Pacemaker Salzkammergut Trophy 17

dvt

Dabei seit
16. November 2007
Punkte Reaktionen
206
Der Pacemaker ist dazu da, möglichst viele durch das Zeitlimit zu ziehen.
Er fährt deswegen so langsam, das er selbst gerade so durch die Kontollpunkte kommt. Dabei sammelt er abgehängte auf und versucht sie zu motivieren/anzutreiben.

Es gab in der Bike dazu ein Bericht.
Er ist sozusagen ein guter Engel. :)
 
Dabei seit
21. August 2015
Punkte Reaktionen
58
Du stellst Dich zuhinterst ins Feld, da siehst Du dann Gerhard Gulewicz. Er ist entsprechend gekennzeichnet und nicht übersehbar.

Aber Achtung:
Letztes Jahr hat es ein Problem gegeben. Ich war jederzeit vor Gerd und wurde trotzdem nach 153km mit ca. 10 Mitstreitern aus dem Rennen genommen. Anscheinend waren wir 3 Minuten (!) zu spät. Gerd war deutlich zu langsam unterwegs und etwas stimmt auch mit den Zeitlimits nicht. Er kam ca. 13 Minuten zu spät an diesen Punkt. Uns hat's trotz Reklamation nicht geholfen, wir waren dann out of the race, was für ein Frust. Ich hätte sicher noch ein wenig schneller fahren können, wenn nötig. Ich fühlte mich jedoch auf der sicheren Seite. Es gibt also keine absolute Garantie, wie fälschlicherweise im ersten Augenblick von der Organisation suggeriert wird, das Du es schaffst solang er auf Deiner Höhe ist. Auch bei ihm kann etwas schief gehen. Du bist selbst für die Einhaltung der Zeitlimits verantwortlich.
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
106
Die Zeiten wurden gemäss einem Facebookpost angepasst, daher wird der Fehler in 2017 wohl nicht mehr passieren.

Gerd hat sich darüber in 2016 auch extremst aufgeregt.
 
Dabei seit
5. Juni 2015
Punkte Reaktionen
9
Ja, ich habe das mitbekommen aber dass er weiterfahren durfte und andere vorher rausgenommen wurden ist natürlich hart.
Für mich gibt's keine Alternative das Risiko geh ich ein, denn zielgerichtet darauf zu trainieren schaff ich nicht aber ich möchte das unbedingt mal erleben.
 

gewichtheber

außer Form
Dabei seit
13. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1.478
Sorry, dafür habe kein Verständnis! Ich bin Trainer und kann dir nur davon abraten bei einem Rennen zu starten, bei dem du nicht mit Gewissheit sagen kannst, dass du ausreichend trainiert bist, um die Strecke im Zeitlimit zu meistern. Bei einem Rennen über 211km birgt dein Vorhaben ein erhebliches gesundheitliches Risiko!
Mein Tipp: Geh auf Nummer sicher und melde für die B-Strecke.
 
Dabei seit
5. Juni 2015
Punkte Reaktionen
9
Ist schon in Ordnung. Ich fahre seit jahren regelmäßig Rennen meist die langen Distanzen, dabei komme ich eigentlich immer unter die ersten 10 (AK) Ich denke fit bin ich schon. Die B hab ich schon 2 x durch. Das Ding ist halt bei mir dass ich noch nie zielgerichtet dafür trainiert habe ich will nur Spaß haben.
 
Oben