Pedalrad mit Sitzhöhe um 30cm gesucht

Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
Hallo,

unser Nachwuchs erprobt sich nun seit ca 6 Monaten recht sicher auf dem Laufrad und schielt bereits auf die Pedalräder anderer Kinder.

Da er für sein Alter aber recht klein ist (jetzt 2.5 Jahre / 83cm) hatten wir schon Probleme, ein Laufrad mit passender Sitzhöhe zu finden (wurde bereits hier diskutiert).

Aktuell liegt die Sitzhöhe bei ca 30 cm auf einem Puky-Laufrad, da kommt er mit beiden Füßen sicher auf den Boden. Alle Pedalräder, die ich bislang gesehen habe haben aber aber schon eine größere minimale Innenbeinlänge, nicht Sitzhöhe, (bspw. um die 36cm von Kubike, Early Rider oder Vitus) - d.h. das wird nicht passen.

Die Frage ist daher, ob jemand noch ein besonders kleines Pedalrad kennt. Andere Eckdaten wie geringes Gewicht etc kommen natürlich hinzu, aber Ausschlußfaktor ist momentan echt die Sitzhöhe.

Bereits angeschaut hatte ich folgende Hersteller: BMC, Kubike, Vpace, Early Rider, Woom, Pyro, Vitus, Orbea, Cube, Puky, Cycletech, Propain. Exorbitant teure Anbieter wie Federleicht fallen raus. Decathlon / Amazon (also keine reinen Radhersteller) hatte ich ebenfalls durchgeforstet, die waren aber auch zu hoch.

Danke schonmal!
 
Dabei seit
25. Januar 2017
Punkte Reaktionen
23
Ort
Saalfelden am Steinernen Meer, Salzburg, Österreic
So ziemlich das kleinste mir bekannte, hochwertige Pedalrad wäre das Supurb Bo12. https://www.kinderfahrradfinder.de/bicycle/supurb-bo12
Ist leider nur mehr sehr selten gebraucht zu finden. Aber schau dir Mal die verlinkte Website an, vielleicht wirst du da fündig.
Bzgl Sitzhöhe, zum sicheren Stehenbleiben reicht es in der Regel, mit beiden Füßen die Zehen bzw Vorfuß auf den Boden zu haben, vielleicht lassen sich da noch ein paar cm rausholen.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
@Tich
Danke - den Fahrradfinder hatte ich auch schon durchforstet, leider nichts gefunden und das Supurb wird mit Innenbeinlänge von 39cm angegeben, also mehr als meine drei Kandidaten.

Sitzhöhe und Fuß: ich denke auch, dass es nicht unbedingt der ganze Fuß sein muss - aber mindestens Vorfuß schon. Leider fehlen dann immer noch einige Zentimeter :(. Vielleicht sollten wir Bauklötze an die Schuhsohlen kleben :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
332
Hallo,

unser Nachwuchs erprobt sich nun seit ca 6 Monaten recht sicher auf dem Laufrad und schielt bereits auf die Pedalräder anderer Kinder.

Da er für sein Alter aber recht klein ist (jetzt 2.5 Jahre / 83cm) hatten wir schon Probleme, ein Laufrad mit passender Sitzhöhe zu finden (wurde bereits hier diskutiert).

Aktuell liegt die Sitzhöhe bei ca 30 cm auf einem Puky-Laufrad, da kommt er mit beiden Füßen sicher auf den Boden. Alle Pedalräder, die ich bislang gesehen habe haben aber aber schon eine größere minimale Innenbeinlänge, nicht Sitzhöhe, (bspw. um die 36cm von Kubike, Early Rider oder Vitus) - d.h. das wird nicht passen.

Die Frage ist daher, ob jemand noch ein besonders kleines Pedalrad kennt. Andere Eckdaten wie geringes Gewicht etc kommen natürlich hinzu, aber Ausschlußfaktor ist momentan echt die Sitzhöhe.

Bereits angeschaut hatte ich folgende Hersteller: BMC, Kubike, Vpace, Early Rider, Woom, Pyro, Vitus, Orbea, Cube, Puky, Cycletech, Propain. Exorbitant teure Anbieter wie Federleicht fallen raus. Decathlon / Amazon (also keine reinen Radhersteller) hatte ich ebenfalls durchgeforstet, die waren aber auch zu hoch.

