Poggipolini TEC Titanium Pedale (Infos und Bilder)

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
Hi Folks :winken:

Nachdem die Poggipolini Pedale sich solch großer Beliebtheit in meinem Centurion Titan Aufbauthread erfreuten, sich aber im Netz und hier im Forum kaum Infos dazu finden lassen, dachte ich mir, ich mache mal einen gesonderten Thread zu diesen seltenen und recht unbekannten Pedalen auf, als Info-Quelle.

Hatte die Tage einen Satz dieser Pedale im Netz entdeckt und da ich schon seit Jahren nach genau solchen gesucht hatte und einen Satz Titanpedale für mein Centurion Titan suchte, schlug ich zu. Auch weil man sie in so gutem Zustand sicher so schnell nicht wieder finden würde. Hatte diese Pedale vor 25 Jahren schon mal (mit purple eloxierten Mittelteilen) und sie hatten mir über 10 Jahre gute Dienste geleistet. Musste sie daher schon allein aus sentimentalen Gründen haben ;)

Bild4567.jpg


Die Poggipolini TEC Moto Star Titan Pedale kamen um 1994 auf den Markt. Der Hersteller hatte seinen Sitz in Italien und stellte schon damals hochwertige Tuning Motorrtadteile in Titan, Alu, Magnesium, Ergal und Carbon her. (Die Firma gibt es noch heute. Stellen aber nur noch Motorrad Tuningparts her). 1993 kamen dann über die Handelsvertretung Peter Schmidt in Lörrach auch MTB Komponenten des Herstellers TEC Poggipolini Moto Star auf den deutschen Markt. Viele von euch kennen sicher noch die Ergal Schraubensets oder die Low Profile Cantis von TEC in Alu und einer speziellen Leichtbau-Version in Magnesium. Es gab auch noch eine recht interessant aussehende Titan Sattelstütze von der Marke und diverse andere Kleinteile wie Schaltungsröllchen, Schaltwerksbolzen, Brake Cable Hangers, Ergal und Titan Expanderschrauben für Schaftvorbauten und diversen anderen Schrauben und Muttern rund um's Bike.

Hier z.B. die TEC Magnesium Cantis an meinem Parkpre 925 Team.

DSC00900.JPG


Die Poggipolini Titan Pedale haben hohle Titanachsen mit Abschmiernippeln und einen Titankäfig. Die Innenteile bestehen aus Alu und die Schrauben aus Ergal. Optisch ähneln sie stark den Grafton Speedtrap Pedalen von John Grafton. Gewicht liegt bei den Poggis bei 246 Gramm laut Digitalwaage.

Bild4573.jpg


Finde sie optisch einfach nur wunderschön und aufwendig gemacht. Ein Manko sind allerdings die recht unterdimensionierten Industrielager im Innern. Diese waren bei meinen alten Pedalen in regelmäßigen Abständen hin. Das mag aber wohl auch am Einsatz von Dampfstrahlern gelegen haben. Aber die Lager waren auch zum Glück nicht besonders teuer oder schwer zu beschaffen. Werde mich aber in Zukunft auch weiterhin mit dem Einsatz von Dampfstrahlern zurückhalten, denn damit bekommt man jedes noch so gute Lager klein.

Bild4586.jpg


Zum Schluss noch ein Foto aus dem TEC Poggipolini Händlerkatalog von 1994 mit Explosionszeichnung und Angaben zu den Pedalen.

Bild4555.jpg


Und noch ein Foto meiner alten Poggipolini Pedale die ich mir 1994 im Bikeshop gekauft hatte und über 10 Jahre lang gefahren bin. Damaliger Neupreis: 429 DM

Poggipolini Moto Star.JPG


Ich hoffe dass ich mit diesem Thread in Zukunft evtl. Leuten bei der Suche nach Infos helfen kann. Vielleicht findet der Ein oder Andere es ja auch einfach nur interessant oder genießt die Bilder der schönen Pedale. Würde mich auch über weitere Fotos eurer TEC Poggipolini Parts freuen. Vielleicht wird ja ein offizieller TEC Poggipolini Thread draus ;)

Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
Hey, das ist ja cool. In blau hab ich die Pedale noch nie gesehen. Dachte immer die gab es nur in purple.

Steht bei deinen irgendwo Poggipolini drauf oder sind die Mittelteile bei Dir auch ohne Aufschrift? Hatte bei meinen silbernen schon den Verdacht, dass sie mal enteloxiert wurden und dabei die Schrift mit verschwunden ist. Aber bei deinen schaut es so aus, als ob sie auch keine eingelaserten Schriftzüge haben. Find ich seltsam, weil meine alten in purple hatten nen eingelaserten Schriftzug auf dem Achskörper.

Gruß,
Olli
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
gab's von ihnen nicht auch mal ti kurbeln oder verwechsle ich die mit einem anderen italienischen hersteller?

Ja, stimmt. Gab es auch mal. Hatte ich aber selbst auch erst vor ein paar Tagen durch Zufall gesehen. Hab ich vorher noch nie von gehört. In meinem TEC Poggipolini Prospekt sind sie jedenfalls noch nicht drin. Aber es gab sie definitiv.

Schauten so aus:

Poggipolini Ti Cranks an Pedals.jpg


Gruß,
Olli
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
Moin Olli,

keine Schriftzüge.

Quellenhinweis: Bike 5/93, Seite 62 - dort im Test an einem Juchem Custom Light verbaut.

Gruß, Max

Danke für die Info

Am Weissach Bike Spyder waren sie auch verbaut damals. Da gab es auch nen Testbericht zu in der Bike. Glaub da waren sogar meine mit den silbernen Innenteilen verbaut.

Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
Genau die Sattelstütze ist es. Find ich übrigens sehr cool. Dieser Interessante Klemmkopf ist echt ne Augenweide. Hatte leider noch nie eine Solche.

Die Stütze ist auch im TEC Poggipolini Händlerkatalog drin. Müsste von 1994 sein.

Bild4603.jpg


Gruß,
Olli
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
Wie funktioniert bei den Pp-Pedalen die Abschmierung von aussen? Erschliesst sich mir nicht ganz aus der Explosionszeichnung...

Die Achse ist hohl und durchgängig gebohrt. Über eine Fettpresse wird dann das Fett in das Abschmierventil an den Außenseiten der Pedalachsen gepresst. Ich nehme an, dass das äußere Industrielager wohl keine Dichtungen hat, so dass das Fett im Innern des Pedalkörpers durch das Lager gequetscht wird damit das Fett auch das innen liegende Lager erreichen kann.

Bild4584.jpg


Vielleicht ist auch ein Loch in der Mitte der Achse, damit dort das Fett darüber eindringen und beide Lager erreichen kann. Daran erinnere ich mich allerdings nicht. Hatte meine alten Poggipolini Pedale zwecks Lagertausch vor 20 Jahren mal zerlegt. Aber an ein Loch in der Achse erinnere ich mich jetzt nicht.

Schätze also, dass das äußere Lager keine Dichtungsplatten hat, um so das Fett bis zum inneren Lager gelangen zu lassen. Alles andere würde keinen Sinn machen.

Gruß,
Olli
 

LZ_

Dabei seit
31. Mai 2001
Punkte Reaktionen
56
Ort
.at KLBG
Das Wilderness Trail Bikes Grease Guard system
http://www.bikepro.com/arch_products/pedals/asuntour_pedal.html
ist ja gut bekannt in den Suntoursachen aus der Ära. Am Steuerlager/Naben funktioniert das durch eine Bohrung in der jeweiligen Lagerschale/Nabenflansch, um nun nicht das ganze Steuerrohr zu fluten sind am Gabelschaft anliegende, super empfindliche Gummidichtungen verbaut.
In den jeweiligen Pedalen wird nur das innere Lager geschmiert. Dort ist auch in der Achse eine Abschmieröffnung.
So war mir das bislang geläufig. Dein Bild zeigt eh schön die Abschmiernippel auf der Padalgewindeseite!
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
Das Wilderness Trail Bikes Grease Guard system
http://www.bikepro.com/arch_products/pedals/asuntour_pedal.html
ist ja gut bekannt in den Suntoursachen aus der Ära. Am Steuerlager/Naben funktioniert das durch eine Bohrung in der jeweiligen Lagerschale/Nabenflansch, um nun nicht das ganze Steuerrohr zu fluten sind am Gabelschaft anliegende, super empfindliche Gummidichtungen verbaut.
In den jeweiligen Pedalen wird nur das innere Lager geschmiert. Dort ist auch in der Achse eine Abschmieröffnung.
So war mir das bislang geläufig. Dein Bild zeigt eh schön die Abschmiernippel auf der Padalgewindeseite!

Ganz genau so funktioniert das bei den Pedalen, über einen Abschmiernippel, ähnlich wie bei Grease Guard. Sah man auf dem Foto der Explosionszeichnung nicht so gut. Hier noch mal genauer:

Bild4609.jpg


Es kann sein, dass sich in der Achsmitte eine kleine Bohrungen befindet, über die das Fett dann zu den Lagern geleitet wird. Bin mir nicht mehr sicher ob das bei diesen Pedalen so war. Aber ich werde heut oder morgen mal die Pedale zerlegen und nachsehen. Wollte eh mal checken ob das Fett im Innern noch okay ist oder bereits verharzt nach 25 Jahren Lagerung. Die Lager laufen zwar gut, aber das irgendwann mal ausgetretene Fett an der Außenseite der Achen ist stark verharzt. Daher wollte ich mal den Zustand des Fetts im Innern überprüfen und evtl. erneuern. Mache dann mal Bilder davon, wie das hier funktioniert mit dem Abschmieren. Hoffe nur dass ich die Achsen mit den Lagern auch herausgezogen bekomme. Ging bei meinen alten Poggis nämlich ziemlich schwer. :ka:

Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Februar 2002
Punkte Reaktionen
485
Ort
HAL
weil wir hier schon bei TEC poggipolini sind

Naben

Sattelstütze (ok 25,4 braucht kein mensch)

Schrauben

lg Sebastian
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
eine Bohrung in der Achsmitte.

Ja, hab das schon mal irgendwo gesehen. Bin aber nicht sicher ob es bei diesen Pedalen war. Das Loch ist allerdings auch eher winzig. Vielleicht 0,8-1,00mm. Das beinträchtigt die Stabilität der Achse nicht. In der Achsmitte ist die Belastung nicht so extrem hoch.

Gruß,
Olli
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
weil wir hier schon bei TEC poggipolini sind

Naben

Sattelstütze (ok 25,4 braucht kein mensch)

Schrauben

lg Sebastian

Die Sattelstütze hatte ich dort auch schon entdeckt beim googeln. Find ich allerdings vom Preis her recht happig. Die Schrauben und das Nabenset hätte ich schon gekauft wenn sie purple wären. Die Naben finde ich preislich echt okay.... nur leider für Rennrad. Hatte mal die Vorderradnabe davon. War recht leicht und auch super verarbeitet. Erinnern ein bissel an die Machine Tech Naben von der Optik.

Gruß,
Olli
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.015
Ort
Kölle
Heute ist noch ein kleines, aber feines original TEC Poggipolini Teil bei mir angekommen in NOS und OVP :)

Hätte zwar lieber welche in purple gehabt, aber silber geht auch ;)

Bild4618.jpg


Gruß,
Olli
 
Oben