Pimp-Up my Torque FR 2008

Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Hallo Canyon-Gemeinde,

momentan fahre ich ein Torque FR 2008 mit einer Lyrik U-Turn 160 mm und dem Manitou ISX6 Evolver Dämpfer.
Nun möchte ich in der kommende Saison mehr Park und Downhill fahren und da steh ich vor der Entscheidung ob ich auf meinem Rahmen weiter aufbaue, oder ob ich gleich auf einen anderen Rahmen wechsle. Der Rahmen an sich erscheint mir massiv genug zu sein, jedoch wäre ein bisschen Federweg hinten auch nicht schlecht. (momentan 170 mm)
Laufradsatz und meine Formula One würde ich erstmal behalten.

Ich dachte an folgende Modifikationen:
- Stahlfederdämpfer --> erscheinen mir robuster
- Evtl. maximieren des hinteren Federwegs falls möglich
- An der Front einer 1800 mm Stahlfederforke.

Gibt es eine Möglichkeit den hinteren Federweg zu maximieren?
Evtl. Tausch der Wippe gegen die FRX Wippe oder so ähnlich..

Welchen Dämpfer / Gabel würdet ihr mir empfehlen?


Viele Grüße Tom
 
D

Deleted 132705

Guest
wat?? 180cm federweg?? derb... da wird ja sogar bender blass :D

mal zum topic: mach dich mal schlau inwiefern sich die geometrien der rahmen ähneln. schnell hast du durch sowas die geometrie versaut und dann bringt dir der cm federweg mehr am heck auch nix mehr.
 

schappi

www.deisterfreun.de
Dabei seit
5. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
46
Ort
Deister
wenn du dir mal die Mühe machst und hier ein bisschen im Forum suchst und stöberst wirst du Fragen auf all deine Antworten finden. ist alles schon diskutiert worden.

Das mit der Gabel auf 180mm tut dem Bike gut mehr als 170mm hinten bekommst du mit dem Stahl Dämpfer nicht hin, aber robuster und linearer wird es
 

schappi

www.deisterfreun.de
Dabei seit
5. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
46
Ort
Deister
Hallo Canyon-Gemeinde,

momentan fahre ich ein Torque FR 2008 mit einer Lyrik U-Turn 160 mm und dem Manitou ISX6 Evolver Dämpfer.
Nun möchte ich in der kommende Saison mehr Park und Downhill fahren und da steh ich vor der Entscheidung ob ich auf meinem Rahmen weiter aufbaue, oder ob ich gleich auf einen anderen Rahmen wechsle. Der Rahmen an sich erscheint mir massiv genug zu sein, jedoch wäre ein bisschen Federweg hinten auch nicht schlecht. (momentan 170 mm)
Laufradsatz und meine Formula One würde ich erstmal behalten.

Ich dachte an folgende Modifikationen:
- Stahlfederdämpfer --> erscheinen mir robuster
- Evtl. maximieren des hinteren Federwegs falls möglich
- An der Front einer 1800 mm Stahlfederforke.

Gibt es eine Möglichkeit den hinteren Federweg zu maximieren?
Evtl. Tausch der Wippe gegen die FRX Wippe oder so ähnlich..

Welchen Dämpfer / Gabel würdet ihr mir empfehlen?


Viele Grüße Tom

Komisch in deiner Bikemarktanzeige: schreibst du das Gegenteil Was willst du denn nun fahren?:

Details zum Artikel:Verkaufe mein Canyon Torque FR von 2008. Ich habe das Bike selbst vor ca einem ¾ Jahr hier gebraucht gekauft und muss es nun wieder verkaufen da zu meinem Einsatzbereich doch eher ein All-Mountain-Bike passt. Als ich es vor einem ¾ Jahr gekauft hatte, kam der Rahmen aus dem Service bei Canyon. Dort wurden sämtliche Hinterbaulager erneuert, und eine nagelneue Formula-Oro The One Bremsanlage verbaut. Außerdem wurde der Dämpfer zum Manitou-Service geschickt. Ich bin das Bike seitdem maximal 5 All-Mountain Touren gefahren. Es ist also noch in einem Top Zustand.
Nun zur Ausstattung:

• Canyon Torque FR Rahmengröße L
• RockShox Lyrik MotionControl 160 mm. Verbaut ist die harte Feder. Ich werde aber die standardfeder ebenfalls mitgeben. Diese kann man bei Bedarf in wenigen Minuten tauschen.
• Manitou ISX 6 Dämpfer
• Formular Oro The One Bremsen 200 mm
• Sun Ringle Laufräder mit Steckachsensystem
• XT Schaltgruppe mit XT Kurbel, Rockring und Kettenführung
• Schwalbe BigBetty Reifen
• Weisse Giant Bärentatzen
 
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
@schappi
mag sich widersprüchlich anhören, aber dies hat folgenden Hintergrund:
- Canyon Torque zu schwerfällig für Touren --> Anschaffung eines AM-Bikes
- Für den Park Anschaffung eines Big-Bikes
- Jetzt: Pläne das Torque zu pimpen anstatt Kauf eines Big-Bikes.

Außerdem spielt das doch überhaupt keine Rolle was in meiner Bikemarktanzeige steht.

Ich habe hier ein Thema mit Fragen eröffnet und mir darauf wertvolle Antworten erhofft. Deine Aussage zur Linearität find ich interessant. Ist das Bike mit Luftdämpfer denn eher Progressiv abgestimmt ? Gibts mit dem Linearen Verhalten dann keine Probleme mit Durchschläge?
 

schappi

www.deisterfreun.de
Dabei seit
5. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
46
Ort
Deister
Nein! nicht wenn du ihn richtig abstimmst (high speed druckstufe und progression

mit dem Stahldämpfer hast du mehr nutzbaren Federweg im mittleren Bereich.

Alle die sich einen Stahlfederdämpfer und eine Totem Coil in ihr Tork gebaut haben, waren anschließend sehr zufrieden mit dem Bike, perfekt für den Park
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Danke für deine Antworten. Die Kombination aus Totem und Stahlfeder scheint ja sehr gut zu funktionieren im Tork.

--> Wie ich gelesen habe ist im Torque ja eine spezielle Version des ISX6 mit nur 63 mm Hub verbaut. Wenn ich dann einen Stahlfederdämpfer mit 70 mm Hub einbaue müsste doch der Federweg rein rechnerisch von 170 mm auf 188,8 mm anwachsen.

Ist das so richtig oder spricht irgendetwas gegen diese Theorie?
 
D

Deleted 132705

Guest
sofern du bei dir (wie ich vermute) einen 222er dämpfer drin hast, gibt es da wirklich 63 und 70mm hub. deine rechnung geht auch sicherlich auf, jedoch würde ich vor kauf des neuen dämpfers checken ob bei 70mm hub nichts irgendwo anschlägt. am besten dämpfer ausbauen, den hinterbau komprimieren auf 152mm dämpfereinbaumaß und schauen ob alles noch platz hat.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.006
Ort
Leipzig
Mein 08er Tork hat 222/70mm und damit lt. BIKE 173mm Federweg - egal ob ich den serienmäßigen Evolver oder den für 50 € gebraucht gekauften Swinger 4-way drin hab..

PS: Wenn du dein altes Torque vom Handling echt verbessern willlst, ist der flachere Lenkwinkel durch die 180er Gabel entscheidender als ein Stahlfederdämpfer (und dazu kurzer Vorbau/breiter Lenker). Die Lyrik kann man auf deutlich über 170mm traveln, les dich mal im Federgabelunterforum ein.
Wenn du einen Stahlfederdämpfer willst, dann hol dir entweder gleich einen gleichwertigen zum Evolver (also Revox oder RC4) oder versuchs erstmal mit was billigem (wie VAN oder Swinger), um festzustellen, dass der Unterschied zum Evolver nicht gross ist. Der Evolver ist ein hervorragender Dämpfer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Tegernsee
bin mein torque (gleicher Rahmen wie deiner) jeweils schon mit RS Monarch (federte mir viel zu langsam ein und aus), Fox RC4 (hat sich irgendwie komisch angefühlt gegenüber dem Evolver) und eben mit Evolver gefahren. Ansprechverhalten und Federungseigenschaften sind mit Evolver einfach top, du kannst sämtliche Druckstufen einstellen usw. Bedenke, dass ein Stahldämpfer auch immer gleich schwerer ist!

Totem, evtl n Deemax oder vergleichbarer LRS und ne anständige Kefü (LG1 mit nur einem Kettenblatt würde ich fahren, wenn das Bike nur noch für den Park sein soll)
 
Oben Unten