Prime - Banshee 29er Full Suspension Preview

Dabei seit
5. April 2006
Punkte Reaktionen
137
Ort
Aue
Hallo, bin gerade in der finalen Entscheidung. Gedanklich hatte ich mich schon auf das Prime eingeschossen. Bernhard gab zu bedenken das er sich bei gleicher Größe (174cm) auf dem 27,5er wohler fühlt. Aber manche damit kein Problem haben. Gut dan halt das Spitfire. Grundsätzlich ja sehr ähnlich. Stand jemand vor einem ähnlichen Problem?
Prime pro:
- Prime
- alles unter 29 eigentlich unfahrbar
Contra:
- evtl bei meiner Größe nicht ideal
-Gewicht etwas höher

-Spitfire
pro :
  • Spitfire
  • etwas leichter (ident. Aufbau)
-27,5 hat bis jetzt super funktioniert ( Giant Trance)
Contra:
- kein Prime

Aufbau würde ziemlich identisch sein
Testen ist ja eigentlich gerade ziemlich schwierig und es ist auch nicht gleich um die Ecke.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.198
Ort
immer mal wo anders
Hallo, bin gerade in der finalen Entscheidung. Gedanklich hatte ich mich schon auf das Prime eingeschossen. Bernhard gab zu bedenken das er sich bei gleicher Größe (174cm) auf dem 27,5er wohler fühlt. Aber manche damit kein Problem haben. Gut dan halt das Spitfire. Grundsätzlich ja sehr ähnlich. Stand jemand vor einem ähnlichen Problem?
Prime pro:
  • Prime
  • alles unter 29 eigentlich unfahrbar
Contra:
- evtl bei meiner Größe nicht ideal
-Gewicht etwas höher

-Spitfire
pro :
  • Spitfire
  • etwas leichter (ident. Aufbau)
-27,5 hat bis jetzt super funktioniert ( Giant Trance)
Contra:
- kein Prime

Aufbau würde ziemlich identisch sein
Testen ist ja eigentlich gerade ziemlich schwierig und es ist auch nicht gleich um die Ecke.
Überhaupt schon Mal 29er gefahren?
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
232
Hi,
ja, stand vor dem gleichen Galama, hab noch mal 4cm weniger.
Just my 2cent, Du musst zu ihm fahren und zumindest mal ne halbe Stunde auf beiden back to back rollen. Klar musst Du nicht, aber ich würde Dir doch dringend zu irgendeiner Art Probefahrt raten, ist doch auch einfach viel Geld....
Ich hätte Haus und Hof auf's Spitti gewettet, tja und bin mit'm Prime nach hause.....
Ich hatte meinen, Fahrrad begeisterten Schwiegervater dabei und so war das echt der Hit....und übrigens die Meinung bei beiden eindeutig.
Zur Info ich kam von nem 2001er Rocky Element mit 80mm Federweg und 26".
Viel Spaß!
 
Dabei seit
5. April 2006
Punkte Reaktionen
137
Ort
Aue
Überhaupt schon Mal 29er gefa
Ja durchaus. War aber ein sehr preiswertes Trek. War keine Offenbarung.
Hi,
ja, stand vor dem gleichen Galama, hab noch mal 4cm weniger.
Just my 2cent, Du musst zu ihm fahren und zumindest mal ne halbe Stunde auf beiden back to back rollen. Klar musst Du nicht, aber ich würde Dir doch dringend zu irgendeiner Art Probefahrt raten, ist doch auch einfach viel Geld....
Ich hätte Haus und Hof auf's Spitti gewettet, tja und bin mit'm Prime nach hause.....
Ich hatte meinen, Fahrrad begeisterten Schwiegervater dabei und so war das echt der Hit....und übrigens die Meinung bei beiden eindeutig.
Zur Info ich kam von nem 2001er Rocky Element mit 80mm Federweg und 26".
Viel Spaß!
Da muß ich mich wohl doch mal auf die Reise machen. Ist halt momentan blöd. Aber danke, hätte ich nicht erwartet bei deiner Größe
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte Reaktionen
988
Ort
Biberach
Wenn du noch nie auf nem 29er gefahren bist dann tu dir den Gefallen mal ne Hausnummer mit dem bike des Kollegen zu fahren. Warum? Um das 9er eigene Verhalten gerade bei Anlieger kennen zu lernen. Wenn.man das mal adaptiert hat gibt es aus meiner Sicht nichts was für kleinere Laufräder spricht.
'Tobi, 1,78cm mit einem L-Prime'
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
723
Ort
Würzburg
Zumindest ist mittlerweile die Reach-Wert der kleinen Rahmengröße ähnlich zu der Kettenstrebenlänge beim Prime.