Danke schonmal!
Moin,

unsere große hatte mit etwa 2 Jahren und zwei Monaten ein Woom 2 bekommen, nachdem ich recht gründlich Größen verglichen hatte. Woom gibt die minimale Sitzhöhe mit Reflektor an der Sattelstange an. Ich hatte den sofort abgebaut und die Sattelstange etwas gekürzt (heute würde ich sie eher gegen ein Stück eines alten Lenkers ersetzen, sie hat genau 22,2mm). Die stößt sonst an das Tretlager. Ideal ist dann noch der Tausch des Lenkers gegen den vom Woom 1. Dann ging's los.

Sie trug damals Kleidung, die ihr Bruder jetzt mit etwa 85cm trägt.

Vielleicht kannst du dein Kind ja irgendwo probefahren lassen. Die Woom sind ja mittlerweile auf jedem Spielplatz zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
@tjm_ Danke, muss ich mir live irgendwo anschauen, ob das dann die aktuellen Kandidaten unterbietet. Müssten ja dann so 5cm rausspringen ohne Reflektor und der Lenker muss separat erhältlich sein, sonst haben wir Chooperfeeling :)
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
332
@tjm_Müssten ja dann so 5cm rausspringen ohne Reflektor
Ne, eher 1-2cm. Ich weiß nicht, wo der Unterschied noch herkommen könnte; vielleicht ist unser alter Rahmen noch etwas niedriger gebaut. Wir haben das letzte ohne Kettenschutz.

Unser Rad ist zerlegt und verpackt eingelagert, sonst würde ich eben nachmessen...
und der Lenker muss separat erhältlich sein, sonst haben wir Chooperfeeling :)
War damals problemlos, jetzt müsste den ein Händler bestellen können. Unserer hatte 15€ gekostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2006
Punkte Reaktionen
872
Hallo,

unser Nachwuchs erprobt sich nun seit ca 6 Monaten recht sicher auf dem Laufrad und schielt bereits auf die Pedalräder anderer Kinder.

Da er für sein Alter aber recht klein ist (jetzt 2.5 Jahre / 83cm) hatten wir schon Probleme, ein Laufrad mit passender Sitzhöhe zu finden (wurde bereits hier diskutiert).

Aktuell liegt die Sitzhöhe bei ca 30 cm auf einem Puky-Laufrad, da kommt er mit beiden Füßen sicher auf den Boden. Alle Pedalräder, die ich bislang gesehen habe haben aber aber schon eine größere minimale Innenbeinlänge, nicht Sitzhöhe, (bspw. um die 36cm von Kubike, Early Rider oder Vitus) - d.h. das wird nicht passen.

Die Frage ist daher, ob jemand noch ein besonders kleines Pedalrad kennt. Andere Eckdaten wie geringes Gewicht etc kommen natürlich hinzu, aber Ausschlußfaktor ist momentan echt die Sitzhöhe.

Bereits angeschaut hatte ich folgende Hersteller: BMC, Kubike, Vpace, Early Rider, Woom, Pyro, Vitus, Orbea, Cube, Puky, Cycletech, Propain. Exorbitant teure Anbieter wie Federleicht fallen raus. Decathlon / Amazon (also keine reinen Radhersteller) hatte ich ebenfalls durchgeforstet, die waren aber auch zu hoch.

Danke schonmal!

Moin,
wir sind Schicksalsgenossen... meiner 86 cm/fast 2,5 J mit eeecht kurzen Beinen.

Das BO12 geht auf jeden Fall, habe ich schon da... das Woom2 müsste auch gehen.
Der wichtigste Faktor neben der Höhe ist noch die Kurbellänge... die ist bei 12/14 " Rädern ziemlich schwankend, zwischen idR 80 und 100 mm... und das macht dann schon einiges aus.

