Probleme mit der Kabelführung am Tyee 2020

D

Deleted 548487

Guest
Wow. Breite Brust, Respekt! Vielleicht kannst du dir vorstellen, dass dieser Thread die Freude ein wenig gedämpft hat bzw. Verunsicherung hervorruft? Zumal PP sich hier auch ganz fein mit Postings zurückhält? Nix sehen, nix hören, nix wissen.


Ich habe mich genau so gefühlt wie du
und kann deine Gedanken gut machvollziehen.
Allerdings habe ich einen anderen Weg gewählt und die Jungs angerufen und ein sehr freundliches Gespräch geführt.

Schlussfolgerungen muss man dann selber für sich ziehen.
Die Jungs haben mMn. aktuell anderes zu tun als hier zu diskutieren. Das verkürzt die Lieferzeit auch nicht.
Einfach mal anrufen ist mein Tip.

PP zu diskreditieren ist keine Lösung sondern stumpfe Stimmungsmache.
Das braucht keiner, davon haben wir aktuell überall genug.

Ich denke den Teil mit der breiten Brust kann man sich, wenn man mal ein wenig Gegenwind bekommt, auch einfach sparen.
 

DennisMenace

Loud cassettes save lives.
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.260
Ort
Freie Seite des Limes
Ich bin schon der Meinung, dass ich an den Problemen anderer in diesem Forum Anteil nehmen darf. Selbst habe ich noch keines, weil PD 27.11. Und mehr habe ich nicht gemacht. Wem es nicht gefällt, Lebbe geht weida. Kommst darüber weg.
 
D

Deleted 548487

Guest
Ich bin schon der Meinung, dass ich an den Problemen anderer in diesem Forum Anteil nehmen darf. Selbst habe ich noch keines, weil PD 27.11. Und mehr habe ich nicht gemacht. Wem es nicht gefällt, Lebbe geht weida. Kommst darüber weg.


Keine Sorge, ich lasse dir dein Hobby. Erst SC dann PP. Ist ja nix neues.

Unterm Strich wünsche ich euch ein schönes Wochenende und hoffe das alle hier mit Ihrem Bike zufrieden sein werden . Meines kommt erst im Januar :/
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
644
Wow. Breite Brust, Respekt! Vielleicht kannst du dir vorstellen, dass dieser Thread die Freude ein wenig gedämpft hat bzw. Verunsicherung hervorruft? Zumal PP sich hier auch ganz fein mit Postings zurückhält? Nix sehen, nix hören, nix wissen.
Ja kann ich, war bei mir doch nicht anders, schau wie alt der Fred ist und wann ich mein Bike bekommen habe. Und ich habe mir auch Gedanken gemacht, ob ich nicht storniere. Aber sich nur auf diesen einem Punkt zu fixieren ist nicht gut.
Das System, tut mit den kleinen eigenen Verbesserungen. Ein Kumpel fährt wirklich viel, hat ein Hugene seit zwo Jahren, das hat nicht mal ne Aufnahme für'n Bashguard und er hatte noch nie was gehabt.
 

DennisMenace

Loud cassettes save lives.
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.260
Ort
Freie Seite des Limes
Keine Sorge, ich lasse dir dein Hobby. Erst SC dann PP. Ist ja nix neues.

Unterm Strich wünsche ich euch ein schönes Wochenende und hoffe das alle hier mit Ihrem Bike zufrieden sein werden . Meines kommt erst im Januar :/
Da fühlt man sich beobachtet. Falls es dich interessiert, auch Santa Cruz Europe bzw PON hat das falsche Maß der Achsen eingeräumt! Und ich konnte vereinbaren, dass der Käufer meines Bronsons nun noch neue Achsen geschickt bekommt. So ein Ekel bin ich. Und dass man so etwas erreichen kann, dabei hilft der Austausch in Foren wie diesem! Wer weiter die Linklager am 2018er Bronson auf dem Achsgewinde laufen lässt, kann das aber natürlich machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. März 2016
Punkte Reaktionen
35
Mein Rad funktioniert immer noch und ich hab bis heute nichts geändert...

Ihr müsst mal mehr chillen und ne runde biken. Das bringt mehr als sich hier anzuballern oder irgend einen Mist ans Bike zu fummeln ;)
Dann Mal die Komplette Mängelliste
*2er Schaltzug
*Dropper Post Hängt
*Ritzel 42 der Kassette out of the Box Verbogen
*Schaltauge out of the Box Schief
*Kerbe im Hinterbau
*Untere Lager vom Hinterbau Antriebsseitig Komplett durch (lack in der Lagerschale)
*Steuersatzlagerbuchse leichtes Spiel
*Kein einziger Bolzen der Umlenkung gefettet
* Unterer Dämpferbolzen hat Schon Tiefe Kerben und bricht wohl bald
*Lackschäden vom Einschicken an Gabel und Rahmen

