Poison - Rückgabe oder was soll ich machen?

Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Esslingen
Hallo!

Ich habe mal eine etwas kompliziertere Frage, zu der ich keine ausreichende Antwort über die Sufu gefunden habe.

Ich habe am 30.April ein Fahrrad telefonisch bei einem giftigen Händler bestellt und zwar das Arsen XN für1200€. In der Auftragsbestätigung steht dann auf einmal Arsen AM für 1300€.
Ich habe dann hin und her überlegt und mich entschieden das dabei zu belassen, weil ich gedacht habe, dass AM würde vielleicht doch besser zu meinen Bedürfnissen passen. Da die Rahmengrößen bei beiden Rädern etwas unterschiedlich sind, habe ich also noch mal angerufen und dem freundlichen Herrn die Sache geschildert – Er: „Kein Problem ich ändere einfach nur die Rahmenhöhe in der Bestellung.“
Nach etwas verlängerter Lieferzeit hat dann meine Frau vorige Woche Mittwoch das Fahrrad entgegengenommen. Sie hat geschaut, ob da ein grünes Fahrrad im Karton war, dem war so -also alles in Ordnung.
Als ich dann abends heimkomme fällt mir auf, dass sie nun doch das billigere XN geliefert haben, aber den höheren Preis kassiert haben.
Ich also am Freitag dort angerufen und gesagt, ich würde gerne das AM haben, da ich ja dafür auch bezahlt habe. Da ich keine Lust habe noch einmal über einen Monat zu warten habe ich mich dann schweren Herzens darauf eingelassen da Rad bei 300€ Rückzahlung zu behalten.
Schön und gut ich bau das Rad zusammen und stelle erst einmal fest, dass die Schaltung nicht richtig eingestellt ist, kann passieren, habe sie also eingestellt.
Das nächste Problem: die vordere Scheibenbremse (Juicy 5) schleift, schon etwas ärgerlicher, ich also versucht mit Hilfe von sagenhaftem CPS System zu beheben - ging nicht.
Nächster Anruf bei Posion: Mechaniker gibt mir ein paar Tipps, ich bekomme es etwas besser hin, stelle aber fest, dass es scheint als habe die Scheibe einen Schlag, weil sie unregelmäßig schleift.
Anruf bei Poison: ich soll die Scheibe ausbauen und überprüfen, hab ich gemacht auf Spiegel gelegt, mit dem Ergebnis sie liegt total plan auf.
Also noch mehrmals an- und abgeschraubt und rumprobiert, nix zu machen.
Jetzt wollte ich aber trotzdem mal das Rad im Gelände testen, hab dabei auch gehofft, dass würde sich vielleicht wie durch ein Wunder von selbst beheben durchs Einfahren, dem war nicht so und ich habe zudem festgestellt, dass mir das Rad rein Subjektiv nicht so zusagt und ich wahrscheinlich mit dem AM doch glücklicher wäre…
Zu allem Überfluss muss ich dann Gestern feststellen, dass von der Rückzahlung noch nix auf meinem Konto angekommen ist.
Also Anruf bei Poison (Gestern), um denen ein wenig Druck zu machen und mir zusichern zu lassen, dass ich das Geld in den nächsten zwei Tagen auf meinem Konto habe.

Nun hat mich Heute ein Kumpel darauf gebracht, dass man bei allen Sachen ein 14tägiges Rückgaberecht hat. Ich hätte nach diesem Ärger (falsches Rad, Schaltung, Scheibenbremse tingelt immer noch, Geld kommt nicht) nun Lust davon Gebrauch zu machen und mich anderweitig umzusehen.

