Pedale, Griff, Pumpe (und Schloss) Empfehlung

Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4
Hallo zusammen,

nachdem ich nun ein passendes Bike gefunden habe (Merida Big Nine XT Edition 2018) brauche ich nun noch ein paar wenige Teile.
Diese wären, wie im Titel beschrieben, Pedale (waren nur SDP dabei), neue Griffe (die Standard Dinger taugen mir nicht so)und, auch wenn es verpönt sein mag, eine Empfehlung für ein Schloss.

Pedale - Kostenpunkt sollten max 50 € sein. Spezielle MTB Schuhe habe ich (noch) nicht. Ich bin blutiger Anfänger. Momentan fahre ich noch mit normalen Sneakern. Schuhgröße 45. Gibt es ein paar Standard Empfehlungen? Die 50 € müssen nicht ausgereizt werden, dürfen es aber, ggf. auch etwas mehr. Aluminium oder Kunststoff? Welche Größe bei meiner Schuhgröße?

Griffe - Absolut keinen Schimmer, was hier was gescheites kostet. Im besten Fall auch unter 50 €. Auf jeden Fall Lock On. Lohnt sich Korb als Material? Zumindest optisch finde ich das ziemlich ansprechend und haptisch sicherlich auch interessant. Gerne auch etwas in Richtung "Ergo"-Form.

Pumpe - Eine gute Pumpe für ein französisches Ventil (nennt man glaube ich so?). Habe nur eine alte Fußpumpe für "alte" Fahrradventile bzw. Autoventile.

Schloss - Wie viel sollte man in ein halbwegs gescheites investieren? Es soll im Idealfall Gelegenheitsdiebe mit Bolzenschneider abschrecken können. Ich bin mir durchaus bewusst, dass es sowas wie ein 100% sicheres Schloss nicht gibt.

Vielen Dank im Voraus.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.811
Ort
Bad Kreuznach
Griffe - Absolut keinen Schimmer, was hier was gescheites kostet. Im besten Fall auch unter 50 €. Auf jeden Fall Lock On. Lohnt sich Korb als Material? Zumindest optisch finde ich das ziemlich ansprechend und haptisch sicherlich auch interessant. Gerne auch etwas in Richtung "Ergo"-Form.
Ich fahr z.Zt. die GP1. Sehr komfortabel. Sind aber nicht optimal, wenns rumpelig wird. Dann kannst Du den Lenker nur mit Daumen und Zeigefinger gut fest halten, den Zeigefinger brauchste aber für die Bremse.
Meine nächsten werden die GA3 sein. Die Auflagefläche für den Handballen reicht völlig. Hab ich ausprobiert.
Ansonsten hier mal mitlesen: https://www.mtb-news.de/forum/t/welche-griffe-fahrt-ihr.892247/page-8#post-16630703

Pedale kauf ich Aluminiumflats im Angebot für um die 30,- €. Keine besonderen Präferenzen. Austauschbare Pins, je mehr je besser. Ich fahr aber auch keine Spezialschuhe sondern schau nach Trekkingschuhen mit Profilsohlen, wo das Profil eher kleinteilig ist. Das reicht mir völlig, da ich bergab eher kontrolliert/langsam unterwegs bin.

Zu Pumpe und Schloss kann ich nix sagen.
 
Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
212
Pedale - Kostenpunkt sollten max 50 € sein. Spezielle MTB Schuhe habe ich (noch) nicht. Ich bin blutiger Anfänger. Momentan fahre ich noch mit normalen Sneakern. Schuhgröße 45. Gibt es ein paar Standard Empfehlungen? Die 50 € müssen nicht ausgereizt werden, dürfen es aber, ggf. auch etwas mehr. Aluminium oder Kunststoff? Welche Größe bei meiner Schuhgröße?

Ich fahre Shimano XT PD-M8140, die ich mal für 49,90 EUR bekommen habe. Im Moment sind die aber (wie vieles im Bike-Markt) teurer. Gibt's in S/M und M/L. Mit Schuhgröße 44 fahre ich M/L. Sind ein Satz kurze und ein Satz lange Pins bei, bis dato reichten die kurzen.

Einfach mal Bewertungen / Kritiken lesen, sollte was dabei sein: https://www.bike-discount.de/de/plattformpedale?l=24&o=ranking

Griffe - Absolut keinen Schimmer, was hier was gescheites kostet. Im besten Fall auch unter 50 €. Auf jeden Fall Lock On. Lohnt sich Korb als Material? Zumindest optisch finde ich das ziemlich ansprechend und haptisch sicherlich auch interessant. Gerne auch etwas in Richtung "Ergo"-Form.

Solche ERGO-Griffe waren auf meinem Fahrrad drauf und ich bin damit nicht klargekommen, weil sie Bewegung der Hand am Griff erschweren. Ich glaube die sind eher für Touren über mehrere Stunden geeignet. Aktuell sind - wie im andern Thread - geschrieben - SQLab 70X im Einsatz, für das neue Fahrrad gucke ich mir aber auch mal die ERGON GA2 an.

