Philips gibt Fahrradbeleuchtung auf/Philips will permanently discontinue its line of LED BikeLights

Dabei seit
20. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
1
Hallo Gemeinde.

Philips gibt (leider) die Fahrradbeleuchtung auf. Offizielle Mitteilung von Philips. Schade um die wirklich gute Optik.

Dies tickerte gerade durch die Presse:



Dear business partner, dear customer,

On March 31, 2014, Philips will permanently discontinue its line of LED BikeLights. This is includes the sale of the products belonging to the Philips LED Saferide®, Philips LED Activeride® and Philips LED RearLight product lines. All products and accessories will be retired from the market.

After that date, the products will be no longer for sale, and orders will no longer be accepted. We will continue to provide aftersales and support services for the products that have been sold in the last years, according to the terms and conditions that you may expect from a Philips solution.

We strongly suggest that you liaise with your local sales partner, to discuss a last-buy option accommodating your business’ needs.

Should you have additional questions, we encourage you to learn more about the details through your direct customer contact.

We sincerely appreciate your support and regret any inconvenience this necessary action causes you.

Kindest regards,
 
Dabei seit
8. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Zürich / Schweiz
Gibts auch ein Link dazu? Hm, schlechte News denke ich mal.
Hier gab es kürzlich zu lesen, dass sie auch aus dem TV-Geschäft aussteigen. Dabei war Philips ja einigermassen ein Begriff für TVs.
Nun auch noch die Leuchten? Eine der besten 0815 "Zivil" Leuchten und nun wird das auch über Bord geworfen? Schade schade. Aber vielleicht wird die Saferide&Co mit dem Namen von einer Nachfolgefirma übernommen.
Hier gibts noch was Erläuterndes dazu.

Gruss
 
Dabei seit
20. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
1
Hoi in die Schweiz.

Leider kein link den ich veröffentlichen könnte. Tickerte durch die deutsche Branchenpresse und sollte (spätestens?) morgen auch in diversen online-Plattformen lesbar sein. Hintergründe kann ich nur (sehr subjektiv) vermuten.

Besten Gruss
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
31
Zuletzt bearbeitet:

slowbeat

Trail Surfer
Dabei seit
26. März 2007
Punkte für Reaktionen
829
technisch hinten nach
klobig & hässlich,
mehr als zu teuer für die Zielgruppe
--> kein Absatz

noch Fragen?
Die Saferide ist immer noch die Nady-Leuchte mit der besten Ausleuchtung die man im Laden kaufen kann.
Keine andere kommt da derzeit ran.
 

whs

Dabei seit
25. November 2007
Punkte für Reaktionen
2
technisch hinten nach
klobig & hässlich,
mehr als zu teuer für die Zielgruppe
--> kein Absatz

noch Fragen?
Nein, nur eine Bemerkung: Du bist ein Bullshit-artist.

Na gut und dann noch einige Fakten: Die Rueckleuchten von Philips sind die besten die es gibt, die Saferide 80 ist die beste Batterieleuchte vom Leuchtbild gesehen, die saferide 60 ist nicht uebberagend aber gefaellt mir viel besser als z.B. EdeluxII, vor allem mit den neuen neutral weissen LEDs.
 

ungeteertemasse

terrainterrain
Dabei seit
18. August 2007
Punkte für Reaktionen
40
War leider abzusehen. Entwicklung und Produktion global zeroptimiert, Vertrieb über Automotive, Kommunikation über externe PR-Agenten, Entscheider unsichtbar und mit gekürztem Budget, Mignon- und Microzellen, Optikergebnis und Akku peinlich bei der potentiell revolutionären ActiveRide, dazu das dreifache Halterfiasko und das Fail bei Stiftung-Warentest.

Gibt es nach Hella und Philips noch weitere quartalszahlenorientierte, europäischstämmige Megaunternehmen mit praxisfernen Vorstellungen davon, wie man den Fahrradleuchtenmarkt schnell mal mit einem zusammengeschusterten Paket um das zweifellos vorhandene Optik-Knoffhoff aufrollen kann? Wer will noch, wer hat noch nicht? Bei der vermeintlichen Ingenieursfingerübung schon an simplen Herausforderungen wie Nässe oder einwandfreien Haltern zu scheitern, scheint eine magische Anziehungskraft auszuüben auf überhebliche Firmen.