Um mal etwas anderes anzustoßen: Laufradgröße hin oder her, aber es ist nur ein Geometrie-Merkmal. Ich fahre seit einer Saison ein Mondraker Foxy 29, davor hatte ich ein altes Prime. Die Bikes fahren sich so unterschiedlich und wollen anders gefahren werden. Beide fahre sich aber auf ihre Weise gut. Selbst wenn die Laufräder die selbe Größe habe, der Quervergleich würde mir nichts bringen.
Also: Ich würde die Entscheidung selbst nicht von der Laufradgröße abhängig machen. Das Spitfire hat (bei selber Rahmengröße) eine andere Balance und man wird es eher über die Front fahren müssen und nicht so über das Heck wie das Prime durch die langen Kettenstreben. Genauso ist der Radstand eine Ecke kürzer, was meines Erachtens nach deutlich quirliger wirken lässt als eine andere Laufradgröße.
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
232
Ich bin auch jedes Rad, dass ich unter die Finger bekommen habe, probe gefahren, einfach um ein möglichst gutes Gefühl zu bekommen was ich will. Da war alles dabei emtbs von trek verschiedener Jahrgänge, das aktuelle Levo, Liteville emtb und 301 mk15/12, nen älteres Giant und alles was die Läden so hatten, war aber nicht viel.
Die Erfahrungen unterm Popometer bin ich dann das Prime und Spity probe gefahren, auch dabei überall reingehackt was ging...
Ich würde das genauso immer wieder machen.
Grüße 🖖
 
Dabei seit
5. April 2006
Punkte Reaktionen
137
Ort
Aue
Ja das wäre das vernünftigste. Sind halt hin und zurück 750km....
Und ich denke auch das es schon einen spürbaren Unterschied zwischen den beiden. Tja... Dann muss ich wohl mal einen Tag investieren.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
517
Ort
Regensburg
Hähä,
mir leuchtet das geschriebene auch nicht zwingend mit dem Video Resumee überein..
Ich bin weit davon entfernt ein guter Fahrer zu sein, aber mir hat das Rad auf anhieb getaugt, dass muss man immer für sich selber entscheiden.

das habe ich mir auch gedacht - erst nur den Bericht quergelesen und abends dann das Video gesehen. Die vermitteln unterschiedliches
 
Dabei seit
9. Juni 2004
Punkte Reaktionen
75
Ort
Sauerlach
Hallo, ich hab mir gerade auch ein V3 Prime in XL bei 185cm und 83cm Schrittlänge (81Kg nackt) aufgebaut und bin noch am einstellen von Lenker usw.. Ich hab den Test gesehen und kann zumindest bestätigen das mir der Hinterbau anfangs auch zu straff bzw. zu progressiv vorkam. Ich konnte bei 14mm Sag nicht mal ansatzweise einen Durchschlag provozieren. Ich hab jetzt den großen blauen Spacer aus dem Dämpfer entfernt und die 13,5mm Sag eingestellt. Nun fühlt es sich tatsächlich viel besser an, aber wahrscheinlich werde ich zumindest nen kleinen Spacer einbauen, vielleicht so ein Drittel vom blauen. Ich denke das beim Test der Spacer drin war und darum die Kommentare dazu kamen. Ansonsten ist das Prime natürlich keine Rakete, sondern eher ein sehr potentes Trailbike mit Popp und toller Tourengeo. Es ist weder zu extrem tief und flach mit supersteilem Sitzwinkel noch zu konservativ. Durch die langen Kettenstreben klettert es auch mit kurzem Vorbau richtig gut und man fühlt sich sehr gut integriert. Für nen Wheelie muss ich etwas mehr arbeiten, aber man gewöhnt sich schnell dran. Der Sitzwinkel ist zum Glück auch nicht zu extrem, was man bei weniger Federweg ja aber auch nicht braucht. Dazu verändert er sich kaum durch das gerade Sitzrohr. Für mich ist es das perfekte eine Bike für Alles.

Das einzige was mir ein wenig zu Denken gibt sind die relativ ungeschützten Lager. Hat da wer schon Erfahrungen gesammelt? Ich hab mir nach der Anleitung bei Banshee ein kleines Schutzblech für Hinten gebaut, das hilft schon mal.
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
788
Das einzige was mir ein wenig zu Denken gibt sind die relativ ungeschützten Lager. Hat da wer schon Erfahrungen gesammelt? Ich hab mir nach der Anleitung bei Banshee ein kleines Schutzblech für Hinten gebaut, das hilft schon mal.
Nun, noch schlechter geschützt als in den Pre-V3-Rahmen können sie ja kaum sein und diesbezüglich hat sich bei mir bei möglichst schonendem Umgang (d.h. kein Hochdruckreiniger und bei Matschbedingungen ausweichen auf ein Hardtail) so ca. ein 2-jähriger Rhythmus eingependelt, wobei die stärker belasteten Lager durchaus auch mal schneller verschleißen können (bei rund 70.000 Tiefenmetern pro Jahr). Ich denke, dass die Erfahrungen diesbezüglich auch sehr individuell sind, ich wechsle Lager schon, wenn sie noch leicht drehen aber sich etwas rau anfühlen - ein anderer würde vielleicht noch eine Saison anhängen.
 