Nun endlich meine Fragen:

1. Was würdet ihr machen?
2. Kann ich das Rad überhaupt zurückgeben? In den AGB´s steht da nämlich:
„Ausgenommen von dem Widerrufsrecht sind Sonderanfertigungen und auf Kundenwunsch gefertigte oder geänderte Waren.“ Da man ja die Farbe selber auswählt ist das ja immer eine Sonderanfertigung auf Kundenwunsch, oder?
3. Wenn ich das Rad behalte, was kann ich da noch mit der Scheibenbremse machen, die sollte ja eigentlich bei einem Rad in der Preisklasse wenigstens zu Beginn ihrer Laufzeit richtig funzen?

Vielen dank schon mal an alle, die bis hierher gelesen haben und mir hoffentlich helfen können.

Gruß

Ansgar
 

rex_sl

dumb racing team
Dabei seit
15. Juli 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
franken
selber schuld. noch ein internetbikegeschädigter. viel spaß beim rumstreiten. wie kann man ein rad mal fahren und dann zurückgeben wollen.

selber schuld.
 
Dabei seit
12. September 2006
Punkte Reaktionen
4
Ort
Hirschberg
selber schuld. noch ein internetbikegeschädigter. viel spaß beim rumstreiten. wie kann man ein rad mal fahren und dann zurückgeben wollen.

selber schuld.

Jetzt aber mal halblang, rex_sl. Das Scheibenbremsen schleifen ist normal meiner Meinung nach. Man kann das Schleifen nicht ganz wegbringen. Und mit dem Zurückschicken ist es so eine Sache. Ich kenn mich zwar damit nicht so gut aus, aber das Fahrrad ist jetzt durch deine Probefahrt gebraucht. Hättest du gleich bei der Lieferung des falschen Bikes bei Poison angerufen und gesagt, dass du ein anderes bestellt hast, hätten sie es ohne Probleme zurücknehmen müssen. Doch kann ich dir nicht sagen ob sie es jetzt auch noch nehmen müssen, weil du nicht zufrieden bist. Auch wenn du 300€ zurückerstattet bekommen hast, haben sie dir trotzdem das falsche Bike geschickt, wodurch du jetzt im nachhinein unglücklich bist. Ich würd einfach mal anrufen und fragen, was du jetzt machen sollst.
 

Ani

unsäglich
Dabei seit
26. April 2005
Punkte Reaktionen
30
Ort
Ruhrpott
super hilfe rex...
nuja, also das widerrufsrecht ist ja gerade dazu da, damit man nicht "internetgeschädigt" wird.

da du mit dem bike schon gefahren bist musst du aber eventuell bei der rückzahlung abstriche in kauf nehmen, kommt drauf an wie die firma das so handhabt. grundsätzlich darf man ja das erworbene produkt so "testen wie es einem vor ort auch möglich wäre". das bedeutet natürlich einen ziemlichen interpretationsspielraum

kenne das zB von lcd-monitoren und fernsehern, wir hatten mal einen bestellt und einen tag lang getestet, hat uns nicht zugesagt und wir haben ihn halt wieder zurückgeschickt (war natürlich nix beschädigt oder so, aber halt verpackung geöffnet) und volles geld zurückbekommen. aber man ließt ja auch immer wieder, dass andere händler da kleinlich sind, gibt halt auch welche die schon einen betrag vom rückerstattungsgeld abziehen wenn du nur die verpackung geöffnet hast.

da bei nem mountainbike eine testfahrt aber ja nix super ungewöhnliches ist, könnte man das durchaus so auffassen, dass es im rahmen dessen liegt, was man auch beim örtlichen händler machen würde, wenn du mit dem rad unzufrieden bist, würd ich es auf jeden fall versuchen zurückzugeben und einfach gar nix dazu schreiben, wenn sie was zu meckern haben werden sie sich schon melden.

ob das mit der farbe eine sonderanfertigung ist weiß ich nicht, vielleicht rufst du mal an und fragst nach. also wenn die das rad da haben und zB 5 verschiedenen farben anbieten und du suchst dir eine aus ist das denke ich mal keine sonderanfertigung, wenn die aber 2 "grundfarben" und darüber hinaus 200 ral-farben nach wunsch anbieten oder so was in der art, könnte das natürlich zum spolperstein werden, da hilft nur nachfragen...
 
