auf den Fotos. Ist jetzt nicht grad ein Präzisionsmessinstrument aber funktioniert ganz gut. Genauigkeit würde ich mal sagen +/- 1 mm. Langer Rede kurzer Sinn: Bei 50 mm Hub am Dämpfer beträgt der Federweg 142 mm, bei 55 mm Hub 155 mm. Und was man auch erkennen kann: Wenn der Hub von 50 mm auf 55 mm erhöht wird so kommt der Dämpfer nicht näher an den Rahmen ran (und am Hinterrad und Hinterbau ist sowieso reichlich Platz vorhanden). Dem Umbau (oder Tausch) eines 210x50 Dämpfers in einen 210x55 steht meines Erachtens also nichts im Wege. Ausser, dass Orbea das nicht offiziell freigibt, warum auch immer...

IMG_4828.jpgIMG_4827.jpgIMG_4823.jpgIMG_4826.jpgIMG_4824.jpgIMG_4825.jpg
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.748
Mein neues Occam (ein 2021er in Grösse L) steht seit zwei Tagen in meiner Garage, wunderbar! Aber da es bei uns im Moment dauerregnet bei vier Grad Celsius und eh noch ein paar Teile fehlen, die ich grad neu noch tauschen möchte, bleibt's vorerst noch sauber ;)

Richtig aufmerksam aufs Occam bin ich eigentlich erst mit der Lancierung des LT geworden. Habe mich dann hier und in anderen Foren eingelesen und festgestellt, dass die Infos zum tatsächlichen Federweg etwas diffus sind. Insbesondere geistert da so eine Messung vom Bike-Magazin rum, die dem 140er Occam effektiv 148 mm Federweg attestiert. (Den Artikel habe ich selber nicht gelesen.) Das hat mir keine Ruhe gelassen, also habe ich ein bisschen gebastelt und mir eine Art Federwegmesser zusammengeschustert. Wie das funktioniert seht ihr auf den Fotos. Ist jetzt nicht grad ein Präzisionsmessinstrument aber funktioniert ganz gut. Genauigkeit würde ich mal sagen +/- 1 mm. Langer Rede kurzer Sinn: Bei 50 mm Hub am Dämpfer beträgt der Federweg 142 mm, bei 55 mm Hub 155 mm. Und was man auch erkennen kann: Wenn der Hub von 50 mm auf 55 mm erhöht wird so kommt der Dämpfer nicht näher an den Rahmen ran (und am Hinterrad und Hinterbau ist sowieso reichlich Platz vorhanden). Dem Umbau (oder Tausch) eines 210x50 Dämpfers in einen 210x55 steht meines Erachtens also nichts im Wege. Ausser, dass Orbea das nicht offiziell freigibt, warum auch immer...

Anhang anzeigen 1382737Anhang anzeigen 1382738Anhang anzeigen 1382739Anhang anzeigen 1382740Anhang anzeigen 1382741Anhang anzeigen 1382742
Das ist echt interessant. Ich frag einfach mal dumm und dilettantisch: kann es bei mehr Federweg zu anderen/höheren/zunehmenden Kräften kommen, die die Verwendung von mehr Hub "verbieten"? Oder ist einzig und allein der Faktor "nichts berührt sich" wichtig.
 
Dabei seit
29. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
758
Ort
Bodensee
Und was man auch erkennen kann: Wenn der Hub von 50 mm auf 55 mm erhöht wird so kommt der Dämpfer nicht näher an den Rahmen ran (und am Hinterrad und Hinterbau ist sowieso reichlich Platz vorhanden). Dem Umbau (oder Tausch) eines 210x50 Dämpfers in einen 210x55 steht meines Erachtens also nichts im Wege.
Durch den längeren Dämpfer ist eher die Frage ob es mechanische Anschlagpunkte gibt wenn der Dämpfer voll ausgefedert ist. Der Sitzwinkel müsste dann auch ein bisschen steiler sein, wie viel das dann ausmacht kommt vor allem auf den SAG an.
Bei sehr straffer Abstimmung des Dämpfers wandert der Schwerpunkt ein bisschen hoch und vor.
 

DC.

Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
348
Ort
Re
Durch den längeren Dämpfer ist eher die Frage ob es mechanische Anschlagpunkte gibt wenn der Dämpfer voll ausgefedert ist. Der Sitzwinkel müsste dann auch ein bisschen steiler sein, wie viel das dann ausmacht kommt vor allem auf den SAG an.
Bei sehr straffer Abstimmung des Dämpfers wandert der Schwerpunkt ein bisschen hoch und vor.
Die Einbaulänge bleibt gleich, nur der Hub wächst. Da ändert sich nichts an der Geometrie.
 
Dabei seit
25. September 2015
Punkte Reaktionen
25
Ort
Uster CH
Das ist echt interessant. Ich frag einfach mal dumm und dilettantisch: kann es bei mehr Federweg zu anderen/höheren/zunehmenden Kräften kommen, die die Verwendung von mehr Hub "verbieten"? Oder ist einzig und allein der Faktor "nichts berührt sich" wichtig.
Gute Frage die ich nicht wirklich fundiert beantworten kann. Aber so aus dem Bauch raus: Wenn mehr Weg zur Verfügung steht um einen bestimmten Energieimpuls abzufedern so werden die auftretenden Kräfte tendenziell kleiner und nicht grösser. Aber vielleicht kann das jemand anders physikalisch technisch korrekt beantworten...
Ich mache mir da jedenfalls keine Sorgen und baue mein Occam mit 55mm Hub / 155mm Federweg auf. Bis zum Erfahrungsbericht wird's dann allerdings (jahreszeitbedingt) noch eine Weile dauern :(
 
Dabei seit
9. November 2012
Punkte Reaktionen
138
Ort
Landsberg am Lech
Servus zusammen!

