Planungen für 2018

Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
454
Ort
Ammersee
In deiner Variante (mit Bernina) kommst du ungefähr bis Grosio (schau mal hier - der Kollege fährt so) oder Bormio
https://mtb-alpenx.jimdo.com/toureninfo/rundtour-2016/
(Schau insgesmt die Tour mal an - gewisse Überdeckung mit deiner, aber Start in St. Maria)

Über das Val Viola kommt man ähnlich weit (evt nicht ganz so weit ;-)

Zurück zum Thema:
Am Ende: Bormio - Glurns (1 Tag) - oder 1,5 Tage jenachdem

Davor:
In Grosio könnte man dann über den Passo dell Alpe (runter - teilweise über Straße Bormio - hier kenne ich keine überzeugende Strecke)
+ 1 Tag

Oder dann noch den Passo Zebru dranhängen + 1 Tag (siehe Link oben)

d.h. du hast Tag 4 verlängert und dann noch 3 Tage

Aber das macht die Tour insgesamt schwieriger - ist schon etwas inhomogen - der
Stückchen am Ortler ist schon alpiner - bitte selber schauen

Nach dem ganzen Gerede - ist der erste Vorschlag schon logischer
Schaut doch ob ihr nach dem Bernina noch zum Rifugio Saseo kommt +300hm (ganz entspannt)
 
Zuletzt bearbeitet:

verano

Mitglied IG Harz (Ste)
Dabei seit
8. April 2010
Punkte Reaktionen
133
Ort
Magdeburg
Na die ganze Abfahrt vom Joch würde ich deswegen nicht in Frage stellen. Wir sind vor ein paar Jahren runter und haben das letzte Stück in Richtung Lichtenberger Höfe genommen. Da gibt es durchaus Ausweichmöglichkeiten.

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
 
Dabei seit
18. März 2015
Punkte Reaktionen
74
Die Sigma Topo Karte kenne ich nicht, aber der 24er Wanderweg ist der Trail von der Glurnser Alm runter nach Glurns und der ist gesperrt.
 

Anhänge

  • CIMG4794.JPG
    CIMG4794.JPG
    747,8 KB · Aufrufe: 64

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
aber der 24er Wanderweg ist der Trail von der Glurnser Alm runter nach Glurns und der ist gesperrt.
Aber nur für Hollandräder mit Kettenkasten :lol:
upload_2018-2-21_15-2-44.png

Das ist ein Ausschnitt von kurz unterhalb der Glurnser Alm. Blau gekennzeichnet "meine" Strecke. Die kreuzt an einigen Stellen den 24er. Interessanter finde ich aber, dass der 24er an einigen Stellen mit MTB 2 gekennzeichnet ist.
Irgendwie werde ich da schon runter kommen. Aber erstmal überhaupt so weit sein. Sind ja auch noch gute 6 Monate bis dahin. Aber ich glaube, die Strecke gefällt mir.
Jetzt ist nur noch die Frage, ob in 5 oder 6 Tagen. Sprich 2 oder 3 Tage bis Livigno. Bei der 5-Tage-Variante könnte ich noch schön am Ende eine Tagestour über das Madritschjoch anhängen. Steht auch noch auf meiner ToDo-Liste.
 

Anhänge

  • upload_2018-2-21_15-2-44.png
    upload_2018-2-21_15-2-44.png
    203,2 KB · Aufrufe: 42

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
So, etwas Zeit ist wieder vergangen und ich habe mich in den letzten Tagen mal wieder mit der Strecke beschäftigt. Ich habe nochmal über die Einwände gegen den Tag 4 über den Chaschaunas Pass nachgedacht und überlege, ob der wirklich so sinnvoll ist. Chaschaunas ist rauf wohl viel Schieberei, dann durch's Inntal und den ganzen Weg zurück bis zum Bernina. Ich hege mittlerweile auch Zweifel.
Stattdessen überlege ich, ob es nicht besser ist, Richtung Bormio zu fahren: Livigno - Bormio. Oder als Alternative noch einen Schlenker zum Bernina einlegen: Livigno - Lago di Cancano
Dabei stelle ich mir zwei Fragen: Ist der Schlenker zum Bernina über Forcola Minor einigermaßen fahrbar? Und ob es Sinn machen würde, am Lago di Cancano zu bleiben. Dort gibt es ein Rifugio. Anstatt nach Bormion runter zu fahren und am nächsten Tag auf der anderen Seite wieder rauf. Zumal die Abfahrt nach Bormio im Wesentlichen Asphalt und damit nicht sonderlich spektakulär ist.
Gibt's Meinungen?
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.750
Caschaunas ist steil, das meiste wird man wohl schieben müssen.Damals als wir hoch sind ist genau 1er da hoch gefahren,sonst haben alle geschoben .Dafür gibts oben Kaffee und hintenrunter ists auch schön :)
Am Lago di Cancano kann man beim Guido übernachten(schon 2x gemacht), ums Eck gibts aber auch nochmal was, da hab ich aber keine Erfahrungen. ..
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
454
Ort
Ammersee
Wie geht es noch Bormio weiter - wolltest du nicht hoch zum Stilfser Joch?
Also soweit ich weiss ist Livigno-Bernina ziemlich fahrbar (war ich aber noch nicht).

Lago Cancano ist aus meiner Sicht keine zwei Übernachtungen wert. Kringel über Umbrail oder Fuorla dingesbumes oder Val Mora nett aber Lago Cancano ist jetzt nicht sooooo idyllisch.

Wenn du einen Tag übrig hast - Goldsee/Bim Bam Sulden und am nächsten Tag Matschischjoch* dranhängen.