K

kettenknecht

Guest
Ich empfehle dir auch ruf einfach mal an, frag freundlich nach...

@rex_sl ich weiß du findest die Versender nicht ok, aber jeder kann mal reinfallen ob beim Versender oder Händler, welcher auch ein Idiot sein kann, aber solche Statements helfen ihm jetzt auch nicht weiter.;)
 

Raddon

Mitrad
Dabei seit
19. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Kommt drauf an, wie sehr du das Fahrrad bereits gefahren bist. Wenn du nur ne Runde um den Block gefahren bist, ist alles ok und du kannst es zurückschicken. Wenn schon Kratzer oder so dran sind wirds schwer.

Entsprechend dem Fernabsatzgesetz besteht ein Widerrufsrecht innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Waren beim Auftraggeber oder mit Vertragsabschluß über eine Dienstleistung. Zur Wahrung der Frist reicht die rechtzeitige Absendung der paketfähigen Ware. In jedem Fall muss der Widerruf schriftlich erfolgen, eine Begründung ist nicht erforderlich. Der gesetzlichen Regelung entsprechend erstatten wir die Rücksendekosten. Auf Anfrage in unserer Versandabteilung erhalten Sie eine Retourennummer welche einen kostenlosen Versand mit dem von uns benannten Transportunternehmen ermöglicht. Unfrei versendete Waren werden nicht angenommen und gehen automatisch zurück an den Absender. Die Kosten für die Rücksendung von Waren mit einem Wert unter € 40,- trägt der Auftraggeber, außer die gelieferte Ware entspricht nicht der Bestellten Ware.Eine Erstattung von weitergehenden Rücksendekosten insbesondere Express- oder Kuriersendungen ist ausgeschlossen. Falls die zurückgesandte Ware durch den Auftraggeber beschädigt wurde oder sie bereits benutzt wurde, ist der Auftraggeber verpflichtet eine entsprechende Wertminderung zu ersetzen. Die Rückerstattung von Guthaben aus Rücksendungen erfolgt ausschließlich per Banküberweisung. Ausgenommen von dem Widerrufsrecht sind Sonderanfertigungen und auf Kundenwunsch gefertigte oder geänderte Waren.

Das mit der Schaltung und der Bremse sind übrigens kein Grund für eine Reklame. Du kannst nicht erwarten, ein perfekt eingestelltes und sofort fahrbereites Rad aus so einem kleinen Karton zu pellen.

Achja, das Rad ist natürlich keine Sonderanfertigung. Es sei denn, du sagst denen, sie sollen es in einer Wunschfarbe lackieren o.Ä. (was bei Poison vermutlich nichtmal möglich ist).

Eventuelle Probleme bei einem Umtausch halte ich übrigens für nicht ausgeschlossen. Also, dass sie sich querstellen und du lange um dein Geld verhandeln musst usw.
 

Ani

unsäglich
Dabei seit
26. April 2005
Punkte Reaktionen
30
Ort
Ruhrpott
wegen der bremsen noch mal:
wenn dus doch nicht zurückschicken solltest ließt dir mal die tipps auf der magura hp durch, da steht zB dass schleifende bremsen recht oft von fehlerhafter speichenspannung her resultieren kann etc...
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte Reaktionen
674
Ort
In der Heide
Das mit der Schaltung und der Bremse sind übrigens kein Grund für eine Reklame. Du kannst nicht erwarten, ein perfekt eingestelltes und sofort fahrbereites Rad aus so einem kleinen Karton zu pellen.

ich hab mein radl in süddeutschland bei nem händler bestellt (mit laden und allem)! weil deren preis der günstigste war (leipzig is sauteuer)! die haben mir, nach einer beratung zugesichert, dass sie eien probefahrt machen werden bevor sie es rausschicken!
es kam an ich hab das vorderrad reingebaut, lenker dran und sattel dran und ab gings! nach bis jetzt 400 !!! km musste ich noch nix einstellen! werder schaltung noch bremsen! alles funktioniert top!
es geht anscheinend auch anders...
 

