Osram LED-Fahrradlicht LEDsBIKE (FX70, FX35, FX10, RX2)

Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
369
Ort
Pforzheim
Nachdem Philips den Ausstieg aus der Beleuchtung für Fahrräder verkündet hat, kommt mit Osram wieder ein Hersteller dazu:
LEDsBIKE: Mehr Sicherheit mit LED-Fahrradlichtern von Osram

Interessant könnte das angekündigte Topmodell FX70 sowie das Rücklicht RX2 werden.

LEDsBIKE FX70
225 Lumen Lichtstrom / 70 Lux Beleuchtungsstärke
Externer Li-Ion-Akku (2,6Ah bei 3,7V = 19,24Wh)
IPX4 Schutzart (Spritzwasser aus allen Richtungen, 10 liter/min mit einem Druck von 80–100 kN/m2 für 5 min)
3,3W Nennleistung (ergibt eine Laufzeit von >2,5 Stunden)
Akku über USB aufladbar, Ladestecker ist am Akkupack
124,90€ UVP (Internetpreis in Ungarn <65€)
FX70.png


LEDsBIKE RX2
4 Lumen Lichtstrom / 2,4 Lux Beleuchtungsstärke
2x AA Zellen
IPX4 Schutzart
36 Stunden Laufzeit
0,1 W Leistungsaufnahme (wohl der LED, 36h kommen bei 3,[email protected] und 0,2W heraus)
49 Gramm Gewicht
9,90€ UVP

RX2.png


Mehr Bilder der FX70 gibt es bei Osram.pl.

Interessant wird sicher das Gewicht der FX70 im Vergleich zur B&M Ixon IQ (Premium), Philips SafeRide und Trelock LS950.
Akkuleuchtenvergleich IXON IQ / Trelock LS 950 - Seite 1 von 2 - Radreise & Fernradler Forum
http://radreise-forum.de/topics/824886

Meine eigenen Messergebnisse mit jeweils 4x eneloop und ohne Halterung sind folgende:
191g - Ixon IQ (192QM, mit Blendschutz 492BPB)
196g - Ixon IQ Premium (1922QM, mit Blendschutz 492BPB)
294g - Philips SafeRide (SRFB80BLX1)

Weitere Links zu Osram:
osram.de/LEDsBIKE
Handbuch zur FX70
Handbuch zur RX2
OSRAM-Garantie: Fahrradlampen
OSRAM LEDsBIKE Fahrradlampen - YouTube


Dort lassen sich die Lampen für Großhändler bestellen:
Osram FX70 - ZEG
Osram RX2 - ZEG
...
 

Anhänge

  • FX70.png
    FX70.png
    71,1 KB · Aufrufe: 475
  • RX2.png
    RX2.png
    140,8 KB · Aufrufe: 368
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43

dieses ipx4 ist keinen pfiferling wert.

mir ist mal ne petzl stirnlampe"tikka oder änliche Bezeichnung" abgesoffen die ebenfalls dieser norm ensprochen haben soll, im batteriefach war keinerlei Dichtung oder änliches zu erkennen nur ein deutlicher ~1mm schlitz wodurch paar regentröpfchen rein sind und nen kurzen verursacht haben.....

das Hersteller undichtes/wetteruntaugliches zeugs auch als radlampen rausbringen ist ein Trauerspiel......

finger weg von allem was nicht IPX7 oder IPX8 entspricht,nur diese sind garantiert starkregenfest.

ne wetterfestigkeit ist das mindeste was man von ner strassenlampe erwarten kann.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte Reaktionen
369
Ort
Pforzheim
Du verallgemeinerst die Zuverlässigkeit der Schutzart. Der Hersteller ist für deren Einhaltung verantwortlich.
Warte doch einfach ab, was Osram zustande bringt.
IPX7 und IPX8 sind schon die Spezifikation für Wasserdichtigkeit, also mehr als für Fahrradleuchten erforderlich ist.
 
Dabei seit
8. November 2013
Punkte Reaktionen
1
Ort
Land Brandenburg
Bei fest eingebauten Akkus ist immer die Frage, wie leicht der gewillte Lötkolbenjongleur sie ausgetauscht bekommt, also insbesondere, ob sich das Gehäuse zerstörungsfrei öffnen lässt. Ewig halten sie schließlich nicht.
Außerdem hat ein fest eingebauter Akku natürlich den Nachteil, dass man ihn auch nicht wechseln kann, wenn er während der Fahrt leer wird. Mit der einzelnen Zelle sind ja auf high auch nur 2,5h zu schaffen.
Man muss sich auch fragen, ob man die Hersteller darin unterstützen möchte, solche Einwegprodukte zu konstruieren, wo man per Design nach absehbarer Zeit zum Lötkolben greifen muss, um es weiter benutzen zu können.

