Probleme mit der Schaltung auf 20 Jahre altem Baumarkt MTB

Heiko_Herbsleb

Nicht ungespritzt. Aber ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte Reaktionen
2.063
Stark verschlissene Ketten erkennt man i.d.R. auch daran daß die Rollen extrem stark "durchhängen".
Bzw. wenn über die KB laufende Rollen optisch "wie eine Senke" aussehen.
Scheint auf den Fotos eher nicht so ...

Aber schon wenn man sich den "vorsorglich" nicht nur durch die Führungssenke geführten Schaltzug am Umwerfer sieht kann man hören wie das "Fahrrad" Bände spricht.
Aber alles wird gut!

Und ansonsten ist das halt ein Wippediwippwippediwappfahrrad.

Und und diese konkaven (Scheinfächer)U-Scheiben da unter den Achsmuttern, da läuftst einem eiskalt den Rücken runter ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.010
Oder wenn man seitlich zwischen den Zähnen und der Kette durchkucken kann.
Dann kann man sie auch ein Stück weit vom Kettenblatt wegziehen.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.710
Wenn man so einen alten Antrieb wieder ordentlich fit machen will, dann sollte man die Kette, sowie die Kassette und Kettenblätter neu machen.

Die Zähne von Ritzeln und Kettenblättern passen sich nämlich üblicherweise an die Kettenlängung der alten Kette an, und dann rappelt es eben ständig mit einer noch nicht gelängten neuen Kette.

Daher sollte man dann auch, wenn alles mal neu gemacht wurde, die neue Kette nicht mehr als 2000 km fahren, weil sonst genau wieder dieser Effekt eintritt und dann wieder keine neue Kette mehr fahren könntest, ohne daß es massiv Geräusche macht.
 
Oben Unten