Orbea Occam ab 2020

Dabei seit
21. Mai 2002
Punkte Reaktionen
5
Ich habe nochmal eine Frage: Habt ihr beim Occam auch die Situation, dass die Leitung für die hintere Bremse extrem nah an die Speichen kommt? Wenn ja, habt ihr da was verändert?
 
Dabei seit
21. Mai 2002
Punkte Reaktionen
5
grundsätzliches Feedback zu dem Bike: Extrem positiv überrascht. Ich finde, dass das Rad sehr, sehr gut klettert und die Abfahrten sind ohnehin sehr gut damit zu machen. Ich will kein anderes Rad haben. Ich komme vom XC Bike und bin sehr happy. Auch das Handling (bin früher 26“ gefahren) ist ebenfalls nach den ersten drei Ausfahrten sehr cool. Man gewöhnt sich immer mehr daran und es macht immer mehr Spaß!

Zum Dämpfer & zur Gabel: Habt ihr einen Tipp, wo ich ein gutes Tutorial zum richtigen Einstellen finde?
 
Dabei seit
8. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
33
Ich habe nochmal eine Frage: Habt ihr beim Occam auch die Situation, dass die Leitung für die hintere Bremse extrem nah an die Speichen kommt? Wenn ja, habt ihr da was verändert?
Ja, habe ich. Ich habe den Bremssattel komplett gelöst und die Leitung in die Position gebracht, dass sie entspannt und gerade verläuft. Dann die Mutter am Bremssattel gelöst, bis ich den Sattel in die richtige Position drehen konnte. Bremssattel anbringen, neu einstellen, entlüften, fertig.
 
Dabei seit
10. Juni 2021
Punkte Reaktionen
11
Ich habe nochmal eine Frage: Habt ihr beim Occam auch die Situation, dass die Leitung für die hintere Bremse extrem nah an die Speichen kommt? Wenn ja, habt ihr da was verändert?
Bei mir hat die Bremsleitung sogar die Speichen berührt. Hab dann einfach den Bremssattel gelöst und einmal um die eigene Achse gedreht. Jetzt wird die Leitung nach außen weg von den Speichen gedrückt.
 
Dabei seit
21. Mai 2002
Punkte Reaktionen
5
Bei mir hat die Bremsleitung sogar die Speichen berührt. Hab dann einfach den Bremssattel gelöst und einmal um die eigene Achse gedreht. Jetzt wird die Leitung nach außen weg von den Speichen gedrückt.
Sehr gut, das klingt nach einer guten Lösung. Entlüften etc. muss ich gerade nicht haben ... bei meiner Magura Louise (so hieß sie glaube ich damals) war das irgendwie immer eine Schweinerei.
 
Dabei seit
9. November 2012
Punkte Reaktionen
142
Ort
Landsberg am Lech
Ich habe nochmal eine Frage: Habt ihr beim Occam auch die Situation, dass die Leitung für die hintere Bremse extrem nah an die Speichen kommt? Wenn ja, habt ihr da was verändert?
Ich hab mit nem Kabelbinder die Leitung für ein paar Tage an den Rahmen gezogen. Danach Kabelbinder weg und seit dem findenden Verlauf der Leitung deutlich besser
 

kyburger

Allmountain-Pilot
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
286
Ort
Schwarzwald
Und nochmal wegen dem komischen Klacken bei seitlichen Schlägen aufs Hinterrad:

Nach dem, was ich sehen und hören kann liegt bei meinem Occam H30 von 2020 ein Problem mit der oberen Aufnahme vom Dämpfer im Rahmen vor. Mir scheint, dass der Bolzen Spiel im Rahmen hat.

Wenn er nicht fest angezogen ist und ich das Rad leicht anhebe, spüre ich, wie der Dämpfer ein Stück in der Aufnahme vor- und zurückwandert. Wenn ich den Bolzen mit 10 NM anziehe, ist das Weg, aber besagtes Geräusch bei Schlägen noch da.

Auch scheint es mir, dass der Bolzen auf der linken Rahmenseite relativ viel Spiel in der Rahmebnohrung hat.

Hatte hier schonmal jemand ein ähnliches Problem und gibt es ein Mittel dagegen?
Anderer Bolzen löst das Problem nicht, Hinterbau wurde zerlegt.
 
Dabei seit
12. Februar 2020
Punkte Reaktionen
21
Zum Dämpfer & zur Gabel: Habt ihr einen Tipp, wo ich ein gutes Tutorial zum richtigen Einstellen finde?
Ich stelle alles ein wie in: „How to tune Mountainbike suspension […].“ von Kyle & April. Das Video findest du auf YouTube. Für mich ein super Basissetup. Finetuning musst du dann fühlen.

