Planungen für 2018

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Ich habe jetzt mal angefangen, mir Gedanken über eine Alpentour im nächsten Jahr zu machen. Nach drei Crossen in den letzten Jahren soll es im nächsten Jahr eine Runde werden. Spart die Rückreise am letzten Tag.
Ich würde gerne durch die Uina, den Costainas Pass und durchs Val Mora. Das habe ich mir bisher so gedacht: In Nauders starten. Dann über'n Reschen Richtung Süden und von dort aus rauf und rüber zur Uina. Auf der anderen Seite runter, zweimal links und dann über Costainas Richtung Tschierv oder Lü nach Santa Maria und von dort durch das Val Mora. Soweit bin ich schon recht zufrieden. Wobei der Startort Nauders nicht gesetzt ist. Passt aber ganz gut von Entfernungen und hm, um das bisher genannte in drei Tagen gut fahren zu können.
Wie aber hinter dem Val Mora weiter? Über die Alpe di Trela nach Livigno? War ich schon, finde ich landschaftlich und streckenmäßig traumhaft. Würde ich gerne fahren. Dann von Livigno? Weiter Richtung St. Moritz/Silvaplana? Und jetzt? Wie von dort vernünftig in 2-3 Etappen zurückkommen?
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
455
Ort
Ammersee
In Scuol starten - hier im Forum nach "die perfekte Tour" suchen - fahren und aus Poschiavo, St.Moritz oder Davos oder Klosters zurück mit dem Bähnli nach Scoul - je nachdem wie weit man kommt.
Nauders halte ich für Suboptimal - von da weg eher langweilig - zurück auch nicht so einfach
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte Reaktionen
393
Ort
Landkreis RO
Wir sind mal so gefahren: Start in Pfunds - Samnaun - Zeblasjoch - Bodenalpe - Fimpapass - Scoul - Pass da Costainas - Lü - Ofenpass - Pso Gallo - Bormio - Sta. Caterina - Pso Zebru - Bormio - Stilfserjoch (wg. Verzögerung durch Gewitter mit Bus, geplant wäre über Bocchetta de Pedenolo - Umbrail - Stilfser Joch) Goldseeweg - Prad - Burgeis- Val d´Uina - Pfunds
Natürlich könnte man nach dem Pso Gallo noch eine Schleife über Pso Trela - Livigno - Pso Alpisella einbauen.
 
Dabei seit
2. September 2010
Punkte Reaktionen
2.044
Ort
Kassel
@Pfadfinderin
...auch sehr schön!
Bormio nach St. Catarina auf Asphalt fand ich etwas fad. Könnte man aber mit Seilbahn und Bormio3000 gut pimpen.
Und von Burgeis rauf zum Schlinigpass ist ein echter Schinder...
Geht der Pedenolo zum hochfahren? Könnte mir vorstellen, dass der Hauptweg durchs Val Forcola bergauf angenehmer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte Reaktionen
393
Ort
Landkreis RO
Wir sind nicht auf Teer von Bormio nach Sta. Catarina, sondern über Bormio 2000 (3000 gab´s noch nicht). Allerdings sind wir selber hochgetreten, weil die Seilbahn Mittagspause hatte und wir vor weiteren Gewittern flüchten wollten. Andere haben auf die Seilbahn gewartet und waren dann aber auch nicht schneller oder langsamer als wir.
Zum Schlinigpass hoch ist ja eigentlich nur die Schwarze Wand bißl ätzend. Wir sind aber verbotener Weise über die Plantapatschhütte und den 8a zum Schlinigpass. Würde ich aber nicht mehr machen, ich finde, der 8a sieht zwar für´s Auge nett aus, hat aber 0 Flow, weil´s andauernd rauf und runter geht und zumindest ich oft absteigen musste, weil mir die Gegenanstieg zu steil waren. Dann lieber ne Forststraße mit konstanter Steigung.
Val Forcola kann ich nicht beurteilen. Den untern Teil vom Pedenolo fährt man sicher nicht, aber nach der Steilstufe ist die Neigung doch sehr moderat und der Untergrund eigentlich nicht schlecht. Wie gesagt, wir sind damals mit dem Bus gefahren, weil wir durch einen Gewittertag fast 1 Tag verloren hatten.

