Portes Du Soleil 2010

Dabei seit
11. Juli 2006
Punkte Reaktionen
0
das hört sich aber garnicht gut an. :heul:

wo bleibt die globale erderwärmung das der schnee früher weg is. *scherz*

fahre im winter auch gern Snowboard. Aber im Juni is für mich kein Winter mehr
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
219
das hört sich aber garnicht gut an. :heul:

wo bleibt die globale erderwärmung das der schnee früher weg is. *scherz*

fahre im winter auch gern Snowboard. Aber im Juni is für mich kein Winter mehr

das hat nix mit Schnee zu tun...die fangen ihre Sommersaison halt erst Ende Juni an...vermute mal weil es sich vorher einfach nicht lohnt
 

WilliWildsau

Team OMBA
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte Reaktionen
3.517
Ort
Dortmund
Also Morzine und Les Gets öffnen zuerst die Lifte. Les Gets öffnet Ende Mai(29. glaube ich) Zuerst aber nur am Wochenende;) Morzine müsste zur gleichen Zeit den Betrieb aufnehmen. Morzine hatte letztes Jahr schon die Pleneygondel ab dem 6.Juni täglich geöffnet, bis jetzt haben sie aber noch keine Sommerdaten veröffentlicht. Wer noch nicht in PDS war, kommt mit Morzine/Les Gets vollkommen auf seine Kosten, da dort mittlerweile eine Vielzahl an Strecken entstanden sind:love: Was ich bis jetzt 100% weiß, dass die Lifte definitiv dort ab dem 13.06.10 täglich geöffnet sind. Also kann der 07.06. noch eine Woche zu früh sein. Wir waren 2004 auch schon mal eine Woche vor der offiziellen Eröffnung vor Ort und es war genial wie immer:love: Schade ist halt nur wenn man nach Avoriaz hochschaut und dort nicht mal eben wie sonst hochkommt um auch die anderen genialen Strecken fahren zu können:heul: Hier und Hier sind gute Seiten um alles wissenswerte über die Region nachzulesen.
Gruß Jens!
 
Dabei seit
11. Juli 2006
Punkte Reaktionen
0
hier: http://www.portesdusoleil.com/en_summer/Ski-passes/24lifts.html
steht drin dass der Lift in Morzine schon ab dem 5.6 aufmacht
alles andere beginnt dann die wochen darauf.


Wer noch nicht in PDS war, kommt mit Morzine/Les Gets vollkommen auf seine Kosten
Sag doch sowas nicht. Da kommt man echt ins Grübeln.


Ich glaube das es besser ist in der Saison zu fahren. Wenn man schonmal da is, sollte man auch die Highlights fahren. Wäre sonst zu schade.
 

WilliWildsau

Team OMBA
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte Reaktionen
3.517
Ort
Dortmund
Das müssten noch die Liftzeiten von 2009 sein, aber Morzine macht definitv zuerst auf, was auch daran liegt, dass sehr viele Worldcupfahrer zwischen den Rennen vor Ort sind und dort trainieren. Morzine ist einfach genial:love: Aber wenn ihr später fahren könnt, dann macht es:) man muss PDS in seiner ganzen Vielfalt erleben und danach wirst du ein Problem haben, nämlich dass du gar nicht mehr nach Hause möchtest:D
Gruß Jens!
 
D

dubbel

Guest
die 2010er liftzeiten wurden hier aber schon mehrfach geposted
guck mal unter #28
aber "All lifts will be working June 24th till August 29th or September 5th." sagt nichts darüber, welche lift vorher aufmachen.

und das sind afaik nur morzine (ab 5.6.) und les gets (ab 12.6.).
 

Anhänge

  • pds2010.PNG
    pds2010.PNG
    44,7 KB · Aufrufe: 671
Dabei seit
26. Februar 2010
Punkte Reaktionen
0
welche lifte sind am 19.6. noch geschlossen oder ist da schon alles fahrbar ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Axalp

