• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Parafork - der Erfahrungsthread

Dabei seit
21. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
8
Ja, das stört mich auch, da kommt def. irgendwann der Remote-Lockout dran.

Ansonsten ist das Bike nun komplett fertig und hat die ersten 100km hinter sich.
Mal abgesehen davon, das ich von dem Rahmen mit dem VPP-Hinterbau mehr als begeistert bin möchte ich hier mal kurz über die Gabel berichten.

Der Einbau war problemlos und verläuft im Prinzip genauso wie bei normalen Gabeln auch. Um das Steuerlager einzustellen muss dann alerdings neben dem Vorbau auch die obere Gabelklemme gelöst werden.
Die Schauben der Bremssattelbefestigung mussten etwas gekürzt werden da die IS-Aufnahme der Gabel etwas dünner ist als bei normalen Gabeln.

Das Einstellen und Grundsetup ist ebenfalls wie bei anderen Gabeln auch. Laut Handbuch wird ein Sag von 25% empfohlen mit welchem ich bisher auch sehr gut gefahren bin.

Das Fahrverhalten, also die Hauptsache, finde ich sehr sehr toll.
Die Gabel ist sehr verwindungssteif, aus Spurrillen kommt man sicherer wieder hinaus. Das Ansprechen ist sowieso sehr sensiebel und butterweich. Das Anti-Dive ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber dann sehr angenehm (vor allem an großen Gefällen hat man beim Bremsen kein so starkes Überschlagsgefühl). Ein wenig federt die Gabel aber beim Bremsen auch ein. Das Federverhalten scheint sehr linear zu sein. Bei gleichem Sag und gleichem Gelände nutzt die Para mehr Federweg als meine alte RockShox (ob das nun gut oder schlecht ist?) ohne dabei durchgeschlagen zu sein.

Das Einzige was mich an der Gabel im Moment stört ist, nein, nicht die Optik :D sondern der, wie RealNBK schon festgestellt hat, der schlecht bedienbare Lockout. Dies wird man wohl mit der Fernbedienung behenben können.

Und hier noch, um die Geschmacksgemüter mal wieder anzuregen Bilder des fertigen Bikes :cool:

Subraid,

fährst Du noch die "ParaFork special"? Wie sind inzwischen die Langzeiterfahrungen (Verschleiss/Lagerspiel/Haltbarkeit, Kinematik/Bremsnicken, Ansprechverhalten)? Fährst Du noch den Original-DT-Dämpfer? Gibt doch bitte ´mal ein Statement.
 
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Haguenau (Elsass)
Subraid,
fährst Du noch die "ParaFork special"? Wie sind inzwischen die Langzeiterfahrungen (Verschleiss/Lagerspiel/Haltbarkeit, Kinematik/Bremsnicken, Ansprechverhalten)? Fährst Du noch den Original-DT-Dämpfer? Gibt doch bitte ´mal ein Statement.
Ja, die fahre die ParaFork immernoch.

Verschleiß/Lagerspiel/Haltbarkeit: alles sehr gut, habe noch nichts ersetzen müssen. Lager haben IMHO kein Spiel.

Bremsnicken: würde ich als nicht besser und nicht schlechter als bei aktuellen Tauchgabeln beschreiben

Ansprechverhalten: nach wie vor sehr gut und immernoch besser als bei aktuellen Tauchgabeln

Der originale DT-Dämpfer ist noch drinn.

Würde ich wieder eine ParaFork kaufen? Jein....
- Die Technik überzeugt mich nach wie vor (Haltbarkeit, Wartungsarmut, Ansprechverhalten)
- Die eigenwillige Optik ist mir egal (form follows function)
- Der Preis ist IMHO heutzutage aber nicht mehr wirklich konkurenzfähig zu aktuellen "Mainstream"-Gabeln, deren Technik IMHO nicht mehr viel hinten ansteht.
 
Dabei seit
21. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
8
Ja, die fahre die ParaFork immernoch.

Verschleiß/Lagerspiel/Haltbarkeit: alles sehr gut, habe noch nichts ersetzen müssen. Lager haben IMHO kein Spiel.

Bremsnicken: würde ich als nicht besser und nicht schlechter als bei aktuellen Tauchgabeln beschreiben

Ansprechverhalten: nach wie vor sehr gut und immernoch besser als bei aktuellen Tauchgabeln

Der originale DT-Dämpfer ist noch drinn.

Würde ich wieder eine ParaFork kaufen? Jein....
- Die Technik überzeugt mich nach wie vor (Haltbarkeit, Wartungsarmut, Ansprechverhalten)
- Die eigenwillige Optik ist mir egal (form follows function)
- Der Preis ist IMHO heutzutage aber nicht mehr wirklich konkurenzfähig zu aktuellen "Mainstream"-Gabeln, deren Technik IMHO nicht mehr viel hinten ansteht.
Vielen Dank für das Feedback,

das klingt ja nicht schlecht, wenn man die Aspekte Preis und Optik entsprechend wichtet. Andererseits - Teleskopgabeln vom Schlage eine Dorado Pro liegen (abgesehen vom anderen Einsatzgebiet) preislich immer noch deutlich oberhalb. Es wäre interessant, wenn Christian GUSIC seiner Produktpalette federwegsmäßig mal ein Enhancement verpassen würde.

