Pädophile Mountainbiker?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Dabei seit
15. Juli 2021
Punkte Reaktionen
7
hey Community, mir ist heute etwas komisches passiert was mir die Lust zum Biken völlig verdorben hat.

Ich habe Online ein gebrauchtes Schaltwerk verkauft und ein Mann ist gekommen um es abzuholen.
Der Mann erschien mir gleich sehr merkwürdig.
Wir haben uns kurz übers Biken ausgetauscht und ein bisschen geredet. Dann auf einmal frägt mich (15 y/o) der Käufer (ca. 35) ob ich mit ihm Biken wollen würde. Ich habe geantwortet das ich lieber mit meinen Freunden fahre. Daraufhin sagte er einfach er könnte noch einen 18 Jährigen dazuhocken. ???
Aus seinem Rucksack ragte eine Verpackung raus, auf der „SEXPROTZ“ stand. Aus Neugier googelte ich diesen Begriff und ich bekam Angst vor diesem Mann. ( Im Nachhinein erschien mir der Mann wie ein Pädophil, ich meine was will der von mir?)
Der Mann hat mir auch Fragen gestellt, wie z.B. wo ich mit meinen Freunden fahre und ich habe ihm paar Trails gesagt……

Es würde mich freuen paar Meinungen zuhören, denn ich bin gerade ein Bisschen verzweifelt.
 
Dabei seit
15. Juli 2021
Punkte Reaktionen
7
Danke für die Ratschläge. Alleine fahre ich sowieso nie. Sowas hätte ich im Schlaf nie träumen können…
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
22.166
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Pädophile gibt es in allen Gruppen von Menschen, keine ist ausgeschlossen.
Somit wird es auch Pädophile unter Bikern geben.

Ob dein Kontakt dazugehört kann ich natürlich nicht beurteilen. Vielleicht...
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.901
Ort
Preuße aus Punkfurt ^^
Ich habe kein Expertenwissen über Menschen, die unnormal veranlagt sind, aber klar ist, die möchten in der Regel natürlich keine Zeugen haben sondern mit ihrem Opfer alleine sein.
Also ergibt sich daraus ganz einfach, daß...

Vielleicht gibt es bei euch in der Nähe oder auch im Internet eine Beratungsstelle eines Vereins, der Polizei oder wessen auch immer, die dir / euch etwas zu diesem Thema sagen können.

Gerade habe ich ich mal gesucht. Da gibt es den Weißen Ring, der überall Beratungsstellen hat und auch eine Online-Beratung, und ich finde zum Beispiel die Behandlungsinitiative Opferschutz Baden-Württemberg.
Solche Organisationen also können neben der Polizei hilfreich sein.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
675
Ort
Berlin
Allein schon daß er sowas wie "Sexprotz" vorsätzlich mitschleppt würde bei mir Alarm auslösen. Wenn er "zufällig" bei den Trails herumschleicht, würde ich mich schon jemanden anvertrauen.
 

homerjay

Live fast - die old
Dabei seit
8. April 2005
Punkte Reaktionen
881
Ort
3rd rock from the sun
Ich glaube nicht, dass Du Angst haben musst, vor allem wenn Du meistens sowieso mit Deinen Freunden unterwegs bist. Du hast aber ohnehin gut reagiert. Evtl. wäre es auch sinnvoll, das mit der Polizei zu besprechen, auch um zu verhindern, das der Typ noch öfter sowas abzieht.
 

nanananaMADMAN

what goes up, must come down
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
1.476
Der Titel liest sich absolut blöd
Dann lies lieber den Text des ersten Beitrags.
Hier sucht ein 15-Jähriger Unterstützung, drück ruhig mal n Auge zu. ;)

Die evtl. damit gemeinte Frage "etwa auch bei "uns" möglich?" hat @Bener ja weiter oben schon beantwortet.