SchwäbischerSchwarzwälder
Dabei seit
14. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
33
Ort
Bamberg
Am letzten Wochenende waren wir ein paar Tage in Portes du soliel und hatte eine druckfrische Version von "Mountainbiken in Portes du soleil" im Gepäck. Meines Wissens nach ist das der erste wirklich brauchbare Tourguide für diese Gegend.
Obwohl das längst nicht unser erster Aufenthalt in Finale wir kannten wir die im Buch beschriebenen Touren noch nicht oder nur in Teilen.
Der Autor hat die von uns gefahrenen Touren "Panorame Mani", "Madonne de Neuve" und "Ponte du sole mio" mit Liebe zum Detail zusammengetragen und sehr griffig beschrieben. Auch ohne GPS hatten wir keine Probleme den richtigen Weg zu finden.
Die von uns gefahrenen Routen besitzen alle einen hohen "Erlebniswert", sprich eine angenehme Mischung aus Länge, Anspruch und wunderschöner Natur bzw. Aussichtspunkten. Auch der fahrtechnische Anspruch ist treffend beschrieben. Das ist auch gut so, dann hin und wieder verbergen sich knackige Single Trials und herrliche Downhills in den Touren. Insgesamt wird eigentlich für jeden Anspruch das passende geboten.
Zum Buch: die Aufmachung als Ringbuch ist hochwertig und praktisch. Es ist gespickt mit hochwertigen Bildern, die einfach Lust auf mehr machen. Neben den Biketouren finden sich auch viele allgemeine und zumeist sehr nützliche Informationen zu Portes du soleil und seiner Umgebung.
Alle Touren sind ausführlich beschrieben und mit Karten und Höhenprofilen versehen. Alle Routenbeschreibungen liegen als herausnehmbare Einzelblätter bei. Dabei ist zu erwähnen, dass neben 12 Cross Country Touren auch 8 Freeride bzw. Downhilltouren beschrieben werden. Wie gesagt, es wird für jeden Geschmack etwas geboten.
In naher Zukunft sollen dann auch noch GPS Tourdaten verfügbar sein, die wir leider noch nicht testen konnten. Damit dürfte dann "falsch abgebogen" selbst für Portes-Einsteiger der Vergangenheit angehören :)
Zur Gegend: Portes du soleil ist ein echtes El Dorado für Mountainbiker (und Rennradfahrer!!) jeder Stilrichtung. In wunderschöner Natur finden sind herrliche, abwechslungsreise Bikerouten, die von breiten, angenehm zu fahrenden Waldwegen bis zu verwinkelten und technisch sehr anspruchsvollen Downhills alles bieten, was das Bikerherz wünscht. Zum Thema Downhill: ein guter Teil von New World Disorder 11 wurde in Portes du soleil gedreht - die Produzenten wissen warum ;)
Unser Fazit: Portes du soleil ist ein absolutes Muss für Mountainbiker. Dieses Buch ist sowohl für Entdecker, aber auch Kennern der Gegend wirklich zu empfehlen.

Am letzten Wochenende waren wir ein paar Tage in Finale Ligure und hatte eine druckfrische Version von "Mountainbiken in Finale Ligure" im Gepäck. Meines Wissens nach ist das der erste wirklich brauchbare Tourguide für diese Gegend.
Obwohl das längst nicht unser erster Aufenthalt in Finale wir kannten wir die im Buch beschriebenen Touren noch nicht oder nur in Teilen.
Der Autor hat die von uns gefahrenen Touren "Panorama Manie", "Madonna della Neve" und "Ponti Romani" mit Liebe zum Detail zusammengetragen und sehr griffig beschrieben. Auch ohne GPS hatten wir keine Probleme den richtigen Weg zu finden.
Die von uns gefahrenen Routen besitzen alle einen hohen "Erlebniswert", sprich eine angenehme Mischung aus Länge, Anspruch und wunderschöner Natur bzw. Aussichtspunkten. Auch der fahrtechnische Anspruch ist treffend beschrieben. Das ist auch gut so, dann hin und wieder verbergen sich knackige Single Trials und herrliche Downhills in den Touren. Insgesamt wird eigentlich für jeden Anspruch das passende geboten.
Zum Buch: die Aufmachung als Ringbuch ist hochwertig und praktisch. Es ist gespickt mit hochwertigen Bildern, die einfach Lust auf mehr machen. Neben den Biketouren finden sich auch viele allgemeine und zumeist sehr nützliche Informationen zu Finale Ligure und seiner Umgebung.
Alle Touren sind ausführlich beschrieben und mit Karten und Höhenprofilen versehen. Alle Routenbeschreibungen liegen als herausnehmbare Einzelblätter bei. Dabei ist zu erwähnen, dass neben 12 Cross Country Touren auch 8 Freeride bzw. Downhilltouren beschrieben werden. Wie gesagt, es wird für jeden Geschmack etwas geboten.
In naher Zukunft sollen dann auch noch GPS Tourdaten verfügbar sein, die wir leider noch nicht testen konnten. Damit dürfte dann "falsch abgebogen" selbst für Finale-Einsteiger der Vergangenheit angehören :)
Zur Gegend: Finale Ligure ist ein echtes El Dorado für Mountainbiker (und Rennradfahrer!!) jeder Stilrichtung. In wunderschöner Natur finden sind herrliche, abwechslungsreise Bikerouten, die von breiten, angenehm zu fahrenden Waldwegen bis zu verwinkelten und technisch sehr anspruchsvollen Downhills alles bieten, was das Bikerherz wünscht. Zum Thema Downhill: ein guter Teil von New World Disorder 10 wurde in Finale Ligure gedreht - die Produzenten wissen warum ;)
Unser Fazit: Finale Ligure ist ein absolutes Muss für Mountainbiker. Dieses Buch ist sowohl für Entdecker, aber auch Kennern der Gegend wirklich zu empfehlen.

