Probleme mit der Kabelführung am Tyee 2020

Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
20
Moin,
Ich hab jetzt seit 2 Monaten mein Tyee 2020 AL und bin damit eigentlich auch recht zufrieden bis auf Kleinigkeiten.
Allerdings Nervt mich die Kabelführung mittlerweile ziemlich.
Angefangen hat alles damit das sich der Bogen vom Schaltzug wenn er vom Unterrohr richtung Hinterbau geht bei langen Abfahrten immer weiter raus arbeitet bis er dann an der Kette Scheuert (diesen musste ich mittlerweile schon austauschen) das Problem selbst konnte ich bis jetzt allerdings noch nicht Lösen.

Heute beim Putzen hatte ich dann gesehen das es beim Kabel vom Dropper noch schlimmer aussieht, wenn ich es noch weiter Spanne das der Bogen kleiner wird ist so viel Zug drauf das der Dropper Dauerhaft betätigt ist und wenn ich ihn so lasse dann sieht man ja was passiert, meiner meinung nach ist da einfach zu wenig platz zwischen hinterbau und Sattelrohr, das kabel müsste irgend wo anders hin.

Hat da evtl jemand ähnliches zu berichten oder eine idee was ich dagegen machen könnte ?
Propain hab ich heute angeschrieben aber das wird wohl dauern bis die Antworten.
 

Anhänge

  • IMG_20200614_141547.jpg
    IMG_20200614_141547.jpg
    219,2 KB · Aufrufe: 734
  • IMG_20200614_141615.jpg
    IMG_20200614_141615.jpg
    179,5 KB · Aufrufe: 853
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.354
Moin,
Ich hab jetzt seit 2 Monaten mein Tyee 2020 AL und bin damit eigentlich auch recht zufrieden bis auf Kleinigkeiten.
Allerdings Nervt mich die Kabelführung mittlerweile ziemlich.
Angefangen hat alles damit das sich der Bogen vom Schaltzug wenn er vom Unterrohr richtung Hinterbau geht bei langen Abfahrten immer weiter raus arbeitet bis er dann an der Kette Scheuert (diesen musste ich mittlerweile schon austauschen) das Problem selbst konnte ich bis jetzt allerdings noch nicht Lösen.

Heute beim Putzen hatte ich dann gesehen das es beim Kabel vom Dropper noch schlimmer aussieht, wenn ich es noch weiter Spanne das der Bogen kleiner wird ist so viel Zug drauf das der Dropper Dauerhaft betätigt ist und wenn ich ihn so lasse dann sieht man ja was passiert, meiner meinung nach ist da einfach zu wenig platz zwischen hinterbau und Sattelrohr, das kabel müsste irgend wo anders hin.

Hat da evtl jemand ähnliches zu berichten oder eine idee was ich dagegen machen könnte ?
Propain hab ich heute angeschrieben aber das wird wohl dauern bis die Antworten.
Ist der Eingang der Dropper ernsthaft hinten am Sattelrohr?
 
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
20
Nicht mal eine Tülle ?

" Von Bikern für Biker "
Prinzipien nicht aus den Augen verlieren !


Mit freundlichem Gruß
könnte sein das sie beim Versand in den Rahmen gerutscht ist aber muss gestehen ich hab noch nicht nachgesehen.
Aber im vergleich zu den Vorgängermodellen hat man schon das gefühl das die Alu Version hinten angestellt wurde und der Fokus auf dem Carbon Rahmen liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
21
bin damit eigentlich auch recht zufrieden bis auf Kleinigkeiten

darf man fragen, welche kleinigkeiten das wären?

ich möchte mir in den nächsten wochen auch das tyee in AL bestellen, das CF-modell scheint aber doch etwas liebevoller gestaltet worden zu sein.

leider liegt der focus vieler hersteller inzwischen stärker auf carbon, alu findet man nicht selten nur noch bei den einstiegsmodellen.
 
Dabei seit
29. September 2013
Punkte Reaktionen
36
könnte sein das sie beim Versand in den Rahmen gerutscht ist aber muss gestehen ich hab noch nicht nachgesehen.
Aber im vergleich zu den Vorgängermodellen hat man schon das gefühl das die Alu Version hinten angestellt wurde und der Fokus auf dem Carbon Rahmen liegt.

