Pike RC vs RCT3

Dabei seit
23. April 2009
Punkte Reaktionen
4
Hallo Leute,

mal ne Frage zu der Druckstufenverstellung der Pike.

Die RC besitzt die Rasterung, die RCT3 drei Positionen.
Wenn ich nun den Hebel bei der RC in die gleiche Position bringe, wie die zweite Position (Platform) bei der RCT3 Gabel, habe ich dann nicht zumindest eine ähnliche Druckstufeneinstellung.
Noch etwas anderes, für Profils sollte die RC doch eh die bessere Gabel sein, weil mein die Klicks und somit eine viel feinere Möglichkeit der Einstellung hat?

Viele Grüße
Tobi
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.034
Ort
Leipzig
Ich fand die alte RC auch angenehmer einzustellen als die RCT3, aber bei beiden ist das eh wurst (ist ja bloß die Lowspeed).
Die Gabel bekommt man nur über Luftdruck und Spacer/variable Luftkammer angepasst. Insofern kannst du wohl genauso eine Revelation nehmen...oder?
Auf Pinkbike wurde ja jetzt ein Foto von einer Lyrik Blackbox gezeigt, die wieder eine Highspeed-Druckstufeneinstellung hat.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.134
Die RC hat einen härteren LS DS Shimstack verbaut als die RCT3.
Wenn du nicht ziemlich schwer bist hat die RC pauschal zu viel DS, das geht dann ziemlich auf die Handgelenke.
 

sharky

20 Jahre sind genug, Account inaktiv
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.622
Ort
ausgewandert
der vorteil der RCT3 ist halt, dass du auch aufm trail schnell und einfach drei sinnige stufen mit einem handgriff einstellen kannst. bei der RC liegst da doch eher mal ein paar klicks daneben. gerade zwischen offen (incl. dem zus. LS einsteller) und plattform wechsel ich sehr oft. da möchte ich nicht jedes mal zielen müssen, um die richtige einstellung der plattform zu treffen :)
 
Dabei seit
3. Juni 2010
Punkte Reaktionen
23
Ich habe ne RC, die ist einfach viel zu hart von der LSC, da sehr viel Preload auf dem Compression-Stack ist. Sobald die HSC aufmacht wird dann sehr viel Federweg freigegeben, sodass man zusätzlich zur harten LSC viel Druck oder Progression in der Luftfeder braucht um Durchschläge zu verhindern. Der große Einstellbereich der LSC täuscht, nach ca. 1/3 closed-open ändert sich nicht mehr viel. Die RCT3 müsste am kleinen LSC-Einsteller aber einen ähnlichen Einstellbereich haben für den open modus. Ich habe inzwischen die Dämpfung mit Fast-Teilen und anderen Shims angepasst, jetzt merke ich auch wie viel potenzial der Charger 1 Dämpfer verschenkt. Die RCT3 ist vermutlich etwas besser als RC, hat aber die gleiche Basevalve wie die RC und damit ähnliche Probleme bezüglich LSC und HSC. Ob das beim Charger 2 besser gemacht wurde weiß ich nicht, falls den schon jemand aufgeschraubt hat, würde mich das auch interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.403
Nicht der Preload ist das Problem sondern das zuviele Shims drin sind. Und ja, das Kolbendesign ist generell Murks bei beiden, zumindest bei Charger1. Ohne Preload hat man so gut wie gar keine LSC mehr.
 
Dabei seit
3. Juni 2010
Punkte Reaktionen
23
Die zuvielen Shims sind ja vom Ringshim vorgespannt, aber du hast natürlich recht, dass das Kolbendesign viel Preload erfordert. Ich wollte damit nur den harten Übergang von LSC auf HSC beschreiben, der ja bei weniger Vorspannung früher einsetzen würde. Aufgrund der Größe der Ports wäre das natürlich auch keine Lösung.
 

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte Reaktionen
734
Ort
auf dr Alb
So wie ihr beiden schreibt könnte man meinen die Pike wäre der letzte Rotz. Frage mich warum sie dennoch in sämtlichen Test hervorragend abschneidet. Sowohl die RC an Komplettbikes als auch die Aftermarket RCT.
Ich bezweifle dass Otto Normalbiker eure Feinheiten herausfühlen kann. Bin jedenfalls mit meiner RC sehr zufrieden. Regelmäßig servicen mit frischem Fett und Öl und ab und zu über Nacht auf'n Kopf stellen. Fertig. Sicher kann man jede Gabel noch optimieren. Die Frage ist aber ob das Ergebnis den Aufwand rechtfertigt.
Bezüglich Compression Versteller: erst auf den letzten Rastungen ist eine Veränderung bemerkbar. Wer also auf die Verstelloption wert legt wählt besser die RCT.
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

20 Jahre sind genug, Account inaktiv
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.622
Ort
ausgewandert
Dem muss ich mich anschließen. Bei sehr leichten Fahrern mag das mit der lsc spürbar sein. Mit 80kg+ (oder mehr wie bei mir) kann ich mich über zu viel druxksufe jedenfalls nicht beschweren ; )
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
613
Ort
Schweiz
Ob das beim Charger 2 besser gemacht wurde weiß ich nicht, falls den schon jemand aufgeschraubt hat, würde mich das auch interessieren.