Die Woom und die Islabikes haben die kürzesten Kurbeln, soweit ich das noch im Kopf habe...
Die Angaben der Hersteller sind nicht sehr zuverlässig, verlass dich lieber auf die Tretlagerhöhe(ggf. über Raddurchmesser) oder Kurbellänge+Rahmenhöhe, da bist du besser bedient.
Min Höhe(vereinfacht, ohne Pedaldicke und Sitzwinkel usw.):
Kurbellänge+Rahmenhöhe+Sattel --> 92mm+160mm+70mm = 322mm
Ich bin inzwischen locker bei unter 300 mm... da geht es jetzt eher darum ob das mit dem Pedailieren noch funzt.

Am Meisten Höhe holst du mit dem Sattel/Stütze raus, da diese bei Kinderrädern sehr hoch bauen. Da sind gerne 5 cm rauszuholen... die Stütze ggf, noch etwas kürzen, oder gleich eine Stummestütze für den Afnag nehmen.

@Tich
Danke - den Fahrradfinder hatte ich auch schon durchforstet, leider nichts gefunden und das Supurb wird mit Innenbeinlänge von 39cm angegeben, also mehr als meine drei Kandidaten.

Sitzhöhe und Fuß: ich denke auch, dass es nicht unbedingt der ganze Fuß sein muss - aber mindestens Vorfuß schon. Leider fehlen dann immer noch einige Zentimeter :(. Vielleicht sollten wir Bauklötze an die Schuhsohlen kleben :D.

gutes Beispiel... wo kommen diese 390mm her? min Satteloberkante-Boden? min. Satteloberkante-Pedal?
schau dir den Rahmen auf nem Bild an, da erkennt man wie niedrig das Ding ist.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
@Chillischote
Da werden ja gleich mehrere Fässer aufgemacht :D

Also eigene Rechnung kann man wohl nur zuverlässig machen, wenn man das Rad selbst vor Augen hat. Satteldicke bspw gibt ja gar kein Hersteller an, wobei ich auch finde, dass grad mit Satteldicke / Sattelaufnahme echt was rauszuholen wäre.

Kurbellänge: Lt Faustformel (10% der Gesamtgröße) kann man da ja ganz gut schauen, auf die Herstellerangaben muss man sich aber in gewisser Weise verlassen können, grad bei Rädern die nicht lokal bei den Händlern angeboten werden. Meine Meinung, ansonsten bekommen die es gern wieder zurück.
Lt Herstellerseite haben bspw Isla und Woom 80mm bei den kleinsten Pedalrädern.

Bo12 + Sitzhöhe: Herstellerangabe, nehme ich an, keine Ahnung wo der Kinderfahrradfinder seine Angaben her hat. Aktuell gibt es das Bo12 aber auch nicht gebraucht, insofern würde es bei unverändertem Angebot eh raus fallen.
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte Reaktionen
872
Ich finde man kann schon einiges auf den Bildern sehen... wenn man dazu noch ein paar Maße hat, gibts ne vernünftige Einschätzung.
Satteldicke und Höhe der Sattelaufnahme ist offensichtlich stark überdruchschnittlich, hier kann man mit Pivotalkombi, dünnerer Polsterung o.ä. etliches rausholen ohne einen negativen Einfluss zu haben.

Kurbellänge ist so ne Sache... 10% der Körpergröße ist die einfachste Faustformel...
20% der Innenbeinlänge ist die etwas bessere...
bezogen auf das Verhältnis von Unterschenkel- zu Oberschenkellänge und Schuhgröße nochmal richtiger.
Dazu wachsen die Kinder ja auch noch.... da kann man schon eine Wissenschaft daraus machen.

Aber ich glaub man kann grundsätzlich sagen:
desto kleiner das Kind, kleiner die Schrittlänge und kleiner die Füße... desto kürzere Kurbeln machen Sinn.
Ich glaube da befinden wir uns beide in der glücklichen Lage etwas möglichst kurzes wählen zu können. (nützliche Nebeneffekte: Knie kommt weniger hoch, auch bei tiefem Sattel; Bodenfreiheit steigt)

Ja, Isla und woom haben 80 mm... bin aber nicht sicher ob in allen BJ.
viele 89/92... einige 100+

Wenn das BO12 ne Option ist, messe ich da gerne was... wenn nicht, spar ichs mir erstmal.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
@Chillischote
Haha, mit der Wissenschaft hast du sicher recht - dann berücksichtigt man noch Q-Faktor, Bremsen etc, dann hat man seine Professur sicher :D.