rex_sl

dumb racing team
Dabei seit
15. Juli 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
franken
also wenn man was zurückgeben will bei internetkäufen. dann fährt man das rad nicht erstmal probe und beschwert sich danach.

vorher denken. wenn ich was bekomme was ich nicht will, dann lass ich es wieder abholen und bestehe auf das was ich bestellt habe. ganz einfach.

aber manche leute könenn es einfach nicht abwarten und benutzen dann doch die falsch gelieferte sache. nach paar tagen merken sie das es ein fehler war und wollen was gebrauchtes zurückgeben.

auch im internet kann man nur ungebrauchte sachen zurückgeben. alles andere is kulanz vom händler. ganz einfach.

also zuerst denken, dann lenken.

und zum thema mach mal halblang. ihr solltet lieber mal halblang machen. immer diese spaßigen leute hier im forum. echt mal zum .......
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Esslingen
Also erstmal den meisten vielen Dank für die schnellen Antworten!

"Den" anderen Lustigen kann ich nur sagen : Auch ich wollte mein Fahrrad zunächst bei einem lokalen Händler kaufen und bin deshalb extra an einem Dienstagmorgen hingefahren, weil ich dachte dann ist nicht soviel los und die können mich als Neuling etwas ausführlicher beraten...

Die Sache lief dann so, dass mich niemand nach dem Einsatzzweck oder sonst was gefragt hat, sondern der Verkäufer nur wissen wollte, was meine Obergrenze beim Preis ist. Daraufhin zeigt er mir drei Räder, von denen zwei knapp unter der Grenze liegen und eins knapp drüber. Die zwei "billigen" Räder macht er aber gleich schlecht vor mir, was ich dann so verstanden habe, dass er für das eine einfach einen dummen Käufer gesucht hat, (der Laden hatte nämlich insgesamt eine große Auswahl)
Im nächsten Laden gab es dann das gleiche in grün, woraufhin ich mir überlegt habe, dass ich dann auch im Internet bestellen kann, weil es da ja tendenziell eher mehr fürs Geld gibt und ich mich als begeisterter Vespaschrauber auch in der Lage sehe mein Fahrrad selber zu reparieren. (klar ne Vespa ist bestimmt kein MTB aber Schrauben als Hobby ist ja schon mal keine schlechte Vorraussetzung)

Und zu meiner Probefahrt: ich denke das dürfte legitim sein ein erworbenes Teil auf die Funktion zu testen, im Stand kann man da bei nem Rad nicht viel sagen - und Gelände war wohl ein bisschen übertrieben, bin die Straße viermal rauf und runter und dann vielleicht max. 2km über einen Feldweg gefahren wo es ein bisschen gerappelt hat.
Hab mir alle anderen Fahrten extra verkniffen und der Mechaniker hatte mir zudem am Telefon gesagt ich soll mal ein par Bremsungen machen.

Womit wir dann wieder beim eigentlichen Thema wären. Je länger ich darüber nachdenke, je mehr komm ich zu der Überzeugung, dass es auch bei einem so scheinbar günstigen (immerhin 2400DM), Fully nicht sein kann, dass die Bremsscheibe von Beginn an eiert und ich das ganze Bremssystem auseinander nehmen und jetzt womöglich noch das Rad zentrieren muss, damit das läuft. Wenn das nach 400 oder meinetwegen 200km passiert kann ich sagen, OK das sind halt einfach günstigere Komponenten, da muss ich sowas in Kauf nehmen.

Ich kann mir auch vorstellen, was für Leute so ein Fahrrad wo zusammenbauen, aber das dürfte auch nicht als Entschuldigung dienen.
Ich glaub ich werde einfach versuchen von meinem Rückgaberecht Gebrauch zu machen, da ich keinen Bock mehr habe noch weiter am Rad rumzuschrauben und mir nachher von Poison anhören darf ich wäre selber Schuld, weil ich irgendwas falsch gemacht habe.