Die FX35 würde ich mir zulegen, wenn sie mit der BUM Ixon IQ technisch und preislich konkurrieren kann. Da muss man schauen, was sie im Internet letztlich kosten wird; die BUM liegen auch deutlich unter UVP.
Die Lux sagen bekanntlich nichts über Ausleuchtung und Leuchtbild, welches ich z.B. bei der 30 Lux Ixon Pure, soweit ich Bilder davon gesehen habe, nicht so gut finde. Was die Halterungen taugen, muss sich auch zeigen.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
43
IPX7 und IPX8 sind schon die Spezifikation für Wasserdichtigkeit, also mehr als für Fahrradleuchten erforderlich ist.

jo darum sagte ich auch dazu damit ist es garantiert dicht.
meine damals auch genutzte saferide Generation 1 hatte zumindest ipx6 soweit ichs im kopf hab und war schon grenzwertig dicht bei regen, da will ich ned wissen was bei ipx4 an wasser reinläuft.....

ist es echt zu viel verlangt von nem Hersteller das Gehäuse ein klein wenig abzudichten.....
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Nachdem Philips den Ausstieg aus der Beleuchtung für Fahrräder verkündet hat, kommt mit Osram wieder ein Hersteller dazu:
LEDsBIKE: Mehr Sicherheit mit LED-Fahrradlichtern von Osram

Interessant könnte das angekündigte Topmodell FX70 sowie das Rücklicht RX2 werden.

LEDsBIKE FX70
70 Lux Beleuchtungsstärke
Integrierter Li-Ion-Akku (2,6Ah bei 3,7V = 19,24Wh)
IPX4 Schutzart (Spritzwasser aus allen Richtungen, 10 liter/min mit einem Druck von 80–100 kN/m2 für 5 min)
3,3W Nennleistung (ergibt eine Laufzeit von >2,5 Stunden)
124,90€ UVP (Internetpreis in Ungarn <65€)

LEDsBIKE RX2
2,4 Lux Beleuchtungsstärke
2x AA Zellen
IPX4 Schutzart
36 Stunden Laufzeit
0,1 W Leistungsaufnahme (wohl der LED, 36h kommen bei 3,[email protected] und 0,2W heraus)
49 Gramm Gewicht
9,90€ UVP


Mehr Bilder der FX70 gibt es bei Osram.pl.

Interessant wird sicher das Gewicht der FX70 im Vergleich zur B&M Ixon IQ (Premium), Philips SafeRide und Trelock LS950.
Akkuleuchtenvergleich IXON IQ / Trelock LS 950 - Seite 1 von 2 - Radreise & Fernradler Forum
http://radreise-forum.de/topics/824886

Meine eigenen Messergebnisse mit jeweils 4x eneloop und ohne Halterung sind folgende:
191g - Ixon IQ (192QM, mit Blendschutz 492BPB)
196g - Ixon IQ Premium (1922QM, mit Blendschutz 492BPB)
294g - Philips SafeRide (SRFB80BLX1)
Danke G36A1, aber füge doch ein Foto hinzu. Gibt es einen link um in Ungarn zu bestellen?

Die FX70 wird leichter sein als LS950 und PBL. Da keine zwei Akkus und kein Metallgehäuse. Außerdem sind diese zwei Lampen veraltet und nie geupdatet wurden.

Vergleichen sollte man mit:
B&M Ixon Core
B&M Ixon IQ Premium
Supernova Airstream2
Lidl Lampe
Specialized Flux Expert
Dorsun

Bei fest eingebauten Akkus ist immer die Frage, wie leicht der gewillte Lötkolbenjongleur sie ausgetauscht bekommt, also insbesondere, ob sich das Gehäuse zerstörungsfrei öffnen lässt. Ewig halten sie schließlich nicht.
Außerdem hat ein fest eingebauter Akku natürlich den Nachteil, dass man ihn auch nicht wechseln kann, wenn er während der Fahrt leer wird. Mit der einzelnen Zelle sind ja auf high auch nur 2,5h zu schaffen.
Man muss sich auch fragen, ob man die Hersteller darin unterstützen möchte, solche Einwegprodukte zu konstruieren, wo man per Design nach absehbarer Zeit zum Lötkolben greifen muss, um es weiter benutzen zu können.