Das mache ich regelmäßig, weil mal mit Rucksack mal ohne und mal mit Bauch, mal ohne.
 

kRoNiC

Deckschrubber
Dabei seit
8. März 2003
Punkte Reaktionen
851
Nach langer Abstinenz schreib ich hier auch mal wieder.

Überlege mir aktuell ein Orbea Occam LT zuzulegen, weiß jemand ob und wann hier ein Wechsel 2022 zu 2023 kommt?

Das 2022 LT ist ja von der Ausstattung her unverändert, nur eben teurer geworden so wie ich es gesehen hatte
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
669
Ort
Siegen
Das 2022er LT ist der erste LT-Jahrgang. Insofern kann sich seitens der Ausstattung nichts geändert haben.

Erfahrungsgemäß würde ich immer so schnell wie möglich zuschlagen, da sich angesichts der Preisspirale meist zunächst die Komponenten verschlechtern und erst danach die Preise erhöht werden. Greif zu!
 

LTB

Der Wolf im Faulpelz
Dabei seit
26. August 2015
Punkte Reaktionen
44.394
Ort
Middelhesse
angesichts der Preisspirale meist zunächst die Komponenten verschlechtern und erst danach die Preise erhöht werden.
Jupp.
P/L mäßig kommt zur Zeit nichts an mein 2020er M30 ran. Habe "damals" 3k bezahlt, neu, beim Händler.
Wenn ich mir angucke wie der Preis jetzt ist...und die Rabatte der Händler.
Bekommt man überhaupt noch 10% und mehr Rabatt?
 
Dabei seit
25. April 2021
Punkte Reaktionen
58
Ort
Weinheim
Hallo zusammen,

Falls noch wer mit dem Gedanken spielt - hab eben in meinem 2021 Occam den FOX DPX2 durch einen 2023 RockShox RC2T Coil (210x55) ersetzt um ein LT Setup zu haben. Einbau war easy, hab auch bei einer ersten Proberunde ums Eck nicht den Eindruck dass irgendwas aneckt, muss aber die Tage noch das Setup vornehmen und es mal mit auf nen richtigen Trail nehmen.
20220907_122332.jpg
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
669
Ort
Siegen
Hallo zusammen,

Falls noch wer mit dem Gedanken spielt - hab eben in meinem 2021 Occam den FOX DPX2 durch einen 2023 RockShox RC2T Coil (210x55) ersetzt um ein LT Setup zu haben. Einbau war easy, hab auch bei einer ersten Proberunde ums Eck nicht den Eindruck dass irgendwas aneckt, muss aber die Tage noch das Setup vornehmen und es mal mit auf nen richtigen Trail nehmen. Anhang anzeigen 1546687

Freue mich auf deinen Erfahrungsbericht.
 
Dabei seit
8. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
33
Ich habe letzte Woche von DVO Topaz auf Manitou Mara Pro umgebaut. Beide im LT Setup. Mara und Occam ( mit Mezzer an der Front) spielen super miteinander. Die Tage schreibe ich die Eindrücke mal dezidierter auf… Ist bis jetzt das beste Setup, das ich an dem Bike hatte. Sehr kontrolliert und null nervös.
 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
938
Ort
Dahoam.
Der Mara würde mich auch interessieren - nur wegen dem Party-Mode :D


(Leider werden Umbauten am Occam aber erst über den Winter erfolgen, da das Geschwisterchen ein paar neue Teile braucht :D)
 
Dabei seit
25. April 2021
Punkte Reaktionen
58
Ort
Weinheim
@GinTonik : Bin gespannt auf dein Feedback. Der Dpx2 in meinem 21er Occam gefällt mir nicht wirklich.

@Tobi262 Ja das ging mir ähnlich, wobei es besser wurde nachdem ich einen 0.6 Token eingebaut und den Travel Limiter rausgeknipst habe. Kann beides also empfehlen.

Erfahrungsbericht mit dem RC2T Coil folgt dann die nächsten Tage nach dem Setup, Wettervorhersage sieht ja leider nicht so berauschend aus.
 
Dabei seit
6. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
75
Hallo zusammen,
ich hätte mal eine Frage zum Dämpferhub.
Mein Occam ist ein H30 (Alu) aus der 2022er Modellreihe und damit müsste der Rahmen ja baugleich mit den LT-Varianten sein. Verbaut ist ein Fox DPS Dämpfer mit den Abmessungen 210x50 mm, der 140 mm Federweg generieren müsste.
Verstehe ich das richtig, dass das im Prinzip der gleiche Dämpfer ist wie mit 55 mm Hub und innen nur ein Spacer verbaut ist, um ihn auf 50 mm Hub zu komprimieren? Könnte ich also z.B. im Rahmen eines Service diesen Spacer entfernen lassen und hätte dann anstatt 140 nun 150 mm Federweg bei ansonsten gleichem Dämpfer? Hat das ggf. schon jemand gemacht? Verändert sich das Verhalten des Bikes dabei wesentlich oder würden wirklich einfach nur 10mm mehr Federweg freigegeben? Da ich im Rahmen des ersten Service ohnehin die Luftfeder in der Gabel gegen die 150mm-Variante tauschen lassen wollte, wäre das ja passend auch hinten 10 mm mehr rauszuholen.
 