Und von der Hinterradbremse habe ich ja noch gar nichts geschrieben, um da den Druckpunkt zu erreichen, muss der Hebel den Lenker berühren...
 
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
54
Ort
Zürich, Schweiz
wegen der bremsen noch mal:
wenn dus doch nicht zurückschicken solltest ließt dir mal die tipps auf der magura hp durch, da steht zB dass schleifende bremsen recht oft von fehlerhafter speichenspannung her resultieren kann etc...

Das ist mit Sicherheit das LETZTE was zum checken übrigbleibt. :rolleyes:

Ausserdem betrifft das nur wenige Leichtbau-Naben.

Ich pers. bin der Meinung das ist bullshit.

Viel öfter hat die Auflage der Disc an der Nabe einen Grat.
 

Ani

unsäglich
Dabei seit
26. April 2005
Punkte Reaktionen
30
Ort
Ruhrpott
@ swiss, das war ja nur EIN tipp auf der hp, da gibt natürlich noch weitere
wenns (zumindest gegen quitschen) noch nie was genutzt hätte, häts magura aber denke ich mal nicht notiert.

in wie weit die tipps am ende helfen, oder ob ein problem/defekt vorliegt was man nicht selber lösen kann, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber es kann denke ich mal nicht schaden auf der hersteller hp nachzusehen wenn man probs hat und wenn man nicht zu seinem händler gehen kann hilft halt nur "rtfm" :\
 
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10
Moin Ansgar,

ich denke, es dürfte eigentlich kein Problem sein, das Rad zurückzugeben, denn es ist ja definitiv eine Fehllieferung, d.h. auf deiner Bestellung steht etwas anderes, als im Karton war. Und die Kosten dafür hat sogar in dem Fall definitiv der Händler zu tragen. Das steht auch in den AGB bei Poison.
Aber auch sonst würde das 14-tägige Rückgaberecht greifen, denn auch der Gesetzgeber hat erkannt, dass es schwer ist, einen Gegenstand nur auf Grund von Bild und Beschreibung zu beurteilen.

Zur Beurteilung eines Rades gehört, dass man sich drauf setzt und fährt. Also darf man natürlich so ein Rad probefahren, das wäre ja noch schöner. Machst du beim Händler schließlich auch, und die Räder erfahren dadurch wohl kaum eine Wertminderung, wenn man sie nicht gleich durch den Schlamm und über harte Singletrails prügelt. Da muss man allenfalls den Staub abwischen.
Wenn ich einen Schuh bestelle, probiere ich ihn auch an und schicke ihn zurück, wenn er nicht passt. Bei wirklich guten Händlern liegt dafür auch gleich ein kostenloser Retourenschein dabei, egal warum ich die Ware nicht haben möchte.

Ruf an und klär das freundlich, Poison sollte ein Interesse an der vernünftigen Abwicklung haben, ist ja schließlich keine kleine Klitsche, die nächstes Jahr keine Räder mehr verkaufen will, und es war schließlich ihr Fehler.

Zuletzt; Das Scheibenproblem könnte an nicht planen Sockeln liegen. War selbst bei meinem Specialized so, dass ich noch mal ran musste. Aber da benötigt man ein spezielles Werkzeug zu, nicht mit der Feile selbst machen.

Gruß

Dirk
 

Ani

unsäglich
Dabei seit
26. April 2005
Punkte Reaktionen
30
Ort
Ruhrpott
sry Iller, hast natürlich recht, ich hatte juli gelesen, aber avid hat so was sicher auch :)

über die schiene mit der fehllieferung kann er es eher fall nicht zurückgeben kajetan, da er poison ja schon mitgeteilt hat, dass er diese behalten will und wird auch eine "entschädigungszahlung" von 200 bekommen. das mit dem rückgaberecht müsste aber schon klappen, außer vielleicht wegen der sache mit der wunschfarbe, aber da hilft nur nachfragen.
 
