Postet mal Pics von euren DH und FR Bikes - Teil 3

-SHREDDER-

the one and only
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
9
Optisch und technisch sind die alten Marzocchis (Shiver und Monster T) den neueren Gabel immer noch haushoch überlegen! Meine Monster T (2003er Bj.) war zwar bleischwer, aber die Funktion war wirklich 1A! Da gibt es nichts zu meckern!

Keine 40 oder RS Boxxer kommt an die Sensibilität einer Monster T ran. Bei der Shiver zwar nicht so "extrem", aber immer noch (meiner Meinung nach) unerreicht.
 

maze665

Drahtesel benötigen immer einen Tritt
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
3.672
Ort
Kärnten
bennoscannon.jpg
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
2.866
Ort
Zürich
meine 2002 hatte ohne irgendwas dran zu machen* ziemlich genau 4012g :))

schaft war allerdings gekürzt... aber da alu, eh keine allzugroße einsparung :-//


*minimalen ölstand halt, um die progression runterzufahren, waren ja eh schon progressiv gewickelte federn drinne.
 

Rock_n_Ride

Sommerkind
Dabei seit
16. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
84
Ort
Nürnberg
Optisch und technisch sind die alten Marzocchis (Shiver und Monster T) den neueren Gabel immer noch haushoch überlegen! Meine Monster T (2003er Bj.) war zwar bleischwer, aber die Funktion war wirklich 1A! Da gibt es nichts zu meckern!

Keine 40 oder RS Boxxer kommt an die Sensibilität einer Monster T ran. Bei der Shiver zwar nicht so "extrem", aber immer noch (meiner Meinung nach) unerreicht.

whaat?! :lol:
 

agrohardtail

Am Fenster zum Hof
Dabei seit
29. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberhonnefeld
was bringt dir die beste performance wenn das teil dein bike unaugewogen macht?
mmn sollte das rad fast gerade hängen wenn man es an der sattelspitze aufhängt, denn nen unausgewogenes rad ist nen größerer performancekiller als ne nicht ganz so gut funzende gabel.
rockshox könnte wenn sie die wc 1,5 kilo schwerer machen auch ne gabel bauen die so gut anspricht.
wenn die monster t so toll war warum sprechen dann die aktuellen gabeln nicht mehr so gut an wie die mt?
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
2.866
Ort
Zürich
was bringt dir die beste performance wenn das teil dein bike unaugewogen macht?
mmn sollte das rad fast gerade hängen wenn man es an der sattelspitze aufhängt, denn nen unausgewogenes rad ist nen größerer performancekiller als ne nicht ganz so gut funzende gabel.
rockshox könnte wenn sie die wc 1,5 kilo schwerer machen auch ne gabel bauen die so gut anspricht.
wenn die monster t so toll war warum sprechen dann die aktuellen gabeln nicht mehr so gut an wie die mt?

kann dir sagen warum: technisch recht aufwändig und entsprechend teuer, die tauchrohre müssten von innen komplett plan ausgedreht werden.

und nen bike an der sattelspitze aufhängen damits grade hängt... ähhh, das habe ich bisher nur geschafft wenn ich das VR ausgebaut habe... kannst also vergessen, wenn dann musst du radstand / 2 und an der stelle dann aufhängen(ist meist einiges vor dem sattel), und dann hängt auch meines ziemlich grad.

naja, früher war nicht wirklich alles besser :D die monster t war vllt. stabil. aber besser als ne aktuelle race gabel ist se nicht.

doch, auch technischer sicht war die 2003-2005er monster die performanteste seriengabel die jemals fürs MTB gebaut wurde, nichtmal ein getuntes TPC+ kommt an die performance der MX kartuschen der monster ran.

hatte leider einen hohen preis: das gewicht eine kartusche wog 321g OHNE verschraubung und topcap... :eek:
 

L0cke

Mr. Kangaroo
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Rhön
Oben Unten