Pole Machine: CNC-gefrästes Super-Enduro aus Finnland

Pole Bicycles sind aktuell in aller Munde: Die Finnen setzen bei ihren Bikes nicht nur auf aggressive Geometrien, sondern sprechen sich auch offen gegen Carbon und für die lokale Fertigung in Finnland aus. Das Pole Machine Enduro-Bike ist ihr neuester Wurf, rollt auf 29" Laufrädern und wird komplett CNC-gefräst. Es kann ab heute vorbestellt werden – hier sind die ersten Informationen.


→ Den vollständigen Artikel „CNC-gefrästes Super-Enduro aus Finnland“ im Newsbereich lesen


 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
8.196
Ort
Hamburg
Carbon ist sicherlich alles andere als das Nonplusultra was Nachhaltigkeit und Umweltschutz betrifft, aber ein aus dem Vollen gefräster Alurahmen scheint mir da auch nicht viel besser zu sein. Abgesehen davon finde ich den Rahmen ziemlich sexy.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.187
Ort
München
da ist der Podcast mit dem Typ von Unno ganz interessant.
die machen sich auch bei carbon Gedanken wie man das recyclen kann.
https://www.vitalmtb.com/features/T...sar-Rojo-Founder-of-UNNO-and-Cero-Design,2045

Wenn man sich das von vorne bis hinten betrachtet könnte man bestimmt Überrascht sein.
Man kann da sicher jede Methode für sich schön rechnen.

Und bei den Stückzahlen.... ähm ja da gibt es denk ich andere Probleme auf der Welt.
 

Luke-VTT

Northern Correspondence
Dabei seit
29. August 2008
Punkte Reaktionen
1.323
@Gregor Bei Pole steht das Frameset aktuell mit 3.450 EUR in der Liste. Die hier genannten 2.782,26 EUR sind der finnische Nettopreis. Bei einem MWSt.-Satz von 24% in Finnland kommt man dann exakt auf 3.450 EUR brutto.
 
D

Deleted 8566

Guest
Bei einem Werkstoff, der derart populär wie Carbon ist, wird sehr viel Geld in F&E gesteckt.
Was macht man derzeit? Das Resin verdampfen und die Fasern dann wiederverwenden. Ist sicher kein schlechter Ansatz. Ist aber sicher kein upcycling. ;)
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
3.596
Ort
Ilmenau
@Gregor Bei Pole steht das Frameset aktuell mit 3.450 EUR in der Liste. Die hier genannten 2.782,26 EUR sind der finnische Nettopreis. Bei einem MWSt.-Satz von 24% in Finnland kommt man dann exakt auf 3.450 EUR brutto.

Danke für den Hinweis, ich hab es entsprechend angepasst. Ich hab natürlich nicht mit dem Bestellvorgang angefangen :rolleyes:
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte Reaktionen
5.049
Ort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich find das Teil unfassbar hässlich. Da fehlt mir einfach eine klare Linienführung und die Proportionen sind auch komisch. Das Fertigungsverfahren ist aber hochinteressant und entsprechend bin ich auf die ersten Tests gespannt.
 
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte Reaktionen
781
Ich habe es so verstanden, dass der Dämpfer selbst auch versetzt ist. Das würde dann in einem längeren Sitzrohr resultieren. Ob das jetzt sonderlich viel bringt,weiß ich nicht....

Edit:
Deshalb ist mehr Platz für lange Stützen.

Bei der Lasteinleitung ins Oberrohr bei deinem Bild wird mir aber schon etwas übel. Finde ich nicht schön (meine Meinung!!!), zumindest in anbetracht, dass man bei der Art der Fertigung ja aus dem vollen Schöpfen kann..

Auf dem Bild siehts aber so aus als ob die Stütze doch eh nicht weiter reingehen würde, da genau über dem Dämpfer der Knick ist?!
upload_2017-11-24_11-41-34.png
 

Anhänge

  • upload_2017-11-24_11-41-34.png
    upload_2017-11-24_11-41-34.png
    196,5 KB · Aufrufe: 229
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte Reaktionen
781
aus technicher sicht super interresant die bauweise! ich muss aber sagen, dass gerade in finale diese lang und flach idee nicht aufgehen wird. die trails sind einfach zu eng und zu lagsam für das schlachtschiff. außerdem: chicken way im steinfeld auf madonna im video genommen. :D

Zu eng und zu langsam?
Also bis auf den Cro-Magnon bin ich da mit dem Nicolai G16 in L ausgezeichnet zurecht gekommen...
 
Dabei seit
27. Februar 2013
Punkte Reaktionen
139
Ort
Karlsruhe
Der Rahmen ist innen natürlich "hohl". Wird aus mehreren Teilen aus dem Vollen gefräst und anschliessend verschraubt und verklebt.
Der riesen Vorteil ist dass man eben keine Rohre hat, also man kann die Wanddicke varieren wie bei carbon und zusätzlich noch Waben- /Dreieckstrukturen einbauen.

Aber was ich nicht verstehe: Wie soll der Hinterbau funktionieren? Ist doch ein Eingelenker + Pendelstütze -> Überbestimmtes System? :D
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
457
Ort
Basel
ist das jetzt ein anderes hinterbausystem? hatten die nicht ein lager rund ums innenlager??
Aber was ich nicht verstehe: Wie soll der Hinterbau funktionieren? Ist doch ein Eingelenker + Pendelstütze -> Überbestimmtes System? :D
Der untere Hebel dreht um das Tretlagergehäuse, so wie beim alten Modell auch (VPP). Wobei das auf den 3D-Bildern ziemlich filigran aussieht (was ist das für ein Lager?).
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
12.034
Ort
New Sorg
Zu eng und zu langsam?
Also bis auf den Cro-Magnon bin ich da mit dem Nicolai G16 in L ausgezeichnet zurecht gekommen...

Naja, es gibt dort 2-3 Trails da bekommt man die Nachteile zu spüren, was sich aber relativiert wenn man die Abschnitte kennt.
Ansonsten ist Finale genau das zum Ballern was damit Spaß macht :D

G.:)
 
D

Deleted 326763

Guest
Ob das Fräsen aus einem großen Alu Klotz wirklich umweltfreundlich ist, naja.
Das ist Hydroforming sicherlich besser gestellt. Ist halt ein Stückzahlen Ding.

Da war das Gefalltete Blech von Orange ja seiner Zeit voraus...

Aber bei dem Dämpfer bin ich skeptisch, stört der nicht beim Radeln?
 
Dabei seit
15. Januar 2015
Punkte Reaktionen
446

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
659
Ort
Bonn
Naja, es gibt dort 2-3 Trails da bekommt man die Nachteile zu spüren, was sich aber relativiert wenn man die Abschnitte kennt.
Ansonsten ist Finale genau das zum Ballern was damit Spaß macht :D

G.:)

Ich seh das immer so, dass man je nachdem wie sich die Abschnitte aufteilen mit der Pole/Nicolai Geo in einem Abschnitt schneller ist, wo man im Anderen langsamer ist! Darum tun sich dann am Ende die Zeiten der Bikes nicht viel!
 

LIDDL

Leichtbauzerstörer
Dabei seit
27. August 2006
Punkte Reaktionen
7.660
Ort
Augsburg
ob ein 29" mit 170mm FW noch ein enduro ist? muss an der SC-Gabel liegen :lol:

ist ein vpp hinterbau. ähnlich speci demo mit hauptdrehpunkt ums tretlager.
http://linkagedesign.blogspot.co.at/search/label/Pole Bikes
VPP und Spezis Horst-Link gleich zu setzten stimmt so mal garnicht!
vereinfacht gesagt: VPP (wie von Santa, Intense, Giant, etc.) ist ein Parallelogramm-Hinterbau mit zwei wippen und einem starren Hinterbaudreieck. Horst/FSR/4gelenker haben einen beweglichen Hinterbau mit einem drehpunkt in der Kettenstrebe.
einzige Übereinstimmungen zum Demo sind der asymetrisch aufgehangene Dämpfer und ein Drehpunkt um das Tretlager. mehr nicht.
 
Dabei seit
23. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
303
Die Bezugsnummern zum Reach (2) effektiv Reach (3) passen nicht mit der Skizze von Pole zusammen.

Abgesehen davon, dass jeder fahren darf, was ihm gefällt, für mich mit 1,78cm wäre das Pole "The LongDing...." nur in XS eine Kaufoption. (das gibt es aber nicht....wäre aber bei Stack 66cm und dann (wenn man die math. Reihe fortsetzt) ein Reach von 42cm....das ist das Maximum was ich vom Stack+Reach noch gut fahren kann...)

Falls sich die Dinger bei kleineren Fahrern - bei den Größenempfehlungen für 160-170cm (bei Stack 66 - Reach 45....entsprich bei Stack 60 einem Reach ca.47,5) nicht gut fahren...werden die Kunden sehr schnell wieder Pole Bikes vergessen.
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Heidelberg, Freiburg
Oh shit das is genau das richtige bike für mich. Haha nächstes jahr.
Aber wenn man wirbt das lange sattelstangen rein gehen würde ich jetzt endlich mal die einschubtiefe gerne in zahlen sehen.
 
Dabei seit
15. Januar 2015
Punkte Reaktionen
446
ob ein 29" mit 170mm FW noch ein enduro ist? muss an der SC-Gabel liegen :lol:


VPP und Spezis Horst-Link gleich zu setzten stimmt so mal garnicht!
vereinfacht gesagt: VPP (wie von Santa, Intense, Giant, etc.) ist ein Parallelogramm-Hinterbau mit zwei wippen und einem starren Hinterbaudreieck. Horst/FSR/4gelenker haben einen beweglichen Hinterbau mit einem drehpunkt in der Kettenstrebe.
einzige Übereinstimmungen zum Demo sind der asymetrisch aufgehangene Dämpfer und ein Drehpunkt um das Tretlager. mehr nicht.
Den haupdrehpunkt ums tretlager meinte ich eigentlich. Unklar ausgedrückt vpp und horst link sind natürlich zwei paar Schuhe! Wobei beide einen virtuellen Drehpunkt besitzen....
 
Oben Unten