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10
sry Iller, hast natürlich recht, ich hatte juli gelesen, aber avid hat so was sicher auch :)

über die schiene mit der fehllieferung kann er es eher fall nicht zurückgeben kajetan, da er poison ja schon mitgeteilt hat, dass er diese behalten will und wird auch eine "entschädigungszahlung" von 200 bekommen. das mit dem rückgaberecht müsste aber schon klappen, außer vielleicht wegen der sache mit der wunschfarbe, aber da hilft nur nachfragen.


Na ja, erstens hat er noch keine Rückzahlung bekommen, so weit ich das verstanden habe, und entscheidend ist, was auf'm Papier steht, sollte es hart auf hart kommen. Den Käufer am Telefon breitzuschlagen, das Rad zu behalten, ist vermutlich rechtlich eine schwache Basis für eine Umtauschverweigerung. Erst mal wurde halt schlicht und ergreifend nachweislich falsch geliefert.
Aber wie gesagt, ich würde erst mal versuchen, die Sache gütlich hinzudengeln. Poison sollte sich da einfach nur korrekt verhalten.

Gruß

Dirk
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Esslingen
So jetzt noch mal der Stand der Dinge:

ICh habe gerad bei Poison angerufen und freundlich aber bestimmt gesagt, dass ich das Rad zurückgeben will.
Der Mann am Telefon war sehr freundlich, hat gar nicht lang rumgemacht und gesagt, er schickt mir heute noch einen Retourschein mit der Post raus, damit ich das Rad zurückschicken kann und zwar auf ihre Kosten.
Finde ich spricht sehr positiv für den Shop, weil ich denke es kann immer mal vorkommen, dass ein ausgeliefertes Teil nicht in Ordnung ist und wenn sie es dann zurücknehmen - alles bestens!
Wenn der Schein jetzt wirklich ankommt (weil die versprochenen 300€ sind bis heute nicht auf meinem Konto) und ich mein ganzes Geld am Ende wieder habe bin ich soweit zufrieden. Fahrrad habe ich halt so lange keins :(
Würde das dann hier nochmal reinschreiben, weil ich denke das ist eine interessante Info von wegen Internetkauf bei Poison.

Bis dahin danke und Grüße, Ansgar
 
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
54
Ort
Zürich, Schweiz
Du lässt es zurückgehen und kauft WOANDERS ein neues?

Obschon ich das den Onlinehändlern von Herzen gönne
a030.gif
- finde ich es eine ziemliche Sauerei.
Ein grünes Bike - das werden die sicher sofort wieder los. lol
 
Dabei seit
8. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Esslingen
Also falls es noch jemanden interessiert:

Ich kann Poison trotz einigen Problemen insgesamt nur ein sehr positives Zeugnis ausstellen, sie haben mir einen Rücksendenschein zugeschickt, ich habe das Paket zur Post gebracht und nach einer Woche ist der volle Betrag auf meinem Konto (sogar Nachnahme und Porto habe ich zurückerstattet bekommen!!!)
Bleibt also nur ein fettes Lob an Poison auszusprechen.
Stehe halt jetzt leider ohne Fahrrad da und habe im Moment leider auch keinen Nerv mich nach einem neuen umzusehen, weil ich im Endspurt meiner Examensarbeit bin.
Wenn ich hier die Themen bezüglich der Lieferzeiten bei Versendern verfolge werde ich es wohl doch noch mal mit einem Laden versuchen.
Vielleicht kennt ja jemand einen Laden in der Esslinger-Stuttgarter Umgebung, die einen nicht gleich auslachen wenn man ein Fully für unter 1500€ sucht und die Service und Beratung auf ihrem Programm stehen haben?

Gruß, Ansgar
 
Oben Unten