Die FX35 würde ich mir zulegen, wenn sie mit der BUM Ixon IQ technisch und preislich konkurrieren kann. Da muss man schauen, was sie im Internet letztlich kosten wird; die BUM liegen auch deutlich unter UVP.
Die Lux sagen bekanntlich nichts über Ausleuchtung und Leuchtbild, welches ich z.B. bei der 30 Lux Ixon Pure, soweit ich Bilder davon gesehen habe, nicht so gut finde. Was die Halterungen taugen, muss sich auch zeigen.
Über USB aufladen ist schon nett. Die Möglichkeit den Akku nach ein paar Jahren auszutauschen muss möglich sein. Bei der Ixon Core geht es mit einem Imbus. B&M :rolleyes:http://www.mtb-news.de/forum/t/neue...q2-fuer-stadt-usw.654442/page-4#post-11996391

hier gabs die RX5 schon einmal...
http://www.amazon.de/gp/product/B00...00J2483EA&linkCode=as2&tag=fahrradbeleucht-21

Video RX5 (55Lux):


RX5 Test:
http://www.light-test.info/index.php?option=com_content&view=article&id=125:roxim-rs3-rx5-cree-xp-e&catid=34:rowerowe&Itemid=55&lang=pl

links:

https://www.osram.pl/osram_pl/dla-p...pieczny-rowerzysta-z-osram-ledsbike/index.jsp
http://www.light-test.info/index.php?option=com_content&view=article&id=125:roxim-rs3-rx5-cree-xp-e&catid=34:rowerowe&Itemid=55&lang=pl
http://roxim.de/rx5/
http://forums.mtbr.com/lights-night-riding/roxim-rx5-anyone-have-one-723364.html
http://www.aktiv-radfahren.de/artikel/osram-bringt-beleuchtung-fuers-fahrrad
http://www.osram.de/osram_de/presse...t-mit-led-fahrradlichtern-von-osram/index.jsp
http://fahrradbeleuchtung-info.de/osram-fahrradbeleuchtung-ledsbike-fx70-fx35-fx10-rx2


PhotoGrid_1410518768532.jpg


roxim_bumm_philips.jpg
 

Anhänge

  • PhotoGrid_1410518768532.jpg
    PhotoGrid_1410518768532.jpg
    311,7 KB · Aufrufe: 335
  • roxim_bumm_philips.jpg
    roxim_bumm_philips.jpg
    104,8 KB · Aufrufe: 348
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
dann mach mal Fotos. Es gibt glaube ich noch keine von beiden zusammen. Außerdem ist auch die PBL mit ihren 2x140lm zu schwach. Das habe ich schon vor Jahren bemängelt. Specialized Flux Expert mit 3x400lm (1200lm) macht es richtig. Fast richtig ;)
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
ich hoffe auf einen guten Test am 22.10 in der Trekkingbike. Hässlich sind irgenwie alle Lampen ;)

Punkte die bei allen Lampen nicht gefallen sind:

-zu klobig
-kein Lithium Akku
-kleiner Lithium Akku
-nicht wechselbarer Lithium-Akku
-schlecht wechselbarer Lithium-Akku
-schlechtes Leuchtbild
-zu wenig Lumen/Lux
-schlechte Halterung
-zu teure Halterung
-kein Fallschutz (Plastik-Gehäuse ohne Gummierung)
 

ungeteertemasse

terrainterrain
Dabei seit
18. August 2007
Punkte Reaktionen
54
Wir lernen: Frauen sind gründlicher und ganzheitlicher und brauchen deshalb einen ganzen ... Monat, um eine Lampe "super" zu testen. Währrenddessen glotzen Männer YT-Videos des polnischen Testers "wojubak" und zweifeln, ob sich Sabine S. mit ihrem Statement
http://www.hallo-frau.de/produkttests/produkttest-mobilitaet/osram-macht-die-tage-heller/
wirklich einen Gefallen tut. Ich hab schon glaubwürdigere Werbeaussagen (und unzweideutigere URLs...) gesehen. Natürlich ohne dass ich bezweifle, dass sie auch mit Sonnenbrille und StVZO-Lampe nachts "geringfügig" besser MTB fährt als ich bei bestem Wetter und ohne PMS.
 
Oben