Trotzdem ?

Der Bogen ist ja nicht mal großzügig verlegt, vielleicht schon einmal über einen Kabelbinder an der Stelle sinnieren damit die Hülle eng anliegt.

Mit freundlichem Gruß
 
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
20
darf man fragen, welche kleinigkeiten das wären?

ich möchte mir in den nächsten wochen auch das tyee in AL bestellen, das CF-modell scheint aber doch etwas liebevoller gestaltet worden zu sein.

leider liegt der focus vieler hersteller inzwischen stärker auf carbon, alu findet man nicht selten nur noch bei den einstiegsmodellen.

Angefangen beim Lack, der hält nicht wirklich viel und durch die helle Grundierung sieht der Rahmen schnell aus wie Streuselkuchen... Zwischen dem und meinem gepulverten ghost liegen Welten.

Dann ist die recht komplexe umlenkung ziemlich quietsch anfällig aber das war zu erwarten.

Dann das Problem mit der Kabelführung von Schaltung und Dropper.

Sonst halt Anbauteile, Sram hat mich bis jetzt nicht wirklich überzeug, die GX Eagle musst nur Schief ansehen und sie will nicht mehr Sauber Schalten...
dazu noch die G2 Bremsen, nicht wirklich die bremsleistung die man bei zwei mal 203mm scheiben erwarten würde und mit meiner Magic mary und Hans Damp Kombination klappern die Beläge gerne mal und schleifen an der Scheibe.. da hätte ich gern die Magnete der MT5
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
21
danke für deine ausführliche antwort!

lackierte rahmen schauen bei artgerechter nutzung leider immer recht schnell etwas mitgenommen aus. beim tyee gefällt mir aber tatsächlich die raw-variante am besten.? gepulverte rahmen sind einfach top, mein derzeitiges bike schaut nach 3 jahren intensiver nutzung immer noch ganz gut aus!

mit dem quietschen der umlenkung kann ich leben, da ist mir die generelle performance wichtiger. ich hätte auch lieber einen shimano-antrieb, bremse würde bei mir die MT5 verbaut werden.

das mit der kabelführung ist tatsächlich ägerlich... scheinbar sollen beim tyee verbindungsstücke zwischen bremsleitung und schaltzug verbaut sein. ich könnte mir vorstellen, dass dir das teil (wie einigen anderen forums-mitgliedern) abhanden gekommen ist und deshalb der schaltzug an der kette scheuert. das mit dem dropper ist auch ärgerlich, hoffentlich kommen propain und du zu einer zufriedenstellenden einigung.

halte uns auf jeden fall auf dem laufenden!
 
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
20
danke für deine ausführliche antwort!

lackierte rahmen schauen bei artgerechter nutzung leider immer recht schnell etwas mitgenommen aus. beim tyee gefällt mir aber tatsächlich die raw-variante am besten.? gepulverte rahmen sind einfach top, mein derzeitiges bike schaut nach 3 jahren intensiver nutzung immer noch ganz gut aus!

mit dem quietschen der umlenkung kann ich leben, da ist mir die generelle performance wichtiger. ich hätte auch lieber einen shimano-antrieb, bremse würde bei mir die MT5 verbaut werden.

das mit der kabelführung ist tatsächlich ägerlich... scheinbar sollen beim tyee verbindungsstücke zwischen bremsleitung und schaltzug verbaut sein. ich könnte mir vorstellen, dass dir das teil (wie einigen anderen forums-mitgliedern) abhanden gekommen ist und deshalb der schaltzug an der kette scheuert. das mit dem dropper ist auch ärgerlich, hoffentlich kommen propain und du zu einer zufriedenstellenden einigung.

halte uns auf jeden fall auf dem laufenden!
PS: wenn du den Standard acros Steuersatz nimmst pass auf deine Finger auf ?
Die obere staubkappe hat eine furchtbar scharfe kante die mich beim auspacken eine halben Fingernägel gekostet hat.
 