Dabei seit
20. Februar 2005
Punkte Reaktionen
110
Mein Prime v3 war mir auch zu progressiv, hab auch den Spacer aus dem Dpx2 entfernt. Habe selbst jetzt, ohne Spacer, immer noch Reserve trotz kleinerer Sprünge und Drops. Fühlt sich aber nicht unkomfortabel an. Mit Stahlfeder ist es aber nochmal ein ganz anderes Gefühl.
 
Dabei seit
20. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
45
Als Unterrohrschutz würde ich Slappertape nehmen, hab gute Erfahrungen damit.

Ich fahre die Kiste mit meinen 80kg (fahrfertig) recht straff. 20% SAG und 2 Spacer im Ultimate und muss sagen, dass der Hinterbau herrvorragend arbeitet. Zu viel Progression hat er mir nicht, reize den Hub eigentlich komplett aus. Falls es mal nicht mehr reicht gibts noch die MegNeg

Neben den Lagern ist mir auch aufgefallen, wie schnell der Lack Abplatzer bekommt.
Glaub nach nem halben Jahr sieht das Teil nicht mehr schön aus.. hätte da ehrlich gesagt mehr erwartet
 
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
788
Slappertape Ok, Danke das versuch ich mal. Das mit dem Lack hab ich auch schon gehört, darum ist es bei mir Eloxal geworden.
Slappertape würde mir am Tretlager/Unterrohr optisch nicht gefallen. Hab klassische transparente, dicke Klebefolie aus dem Motorradzubehör zugeschnitten und dabei die Schweißnähte ausgespart d.h. nur die flachen Flächen beklebt.
 
Dabei seit
23. Februar 2021
Punkte Reaktionen
3
Hallo in die Runde, ich bräuchte Rat bzgl. der Entscheidung zur Rahmengröße vom Prime.

Ich bin 177 cm lang und wiege um die 64 kg. Da es mein erstes eigenes Bike wird und ich wenig Vergleich habe, fällt mir die Entscheidung recht schwer.
Ein Bekannter hilft mir beim Aufbau und empfiehlt klar L - er hat mich auch zu euch ins Forum geschickt. Zwei andere Freunde mit denen ich mehrmals unterwegs war wiederum empfehlen eher M als L. Laut Geo Tabelle wäre es ein M.

Was ich mit dem Bike vorhabe: Hauptsächlich werde ich rund um Innsbruck Trails befahren, hoch treten immer inklusive. Ab und an vermutlich mal eine Mehrtagestour und manchmal auch Bike Park. Also im Prinzip alles.

Meine Sorge: Das ich mir mit dem L Rahmen Agilität/Flexibilität nehme, die mir beim rumspielen mehr Spaß bringen würde.

Was ich noch nicht verstehe: Was würde überhaupt gegen einen M Rahmen sprechen?

Aktuell steht der hier zur Debatte: https://bikemarkt.mtb-news.de/artic...e-rahmen-gr-l-neu-modell-2019-orange-boost-29

Ich bin froh über jeden Tipp und jede Meinung, auch über meine Fragen hinausgehend. Hoffe die Infos sind soweit auch ausreichend.

LG
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
723
Ort
Würzburg
Du möchtest also einen "alten" Rahmen (V2)? Dafür finde ich den aber doch ne ganze Ecke zu teuer.
Dazu auf jeden Fall ein L, das M ist nach heutigen Maßstäben eher klein und wie ich finde unausgeglichen (Heck lang, wenig Reach). Du solltest aber schauen, ob deine Beine lang genug für ein L sind.
 

Muckal

Stimme der Vernunft - fordert den Weltfrieden
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.460
Ort
Niederbayern
Hallo in die Runde, ich bräuchte Rat bzgl. der Entscheidung zur Rahmengröße vom Prime.

Ich bin 177 cm lang und wiege um die 64 kg. Da es mein erstes eigenes Bike wird und ich wenig Vergleich habe, fällt mir die Entscheidung recht schwer.
Ein Bekannter hilft mir beim Aufbau und empfiehlt klar L - er hat mich auch zu euch ins Forum geschickt. Zwei andere Freunde mit denen ich mehrmals unterwegs war wiederum empfehlen eher M als L. Laut Geo Tabelle wäre es ein M.