Bis dato keine Antwort von PP :ka:
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
958
Dann Mal die Komplette Mängelliste
*2er Schaltzug
*Dropper Post Hängt
*Ritzel 42 der Kassette out of the Box Verbogen
*Schaltauge out of the Box Schief
*Kerbe im Hinterbau
*Untere Lager vom Hinterbau Antriebsseitig Komplett durch (lack in der Lagerschale)
*Steuersatzlagerbuchse leichtes Spiel
*Kein einziger Bolzen der Umlenkung gefettet
* Unterer Dämpferbolzen hat Schon Tiefe Kerben und bricht wohl bald
*Lackschäden vom Einschicken an Gabel und Rahmen

Bis dato keine Antwort von PP :ka:

Puh, liest sich nicht toll. Da wäre es evtl. besser das komplette Rad zu tauschen.
Das mit dem Dämpferbolzen habe ich auch, aber da ist bei mir nur ein wenig die schwarze Farbe ab, von Riefen oder Kerben noch weit entfernt.
 
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
36
Dann Mal die Komplette Mängelliste
*2er Schaltzug
*Dropper Post Hängt
*Ritzel 42 der Kassette out of the Box Verbogen
*Schaltauge out of the Box Schief
*Kerbe im Hinterbau
*Untere Lager vom Hinterbau Antriebsseitig Komplett durch (lack in der Lagerschale)
*Steuersatzlagerbuchse leichtes Spiel
*Kein einziger Bolzen der Umlenkung gefettet
* Unterer Dämpferbolzen hat Schon Tiefe Kerben und bricht wohl bald
*Lackschäden vom Einschicken an Gabel und Rahmen

Bis dato keine Antwort von PP :ka:
das mit den Versandschäden ist natürlich pech. Der Rest kann ich bei meinem nun 7 Monate alten und doch recht viel gefahrenen Tyee CF nicht nachvollziehen.
Hast du mehr Details zu diesen Kerben und Bolzenproblemen. So könnte ich das bei mir mal nachschauen. Evt ein paar Bilder oder so?
 
Dabei seit
22. Juli 2020
Punkte Reaktionen
49
Hallo zusammen,


ich habe nun seit September mein PP und habe das Problem mit den sich "raus arbeitenden Kabel" am Austritt Unterrohr und Eintritt Hinterbau nicht, bzw. habe es noch nicht festgestellt. Somit auch noch keine Abnutzungserscheinungen wie hier berichtet wird und deutlich an den Bildern teils zu sehen ist. Doch zufrieden bin ich auch bei mir nicht das Kabel an dieser brisanten Stelle frei liegen. Dieses Problem tritt unter anderem auch bei anderen Fabrikaten auf. Und wer möchte schon während der Fahrt einen gerissen Schaltzug, im schlimmsten Fall ein Bruch der Bremsleitung erleiden...
Daher bin ich im engen Kontakt zu einem Hersteller (3D-Druckverfahren) um mit diesem eine sinnvolle, sichere und einfache Lösung zu finden bezüglich den hier beschrieben Problemen.
In den nächsten Wochen ist der erste Prototyp geplant. Dieser soll vorrangig folgende Eigenschaften haben:

  • Schutz der austretenden Kabel vor Abrieb durch breites Reifenprofil und Kettenkontakt
  • Beschädigungen durch Bodenkontakt jeglicher Art
  • Abstandshalterung zu den Kabeln
  • Schutz des Rahmens an dieser Stelle
  • einfache Montage

Das Problem der sich raus arbeitenden Kabel ist etwas schwieriger. Denn, wie ihr sicherlich wisst, haben im Idealfall die Kabel die richtige Länge und somit genug Freiraum um ein Ein- und Ausfedern des Rahmens zuzulassen und dennoch die richtige Länge um nirgends Schaden zu nehmen. Natürlich könnte man jetzt sagen man "klemmt" die Kabel einfach unten fest und gut. Aber die Kräfte die auf den Rahmen wirken sind doch meines Erachtens größer als sie eine kleine Klemme unten verhindern könnte. Somit wird das Kabel wohl nachrutschen sobald es wesentlich zu lang ist (ob unten oder oben spielt keine Rolle, es will keiner oben mit zu langen Kabeln wo einfädeln oder gar unten). Auch ein "zurückdrücken" in den Rahmen ist keine (für mich!) zufriedenstellende Lösung, denn hier riskiert man im Rahmen einen Kabelbruch bzw. eine ungewollte Stauchung. Hier sind wir noch am überlegen welche Lösung sich, nebst der die Kabel selbst zu kürzen, anbietet.
Sobald der Prototyp zur Verfügung steht gibt’s weitere Infos!
 