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
20
Gibt es seitens Propain bereits eine Rückmeldung?
Ist die Kabelverlegung beim Carbon Modell anders oder wieso seid Ihr der Meinung, dass das CF (abgesehn natürlich vom höheren Verlaufspreis) aus Propain Sicht priorisiert wird?
Ja, haben sich Gemeldet, ihnen ist das Problem scheinbar nicht Bekannt und haben mir Angeboten das ich das Rad mal Einschicken könnte.
Die unterschiede von Alu zu Carbon sind Klein aber vorhanden, der Schaltzug z.b. ist beim Carbon in der Kettenstrebe Verlegt und das Kabel für den Dropper kommt Deutlich Tiefer aus dem Rahmen bzw. ist die Brücke Anders geformt als beim AL, so wären meine Beiden Probleme sofort behoben ?‍♂️

Hab das Dropper Kabel jetzt per Kabelbinder ans Sattelrohr Gebunden, Sieht man nicht aber sollte nicht notwendig sein bei so einem Rad.
 

DEK

Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
182
Ganz ehrlich, bei der CF Version ist auch nicht viel besser gelöst. Da treten die Züge unter dem Tretlager aus dem Rahmen aus und werden in einem Riesenbogen zu den Kettenstreben geführt. Mir ist gestern auf dem DH in Willingen alles mögliche dagegen geflogen wie man nachher sehen konnte. Wie im anderen Thread beschrieben ist meiner Frau bei einem anderen Bike mit ähnlicher Verlegung durch einen Stein schon die Bremsleitung geplatzt.
Ich werde auf extern und über dem Tretlager um bauen. Am liebsten würde ich mir selber neue Öffnungen auf dem Unterrohr machen aber das ist bei einem CF Rahmen viel zu aufwendig...

Alles in allem gibt es hierfür bereits wesentlich bessere Lösungen wie im MJ 2020 Thread zu sehen ist. Der Produktionsaufwand wäre der selbe nur die Löcher wären wo anders...:rolleyes:
 
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Ja, haben sich Gemeldet, ihnen ist das Problem scheinbar nicht Bekannt und haben mir Angeboten das ich das Rad mal Einschicken könnte.

Das ist schon sehr "witzig", dass Propain das Problem nicht bekannt ist, nachdem ich ihnen ab Ende Mai davon geschrieben habe. Bei mir schliff der Schaltzug an der Kette (siehe Bild). Konnte ich nachziehen was ich wollte. Irgendwann habe ich dann auch eine Antwort erhalten (ich glaube Anfang Juni, Kundenservice derzeit extrem langsam und verpeilt). Gefühlt wurde ich dann erst mal nicht für voll genommen- es wurde auf Testbikes verwiesen, an denen es keine Probleme gibt... eine Antwort, die mir nicht wirklich hilft (vor allem wenn sie erst zwei Wochen später eintrifft), wenn der Schaltzug tatsächlich an der Kette schleift... Dann wurden Tipps gegeben, die sich so technisch nicht realisieren lassen (oben am Steuerrohr nachziehen). Danach wurden mir komische Halterungen zugeschickt, mit denen ich Bremsleitung und Schaltzug miteinander verbinden sollte. Bei der ersten Endurotour waren diese schon abgerissen. Danach wurden mir die gleichen Halterungen mit selber gebohrten Löchern und Kabelbindern zugeschickt. Auch bei mir kam das Angebot das Fahrrad zusenden zu lassen, was ich aber abgelehnt habe, da man mir keine kurze Reparaturzeit zusichern wollte. Der Fahrradladen vor Ort hatte eine Idee, welche nicht unbedingt schickt, aber funktionell ist. Meiner Meinung nach in der Preisklasse geht das alles nicht- auch wie der Kundenservice agiert.

ps. Ich liebe das Bike immer noch abgöttisch. Bin nur extrem angep.... von Propain (so wurden auch falsche Bremsen verbaut + Schrauben vertauscht, mit denen die Bremsen an der Gabel befestigt werden- vlt. hab ich einfach ein Montagsbike...).
 