Das mit der Kurbellänge hast du sicher auf einen guten Nenner gebracht, ich bin auch immer wieder erstaunt welche Längen da tlw verbaut werden (jetzt ein Rad in unserer Größenkategorie mit 105mm gesehen :spinner:).

Wenn du mal zufällig beim Bo zum messen kommst gerne einmal für den Hintergrund, aufgrund der Tatsache dass es aber nicht mehr erhätlich ist (auch aktuell gebraucht auf keinem Kanal zu finden) hat es für mich erstmal keine praxisrelevanz.

Ich glaub, bei uns wird es auf ein KuBike oder Early Rider hinauslaufen, da werde ich mir nochmal ein paar Details näher anschauen. Woom hab ich jetzt unschönes zur Fertigung im Ausland gelesen und Islabikes schifft momentan nichts nach Deutschland.
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte Reaktionen
204
Woom2 sollte klappen meine Kids sind sehr klein und das ging super.
Beim 16' Bike muss man dann wechseln, da haben wir einige Räder im 300€++ Bereich gekauft und mehrere Tage ausprobiert.
Woom 3 ist zu hoch.
Islabike cnoc hat zuviel reach.
Early rider und frog 48 sind ziemlich gleich, wobei der Sattel des early Riders etwas dünner ist.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
Falls jmd ähnliches sucht: wir haben uns jetzt für ein Kubike 14 entschieden. 1 Monat nach unserem Kauf gabs direkt mehrere BO12 auf ebay - vorher gabs gefühlt ewig nix, shit happens.
Zurück zum Kubike: haben den Sattel ausgetauscht (zu einer Pivotkombi), das hat nochmal 3-4cm gebracht, so das Junior wenigstens mit den Fußspitzen auf den Boden kommt (Körpergröße 87cm, Schrittlänge lange nicht mehr gemessen ...).
Nach gut 2 Wochen probieren hat dann fast alles bestens geklappt, Bremse (hinten) kann zwar auch bedient werden, aber trotz maximaler Hebelanpassung immer noch zu weit weg vom Griff. Das gefällt mir noch nicht. Gut, aktuell mit Handschuhen eh nicht so doll.
Kurz: mit dem Kubike14 sind wir zufrieden - schade für alle anderen Zwerge, dass es das wohl nicht mehr gibt (ist zumindest nicht mehr auf der Kubike-Seite gelistet).
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
332
Kurz: mit dem Kubike14 sind wir zufrieden - schade für alle anderen Zwerge, dass es das wohl nicht mehr gibt (ist zumindest nicht mehr auf der Kubike-Seite gelistet).
Bist du dir sicher, dass es das so gar nicht mehr gibt? Kubikes listet im Shop beim Zubehör nur lieferbare Produkte auf (zum Beispiel fehlen die ganzen Kurbeln derzeit, aber die kommen bestimmt irgendwann wieder). Ich kann mir gut vorstellen, dass das bei kompletten Fahrrädern ähnlich ist und dass es nur vorübergehend fehlt.

t.
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte Reaktionen
44
@tjm_
Ich habs nur gemäß deren Website so eingeschätzt wie oben geschrieben. Wäre natürlich für alle Zwerge gut, wenn es wieder kommt. Ansonsten würde ich mir aber denken, warum dann Kubike nicht aufführt, dass es momentan nicht lieferbar ist aber grundsätzlich in deren Angebot. Ist ja blöd für alle, die erstmalig auf deren Website landen und wissen wollen, was die anbieten.
 
Dabei seit
22. November 2019
Punkte Reaktionen
31
Nach gut 2 Wochen probieren hat dann fast alles bestens geklappt, Bremse (hinten) kann zwar auch bedient werden, aber trotz maximaler Hebelanpassung immer noch zu weit weg vom Griff. Das gefällt mir noch nicht. Gut, aktuell mit Handschuhen eh nicht so doll.
Vielleicht die Griffe durch Lenkerband ersetzen? Und falls der Lenker zu weit weg ist, könnte man noch einen Vorbau mit 32mm verbauen.
 
Oben