Was ich mit dem Bike vorhabe: Hauptsächlich werde ich rund um Innsbruck Trails befahren, hoch treten immer inklusive. Ab und an vermutlich mal eine Mehrtagestour und manchmal auch Bike Park. Also im Prinzip alles.

Meine Sorge: Das ich mir mit dem L Rahmen Agilität/Flexibilität nehme, die mir beim rumspielen mehr Spaß bringen würde.

Was ich noch nicht verstehe: Was würde überhaupt gegen einen M Rahmen sprechen?

Aktuell steht der hier zur Debatte: https://bikemarkt.mtb-news.de/artic...e-rahmen-gr-l-neu-modell-2019-orange-boost-29

Ich bin froh über jeden Tipp und jede Meinung, auch über meine Fragen hinausgehend. Hoffe die Infos sind soweit auch ausreichend.

LG

Wenns ein V2 sein soll, unbedingt L. Vor meinem Titan in L hatte ich ein Prime V2 in L bei 185cm. Jetz wo ich das Titan habe, merke ich, dass das Prime eher zu kurz war. Prime V2 in L entspricht ja von den Geowerten her ungefähr V3 in M.
 
Dabei seit
20. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
45
W
Hallo in die Runde, ich bräuchte Rat bzgl. der Entscheidung zur Rahmengröße vom Prime.

Ich bin 177 cm lang und wiege um die 64 kg. Da es mein erstes eigenes Bike wird und ich wenig Vergleich habe, fällt mir die Entscheidung recht schwer.
Ein Bekannter hilft mir beim Aufbau und empfiehlt klar L - er hat mich auch zu euch ins Forum geschickt. Zwei andere Freunde mit denen ich mehrmals unterwegs war wiederum empfehlen eher M als L. Laut Geo Tabelle wäre es ein M.

Was ich mit dem Bike vorhabe: Hauptsächlich werde ich rund um Innsbruck Trails befahren, hoch treten immer inklusive. Ab und an vermutlich mal eine Mehrtagestour und manchmal auch Bike Park. Also im Prinzip alles.

Meine Sorge: Das ich mir mit dem L Rahmen Agilität/Flexibilität nehme, die mir beim rumspielen mehr Spaß bringen würde.

Was ich noch nicht verstehe: Was würde überhaupt gegen einen M Rahmen sprechen?

Aktuell steht der hier zur Debatte: https://bikemarkt.mtb-news.de/artic...e-rahmen-gr-l-neu-modell-2019-orange-boost-29

Ich bin froh über jeden Tipp und jede Meinung, auch über meine Fragen hinausgehend. Hoffe die Infos sind soweit auch ausreichend.

LG
Was hast denn für ne SL?
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.198
Ort
immer mal wo anders
Hallo in die Runde, ich bräuchte Rat bzgl. der Entscheidung zur Rahmengröße vom Prime.

Ich bin 177 cm lang und wiege um die 64 kg. Da es mein erstes eigenes Bike wird und ich wenig Vergleich habe, fällt mir die Entscheidung recht schwer.
Ein Bekannter hilft mir beim Aufbau und empfiehlt klar L - er hat mich auch zu euch ins Forum geschickt. Zwei andere Freunde mit denen ich mehrmals unterwegs war wiederum empfehlen eher M als L. Laut Geo Tabelle wäre es ein M.

Was ich mit dem Bike vorhabe: Hauptsächlich werde ich rund um Innsbruck Trails befahren, hoch treten immer inklusive. Ab und an vermutlich mal eine Mehrtagestour und manchmal auch Bike Park. Also im Prinzip alles.

Meine Sorge: Das ich mir mit dem L Rahmen Agilität/Flexibilität nehme, die mir beim rumspielen mehr Spaß bringen würde.

Was ich noch nicht verstehe: Was würde überhaupt gegen einen M Rahmen sprechen?

Aktuell steht der hier zur Debatte: https://bikemarkt.mtb-news.de/artic...e-rahmen-gr-l-neu-modell-2019-orange-boost-29

Ich bin froh über jeden Tipp und jede Meinung, auch über meine Fragen hinausgehend. Hoffe die Infos sind soweit auch ausreichend.

LG

Nimm lieber L und wenn es dir zu lang vorkommt einen 35er Vorbau.

Die Längenansichten vieler MTBler sind nicht in dem Maße mitgewachsen, wie die Radlängen so mancher Hersteller. Außerdem ist das kein 26er sondern ein 29er.

Und das V2 ist preislich viel zu hoch angesetzt.
 
Oben