Ach ja, anstatt über der Pso Trela wieder zurück zu den Stauseen zu fahren, könnte man auch über den Pso de Foscagno fahren, da geht nach der Grenze auch ein netter Trail weg, der einem Ri. Val di Dentro bringt.
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
So, 2018 hat angefangen, meine Überlegungen sind auch etwas weitergegangen. Ich habe mir daher mal etwas zusammengeklickt.
Ein, zwei, drei Stellen sind mir noch etwas unklar, weil ich mich in den Ecken nicht so auskenne. Ich lasse das jetzt aber erst mal unkommentiert, würde mich aber über eure Kommentare/Meinungen/Verbesserungsvorschläge sehr freuen.
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
2.666
Sieht gut aus....
Evtl. vom Lago di Cancano rauf zur Bochetta di Forcola über die Bochetta di Pedenolo. Aber nicht oben übers Geröllfeld lang, sondern den Militärweg unten rum. Sind zwar nochmal ca. 100hm aber evtl. mehr fahrbar. Allerdings ist dies auch die schöner Abfahrt und deswegen ist mit Gegenverkehr zu rechnen.

Servus,
bobo
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Manche schönen Dinge müssen halt ertragen werden
Eindeutig....in diesem Fall sogar zweideutig.

@bobo2606 Danke für deinen Hinweis.

Ich habe mich heute Abend hingesetzt und nochmal durchgeklickt und geplant. Es gab noch leichte bis mittelschwere Änderungen von Livigno weg. Ich habe das jetzt so geplant, dass ich nicht zweimal nach Livigno komme, wie das vorher der Fall gewesen wäre.
Hier mal die Etappen nach derzeitigem Planungsstand.

Tag 1: Glurns - Sur En
Tag 2: Sur En - Sta. Maria im Münstertal
Tag 3: Sta. Maria - Livigno
Tag 4: Livigno - Bernina Pass
Tag 5: Bernina Pass - Stilfser Joch
Tag 6: Abfahrt vom Stilfser Joch nach Glurns

Leider sind die hm etwas ungleichmäßig verteilt, ich hab's aber wg. der Übernachtungsmöglichkeiten nicht anders hinbekommen.
Kann jemand was zu der Strecke am Tag 5 sagen?
In der Region Sta. Maria sind auch noch Änderungen drin. Eventuell fahre ich über den Ofenpass und gar nicht ganz bis Sta. Maria sondern bleibe in Griosch.
Bleibt noch der berühmt-berüchtigte Goldseetrail. Ist der für Normalos fahrbar? Ich habe mir heute ein längeres Video angesehen, das sieht eigentlich recht harmlos aus. Eigentlich...man fährt halt immer recht nah am Abgrund. Ansonsten sieht es zu 98,375 % nicht sonderlich anspruchsvoll aus. Oder täuscht das auf den Videos?
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
455
Ort
Ammersee
Hallo, bin bei Tag 4 eingestiegen.
Das macht so rum glaube ich nicht soviel Spaß. Ist ein seltsamer Kringel. Übergang ist nicht so dolle - nur steil hoch/runter und dann das Talgegurke.

Ausserdem hast du dann Schweirigkeiten vom Bernina wieder wegzukommen

Überleg doch ob du von Livigno Bernina andersrum - mit schiebtragen- Val Viola (Hat Cschaeff in seinem Bernina-Loop) - und dann ggf. noch rauf zum Berniana oder Poschiava und dann "untenrum" wieder noch Bormio.

Goldseetrail: Genau richtig erkannt. Panorama, ziemlich leicht, etwas ausgesetzt
 

verano

Mitglied IG Harz (Ste)
Dabei seit
8. April 2010
Punkte Reaktionen
133
Ort
Magdeburg
Wenn ich mich recht erinnere, stellt der Goldseetrail keine übermäßigen Anforderungen an die Fahrtechnik. Ab und an mal maßig ausgesetzt und sicher auch kürzere technische Stellen. Aber insgesamt doch durchweg fahrbar.

Deine Strecke gefällt mir und ich würde sie so bestimmt auch fahren!

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Überleg doch ob du von Livigno Bernina andersrum - mit schiebtragen- Val Viola (Hat Cschaeff in seinem Bernina-Loop) - und dann ggf. noch rauf zum Berniana oder Poschiava und dann "untenrum" wieder noch Bormio.
Überlege ich gerne. Ich kann deiner Beschreibung nur gerade nicht so folgen. Die Strecke von Cschaeff habe ich gefunden. Meinst du diesen Tag hier? Dann wäre ich aber wieder am Bernina Pass. Und das letzte Stück auf Asphalt hoch sieht auch nicht nach Offenbarung aus. Oder bin ich da falsch unterwegs?
Deine Strecke gefällt mir und ich würde sie so bestimmt auch fahren!
Ich habe noch Plätze frei :cool:

Habe gerade mit einem Kollegen diskutiert. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass ich mal überlegen sollte, am ersten Tag noch bis S'Charl zu fahren und dann am zweiten Tag durch bis nach Livigno, da der erste Tag Glurns-Sur En doch sehr übersichtlich ist.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
455
Ort
Ammersee
Ich kann deiner Beschreibung nur gerade nicht so folgen
verstehe ich :). War auch etwas kurz gedacht - ausserdem wollte ich nicht die ganze Tour umplanen.

Wenn du zum Bernina hochwillst ist @cschaeff s Varinate schon attraktiver (evt. auch etwas fordernder).

Aber, dann bist du aber schlechter dran als bei deiner Variante - weil zum Stilfer Joch kommt du an einem Tag wieder nur durchs Val Violo oder über Livigno (oder eher unrealistisch über Grosio)

Der nächste Tag ist auch nicht ohne: Schaut doch ob ihr nach dem Bernina noch zum Rifugio Saseo kommt +300hm (ganz entspannt) - Rifugio liegt super, hat Dusche (mit Marke) und Mehrbettzimmer oder die andere Hütte (oder das Rifugio etwas oberhalb)
 
Zuletzt bearbeitet:

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Beruhigt mich.
ausserdem wollte ich nicht die ganze Tour umplanen
Weil du mir nicht alles über den Haufen werfen wolltest oder weil du keinen Bock hast, die Arbeit für mich zu machen? Letzteres kann ich verstehen.
Ich bin aber sicher, das letzte was du brauchst sind Vorschläge wie: "Fahr doch drei Tage statt 1" :wut:. Aber ich war gerade so im Schuss
Drei Tage statt einem sind natürlich bei gegebenem Zeitrahmen etwas schwierig. Da ich aber u. U. einen Tag gewinne, wenn ich am ersten Tag tatsächlich bis nach S'Charl hoch fahre. Wobei ich das mal zusammengestöpselt habe und da am ersten Tag doch auf gute 2.200 hm komme. Nicht eben das, was man als lockeres Einrollen bezeichnen kann. Nichtsdestotrotz bin ich natürlich dankbar für jeden Vorschlag.

Bernina ist übrigens nicht zwingend gesetzt. Ich war schon mal da und fand die Gegend einfach faszinierend. Aber ich glaube, das ist alles hübsch da in der Ecke.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
455
Ort
Ammersee
nicht alles über den Haufen werfen wolltest
... weil du dir ja schon ziemlich intensiv geplant hast....zu viele "gute" Vorschläre führen nur zu Verwirrung

Aber du siehst - ich habe die ganzen Alternativen wieder rausgenommen.

Scuol S-Charl fährt ein Super-Postbus... Nach S-Charl hoch ist echt richtig mühsam - fand ich - am Ende kaum Steigung, man kommt nicht voran und ist trotzdem ziemlich fertig.
 

verano

Mitglied IG Harz (Ste)
Dabei seit
8. April 2010
Punkte Reaktionen
133
Ort
Magdeburg

Grossvater

ohne Elektriktrick
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
758
Danke für das Angebot [emoji6]
Ich habe mir für dieses Jahr eine Solotour vorgenommen. Ein paar Tage mal ganz allein in den Bergen rumturnen!
https://m.gpsies.com/map.do?fileId=uqfinjccbrybpljv
Dabei ist diese Tour eine Möglichkeit. Ist deiner Idee recht ähnlich, nur kürzer.
Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
:daumen:
Hab ich so in der Form auch in meiner Ideenschublade. Allerdings (basierend auf den Infos ausm Forum hier) würd ich nach Livigno übern Trela und zurück an die Seen via Alpisella. Quasi ne "unförmige" Acht.
 

verano

Mitglied IG Harz (Ste)
Dabei seit
8. April 2010
Punkte Reaktionen
133
Ort
Magdeburg
:daumen:
Hab ich so in der Form auch in meiner Ideenschublade. Allerdings (basierend auf den Infos ausm Forum hier) würd ich nach Livigno übern Trela und zurück an die Seen via Alpisella. Quasi ne "unförmige" Acht.
Ja, hab schon gesehen das TitusLE das auch so plant und werde das sicher ändern.

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
würd ich nach Livigno übern Trela
Die Abfahrt runter vom Trela ist einfach genial. Wir waren beim ersten Mal zu zweit und hatten unten ein richtig fettes Grinsen im Gesicht. Die Auffahrt ist aber auch hart erarbeitet. Teilweise 18 % mit unfreundlichem Untergrund. Aber manche Dinge muss man eben ertragen :D
 
Oben