Postet mal Pics von euren DH und FR Bikes - Teil 3

PSC-1990

Atomisiert!
Dabei seit
26. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
441
Standort
Schwerte
Eine Descendant hätte nicht anders ausgeschaut! ;-)

Ne haltbare Beschichtung für ne Alu-Kurbel zu finden die sich nicht runterreibt ist fast unmöglich...
 
Dabei seit
20. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
115
Standort
Bühl
sauber. kurbel nicht abkleben und sich dann beschweren. was erwartest du? je nach bedingungen ist das völlig normal.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
2.063
irgendwie hab ich vergangenes jahr paar tage bikepark probiert. macht laune, da aber gerade ein enduro aufgebaut wurde hatte ich "ein eigenes downhillbike" als zu teuer abgeschrieben. tja wie es der zufall will bin ich an eine kiste mit lauter biketeile gekommen. es war letzten endes ein total niedergerocktes Specialized Demo 7 aus 2009 mit einer RockShox Boxxer aus 2010 in lauter einzelteilen. der vorgänger wollte es wohl "restaurieren" und ließ es dann bleiben. das ding war wirklich fertig: alle lager defekt, gabel hatte wohl noch nie einen service (abstreifer waren steinhart, schlamm in gabel etc), lack war am ende (hatten wohl versucht das bike mit spraydose im zusammengebauten zustand zu lackieren???), einfach fertig das ding!

bike ist jetzt bis auf gabelschaft kürzen fertig!
also, aus alt:



mach neu:








ich bin sehr zufrieden mit dem ergebnis. es flutscht alles, es quietscht nicht und es sieht sehr geil aus. besser als alle 2009er demos die ich beim farbe aussuchen so ergoogelt habe.

in summe hab ich keine 700 euro ausgegeben .... geplant waren maximal 500 euro, aber die teure lagerung, das unplanmäßige pulvern und der winkelsteuersatz ließen das budget übersteigen.

das ganze beinhaltet den kauf von:
- eines kompletten demo 7, welches aber schon mit einer 2010er boxxer ausgestattet war
- das rahmenset entlacken und neu pulvern. ziel war RAW, das sah aber seltsam aus, nicht so wie das raw das ich kannte. daher hab ich nochmal geld in die hand genommen und pulvern lassen.
- komplett neue lagerung. hab mich für SKF um 90 euro (trotz mehr als 50% rabatt) entschieden. vermutlich halten die doch etwas länger. wär aber mit billig lagern um 25 euro auch möglich.
- winkelsteuersatz mit - 1,5° (will irgenwo eine aktuelle downhillgeo erreichen)
- neue staubabstreifringe und öldichtung bei boxxer
- schläuche, 2 x 26"

zu hause in meinem fundus hatte ich noch über:
- avid code R vom alten Enduro
- spank spike pedale vom alten Enduro
- answer lenker vom kleinen Bruder
- sixpack griffe vom enduro

- tja und viele stunden mit lager ein und auspressen, komplettservice von gabel und dämpfer usw.

was ich jetzt noch mache sind tuning-shuttle. die gabs hier mal, sind wohl nicht mehr aufzutreiben. ich hab jetzt jemand gefunden der mir welche fräst. da muss ich halt jetzt noch schauen wie die gefertigt werden müssen.... tja da überlege ich noch wie ich das anstelle!

gewicht hatte ich ohne pedale und griffe 18 kg gemessen. hat also dann jetzt 18,5 kg. ist sehr schwer, das hat mich überrascht. vlt bau ich kommenden winter einen 2000 g LRS. dann sollte 17,xx sein. das wär für einen downhiller ja ok, oder?


einziger wehrmutstropfen: ich muss wohl jetzt wirklich downhill fahren. probieren werd ich des teil ja schon :)
 
Dabei seit
15. April 2014
Punkte für Reaktionen
218
Naja, mein Fall ist es nicht, aber es muss Dir ja gefallen. Gewichtstechnisch geht noch so einiges. Aber wie der Radikale :D schon sagte; man kann auch mit einem 18.5kg DH-Bike fahren. ;)
 

Gonzo0815

Abhangjäger
Dabei seit
28. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
27
Standort
Dahuam
Immer der Gewichtsschwachsinn hier!
Was spricht gegen 18,5kg? Oder wiegst du 50kg? Wenn man mit 60kg ins rennen geht kann ich's ja noch nachvollziehen wenn man ein leichtes Bike möchte. Aber sonst erschließt sich mir der Sinn nicht wirklich.
Im Gegenteil mit so einem 16kg Spielzeug als DH'ler kann ich nix anfangen. So was liegt doch nicht mehr gscheit am Trail.

Projekt find ich cool und das mit dem Budget, nicht schlecht :daumen:
 

xMARTINx

SuperBruniSuperfan
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
5.536
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Sorry das mit dem "das liegt doch nicht mehr gescheit auf dem Trail" ist völliger Schwachsinn...
Ansonsten ist klar das nen schwerer Fahrer und eine harte Fahrweise Kompromisse machen muss bei der Haltbarkeit wenn er nen leichtes Rad haben will. Deswegen ist meins schwer, genau wie ich aber hält auch bis jetzt ohne Ausfälle und das zählt.
Nen Kilo weniger wäre cool aber solang es Gefälle gibt is alles gut
Ansonsten cooles Projekt, viel Spaß damit!
 
Dabei seit
8. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
236
ich finde solche projekte immer stark wenn man was "billig"ergattert und dann neues leben einhaucht!!irgendwie finde ich das sowas biken pur ist und man sich freut wenn der erste ausritt bevor steht.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
2.063
ok, das mit den 18,5 kg wird dann bei mir mit 90 kg schon passen, ist mir aber e eher egal, fahr ja mit dem lift hoch. ich muss sagen das ich aber von downhillern bis vor 2-3 monate nix wusste (außer downhillreifen, die fahr ich hin und wieder am enduro). wie schwer sind den heute downhiller so im durchschnitt. geld steck ich jetzt sowieso keins mehr rein. vlt bau ich noch nen LRS, mal sehen.
 
Dabei seit
15. April 2014
Punkte für Reaktionen
218
wie schwer sind den heute downhiller so im durchschnitt.
Da gibt es keine Durchschnittswerte. Hängt stark vom Hersteller und vom jeweiligen Modell ab.

In Deinem Fall ist das schon gut, dass das Rad etwas schwerer ist. Das gibt etwas Sicherheit. Außerdem liegt es etwas "satter" auf der Strecke.

Mein altes Demo hatte damals auch 18,5kg auf die Wage gebracht. Mein Scott Gambler 17,8kg und mein 951 schlussendlich 16,5kg. Aber die Räder kann man nicht miteinander vergleichen. Alles andere Geometrien und Fahrwerkskonzepte.

Du musst erst einmal anfangen und Erfahrungen sammeln, damit Du am Ende weisst, was Du möchtest und was Dir besser liegt.

Für mich persönlich kommen nur noch 'leichte' DH-Bikes in die Hütte. Bei einem Freund von mir ist es anders. Er bevorzugt 'schwerere' Räder. Hat alles Vor- und Nachteile.
 
Oben