Ich erinnere mich vage, im Forum gelesen zu haben, dass die Investition für eine Umrüstung auf Charger 2 nicht lohnt. Das heisst nicht, dass der Charger 2 nichts bringt. Der Unterschied sei aber nicht wirklich ein Upgrade wert. Weiss leider nicht mehr, wer und wo das geschrieben hat.
 
Dabei seit
3. Juni 2010
Punkte Reaktionen
23
Dem muss ich mich anschließen. Bei sehr leichten Fahrern mag das mit der lsc spürbar sein. Mit 80kg+ (oder mehr wie bei mir) kann ich mich über zu viel druxksufe jedenfalls nicht beschweren ; )
Ich wiege 85 kg und da die HSC ist sehr degressiv ist muss man zur Harten LSC noch viel Luftdruck fahren, da man sonst schnell Durchschlägt. Das muss ja auch nicht jeden stören, ich habe hier nur meinen Eindruck geschildert und habe auf die technischen Unterschiede hingewiesen.
Ich erinnere mich vage, im Forum gelesen zu haben, dass die Investition für eine Umrüstung auf Charger 2 nicht lohnt. Das heisst nicht, dass der Charger 2 nichts bringt. Der Unterschied sei aber nicht wirklich ein Upgrade wert. Weiss leider nicht mehr, wer und wo das geschrieben hat.
Ich will ja nicht Upgraden sondern ich möchte wissen was im Vergleich zum Charger 1 geändert wurde. Eventuell ist die RC ja inzwischen besser.
Wäre dünneres Dämpfungsöl eine Möglichkeit das Ansprechverhalten bei Gabeln mit einer RC zu verbessern? Welche Nachteile hätte das eventuell?
Dünneres Öl sorgt dafür, dass die Dämpfung insgesammt geringer wird, also neben der LSC auch HSC,LSR und HSR. Über die Shimstacks kann man da schon etwas gezielter vorgehen.
 
D

Deleted 456307

Guest
Ich mag meine Pike ( 160mm/RCT3/orig.Zustand ) so wie Rock Shox sie schuf :cool: .
Kann über nichts meckern, wahrscheinlich bin ich nicht so ein Gourmet....
 

sharky

20 Jahre sind genug, Account inaktiv
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.622
Ort
ausgewandert
Ich wiege 85 kg und da die HSC ist sehr degressiv ist muss man zur Harten LSC noch viel Luftdruck fahren, da man sonst schnell Durchschlägt
HSC degressiv? wie wird eine dämpfung pro- oder degressiv? du hast shims, wo das öl durch geht. das ist ein linearer vorgang.das öl geht da ja nicht am anfang langsam und dann schneller durch. bei konstanter fließ- / einfedergeschwindigkeit da ist ja weder ein luftvolumen noch eine übersetung beteiligt, mit der man eine degression erzeugt. ich kenn dein setup nicht, aber bei 5kg mehr ist mir die LSC ganz offen viel zu weich und ich hab den kleinen regler gut die hälfte zugedreht. vielleicht ein exemplaspezifisches problem, was du beschreibst. an meinen beiden pikes kann ich das so jedenfalls nicht unterschreiben
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.555
HSC degressiv? wie wird eine dämpfung pro- oder degressiv? du hast shims, wo das öl durch geht. das ist ein linearer vorgang.das öl geht da ja nicht am anfang langsam und dann schneller durch. bei konstanter fließ- / einfedergeschwindigkeit da ist ja weder ein luftvolumen noch eine übersetung beteiligt, mit der man eine degression erzeugt. ich kenn dein setup nicht, aber bei 5kg mehr ist mir die LSC ganz offen viel zu weich und ich hab den kleinen regler gut die hälfte zugedreht. vielleicht ein exemplaspezifisches problem, was du beschreibst. an meinen beiden pikes kann ich das so jedenfalls nicht unterschreiben
Hier Sharky, damit du auch nochnetwas dazu lernen kannst: http://www.ridefox.com/fox17/help.php?m=bike&id=854
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.403
shockdynographs.jpg
 
