Pedalbohrung in Kurbel durchbohren - Meinung?

Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte Reaktionen
5
Moin,

die Lager meiner alten Pedale (Shimano) an meinem Stadtfahrrad wurden mit der Zeit locker. Ich mag die Pedale zwar, aber ohne dem speziellen Pedalwerkzeug kann ich das Lager nicht kontern. (Habs zwar zerlegt, gereinigt und schön gefettet. Läuft auch super, aber ohne Kontern geht da halt nichts).

Da habe ich mir nun neue Pedale ausgesucht (Look Geo CIty), die günstiger sind, als das Spezielwerzeug und dabei auch echt gut laufen, da sie gescheite Lager haben und nicht so ein Konuslager haben, das bei vielen günstigeren Pedalen beschissen eingestellt ist.

Blöd nur, dass ich nicht darauf geachtet habe, dass sie eine Maulschlüssenaufnahme haben:D. Haben sie nicht - nur eine Inbus-Aufnahme.
Problem: Die Kurbel am Fahrrad hat aber keine Durchgangsbohrung.
Wäre schade, wenn ich die Pedale nicht nutzen kann.

Meint ihr, ich kann dort durchbohren, sodass der Inbus gerade so durchpasst? Ist die Kurbel speziell gehärtet? Das Fahrrad müsste so aus den 90er sein.
(Von außen scheint die Kurbel mit irgendeinem Kunststoff überzogen zu sein)

Danke.
 

Anhänge

  • Kurbel.jpg
    Kurbel.jpg
    160,9 KB · Aufrufe: 196
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.315
Ort
Saarland
Gehärtet ist die Kurbel auf keinen Fall, aber das Loch durchbohren 🤔
Hätte da Bedenken wegen der Stabilität.
Bohren lässt sich bestimmt ganz einfach.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.868
Ort
Nähe GAP
Durchbohren haben viele Anfang der 90er an ihren Alu-Custom-Kurbeln nachträglich gemacht, ist kein Problem. Ich wüsste auch von keiner Kurbel, die deswegen dort gebrochen wäre.
Die Kurbel wird halt an der Bohrung rosten.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.531
Ort
Wien
Ist doch ganz einfach . Entweder ein anderes Pedal oder bohren . Und einen Besitzer der auch Entscheidungen zu treffen bereit ist .
Dazu einen alten Spruch:
Aus Angst gestorben ist auch tot.
 

PhatBiker

FRC Pellens e.V.
Dabei seit
26. März 2009
Punkte Reaktionen
583
Ort
Bremen
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
1.661
Ort
Münster (Flachland)
Bei einem Stadtrad sollten die Belastungen nicht so hoch sein... Für ein Rad das ich im ruppigen Gelände einsetze würde ich's nicht machen, aber so ist es imho einen Versuch wert.
Selbst wenn es wirklich nicht hält sollten dienl Konsequenzen sich in Grenzen halten
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
592
Ort
Thüringen
Das schwarze außen IST Plastik.
Tastatur gegen Bohrmasch tauschen und durch mit dem Bohrer.
Wenn du nur ein Loch wegen den Innensechskant brauchst, muss das loch ja nicht riesig werden.
Nur so groß wie es eben muss.
Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert wenn das kein durchgehendes Gewinde wäre aber im ersten post zweites bild sieht man es sehr gut das da nur ne Kunststoffhülle drüber ist.
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte Reaktionen
5
Das schwarze außen IST Plastik.
Tastatur gegen Bohrmasch tauschen und durch mit dem Bohrer.
Wenn du nur ein Loch wegen den Innensechskant brauchst, muss das loch ja nicht riesig werden.
Nur so groß wie es eben muss.

Hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert wenn das kein durchgehendes Gewinde wäre aber im ersten post zweites bild sieht man es sehr gut das da nur ne Kunststoffhülle drüber ist.

Also ich weiß nicht, wie ihr das genau meintet, aber ich habe eure Beiträge als Anlass dafür genommen, einfach mal zu prüfen, ob alles, was die Bohrung verschließt schlichtweg nur Kunststoff ist - hätte ich vllt schon früher mal machen sollen, aber hätte ich einfach nciht gedacht.

... und siehe da... der spitze Gegenstand lies sich einfach rein drücken - alles nur Kunststoff. Hab nen 10er Bohrer genommen und bin da kurz durch, bischen schön machen. Fertig war die Sache :D

Danke!
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
592
Ort
Thüringen
Also ich weiß nicht, wie ihr das genau meintet, aber ich habe eure Beiträge als Anlass dafür genommen, einfach mal zu prüfen, ob alles, was die Bohrung verschließt schlichtweg nur Kunststoff ist - hätte ich vllt schon früher mal machen sollen, aber hätte ich einfach nciht gedacht.

... und siehe da... der spitze Gegenstand lies sich einfach rein drücken - alles nur Kunststoff. Hab nen 10er Bohrer genommen und bin da kurz durch, bischen schön machen. Fertig war die Sache :D

Danke!
Was ich damit meinte war ich hab noch NIE ein Fahrrad gesehen wo die Kurbel keine Durchgangsbohrung hatten egal ob das aus 30er 50er 80er oder 2020er ist. Aber man hätte wohl recht schnell erkennen müssen das die Oberfläsche weder Metall noch Lack ist.
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte Reaktionen
5

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.868
Ort
Nähe GAP
Kurbeln mit verschlossenen Pedalaugen gab es so um 1995 rum von mehreren Firmen. Der Spider ist immer verschraubt oder verklebt und mit einer Schraube gesichert. Die oben abgebildete ist von Topline, genauso wie diese:
cimg13730quni.jpg


Tune Big Foot:
aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvZm9ydW0vcHJveHkucGhwP2ltYWdlPWh0dHAlM0ElMkYlMkZ3d3cuYWJsb2FkLmRlJTJGaW1nJTJGM251cW9yLmpwZyZoYXNoPTJmMmNmMWM1ODM3NzkwNmVkMzc0YTljZDJhNTU2MWNm.jpg
 
Oben