Rechtzeitig vor der Serienproduktion alle zusammenzutrommeln zu einem Wochenende harter Nightrides bis zur Akkuabschaltung, oder eine Handvoll unabhängiger Produkttester mit zwei Augen im Kopf und Fahrrad zu finden: offenbar unvorstellbar für Flachbildschirm-Strategen.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.586
Die Ausleuchtung der Saferife 80 ist wirklich nicht schlecht. Mit zusätzlichem Klettband hält die sogar einigermaßen am Lenker. Daß bei Regen Wasser reinläuft wirkt sich wahrscheinlich nicht besonders positiv auf die Lebensdauer aus. Die von innen beschlagene Blende gibt aber ein schönes Streulicht.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.586
Ich finde, man muss auch mal Anerkennung aussprechen. Wenn Philips genauso eine totalitäre Mißwirtschaft ist wie andere europäische Großkonzerne, dann ist es doch eine stolze Leistung der Ingenieure und Arbeiter, daß das Produkt trotzdem einigermaßen funktioniert.
 

ungeteertemasse

terrainterrain
Dabei seit
18. August 2007
Punkte für Reaktionen
40
Ich finde, man muss auch mal Anerkennung aussprechen. Wenn Philips genauso eine totalitäre Mißwirtschaft ist wie andere europäische Großkonzerne, dann ist es doch eine stolze Leistung der Ingenieure und Arbeiter, daß das Produkt trotzdem einigermaßen funktioniert.
Die Osram AG scheint sich ihrer Herkunft bewusst und versucht vielleicht deshalb ihr Glück vergleichsweise vorsichtig mit etwas, das ganzganz entfernt nach Roxim ausschaut:
http://www.osram.de/osram_de/presse/pressemeldungen/_publikumspresse/2014/ledsbike-mehr-sicherheit-mit-led-fahrradlichtern-von-osram/index.jsp
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
441
Standort
Göttingen
Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, sowohl die hauseigene Internetseite so zu gestalten, daß man auch irgendwas findet und die vollen technischen Daten erhält. Oder zumindest in die Hotline irgendjemanden zu setzen, der die eigene Produktlinie zumindest dem Namen nach kennt und dann vielleicht auch noch Zugriff auf die technischen Daten hat. Das war echt ein Musterbeispiel schlechten Marketings und noch schlechteren Supports. Wenn man damit nicht erfolgreich ist, dann sollte man sich vielleicht mal an der Konkurrenz orientieren.
 
Dabei seit
8. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Zürich / Schweiz
Die Osram AG scheint sich ihrer Herkunft bewusst und versucht vielleicht deshalb ihr Glück vergleichsweise vorsichtig mit etwas, das ganzganz entfernt nach Roxim ausschaut:
http://www.osram.de/osram_de/presse/pressemeldungen/_publikumspresse/2014/ledsbike-mehr-sicherheit-mit-led-fahrradlichtern-von-osram/index.jsp
Oho, doch ganz interessant. Würde allerdings meinen, dass hier die "Erkenntnisse" der Busch + Müller Ixon IQ recyclet wurden, was den Reflektor angeht, zumindest bei den FX70 und FX35. ;)
Bin dann mal gespannt wie das in Ausleuchtungsbildern ausschaut. Die FX70 müsste von den Lux her in etwa der Philips Saferide das Wasser reichen können. Hoffe allerdings dass die Streuung in die breite nicht zu gross bzw. zu "verlustreich" ist, scheint mir anhand der Reflektorform zumindest denkbar.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
387
schade, dann kommt ja nicht mehr viel. Busch und Mueller, Supernova, Trelock, Axa, Lupine? etc.

mal schaun was osram fx (danke fuer die Info) reisst...und Specialized mit der Akku Leuchte Flux
http://www.mtb-news.de/news/2014/03/10/specialized-flux/

technisch hinten nach
klobig & hässlich,
mehr als zu teuer für die Zielgruppe
--> kein Absatz
noch Fragen?
naja, klobig ist die saferide 80 schon, besonders da ihr die 18650er fehlen...

die activeride war schon etwas teuer, aber sehr interessant! komisch dass beide Leuchten nicht verbessert wurden.

Die Activeride Neu für 105,- + Porto. Wer kaufts und stellt Fotos ins Forum??
http://bikemarkt.mtb-news.de/article/405893-philips-activeride-led-db800

Die Saferide ist immer noch die Nady-Leuchte mit der besten Ausleuchtung die man im Laden kaufen kann.
Keine andere kommt da derzeit ran.
das glaubt dir keiner...