Allem anderen schließe ich mich an, aufmerksam aber nicht ängstlich sein, das Bauchgefühl ernst nehmen und erstmal nicht alleine zu den besprochenen Trails.
Mit anderen darüber zu sprechen ist mindestens genauso wichtig (Eltern, Vertrauenspersonen, Freunde).
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
Was soll man sagen. sowas gibt es. Als ich 15 war haben ein Freund und ich gelegentlich in einer Skatehalle gearbeitet. Der Besitzer hat meinem Freund gegenüber sachen gesagt wo schon die Alarmglocken losgehen. Z.B. als sie zu zweit in seinem Büro waren hat er gesagt, er findet es ok wenn Männer sich Küssen. (Der Stein des Anstoßes ist hier das er dieses Thema gegenüber einem Minderjährigen so aktiv setzt. Das Homosexualität nichts verwerfliches ist sehe ich als selbstverständlich an) Und daß er das mit seinem Sohn auch immer macht. Sehr komisch. Und man fängt an zu hinterfragen mit welcher Intention er so eine Skatehalle betreibt. Im nachhinein bin ich nicht sicher ob es gut war das zu ignorieren. Naja, wir konnten umsonst skaten. war auch ein Gewinn.

Im Fall von Hunting Trails war es ja erstmal nur die Frage ob man gemeinsam Rad fahren geht. Wobei auch klar ist daß die Situation mit einem kurzen forumsposting sicher nicht komplett beschrieben ist. Ich würde jedenfalls keine voreiligen Schlüsse ziehen wollen. Trotz Sexprotz Verpackung. Man kann auch gerne im Sexshop einkaufen und trotzdem ein netter Kerl sein. Und Spaß dran haben jungen bikern was beizubringen.

Ich glaube was ich sagen will ist: Man sollte nicht immer gleich das schlimmste annehmen. Auch wenn es das schlimmste gibt. Und auf ein schlechtes Bauchgefühl zu hören ist ind em Fall sicher richtig.

Weshalb man hier die Glaubhaftigkeit vom TE hinterfragen muß verstehe ich nicht.
 
Dabei seit
15. Juli 2021
Punkte Reaktionen
7
Was soll man sagen. sowas gibt es. Als ich 15 war haben ein Freund und ich gelegentlich in einer Skatehalle gearbeitet. Der Besitzer hat meinem Freund gegenüber sachen gesagt wo schon die Alarmglocken losgehen. Z.B. als sie zu zweit in seinem Büro waren hat er gesagt, er findet es ok wenn Männer sich Küssen. (Der Stein des Anstoßes ist hier das er dieses Thema gegenüber einem Minderjährigen so aktiv setzt. Das Homosexualität nichts verwerfliches ist sehe ich als selbstverständlich an) Und daß er das mit seinem Sohn auch immer macht. Sehr komisch. Und man fängt an zu hinterfragen mit welcher Intention er so eine Skatehalle betreibt. Im nachhinein bin ich nicht sicher ob es gut war das zu ignorieren. Naja, wir konnten umsonst skaten. war auch ein Gewinn.

Im Fall von Hunting Trails war es ja erstmal nur die Frage ob man gemeinsam Rad fahren geht. Wobei auch klar ist daß die Situation mit einem kurzen forumsposting sicher nicht komplett beschrieben ist. Ich würde jedenfalls keine voreiligen Schlüsse ziehen wollen. Trotz Sexprotz Verpackung. Man kann auch gerne im Sexshop einkaufen und trotzdem ein netter Kerl sein. Und Spaß dran haben jungen bikern was beizubringen.

Ich glaube was ich sagen will ist: Man sollte nicht immer gleich das schlimmste annehmen. Auch wenn es das schlimmste gibt. Und auf ein schlechtes Bauchgefühl zu hören ist ind em Fall sicher richtig.

