Problem Avid Juicy 3

Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagen
hallo,
bei meiner Avid Juicy 3 Hinterradbremse habe ich ein Problem mit dem Bremshebel. Der Kolben kommt sehr langsam wieder heraus, bleibt fast stecken. Es dauert ca. 3 Minuten, bis der Kolben im Bremshebel wieder in seiner Ursprungsposition ist.
Kann mir da jemand weiterhelfen?
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagen
Hab die Kolben heute mal gereinigt, aber das bring überhaupt nichts. Es is noch wie vorher, das seltsame is ja das die Bramse an sich funktioniert, wenn ich den Hebel ziehe packen die Beläge, wenn ich den Hebel loslasse gehen die Beläge auch wieder zurück, nur der Kolben im Heben geht so langsam. Weiß nicht was ich da machen soll
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagen
Ja zumindest packt die Bremse nicht mehr wenn ich loslasse. Das is ja das komische. Der Bremsvorgang funktioniert wie immer, nur der Kolben im Bremshebel kommt sehrn langsam heraus
 
Dabei seit
5. Juli 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Oldenburg (Oldb.)
Beobachte das mal ganz genau, ob sich die Kolben unterschiedlich schnell bewegen. Das kann nämlich eigentlich nicht sein. Zieh mal am Hebel, lass ihn los und schau dir die Kolben ganz genau an.
Wie fühlt es sich denn an, wenn du den Hebel manuell zurückdrückst? Ist da eine Art Unterdruck, oder ein mechanischer Wiederstand? Oder lässt er sich einfach zurückbewegen?

Ciao, Daniel
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagen
Bei der Bremse lässt sich der Hebel nicht manuel zurück bewegen, wenn der Kolben im Hebel noch drin ist hat der Hebel halt Spiel, es dauert ne Weile bis man beim Drücken des Hebels den gewöhnten Druck spürt, also wenn ich gerade gezogen habe schlackert der Hebel halt in dem Bereich in dem man den sonst ganz normal zieht frei herum und es fühlt sich so an als würde der Kolben der vom Hebel gedrückt wird langsam wieder kommen.
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagen
Ich hab jetzt mal nachgeguckt, die Kolben im Sattel lassen sich nur minimal zurück drücken. Fast als wenn sie eingefrohren wären. Entweder es liegt halt an den Kolben im Sattel oder an dem Kolben im hebel, weil es bewegt sich ja beides in einem.
 
Dabei seit
9. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagen
So, hab jetzt alles soweit überprüft und den übeltäter gefunden, es ist der Kolben im Bremshebel, der sitzt total feste, kaum noch zu bewegen. Nur was kann ich da machen??
 
Oben Unten