Hier mal ein paar Fotos vom 2022 Occam LT in Carbon Raw Matt. Erweitert seit gestern den Fuhrpark für die kommende Saison. Es wurde direkt ein 160mm Airshaft verbaut. Updates kommen noch und auch die Folie wird durch eine matte ersetzt. Aber das Carbon Raw kommt richtig gut, gerade wenn die Sonne draufscheint. Bin wirklich gespannt wie der Coil performt, erstes Rollen ist sehr vielversprechend.






 
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
107
Ort
bei Chemnitz
Moin zusammen, ich bin am überlegen bei meinem Occam die Bremsen zu tauschen.
Diese sollen Hope werden. Ich würde auch die Leitungen aufgrund von dot und Mineralöl derzeit tauschen.
Beim dem Rad sind die Züge ja innen verlegt. Wie groß ist der Aufwand? Wie gehe och am besten vor?
Ist mein erstes Rad mit innen verlegten Zügen
 
Dabei seit
29. Juli 2006
Punkte Reaktionen
100
Ort
BiWa
Servus zusammen!

Hier mal ein paar Fotos vom 2022 Occam LT in Carbon Raw Matt. Erweitert seit gestern den Fuhrpark für die kommende Saison. Es wurde direkt ein 160mm Airshaft verbaut. Updates kommen noch und auch die Folie wird durch eine matte ersetzt. Aber das Carbon Raw kommt richtig gut, gerade wenn die Sonne draufscheint. Bin wirklich gespannt wie der Coil performt, erstes Rollen ist sehr vielversprechend.

Hat Orbea die Leitungseingänge geändert? Sehen hier anders aus.
Oder wurde hier die Innenseite mit der Außenseite vertauscht?
Also sieht man hier auf dem Bild von Pinguix jetzt außen die Seite des Halters, die normalerweise innen liegt?
Könnte man die überhaupt vertauscht einbauen?

So kenne ich das (Bild stammt auch von einem Occam LT):
 
Dabei seit
20. September 2021
Punkte Reaktionen
182
Servus zusammen!

Hier mal ein paar Fotos vom 2022 Occam LT in Carbon Raw Matt. Erweitert seit gestern den Fuhrpark für die kommende Saison. Es wurde direkt ein 160mm Airshaft verbaut. Updates kommen noch und auch die Folie wird durch eine matte ersetzt. Aber das Carbon Raw kommt richtig gut, gerade wenn die Sonne draufscheint. Bin wirklich gespannt wie der Coil performt, erstes Rollen ist sehr vielversprechend.
Sieht echt geil aus, hab eins in Glänzend in Bestellung. Ist das dann das M10 Lt? Darf ich fragen ob du mal wiegen kannst? Ich hätte eigentlich gern den DPX2 gehabt aber leider nicht auswählbar....
 

metalbks

love|velo
Dabei seit
21. Juli 2012
Punkte Reaktionen
466
Check mal sein Bild und dann deines. Bei dir steht die Zugführung nach aussen ab. Bei seinem Bild ist diese Plan mit dem Rahmen. Quasi diese 5mm Kunststoff um deine Zugaussenhülle.
 
Dabei seit
27. Juni 2021
Punkte Reaktionen
9
Ich meine, dass es optische Verzerrungen vom Weitwinkel der Kamera sind. Wenn ich Dich richtig verstehe, meinst Du, dass diese eingeschraubten Rahmenführung-Plastik anders gestaltet sind, so dass die Züge enger am Rahmen anliegen. Die Züge sind bei meinem aber schon länger geschwungen (zu lang), das stimmt. Vielleicht wurden hier die Bremsen ohnehin gewechselt und gleich gekürzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DC.

Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
348
Ort
Re
Moin zusammen, ich bin am überlegen bei meinem Occam die Bremsen zu tauschen.
Diese sollen Hope werden. Ich würde auch die Leitungen aufgrund von dot und Mineralöl derzeit tauschen.
Beim dem Rad sind die Züge ja innen verlegt. Wie groß ist der Aufwand? Wie gehe och am besten vor?
Ist mein erstes Rad mit innen verlegten Zügen
Nimm die alte Leitung als "Zugdraht". Mit der alten Leitung kannst du die neue Leitung durch den Rahmen ziehen ohne viel Gefummel. Einfach die beiden Leitungen mit einer abgeknipsten Schraube oder Klebeband verbinden und dann vorsichtig durchschieben.
 
Dabei seit
9. November 2012
Punkte Reaktionen
138
Ort
Landsberg am Lech
Hat Orbea die Leitungseingänge geändert? Sehen hier anders aus.
Oder wurde hier die Innenseite mit der Außenseite vertauscht?
Also sieht man hier auf dem Bild von Pinguix jetzt außen die Seite des Halters, die normalerweise innen liegt?
Könnte man die überhaupt vertauscht einbauen?
Also laut Blue Paper von 2021 müsste es ein anderer sein.
Da die Schraube mit der Kappe Plan ist könnte es aber auch ein neuer Halter sein.
Die Bremse tausche ich noch, dann schau ich mir das nochmal genauer an, Liefertermin ist aber erst im April kann also noch dauern.

So wie es da steht liegt es genau bei 14,5kg. Bike ist Tubeless, hat einen anderen Vorderreifen, anderes Kettenblatt und Pedale. Denke Serie ohne Pedale in XL dürfte bei guten 14kg liegen.
 
Dabei seit
4. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
68
Kann mir eventuell jemand sagen was das aktuelle M30 bzw. das M30 LT in Größe L wiegt?

Konnte heute im Geschäft leider „nur“ das M10 in L an die Waage hängen lassen. Da wurden rund 13,8kg angezeigt.
 
Oben Unten