War leider abzusehen. Entwicklung und Produktion global zeroptimiert, Vertrieb über Automotive, Kommunikation über externe PR-Agenten, Entscheider unsichtbar und mit gekürztem Budget, Mignon- und Microzellen, Optikergebnis und Akku peinlich bei der potentiell revolutionären ActiveRide, dazu das dreifache Halterfiasko und das Fail bei Stiftung-Warentest.

Gibt es nach Hella und Philips noch weitere quartalszahlenorientierte, europäischstämmige Megaunternehmen mit praxisfernen Vorstellungen davon, wie man den Fahrradleuchtenmarkt schnell mal mit einem zusammengeschusterten Paket um das zweifellos vorhandene Optik-Knoffhoff aufrollen kann? Wer will noch, wer hat noch nicht? Bei der vermeintlichen Ingenieursfingerübung schon an simplen Herausforderungen wie Nässe oder einwandfreien Haltern zu scheitern, scheint eine magische Anziehungskraft auszuüben auf überhebliche Firmen.

Rechtzeitig vor der Serienproduktion alle zusammenzutrommeln zu einem Wochenende harter Nightrides bis zur Akkuabschaltung, oder eine Handvoll unabhängiger Produkttester mit zwei Augen im Kopf und Fahrrad zu finden: offenbar unvorstellbar für Flachbildschirm-Strategen.
achja...beim Thema Halterung bekleckert sich Trelock auch nicht...

Ansonsten gutes Statement. Schade Philips!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
476
Standort
Planet Erde
Nettes Teil, tolle Idee mit der Fernbedienung über den USB-Stecker, gefällt! Befestigung sieht auch gut aus.
Aber ziemlicher Unfug, was da geschrieben steht...
"Der Hi-Beam (Fernlicht) Modus (1200 Lumen) soll mit einer Akku-Ladung 1:45h zur Verfügung stehen"
Kommt irgendwie nicht hin mit 30Wh in dem Gehäuse, denke ich mal, klingt sehr schön gerechnet.
Sollte aber dennoch ausreichen für flotte Fahrten, Lumen sind nicht alles. Ist halt auch eine Frage der Ausleuchtung.

Der Nikolauzi
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
387
Auf jeden Fall eine gute Idee und eine gute Befestigung. Aber zu teuer und das kleine Modell muss doch nicht sein ;)
Meinst Du es passen keine 3x18650 Akkus in das Gehäuse? Vllt. ist es ein spezieller Akku?

Ich hatte mir ja erhofft, dass Philips uns DIE Lampe vorstellt. Ein bischen kleiner als Saferide 80, mit mehr Lumen und Lithium Akkus. Spannend wer es die nächsten Jahre mal schafft. B&M, Lupine, Magicshine, Trelock, Nitecore, Fenix... Anyone? Osram mit der FX70 wohl eher nicht.

Auch die Fenix BTR20 besitzt so eine Taste. Sieht noch besser aus finde ich. Die BTR20 kostet 135,- Der Reflektor ist jedoch nicht asymetrisch.
400lm 4h40, 200lm 10h,80lm 23h. 800lm Turbo für ??min.
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte für Reaktionen
476
Standort
Planet Erde
...Meinst Du es passen keine 3x18650 Akkus in das Gehäuse? Vllt. ist es ein spezieller Akku?...
Doch, von 18650 bin ich eben ausgegangen, 3*3.6V*2.9Ah. Und dann kommen "nur" 15W raus für 1:45h. Viel mehr ist nicht drin.
Aber das wären ja schon deutlich mehr als die 6W der PBL:) Am Preis könnte man halt auch noch ein wenig feilen.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
387
auf jeden Fall wieder zu wenig Akkupower, aber wie soll das integriert auch sonst gehen. Keine Ahnung, wann neue Akkus erscheinen.

1200lm werden aber deutlich auf der Straße zu sehen sein :) Endlich ein Hersteller mit einer starken asymetrischen Leuchte.

Noch besser wäre wohl eine Dynamoleuchte + Akkulicht mit Lichthupenfunktion ( Niteye B20, Fenix BTR20, Lupine Wilma CL, Betty, bzw. Selbstbau-Taster)
 

ungeteertemasse

terrainterrain
Dabei seit
18. August 2007
Punkte für Reaktionen
40
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
387
Ich mag das zwei geteilte Leuchtfeld der Saferide 60 nicht. Und ehrlich gesagt, bin ich immer noch nicht viel mit dem Eyt und der Cyo Premium gefahren. Die Cyo RT war früher mein Favorit.

Die Akku-Kombo, floodiges Nahfeld (Knog Road2 bzw. XM-L Taschenlampe) und "Fernlicht" (Trelock LS950) gefällt mir.
 
Oben