Passender Direct-Mount-Vorbau gesucht

Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
hallo damage

hast du schon bei bionicon nachgefragt, wies mit dem produktionsstart ihres eigenen ausschaut? am 4.9. schrieben sie zwar noch «Der Vorbau ist soweit fertig, der Start der Serienproduktion steht noch nicht fest. Preis wird bie € 69.- liegen» (Post 282 im neuheiten-faden), aber Gpunkt hatte ja schon einen an seinem alva 180 dran...

magst halt nicht warten, gell ;) oder hat der dir nicht getaugt?
 
Dabei seit
4. Juli 2006
Punkte Reaktionen
13
für die Bionicon Gabeln gibt es keinen Direct-Mount von anderen Herstellern und wie schon gesagt ist unserer noch nicht verfügbar.

Grüße

Clemens
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Chemnitz
für die Bionicon Gabeln gibt es keinen Direct-Mount von anderen Herstellern und wie schon gesagt ist unserer noch nicht verfügbar.

Grüße

Clemens

Hallo Clemens,

wird so ein Vorbau denn zeitnah verfügbar sein?
Ich bin von meinem Standart 31,.. Vorbau an meiner DA TA doch etwas genervt und würde gerne normale Standarts nutzen.
Es knackt, knarzt und ist mir einfach zu "unsteif", wobei man sagen muss, dass die Lenkerverstellung natürlich Vorteile aufweist. Ich, für meinen Teil, kann aber darauf verzichten und würde gerne normale Direct Mount Vorbauten fahren.

Desweiteren habe ich vor einiger Zeit mal, in einem der Tausend Threads hier gelesen, dass man auch nur Bionicon Lenker mit Bionicon Vorbauten fahren sollte, da aufgrund des großen Klemmabstandes Sollbruchstellen entstehen könnten, wenn die Lenker keinen so breiten Klemmbereich aufweisen. 0.0 Da ich aber einen 740er Lenker fahre bin ich ja, soweit ich weiß, förmlich gezwungen einen anderen zu fahren.

Falls ihr doch keinen für mich passenden Vorbau anbieten könnt, werde ich gezwungen sein, mir selbst eine Gabelbrücke mit Direct Mount Standart anzufertigen.

Ich möchte hier bitte keine böse Kritik an einem Eurer Produkte anbringen, denn der Vorbau hat und wird viele Käufer glücklich machen.
Aber da ich mein SS doch gelengentlich etwas "härter" rannehme, bin ich wie gesagt auf der Suche, nach einer für mich passenderen Alternative.

MfG Thomas
 

4mate

CIO Institut für Schädlingskunde
Dabei seit
19. November 2007
Punkte Reaktionen
48.006
Ort
im Heckengäu
Desweiteren habe ich vor einiger Zeit mal, in einem der Tausend Threads hier gelesen, dass man auch nur Bionicon Lenker mit Bionicon Vorbauten fahren sollte,
Das ist falsch oder falsch wiedergegeben

Lenker mit VRO System von Syntace passen.
Seit Jahr und Tag fahre ich einen Syntace Low Rider mit 16° Kröpfung
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Chemnitz
Danke für die Info,

da werde ich das wohl falsch wiedergegeben haben, es ist aber wie gesagt schon etwas her.
Somit verbreitert sich das Spektrum von einem auf zwei Hersteller die man nutzen kann. Nur leider gibt es viele mehr und wie gesagt, ich würde gerne jeden beliebigen Lenker fahren können.

Durch Zufall bin ich jetzt auf ein Bild mit der Konstruktionszeichnung vom vermutlich zukünftigen Bionicon Direct Mount Vorbau gestoßen (Die SuFu hats vor mir geheimgehalten). Leider scheint mir so, dass man auch hier einen Lenker mit breitem Klemmbereich benötigt, da sich die Klemmabstandsmaße zum Verstellbaren wohl nicht geändert haben :(
medium_stem2.JPG
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Chemnitz
Danke für die Mühe und den Link!

Ich fahre im Moment einen Pro Atherton mit 745 er Breite und finde den super. Nur auf Dauer wird mir etwas mulmig, bei der Geräuschkulisse, die sich daraus ergibt. Man sieht aber keine Kerben oder Einschnürungen. Desweiteren haben die verstellbaren Vorbauten 3 kleine "Wülste" in der Klemmung, deren Sinn sich mir nicht erschließt, die aber sicherlich auch zur Beschädigung des Lenkers beitragen!?

Mein Wille ist eine Lösung zu finden, nicht auf eine begrenzte Zahl Hersteller zurückgreifen zu MÜSSEN, sondern verbauen zu können, was ich möchte.
 

damage0099

nick sagt alles...
Dabei seit
19. April 2008
Punkte Reaktionen
1.404
Ort
...wo die Berge (fast) eben sind :-(
Also die Klemmbreite ändert sich nicht zu deinem jetzigen System.

Wenn du hier eine Klemmbreite für einen Standard-Normalo-Vorbau willst, mußt du dir wohl selber eine fertigen.

Ich habe auch eine 31.8er Klemmung an meinem SS: Da "geht" garnichts.
Kein knarzen, kein Geräusch, nichts.
Aber am anderen Bike mit 25.4er Klemmung ist die Geräuschkulisse groß!
Mit meinem jetzigen 31.8er bin ich zufrieden.
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Chemnitz
OK, also gibt es doch mehrere Alternativen!

Wie ist das bei Euch mit Stürzen? Ich mache mich selten doch mal lang mit dem Bike und dann hackt der Lenker auch mal im Boden ein. Durch die Doppelbrücke ist ja ein gewisser Anschlag gegeben, doch wenn das Rad noch etwas weiter will verzieht es mir jedesmal den ganzen Vorbauzirkus und evtl sogar ganz leicht die Gabelbrücken.
Dem Ganzen und der Lenkerklemmerei wollte ich halt mit dem Direct Mount entgegenwirken.
 

Mentor

Schrau-Bär
Dabei seit
3. Juli 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Engen im Hegau
Kann man nicht zwischen re und li Gabelholm eine schwarze Aluplatte verschrauben?
In dieser dann Löcher und/oder Gewinde für den gewünschten DM Vorbau anbringen?
Ich meine ich häte das sch an irgend eiem Bionicon gesehen.
Der Race Face Atlas passt da schön zwischen beide Holme.
 
Dabei seit
15. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Chemnitz
Moinsen, also das mit der Aluplatte geht vielleicht, aber so wie ich mir das vorstelle, ist der Lenker dann ein gutes Stück vor dem Gabelschaft und das wäre nicht mein Ziel.
Ich habe schon eine Lösung gesehen, von einer Adapterplatte von den originalen Vorbau-anschraub-Löchern Richtung Gabelschaft mit Löchern für den DM Vorbau. Aber auch das wiederum scheint mir zu instabil, wenn man sich den Hebel und die daraus resultierende Kraft als Halblaie mal vorstellt.
 
Oben