Gruss Wilhelm
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Haguenau (Elsass)
Wars das? Keine Berichte mehr über die Parafork,nix Neues?
Mhh, bin mir nicht sicher und möchte auch nichts totreden, aber ich denke die Sache mit den Paraforks ist eher am absterben.
Nicht wegen der Technik, davon und von meiner Gabel bin ich nach wie vor überzeugt (tolles Ansprechverhalten, sehr wartungsarm), sondern weil die normalen Gabeln mittlerweile auch sehr gut sind, um einiges billiger und für die meisten Leute optisch ansprechender.

die räder auf der seite sind ja alle ne krasse geschmacksverirrung. dein lp ist aber hübsch.
Du bist der Erst, der mein LP mit der Gabel hübsch findet. :D
Aber wie ich schon früher immer schreib, die Optik ist mir erstmal egal, es ist die Technik und Funktionsfähigkeit die mich interessiert und bei der Parafork bis jetzt überzeugt.
 
C

Cleaner33

Guest
Hmmm....ich war eben auf der Seite von Parafork und die sieht immer noch so aus wie vor ein paar Jahren.Schade denn man kann mit ein wenig Veränderungen oder evtl. auch Vermarktung mehr rausholen.
Warum werden die Gabel nicht mal von verschiedenen Zeitungen getestet um auf sich aufmerksam zu machen?
Der Preis ist doch echt nicht schlecht!
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
3.750
Standort
Wien
So ein Furunkel schrauben sich doch nur wenige Individuelisten ans Bike , egal wie gut od. schlecht jetzt die Funktion ist .

Mfg 35
 
C

Cleaner33

Guest
....eben, der Rest ist doch nur Massenware....
German Answer hat auch eine "ähnliche" Gabel im Angebot und die läuft besser und auch der Name ist ein Begriff.
Geht doch!
Hätte ich keinen Getriebeschaden, würde ich mir ne Parafork kaufen.
Aufkleber ab und fettisch.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
3.750
Standort
Wien
Ich meine damit , wenn das Parallelogramm funzt dann kann das Geschwür das runter zur Nabe geht auch für Leute denen das nicht gefällt anders designd werden um eine größere Anzahl an Gabeln an den Mann zu bringen .

Mfg 35
 
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Haguenau (Elsass)
Hier ist ein Pic von einer PARAFORK FreeCross in einem NICOLAI Nucleon AM, Größe S, welches Mr. KHUJAND unlängst im NICOLAI-Herstellerforum gepostet hat
Glückwunsch! Sehr schönes Parafork-Bike. Da ist her KHUJAND wohl mental noch nicht so gefestigt, dass er das zum heulen findet... :D

Wie lange hast Du die Para schon? Bisher irgend welche Probleme gehabt?
 
Dabei seit
21. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
8
Glückwunsch! Sehr schönes Parafork-Bike. Da ist her KHUJAND wohl mental noch nicht so gefestigt, dass er das zum heulen findet... :D

Wie lange hast Du die Para schon? Bisher irgend welche Probleme gehabt?
Subraid,

da mussu mal den Herrn KHUJAND ansprechen, der das Foto geschossen hat. Würde mich auch interessieren, wer diesen interessanten Hobel fährt. Vielleicht meldet er sich im NICOLAI-Thread.

Hassu inzwischen die Aufkleber an den Gabelholmen Deiner PARAFORK Spezial zugunsten der Ästhetik mal diskret entfernt? ;)

Interessant wäre es, wenn sich in Zukunft ein Doppel-Ing.-Ralf-TRÖGER-TOLLWUT-"Stonedigger"-Eigner für eine PARAFORK FreeCross entscheidet, dann gibt es ein Doppel-Parallelogramm-Getriebebike. :daumen:

Gruß Wilhelm





 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Haguenau (Elsass)
Muss mal den Thread aus der Vertiefung holen...
- Fährt noch jemand mit einer ParaFork oder anderen Paralellogrammfedergabel herum?
- Weiß jemand was aus der Firma ParaFork geworden ist / ob man ggf. noch Ersatzteile bekommt?

Ja, ich bin noch immer zufrieden mit meinem Lapierre mit ParaFork und Rohloff unterwegs... :)
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.613
[...]
Ansprechverhalten: nach wie vor sehr gut und immernoch besser als bei aktuellen Tauchgabeln
[...]
Ich hab mir dieses Jahr für 30€ ne 2005er MX Comp ETA besorgt (+25€ für Staubdichtungen und 15€ für Öl), und die hat NULL Losbrechmoment. Besser geht's nicht. Aber da Marzocchi 2008 abgewickelt und die Produktion nach Fernost verlagert wurde, kann deine Aussage für das Jahr 2011 schon stimmen. ;)
 
Oben