Anhänge

  • kette-schaltzug.jpg
    kette-schaltzug.jpg
    120,8 KB · Aufrufe: 622
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
20
vlt. hab ich einfach ein Montagsbike...).

Bin Praktisch jedes Wochenende in irgend einem Bikepark unterwegs und Frage jeden Tyee Fahrer ob ich mal Dropper Post und Schaltzug fühlen darf ... Hab bis jetzt noch keins Gefunden das nicht so aussieht nur haben es viele noch nicht Bemerkt weil zu Neu ¯\(ツ)
Ich mag das Tyee auch was Bergab Preformance angeht aber so was sind Kindergarten Fehler das kann von mir aus Bulls oder Cone machen aber von Propain erwarte ich mir mehr.
 
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
92
Das ist schon sehr "witzig", dass Propain das Problem nicht bekannt ist, nachdem ich ihnen ab Ende Mai davon geschrieben habe. Bei mir schliff der Schaltzug an der Kette (siehe Bild). Konnte ich nachziehen was ich wollte. Irgendwann habe ich dann auch eine Antwort erhalten (ich glaube Anfang Juni, Kundenservice derzeit extrem langsam und verpeilt). Gefühlt wurde ich dann erst mal nicht für voll genommen- es wurde auf Testbikes verwiesen, an denen es keine Probleme gibt... eine Antwort, die mir nicht wirklich hilft (vor allem wenn sie erst zwei Wochen später eintrifft), wenn der Schaltzug tatsächlich an der Kette schleift... Dann wurden Tipps gegeben, die sich so technisch nicht realisieren lassen (oben am Steuerrohr nachziehen). Danach wurden mir komische Halterungen zugeschickt, mit denen ich Bremsleitung und Schaltzug miteinander verbinden sollte. Bei der ersten Endurotour waren diese schon abgerissen. Danach wurden mir die gleichen Halterungen mit selber gebohrten Löchern und Kabelbindern zugeschickt. Auch bei mir kam das Angebot das Fahrrad zusenden zu lassen, was ich aber abgelehnt habe, da man mir keine kurze Reparaturzeit zusichern wollte. Der Fahrradladen vor Ort hatte eine Idee, welche nicht unbedingt schickt, aber funktionell ist. Meiner Meinung nach in der Preisklasse geht das alles nicht- auch wie der Kundenservice agiert.

ps. Ich liebe das Bike immer noch abgöttisch. Bin nur extrem angep.... von Propain (so wurden auch falsche Bremsen verbaut + Schrauben vertauscht, mit denen die Bremsen an der Gabel befestigt werden- vlt. hab ich einfach ein Montagsbike...).
Hast du ein AL oder CF?
Was war denn die Idee des Radladens? Irgendein User hatte die Kabel mit ner Kabelummantelung versehen. Wäre zumindest für den Schutz der Leitungen sinnvoll. Hatte ich mir bereits geordert
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
0
Hast du ein AL oder CF?
Was war denn die Idee des Radladens?

Ich hab ein CF.

Der Radladen hat den Schaltzug leicht gekürzt (darf ja auch nicht zuviel sein). Dann noch ein dicker Kabelbinder bevor der Schaltzug im Hinterbau verschwindet (quasi das Loch "nach vorn verlegt") und ein kleiner Kabelbinder hinten am Schaltzug wo er wieder rauskommt. Zusätzlich noch den Clip verbaut. Siehe Bild :)
IMG_6231.jpg

Kumpel hat neulich ein neues Tyee CF aufm Trail gesehen, da waren Schaltzug und Bremsleitung nicht so lang wie an meinem. Derjenige hat sein Rad im Juli bekommen. Vielleicht haben sie aus dem Fehler gelernt. Sich dann aber hinzustellen und zu leugnen oder auszuweichen finde ich mehr als frech.

Offtopic: Was macht bei euch das Tretlager? Mein knarrt schon ziemlich.
 
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
20
ist dieser Abstandshalter ding zwischen Brems und Schaltzug neu ? bzw. original von Propain ? so was hab ich nicht.
Tretlager ist bei mir Top nur das Schaltwerk ist wohl hinüber :ka:
 
Oben