Wenn tragen eine Alternative ist, evt. Piz Cavalatsch*, Piz Umbrail* (aber das bringt dich wieder vom Goldsee weg)
(*) Gewisse Bikebeherrschung vorausgesetzt
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
wolltest du nicht hoch zum Stilfser Joch?
Ja. Von da soll es zum Stilfser Joch gehen.
Lago Cancano ist aus meiner Sicht keine zwei Übernachtungen wert.
Zweimal will ich da auch gar nicht übernachten. Auf dem Hinweg nach Livigno geht es im Norden vorbei und nur auf dem Rückweg ist die Überlegung, statt bis Bormio runter oben am See zu bleiben.
Wenn du einen Tag übrig hast - Goldsee/Bim Bam Sulden und am nächsten Tag Matschischjoch* dranhängen.
Wenn ich oben am See bleibe, überlege ich, ob ich nicht noch am selben Nachmittag über den Goldsee runter nach Prad/Glurns fahren soll. Dann hätte ich sogar zwei Tage über. Madritsch Joch ist fest eingeplant - sofern das Wetter mitspielt. Aber brauchbares Wetter brauche ich auch am Stilfser resp. Goldsee Trail.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.750
Guido ist der Cheffe vom Rifugio']www.cancano.com]Rifugio Monte Scale[/url]?
Wir wollten doch mal 'ne Tour zusammen drehen? Fahr mit! Die Runde ist aber für dich wahrscheinlich zu unspektakulär.
Wenn ich am Lago di Cancano übernachte, überlege ich, doch nachmittags noch nach Glurns abzufahren.
Hehe, ob du s glaubst oder nicht, hab ich überlegt:)
Sollte menschlich gut passen, denk ich.
Allerdings isses bei mir genau andersrum: da bin ich schon zweimal rumgefahren, ich würde lieber mal crossen....
Unspektakulär? Ich glaube ,du hast n falschen Eindruck von mir;)
Trails sind das eine, Alpen das andere.
Ist alles sehr schön da:love:
Ja, Guido ist der Wirt vom Monte Scale
 
Zuletzt bearbeitet:

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.750
Sind ja noch fast drei Monate. Hast ja noch Zeit... ;)

Sonst bewerfen wir uns mit Kettenlinien :lol:
Am Chaschaunas komm ich nicht hoch, egal welche Kettenlinie:lol:

Zumindest solltest du schon mal 8 Jahr jünger sein als ich - wenn ich deinen Nick richtig deute.
Auch das wird mich nicht retten:)

So alt wie ich aussehe ,werd ich gar nicht mehr:wink:

Sind ja noch fast drei Monate. Hast ja noch Zeit...
Ich überlege es mir mal ...:winken:
(Dann aber Tibettrail statt Goldseetrail) :dope:
Oder Tibet, wieder hochshutteln, dann Goldsee:lol:
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
(Dann aber Tibettrail statt Goldseetrail) :dope:
No way! Ich habe heute Goldseetrail vs. Tibettrail >> welcher ist flowiger gelesen. Den Tibettrail kriegen mich keine zehn Pferde runter. Dann isses ja Mitternacht, bis ich nach unten geschoben habe.
Oder Tibet, wieder hochshutteln, dann Goldsee:lol:
Ich warte dann oben auf dich. Oder ich fahre zweimal den Goldsee.
Ich überlege es mir mal ...:winken:
:daumen: Ist schon mal besser als ein kategorisches Nein. Termin hast du dir schon in den Kalender geschrieben? KW 35 :cool:
 
Dabei seit
2. Januar 2006
Punkte Reaktionen
133
Dabei stelle ich mir zwei Fragen: Ist der Schlenker zum Bernina über Forcola Minor einigermaßen fahrbar?
Ist fahrbar - je nach Waden auch zu 100%. Für Normalos mit AX Rucksack ist der Schiebanteil aber auch vernachlässigbar. Und landschaftlich und mountainbikemäßig viiiiiel schöner als die Teervariante aus deinem Bike-GPS link. Allerdings bist Du dann am Lago Bianco. Und dann?
Supertrail via Alp Grüm nach Poschiavo? Bedeutet aber ettliche Zusatz-Hm um wieder auf Deinen Track zu kommen. Mit dem Postbus den Bernina wieder hoch und bei Sfazu aussteigen? Weiß nicht ob das geht...:ka:
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.750
No way! Ich habe heute Goldseetrail vs. Tibettrail >> welcher ist flowiger gelesen. Den Tibettrail kriegen mich keine zehn Pferde runter. Dann isses ja Mitternacht, bis ich nach unten geschoben habe.

Ich warte dann oben auf dich. Oder ich fahre zweimal den Goldsee.

:daumen: Ist schon mal besser als ein kategorisches Nein. Termin hast du dir schon in den Kalender geschrieben? KW 35 :cool:
Ob der Tibet für mich fahrbar ist, glaube ich auch nicht, aber wenn ich Chaschaunas hochschieben muss, kann ich auch Tibet runterschieben:)
Ich notiers mal im Kalender , wo wäre denn Start/Ziel jetzt genau? Müsste mit Bahn anreisen...
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.285
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
aber wenn ich Chaschaunas hochschieben muss, kann ich auch Tibet runterschieben
Grundsätzlich bin ich auch aus dem Alter raus, wo ich mit Gewalt was erzwingen muss. Aber wenn's 'ne fahrbare Alternative gibt...
wo wäre denn Start/Ziel jetzt genau?
Glurn/Glurns
Müsste mit Bahn anreisen...
Wo kommst du denn genau wech? Vielleicht ergibt sich ein Pickup-Service?
 
Oben