Zuletzt bearbeitet:

tonnenmeter

4cross🖤
Dabei seit
17. Juni 2017
Punkte Reaktionen
1.052
Ort
Stollberg
Bis dato keine Antwort von PP :ka:
Da muss ich, aber jetzt trotzdem nochmal fragen ob du auch einfach mal angerufen hast? Ich verstehe wenn du Aussagen von Propain dann lieber schriftlich hast, aber ich glaube es kann auch nicht schaden wenn man den Support mal am Telefon konfrontiert wo sich jemand direkt damit auseinandersetzen muss.
 
Dabei seit
15. September 2020
Punkte Reaktionen
124
Ort
Bergisch Gladbach
Update nach ca. 5 Monaten mit dem Tyee CF: Wenn die Zughüllen mal ihre Form gefunden haben, braucht man da unten keine außenliegende, zusätzliche Verbindung/Fixierung mehr um die Züge von der Kette oder den Reifen fern zu halten. Die richtige Schlaufenlänge reicht völlig.
Das Problem mit dem Durchziehen kann allerdings bleiben. Ich habe das jetzt gelöst indem ich die Züge an der Klemmung mit etwas Gewebeband umwickelt habe um die Reibung zu erhöhen.

Alles in allem kann ich nach ca. 1000km mit dem Rad sagen, dass die Zugführung jedenfalls am CF zwar sorgfältige Montage erfordert, aber dann ästhetisch und funktional völlig unproblematisch ist.

Edit: Mir gefällt übrigens die Führung am Tyee auch deutlich besser als die neuere am Spindrift. Es sieht am Ende deutlich sauberer aus und die Klemmung dürfte es leichter machen, Klappern zu vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. März 2017
Punkte Reaktionen
108
Mein Update nach gut 1000 km ist, dass ich ab und zu den Abstandshalter zurecht rücken muss, damits in Kurven nicht schleift. Und neulich bin ich mit dem Teil tatsächlich hängen geblieben und habe mir die Leitungen durch den Rahmen gezogen (aber nix kaputt). Für mich ists und bleibts die Schwachstelle beim Tyee.
 
Dabei seit
15. September 2020
Punkte Reaktionen
124
Ort
Bergisch Gladbach
Den Abstandshalter halte ich auch für eine Schwachstelle, vor allem wenn er sich verschiebt. Meine Vermutung zu dem Abriss, wo hier Fotos gezeigt wurden ist, dass irgendwas den Abstandshalter ins Profil der Reifen geschoben hat.
Bei mir war der Abstandshalter gar nicht dabei und ich hatte mit einer Kabelbinderlösung 2cm hinter dem Auslass gearbeitet. Bloß nicht zu weit hinten und unten und sehr fest fixiert.
 
Dabei seit
14. Juni 2020
Punkte Reaktionen
83
Kleiner Zwischenstand zu der Kabelführung an meinem Tyee CF. Ich hatte jetzt 4 längere Ausfahrten im klassischen Trailgelände (Waldboden, Wurzel und Geröll). Dazwischen den ein oder anderen kleinen Sprung, Drop und Kicker. (Höhe der Bauten <40cm). Laut Koomot waren es Trails hauptsächlich S1-S2 mit S3 Passagen. Hatte schon den ein oder andern Sturz (Bremshebel der MT7 dabei geschrotet). Ich bin kein Racer.
Zwischenfazit: Leitungen sitzen an Ort und Stelle. Nichts hat sich verschoben oder schleift. Ich habe vorsichtshalber die im Forum beschrieben Abhilfemassnahmen angebracht, denke aber das diese nicht nötig waren. Ich habe z.B am Tretlagerausgang eine Kabelbindersicherung angebracht, jedoch Spiel gelassen um zu sehen ob was wandert. Nichts dergleichen ist passiert. Vor allem, das Tyee fährt sich mega! Die Magic Marys (Super Gravity) haben super Grip (1,3 bar vorne) und MT7 ist eine klasse Bremsanlage was Power und Dosierbarkeit angeht (wiege Fahrfertig ca. 95kg).
 

Anhänge

  • 7A7CCCC4-36D3-4393-ADF5-89C1B384C31E.jpeg
    7A7CCCC4-36D3-4393-ADF5-89C1B384C31E.jpeg
    295,2 KB · Aufrufe: 428
  • EBE6E64C-425E-4B3A-9BF3-B8AD4EF7BB63.jpeg
    EBE6E64C-425E-4B3A-9BF3-B8AD4EF7BB63.jpeg
    293,8 KB · Aufrufe: 391
Zuletzt bearbeitet:

dek

Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
345
Kleiner Zwischenstand zu der Kabelführung an meinem Tyee CF. Ich hatte jetzt 4 längere Ausfahrten im klassischen Trailgelände (Waldboden, Wurzel und Geröll). Dazwischen den ein oder anderen kleinen Sprung, Drop und Kicker. (Höhe der Bauten <40cm). Laut Koomot waren es Trails hauptsächlich S1-S2 mit S3 Passagen. Hatte schon den ein oder andern Sturz (Bremshebel der MT7 dabei geschrotet). Ich bin kein Racer.
Zwischenfazit: Leitungen sitzen an Ort und Stelle. Nichts hat sich verschoben oder schleift. Ich habe vorsichtshalber die im Forum beschrieben Abhilfemassnahmen angebracht, denke aber das diese nicht nötig waren. Ich habe z.B am Tretlagerausgang eine Kabelbindersicherung angebracht, jedoch Spiel gelassen um zu sehen ob was wandert. Nichts dergleichen ist passiert. Vor allem, das Tyee fährt sich mega! Die Magic Marys (Super Gravity) haben super Grip (1,3 bar vorne) und MT7 ist eine klasse Bremsanlage was Power und Dosierbarkeit angeht (wiege Fahrfertig ca. 95kg).


Sieh aber so aus als wenn der Schaltzug am Hinterreifen schleift...
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
239
Kleiner Zwischenstand zu der Kabelführung an meinem Tyee CF. Ich hatte jetzt 4 längere Ausfahrten im klassischen Trailgelände (Waldboden, Wurzel und Geröll). Dazwischen den ein oder anderen kleinen Sprung, Drop und Kicker. (Höhe der Bauten <40cm). Laut Koomot waren es Trails hauptsächlich S1-S2 mit S3 Passagen. Hatte schon den ein oder andern Sturz (Bremshebel der MT7 dabei geschrotet). Ich bin kein Racer.
Zwischenfazit: Leitungen sitzen an Ort und Stelle. Nichts hat sich verschoben oder schleift. Ich habe vorsichtshalber die im Forum beschrieben Abhilfemassnahmen angebracht, denke aber das diese nicht nötig waren. Ich habe z.B am Tretlagerausgang eine Kabelbindersicherung angebracht, jedoch Spiel gelassen um zu sehen ob was wandert. Nichts dergleichen ist passiert. Vor allem, das Tyee fährt sich mega! Die Magic Marys (Super Gravity) haben super Grip (1,3 bar vorne) und MT7 ist eine klasse Bremsanlage was Power und Dosierbarkeit angeht (wiege Fahrfertig ca. 95kg).

Mit 1,3 bar und 95kg keine Probleme?
Habe auch die Super Gravity Marys und bei 1,65bar hin und wieder Durchschläge vorn...hinten bin ich bei 1,85bar. Zudem bei großen Drops >2m sacken die mit niedrigeren Druck weg.
 
Dabei seit
14. Juni 2020
Punkte Reaktionen
83
Mit 1,3 bar und 95kg keine Probleme?
Habe auch die Super Gravity Marys und bei 1,65bar hin und wieder Durchschläge vorn...hinten bin ich bei 1,85bar. Zudem bei großen Drops >2m sacken die mit niedrigeren Druck weg.
Keine Probleme. Aber meine Drops und Sprünge sind bisher auf Baumstumpfhöhe (max. 50cm) und ich bin kein Racer. Dazu kommt, dass mein Topeak Luftdruckmesser laut Test‘s zwischen -0,1...-0,2bar zu wenig anzeigt. Hinten habe 1,6bar.
 
Dabei seit
22. Juli 2020
Punkte Reaktionen
49
Hallo zusammen,

der erste Prototyp bezüglich die freiliegenden Kabel bestmöglich zu schützen ist fertig. An diesem werden aber noch kleine Verbesserungen und Veränderungen vorgenommen bis zum Wochenende! Es handelt sich also nicht um die finale Version!
Dann muss dieser natürlich auch von euch, zusätzlich zu unseren Test´s, erprobt werden.
Hier überlegen wir den ersten 10 Interessenten den Kabelschutz natürlich zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung zu stellen. Darüber informiere ich in den kommenden Tagen aber nochmals!

Anbei der erste Eindruck um eine Idee zu bekommen. Bilder vom montierten Zustand folgen natürlich noch.
Selbstverständlich sind wir für Anregungen, Umsetzung, Ideen welche das Produkt verbessern können offen!
Nach dem Motto: "Von Biker für Biker!"
 

Anhänge

  • IMG-20201128-WA0002.jpg
    IMG-20201128-WA0002.jpg
    134,4 KB · Aufrufe: 327
  • IMG-20201128-WA0003.jpg
    IMG-20201128-WA0003.jpg
    135,3 KB · Aufrufe: 338
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juli 2020
Punkte Reaktionen
49
Looks like a really good idea, it will be interesting to see it installed.
For use on CF or AL or both?
Thanks!
We designed it based on the CF frame. According to our research this protection can also be mounted on the AL version (but without the 3rd cable!). At the moment we have no AL frame available. Here we will work on it in the future.
 
Oben