Dabei seit
25. April 2021
Punkte Reaktionen
58
Ort
Weinheim
..
Verstehe ich das richtig, dass das im Prinzip der gleiche Dämpfer ist wie mit 55 mm Hub und innen nur ein Spacer verbaut ist, um ihn auf 50 mm Hub zu komprimieren? Könnte ich also z.B. im Rahmen eines Service diesen Spacer entfernen lassen und hätte dann anstatt 140 nun 150 mm Federweg bei ansonsten gleichem Dämpfer? Hat das ggf. schon jemand gemacht? Verändert sich das Verhalten des Bikes dabei wesentlich oder würden wirklich einfach nur 10mm mehr Federweg freigegeben?
Hallo @TobiB89,

~~~Sorry, falsch gelesen und kann den Post nicht löschen. Mein Erfahrungsbericht unten bezieht sich auf den DPX2, nicht den DPS den Du hast. Weiss nicht wie übertragbar das dementsprechend ist.... ~~~

Ja, das verstehst Du richtig. Ich hab den Limiter bei meinem rausgeknipst. Der ist allerdings aus Alu und war nicht so leicht zu entfernen. Wenn Du Dir unsicher bist, vermutlich also eine gute Idee das mit einem Service machen zu lassen.

Bezüglich des Fahrverhaltens bin ich ihn danach nur einmal gefahren, da jetzt der Coil angekommen ist. Aber mir ist das mehr an Federweg positiv aufgefallen. Insbesondere in ruppigen Passagen, lag das Rad einfach satter beim gleichen SAG. Ich hab vorne die Fox 36 mit 150mm.
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
669
Ort
Siegen
Hallo zusammen,
ich hätte mal eine Frage zum Dämpferhub.
Mein Occam ist ein H30 (Alu) aus der 2022er Modellreihe und damit müsste der Rahmen ja baugleich mit den LT-Varianten sein. Verbaut ist ein Fox DPS Dämpfer mit den Abmessungen 210x50 mm, der 140 mm Federweg generieren müsste.
Verstehe ich das richtig, dass das im Prinzip der gleiche Dämpfer ist wie mit 55 mm Hub und innen nur ein Spacer verbaut ist, um ihn auf 50 mm Hub zu komprimieren? Könnte ich also z.B. im Rahmen eines Service diesen Spacer entfernen lassen und hätte dann anstatt 140 nun 150 mm Federweg bei ansonsten gleichem Dämpfer? Hat das ggf. schon jemand gemacht? Verändert sich das Verhalten des Bikes dabei wesentlich oder würden wirklich einfach nur 10mm mehr Federweg freigegeben? Da ich im Rahmen des ersten Service ohnehin die Luftfeder in der Gabel gegen die 150mm-Variante tauschen lassen wollte, wäre das ja passend auch hinten 10 mm mehr rauszuholen.

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hängt das auch mit der Rahmengröße zusammen. (Steht aber weiter vorne hier im Thread.) L- und XL-Rahmen sollten auf 150 hinten zu traveln sein (bspw. durch einen Dämpfer mit mehr Hub), bei S- und M-Rahmen müsste man, wenn ich mich recht erinnere, die Wippe tauschen. Check das noch mal, bitte. Bin mir auch nicht sicher, ob das in gleichem Maß für Carbon- und Alurahmen gilt. Dein Händler sollte das aber auch wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. August 2014
Punkte Reaktionen
83
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hängt das auch mit der Rahmengröße zusammen. (Steht aber weiter vorne hier im Thread.) L- und XL-Rahmen sollten auf 150 hinten zu traveln sein (bspw. durch einen Dämpfer mit der Hub), bei S- und M-Rahmen müsste man, wenn ich mich recht erinnere, die Wippe tauschen. Check das noch mal, bitte. Bin mir auch nicht sicher, ob das in gleichem Maß für Carbon- und Alurahmen gilt. Dein Händler sollte das aber auch wissen.
Gibt es den neuen Link schon zu kaufen?nFinde nur den vom 2020er Modell
 
Dabei seit
6. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
75
Vielleicht habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Also man braucht keinen anderen Link und ein Dämpfer mit 55 mm Hub lässt sich ohne weitere Anpassung einbauen, das ist meines Wissens soweit klar.
Meine Frage ist, ob ich sogar auf einen neuen Dämpfer verzichten kann und z.B. durch Entfernen dieses Spacers aus meinem verbauten Fox DPS mit 50 mm Hub einen mit 55 mm Hub machen kann.
 
Oben Unten