Weshalb man hier die Glaubhaftigkeit vom TE hinterfragen muß verstehe ich nicht.
Der Typ sah nicht so aus als ob der viel drauf hatte. Der Lenker an seinem Bike war nicht einmal richtig dran….
Als ich mit ihm geredet habe hatte ist mir noch nichts eingefallen, aber im Nachhinein habe ich Verbindungen gesehen….
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.842
Ort
Albtrauf
Der Typ sah nicht so aus als ob der viel drauf hatte. Der Lenker an seinem Bike war nicht einmal richtig dran….
Als ich mit ihm geredet habe hatte ist mir noch nichts eingefallen, aber im Nachhinein habe ich Verbindungen gesehen….
Da Du ja über ein Online-Verkaufsportal in Kontakt mit dem Mann gekommen bist, kannst Du mit Deiner Geschichte und seinen Kontaktdaten (Mailadresse, Schriftverkehr im Portal etc.) zur Polizei gehen. Die haben die entsprechenden Möglichkeiten solche Adressen zurück zu verfolgen und die Identität der Person zu recherchieren. Sollte es sich dann um eine einschlägig bekannte Person handeln, kann die Polizei zumindest bei ihm vorstellig werden bzw. hat ihn auf dem Schirm.
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
Da Du ja über ein Online-Verkaufsportal in Kontakt mit dem Mann gekommen bist, kannst Du mit Deiner Geschichte und seinen Kontaktdaten (Mailadresse, Schriftverkehr im Portal etc.) zur Polizei gehen. Die haben die entsprechenden Möglichkeiten solche Adressen zurück zu verfolgen und die Identität der Person zu recherchieren. Sollte es sich dann um eine einschlägig bekannte Person handeln, kann die Polizei zumindest bei ihm vorstellig werden bzw. hat ihn auf dem Schirm.
Das fände ich aber auch ein bisschen krass. So wie ich das bisher verstanden habe, kann das auch einfach ein verschrobener Typ sein der jemanden zum Rad fahren sucht. Wenn dann auf einmal die Polizei vor der Haustür steht, weil er gefragt hat ob man mal gemeinsam Rad fährt,...ich weis ja nicht.
Manchmal sind Leute einfach nur so komisch.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.842
Ort
Albtrauf
Das fände ich aber auch ein bisschen krass. So wie ich das bisher verstanden habe, kann das auch einfach ein verschrobener Typ sein der jemanden zum Rad fahren sucht. Wenn dann auf einmal die Polizei vor der Haustür steht, weil er gefragt hat ob man mal gemeinsam Rad fährt,...ich weis ja nicht.
Manchmal sind Leute einfach nur so komisch.
Die Polizei kann prüfen und tut es evtl. auch. Wenn das nichts ergibt, macht sie auch nichts. Wenn die Person, was ja durchaus vorkommen kann, aber schon auffällig wurde, in anderen Netzwerken auftaucht etc. kann die Polizei tätig werden. Ist eine präventive Maßnahme, die bei hinreichendem Verdacht angewendet werden kann.
Alles nur als Möglichkeit, keine Zwangsläufigkeit.

Ich finde in solchen Fällen eine proaktive Aktion durch den TE besser, als später mal festzustellen, dass man etwas hätte sagen sollen. Zumindest wäre es hilfreicher, als das Thema hier im Forum hin und her zu diskutieren.
 
Dabei seit
28. März 2020
Punkte Reaktionen
1.655
Ort
Saarland
Ich habe Online ein gebrauchtes Schaltwerk verkauft und ein Mann ist gekommen um es abzuholen.
Der Mann erschien mir gleich sehr merkwürdig.
Woher soll der Typ wissen, dass nicht ein 40-Jähriger die Tür öffnet? Hast du mit dem bei eBay über dein Alter gesprochen…
Warum unterhältst du dich so lange mit dem?
 

Greyfur

Brotgott
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
476
Ort
Pampanistan
Das fände ich aber auch ein bisschen krass. So wie ich das bisher verstanden habe, kann das auch einfach ein verschrobener Typ sein der jemanden zum Rad fahren sucht. Wenn dann auf einmal die Polizei vor der Haustür steht, weil er gefragt hat ob man mal gemeinsam Rad fährt,...ich weis ja nicht.
Manchmal sind Leute einfach nur so komisch.
Moin

Normalerweise steht die Polizei nicht vor der Tür nur weil irgendwer irgendwas gesagt hat. Wir leben ja gottseidank nicht im Polizeistaat.
Aber wie schon geschrieben, wenn das jemand ist der schon vorbestraft ist oder so dann sind die da schon etwas proaktiver.

Gruß
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
Moin

Normalerweise steht die Polizei nicht vor der Tür nur weil irgendwer irgendwas gesagt hat. Wir leben ja gottseidank nicht im Polizeistaat.
Aber wie schon geschrieben, wenn das jemand ist der schon vorbestraft ist oder so dann sind die da schon etwas proaktiver.

Gruß
Einerseits hast du recht, die Polizei wird vermutlich schon nicht dirkt vor seiner Tür stehen. Aber ich kann mir gut vorstellen daß er dann erstmal aktenkundig ist. Wenn man einen begründeten Verdacht hat ist das ja ganz klar der richtige Move, aber weil er Radfahren gehen wollte und nen komischen Behälter im Rucksack hatte... Ich finde das sind keine Anhaltspunkte die sowas erforderlich machen.
Ich hab aber auch ein gewisses Grundmisstrauen unserer Polizei gegenüber.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben