Planungen für 2018

Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ammersee
Und ob es Sinn machen würde, am Lago di Cancano zu bleiben. Dort gibt es ein Rifugio.
Wenn ich oben am See bleibe, überlege ich, ob ich nicht noch am selben Nachmittag über den Goldsee runter nach Prad/Glurns fahren soll.

Macht auf jeden Fall Sinn - Auffahrt zur Furcuola Dinges (sorry ich habe den Namen gerade nicht parat) entweder mit oder ohne Schieben und dann rüber zum Stilfser-Joch oder direkt zur Drei-Sprachen-Spitze. Abfahrt Goldsee-Trafoi-Sulden (Prad/Glurns brauchst dann nicht). Ist nur vom Zeitmanagement nicht ganz einfach wg. Zeitregelung Goldseetrail ist daduch ne gute Tagestour. Nächster 3/4 Tag: Sulden-Goldrain
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.756
Das wäre machbar. Gerade mal google.maps befragt. Die Alternativroute zur ersten vorgeschlagenen Route führt über Freiburg und dann durch die Schweiz. 30 km Umweg.
Hört sich gut an!! Details können wir ja via PN klären , ich mache mal ein Kreuz (in Klammern) im Kalender , und lese hier weiter mit!
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ammersee
In Glurns steht mein Auto
Ich dachte du wolltest noch Madritsch-Joch anhängen? Dann würde ich vorher drüber und dann nach Glurns - per Rad oder Zug.

Zeitmanagement: Ganz runter ab 16:00h fand ich schon knapp (musste allerdings noch nach Prad zurück) - zieht sich zur Glurnser Alm schon etwas.
Wenn man von der Trafoier-Alm nach Trafoi fährt ist schon deutlich kürzer aber nach Sulden hoch hats nochmal ein paar hm...
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Ich dachte du wolltest noch Madritsch-Joch anhängen? Dann würde ich vorher drüber und dann nach Glurns - per Rad oder Zug.
Vorher? Bevor ich in die Runde starte? Nein, das halte ich für kontraproduktiv. Wenn ich auf der Runde aus irgendeinem Grund einen Tag länger brauche, kann ich entspannt den für das Madritschjoch geplanten nutzen. Das Madritschjoch läuft ja nicht weg...und ich bin ja noch jung :lol:
Zeitmanagement: Ganz runter ab 16:00h fand ich schon knapp
Sind 31 km vom Stilfser Joch bis nach Glurns. Das sollte doch in rund drei Stunden machbar sein, denke ich. Auch ohne in halsbrecherischem Tempo da runter zu heizen. Unten muss ich ja nur noch ins Bett fallen :cool:
Aber ist ja auch nur eine Option und die auch nur dann wenn ich am Cancano übernachte. Sonst ist der Tag am Stilfser Joch ja schon mittags vorbei :ka:
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ammersee
Nein - als letzter Tag
Das sollte doch in rund drei Stunden machbar sein
Ausser du bist wirklich wirklich technisch und konditionell richtig fit: Nein
Der Weg hat diverse Gegenanstiege, ca. 450 hm(?) und geht ab Stilfser Alm "flach" dahin - wobei flach bedeutet: Mal 3 Meter runter und dann wieder 2 Meter hoch - Wurzelstufe - absteigen aufsteigen usw. - wenn du mit Klickies fährst - richtig lustig
Ist natürlich trotzdem machbar - aber kein "Selbst-läufer im Sinne von - geht nur noch runter.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.756
Nein - als letzter Tag

Ausser du bist wirklich wirklich technisch und konditionell richtig fit: Nein
Der Weg hat diverse Gegenanstiege, ca. 450 hm(?) und geht ab Stilfser Alm "flach" dahin - wobei flach bedeutet: Mal 3 Meter runter und dann wieder 2 Meter hoch - Wurzelstufe - absteigen aufsteigen usw. - wenn du mit Klickies fährst - richtig lustig
Ist natürlich trotzdem machbar - aber kein "Selbst-läufer im Sinne von - geht nur noch runter.

Is doch bis 21 Uhr hell:D
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
4.756
Nein, das soll bedeuten, daß man 5 Stunden Zeit hat. Das wären 6km/h bei 30km.
5km/h ist wandern:lol:
Sollte also machbar sein .
 
Dabei seit
2. September 2010
Punkte Reaktionen
2.032
Ort
Kassel
Nein, das soll bedeuten, daß man 5 Stunden Zeit hat. Das wären 6km/h bei 30km.
5km/h ist wandern:lol:
Sollte also machbar sein .

Das Radl verblockte Wege schieben, über stufen Wuchten, mit den Pedalen hängenbleiben...Da sind 5 km/h ein frommer Wunsch. Geh mal bei solchen Passagen eher von der Hälfte aus, dann bist du auf der sicheren Seite.
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.291
Ort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Ja, in solchen Passagen sicherlich. Aber der Goldseetrail besteht doch nicht nur aus aus unwegsamen Stufen und Wurzeln. Im Schnitt 5 km/h sollte da doch schon hinkommen. In den Videos, die ich bisher dazu gesehen habe, geht das gerade im oberen Teil eigentlich recht fluffig voran.
 
Oben