Ganz schön viel unterwegs... :lol:

New World Disorder 11? :confused: :rolleyes: :lol: :lol: :lol:

Kann man noch schlechter Werbung machen?
 
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
0
Hey jungs und mädels,

wollte mal wissen ob es für Port du Soleil auch ne Singeltrail karte gibt. Also ne Karte wo alle Singeltrails und fahrbahren routen außerhalb der bikeparks eingezeichnet sind und natürlich Verbindungsstrecken zwischen den einzelnen bikeparks.
Waren letztes Jahr schon in PDS und wollen dieses Jahr wieder gehn, es hat uns aber immer gestört das man auf den einfachen Wanderkarten und bikekarten die es vor ort gibt nicht wirklich ersichtlich war ob es jetzt fahrbar (wanderkarte) ist oder nicht. Des ausprobieren hat auch iergendwie genervt, weil es dann entweder langweilig oder nicht fahrbar war.
Wäre echt cool wenns sowas gibt und hier mal jemand was darüber schreiben könnte. Oder sonst noch wer ne Idee hat.

GPS haben wir leider keins, da wir nicht so die tourenfahren sind, sondern eher die downhiller die aber auch mal gern ne schönen Singeltrail runter heizen.

Haut rein
Sebbl
 
Dabei seit
11. Juli 2006
Punkte Reaktionen
0
so wie es aktuell aussieht sind wir auch irgendwann im juli da. allerdings haben wir noch keinen termin.
da war doch irgendwann ein rennen? is das nicht im letzten juni wochenende?

Denke das man Veranstaltungen meiden sollte um mehr Freiheit zu haben.
 
Dabei seit
6. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1
Ort
Astheim
Ich habe mal eine kleine Frage :) und zwar habe ich jetzt so ziemlich jeden beitrag durchgelesen der damit zutun hat.

Langt das wenn ich mir in Morzine & Les Gets ein Hotel (oder ähnlich) buche um einfach nur biken zugehen?

Wo genau finde ich noch informationen über das bike gebiet möglichst n deutsch :)

Gruß Jens
 

Kunstflieger

Motiviertesschwergewicht
Dabei seit
15. August 2008
Punkte Reaktionen
63
Ort
Ratingen
Was hast Du denn vor ?

Info´s in deutsch sind rar. Es macht Sinn sich vor Ort ein Roadbook zu besorgen, da stehen einige Touren drin und man hat einige nützliche Karten abgebildet.
Gibt es aber leider nur in englisch o. französisch.
Kostete letztes Jahr 16 €

Um Morzine u. Les Gets gibt es schon sehr viel und reicht eigendlich um eine Woche gut auszufüllen.

Du musst Avoriaz auch dazu zählen, sind mit dem Lift nur 20 - 30 min Morzine aus.
 
Dabei seit
6. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1
Ort
Astheim
@Kunstflieger

ich wollte einfach mal eine woche dort hin fahren um ein bissl biken zugehen, ob tour oder dh ist egal werde beide bikes mitnehmen.

Nur wäre es halt ganz hilfreich schonmal vorrab ein paar gute Hotels oder Strecken parat zu haben, damit man wenigstens etwas weiß über diese gegend :)

Gruß Jens
 
Oben