Dabei seit
3. Juni 2010
Punkte Reaktionen
23
HSC degressiv? wie wird eine dämpfung pro- oder degressiv? du hast shims, wo das öl durch geht. das ist ein linearer vorgang.das öl geht da ja nicht am anfang langsam und dann schneller durch. bei konstanter fließ- / einfedergeschwindigkeit da ist ja weder ein luftvolumen noch eine übersetung beteiligt, mit der man eine degression erzeugt. ich kenn dein setup nicht, aber bei 5kg mehr ist mir die LSC ganz offen viel zu weich und ich hab den kleinen regler gut die hälfte zugedreht. vielleicht ein exemplaspezifisches problem, was du beschreibst. an meinen beiden pikes kann ich das so jedenfalls nicht unterschreiben
Bezüglich der degressiven HSC wurde ja schon viel geschrieben. Ob man viel oder wenig LSC braucht hängt natürlich vom Gesamtsetup und persönlichen Vorlieben ab. Was eine zu harte LSC nimmt jeder anders wahr, zum Vergleich kann man sich mal die Compression Stacks in den Handbüchern der Boxxer Team anschauen. Der Stack in der Pike RC ist nochmal deutlich härter die härteste Abstimmung der Boxxer. Wer wenig LSC an der RC fahren möchte hat halt ein Problem, da der Einstellbereich das nicht abdeckt. Man kann auch mit der RC glücklich werden, wenn hier aber nach dem Unterschied zur RCT3 gefragt wird ist das schon relevant.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.403
Die LSC ist nicht das Problem weil das zum größten Teil Portbasiert ist. Die HSC ist so straff.
Der einzige Sinn warum da soviele Shims in der RC stecken ist das man eine Gabel hat die nicht im Wiegetritt wippt wenn man die LSC zudreht.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.134
Der einzige Sinn warum da soviele Shims in der RC stecken ist das man eine Gabel hat die nicht im Wiegetritt wippt wenn man die LSC zudreht.
Lohnt es sich daher statt umzushimmen einfach den ein oder anderen Shim zu entnehmen bei der RC? Ist dann noch genügend Druck auf dem Stack?
Habe mir die Ausführungen auf deiner Seite zu dem Thema durchgelesen, danke für die gute Zusammenfassung. Würde bevor ich in die Dämpfung investiere erstmal schauen was so geht und es selbst erfahren.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.403
Das lohnt auf jeden Fall wenn die Gabel bergab gefordert wird. Der LSC Regler hat dann halt so gut wie keine Wirkung mehr.
Das ist dann wie eine RCT3 die auf offen steht.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.134
Das lohnt auf jeden Fall wenn die Gabel bergab gefordert wird. Der LSC Regler hat dann halt so gut wie keine Wirkung mehr.
Das ist dann wie eine RCT3 die auf offen steht.
Habe es heute nochmal forciert und darauf geachtet wie die Gabel dabei arbeitet. Gut zu merken war es auf einem ziemlich schnellen Trail der ein paar Naturanliegern hat die mit Wurzeln übersäht sind. Solange das Gelände recht anspruchslos bleibt arbeitet die Gabel gut. Sobald man aber merkt wie die HSC zum Arbeiten kommt (oder kommen sollte) wird die Gabel extrem zäh und schenkt einem kaum noch Vertrauen (und auf Dauer würde es extrem auf die Handgelenke gehen).

Werde mir jetzt erstmal alles nötige für eine Charger-Öffnung besorgen und noch ein wenig recherchieren. Hätte ja lieber wieder eine Mattoc :)love:), aber in 29'', 150-160mm und günstig gibt es kaum was anderes.

Hättest du einen Vorschlag wie ich ohne mir neue Shims besorgen zu müssen die DS etwas entschärfen könnte? Was soll ich entnehmen?
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.403
2 Shims mit 0.2mm entfernen, ist dann immer noch härter als RCT3. Wenn man 3 Shims entfernt ist es weicher.
 
Dabei seit
10. März 2015
Punkte Reaktionen
41
Ort
Seebach
Hast du dir mal überlegt die RC zum Tuning zu geben? Meine war wie du es beschreibst und ja, ich habe mir auch meine alte Mattoc zurück gewünscht. Ich habe mir dann die Luftkappe von Vorsprung Suspension und das MST Tuning gegönnt.
Danach erkennst du die Gabel nicht wieder. Top Ansprechen, bessere Traktion und es gibt nix mehr auf die Pfoten...
 
Oben Unten