Ovales Kettenblatt

Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte Reaktionen
4
Ort
Ober-Ramstadt
Hallo , hat jemand Erfahrung mit ovalen Kettenblättern.
Ich hatte mit ein Ybeki bei Amazon für meine Kurble mit 104er LK bestellt und wie auf dem Foto des Herstellers montiert, das Oval auf höhe der Kurbel, fuhr sich auch super, hatte das Gefühl es tritt sich viel leichter.
Für meine direct Mount Kurbel habe ich ein Garbaruk , bei dem ist da Oval um 45° versetzt zum Ybeki, was theoretisch auch Sinn macht, trotzdem finde ich fährt es sich in der "falschen " Position besser.
Was macht jetzt mehr Sinn???????????.
Grüß AndyS
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von DR_Z

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte Reaktionen
1.493
Ort
Niederrhein
Ich fahre schon lange oval und bei mir ist der kleine Radius in der Kurbelebene.
Beim Tritt nach unten wirkt die meiste Kraft also nutzt man auch die höchste Übersetzung und am Umkehrpunkt unten die kleinste. Guck doch mal hier:
oder hier:
Dann weißt du alles
1652113218678.png

Graue Darstellung ist das überholte und nicht funktionierende Biopace.
Rote Darstellung zeigt die moderne Version.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von DR_Z

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte Reaktionen
4
Ort
Ober-Ramstadt
Verstanden habe ich das schon , finde es auch recht logisch. Komischerweise finde ich es aber besser
mit der "alten " Biopace Variante zu fahren. Da habe ich das Gefühl es tritt sich durchweg leichter.
Ybeki scheint auch diese Argumentation zu haben, da die die in der Beschreibung die Alte Version haben.
 

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
732
Ort
Inntal
Komischerweise finde ich es aber besser mit der "alten " Biopace Variante zu fahren. Da habe ich das Gefühl es tritt sich durchweg leichter.
Auch andere Leute fahren gerne mit Biopace. Die Leute von Shimano werden sich dabei schon was gedacht haben und genau diese Leute haben eigentlich immer gute Ideen gehabt. Da sollte man die Ergebnisse und Produkte bedeutungsloser Alternativhersteller sehr kritisch hinterfragen.
 
Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte Reaktionen
4
Ort
Ober-Ramstadt
Wahrscheinich war. Bin gestern nochmal eine Rampe gefahren und bin immer noch der Meinung das die Biopace variante besser ist, werde heute die Kurbel modifizieren um das Kettenblatt beliebig verdrehen zu können bis ich die "beste" Stellung gefunden habe. M.E ist der Höhepunkt vom Oval bei Garbaruk zu weit hinten
 

alles-fahrer

❖ ɹǝdsɐſ ❖ ist noch lange nicht fertig!
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1.322
Ort
Freiburg
Biopace hatte den Sinn bei hohen Trittfrequenzen und geringem Druck im Antrieb (bei Randoneuren bspw.) den Knie-Rückschlag an den Totpunkten zu reduzieren.

Am MTB ist die Mechanik aber genau umgekehrt - die Trittfrequenz ist eher niedriger, die Last aber hoch. Und genau dafür sind die modernen ovalen Kettenblätter optimal.
 
Oben Unten