Pumpe - Eine gute Pumpe für ein französisches Ventil (nennt man glaube ich so?). Habe nur eine alte Fußpumpe für "alte" Fahrradventile bzw. Autoventile.

Wie gesagt: Topeak Joe Blow Sports im Einsatz, passt auch an das "französische" Ventil. Wichtiger ist aber eine Pumpe für unterwegs, da kann ich auf gute Erfahrung mit der Topeak Mountain TT verweisen. Du brauchst auch noch eine Dämpferpumpe ..

Schloss - Wie viel sollte man in ein halbwegs gescheites investieren? Es soll im Idealfall Gelegenheitsdiebe mit Bolzenschneider abschrecken können. Ich bin mir durchaus bewusst, dass es sowas wie ein 100% sicheres Schloss nicht gibt.

Schloss hab ich am Jobrad, weil es da vorgeschrieben ist, sogar der Mindestpreis bzw. die Schutzklasse. Auch die Art des Festschliessens ist definiert. Es ist ein Abus Bordo, welches über die Trinkflaschenhalter-Aufnahme am Bike transportiert wird. Das Ding wiegt locker 2 Kilo und ist etwas hakelig beim Aufschliessen.

Beim MTB werde ich keine Schloss nehmen, da es nur für den Sport verwendet werden soll.

PS: Denk' auch an Beleuchtung und Bordwerkzeug ("Multi-Tool").
 
Dabei seit
29. Juli 2019
Punkte Reaktionen
136
Nimm crankbrothers stamp1 Pedale kosten an die 35-40 euro
Griffe entweder Ritchey WCS oder RockBros aus China kosten 6-10 euro
Pumpe wirst bei topeak fündig, machen für mich n guten Eindruck kosten so an die 50 euro
Schloss ist relativ, wenn einer dein Rad will hat er sowieso ne kleine akkuflex in der Jacke und ist innerhalb von 30s weg
Wenn du das bike iwo in einer Versicherung drin hast dann gibt es da teils Anforderungen oder Mindestpreise für ein Schloss, danach auswählen
Günstige Schuhe gibt es z. B. von O'Neal
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.341
Kryptonite Messenger Mini+ fand ich von der Idee nicht schlecht aber das Schloss soll sehr hakelig sein.
Oder das Squire Snaplok.
Ganz sicher wäre Abus Granit Xplus Bügelschloss was ich auch habe aber das ist so schwer, nix für touren.
 
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4
Danke schon mal für die vielen Vorschläge.
Meine List sieht bisher so aus:

Pedale: NC-17 STD Zero Pro für 25 €, einfach da ich noch vor dem verlängerten Wochenende Pedale haben wollte und das so mit die einzigen sind, an die ich bis morgen ran komme. Ich werde schauen, ob die mir taugen und notfalls eben Aufrüsten.
Pumpen: Bestelle ich mir die Topeak Pocket Shock DXG Dämpfer-Pumpe und Topeak Mountain TT TwinTurbo Minipumpe. Kosten zusammen ca. 55 €. Standpumpe bin ich mir noch unsicher, ob es wirklich eine für 50+ € sein muss, oder ob bspw. die erwähnte Topeak JoeBlow Sport III langfristig ausreicht.
Griffe: Die Ergon GA3 Large Griffe sehen so auf den ersten Blick ganz gut aus.

Jetzt bleibt noch die Frage nach Schutzblechen. Taugen solche Mudguards was oder sollte ich direkt Bleche verbauen/anstecken. Die SKS Shockblade scheinen ja recht beliebt zu sein.
 
Dabei seit
29. Juli 2019
Punkte Reaktionen
136
Mudguard baut man sich selber aus z. B. nem Schutteimer. Anleitungen und Schablonen gibt es ja genug im Netz :)
 
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4
Was für Fett sollte ich zum Anschrauben der Pedale benutzen?
Reicht da einfaches Nigrin Mehrzweckfett aus dem Baumarkt? Das hätte ich da. In der Beschreibung der Pedale steht was von Teflon Fett...
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.278
Da kannst du jedes x-beliebige Fett/Montagepaste nehmen.
Nur halt keine Carbon-Montagepaste, weil da Reibpartikel drin sind.
 
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4
So ich habe eingekauft.
Pumpe: Topeak Jow Blow Sport 3
Minipumpe: Lezyne Pressure Drive
Dämpferpumpe: Topeak Pocketshox DXG

Als Satteltasche habe ich die Topeak Wedge Pack II oder SKS Explorer Click 800 im Auge.

Beleuchtung fehlt noch. Mit wie viel muss ich hier preislich rechnen? Rücklicht habe ich bereits, Vorderlicht hätte ich gerne eins mit diesen Gummihalterungen, die nicht geschraubt werden müssen. Gibts hier Empfehlungen?
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.278
Beleuchtung fehlt noch. Mit wie viel muss ich hier preislich rechnen? Rücklicht habe ich bereits, Vorderlicht hätte ich gerne eins mit diesen Gummihalterungen, die nicht geschraubt werden müssen. Gibts hier Empfehlungen?

Je nachdem, welche Ansprüche du halt hast. Ab 10 Euro.
 
Oben Unten