Probleme mit Luftdichtheit von Schlauchlossystemen

ojs

Immer gut drauf
Dabei seit
30. Juni 2003
Punkte Reaktionen
12
Ort
Im Siebengebirge
Latexmilch bewirkt wunder. Über das Ventil einfüllen. Mehr dazu in diversen Threads bei der CC-Fraktion (komm ich ja auch her).

Ansonsten hilft bei mir häufig den Reifen richtig aufblasen (ca. 4,5 Bar) und über nacht so stehen lassen. Dann hat sich er richtig gesetzt und hält auch mit weniger Luftdruck. Wichtig ist auch, dass die Bereiche der Schraubventile an der Felge und den O-Ringen richtig sauber sind und gut festgeschraubt.

Grüße, Oliver
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte Reaktionen
534
Ort
Graz
Ich fahr seit jeher Stan's Notubes Tire Sealant. Damit geht die Luft langsamer aus als bei einem Schlauch! Meine Reifen halten die 2 bzw. 2,5 BAR mindestens ein, zwei Monate

Ich hab mir das Stan's damals mit meinem Rahmen aus Amerika mitbestellt, ich glaub aber, dass die Eclipse Flüssigkeit auch sowas ähnliches ist.
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
0
Ok. Habe versucht Latexmilch einzufüllen was über ein Scalveradventil nicht einfach ist ... mit dem Erfolg, daß sich der sch...ön teure Tubelessmantel nicht mehr aufpumpen ließ weil druch die Milch der Gummi nicht mehr auf der Felge klebt und überall Luft entweicht. Mit einem Kompressor geht das vielleicht aber unterwegs ...
Mittlerweile bin ich bekehrt und habe keinen Bock drauf alle zwei Tage Reifen aufzupumpen.
Ich fahre wieder mit Gummi!
Fazit: Tubeless (Michelin XCR mit Mavic Felge) ist teuer und taugt überhaupt nichts. Kein Produktmanager der Reifenfirmen kann mir da noch was einreden!:mad:
Empfehlung: Finger weg von Tubeless - nicht alles was beim Auto funzt taugt fürs Bike!
 
Dabei seit
17. Juli 2004
Punkte Reaktionen
0
Ich liebe Tubeless, leider sind manche Reifen nicht so dicht wie andere. Am besten sind die Michelin, am schlechtesten die Maxxis. Einfach die Latexmilch einfüllen, nicht durch das Ventil sondern gleich beim montieren in den Reifen schütten auf die Felge ziehen, einfacher gehts nun wirklich nicht. Kein Durschlag, keine Plattfüsse, mehr Gripp einfach Super:daumen:
 

Coffee

Multipletasking
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
56
sessionrider schrieb:
Fazit: Tubeless (Michelin XCR mit Mavic Felge) ist teuer und taugt überhaupt nichts. Kein Produktmanager der Reifenfirmen kann mir da noch was einreden!:mad:
Empfehlung: Finger weg von Tubeless - nicht alles was beim Auto funzt taugt fürs Bike!


na wer wird denn so schnell aufgeben!!!

ich bin ebenfalls seit jahren tubelessfahrer. und bei richtiger erstreifenmontage ist auch alles dicht, auch länger. leider aber machen die meisten bereits bei der monatge eingies verkehrt. udn genau da liegt das problem mit den problemen :o

tubeless ist kein hexenwerk, und die reifen die ich bsiher drauf hatte hielten alle. auch diejenigen die ich anderen auf ihre tubless montiert habe ;) egal ob michelin, schwalbe, ritchey usw.

ich fahre ohne eclipse zeug, sondern nur mantel auf der felge. hält ;-) wer bei der erstmontage auch mit anständig spüliwasser operiert, wird auch unterwegs bei einem wechsel keinerlei probleme haben. denn kurz mit wasser (hat man ja meist in seiner trinkflasche, oder es helfen pfützen uä.) kann man das spüli wieder gut seifig machen, was sich ja dann bereits von der erstmontage noch auf dem reifen bzw felge befindet ;-) beim erstmontieren dann den reifen auf gut druck bringen (4 bar max.) einen tag stehenlassen und dann auf den gewünschten druck ablassen.


grüße coffee
 

LB2

you can say you to me
Dabei seit
12. Juni 2005
Punkte Reaktionen
2
Ort
östlich von h, zone drei
Es wäre schade, wenn Du den Kopf so schnell in den Sand steckst und damit auf die Vorteile von Tubeless verzichten würdest.

Was Coffee schreibt, kann ich nur bestätigen.
Ich fahre nun mehr als zwei Jahren Tubeless und hatte anfangs auch einige Probleme. Wichtig ist, dass man einfach sehr sorgfältig arbeitet.
Der Schwachpunkt bei Tubeless ist nicht so sehr das System selbst, sondern eher der Ventilsitz. Ich habe die Ventile (wie außerdem schon einige Male hier im Forum beschrieben) mit Silikon eingesetzt. Seitdem null Probleme bei insgesamt vier LRS.
 

checkb

Because flat sucks
Dabei seit
17. Juni 2004
Punkte Reaktionen
230
Ort
MTBeinöde
Tubeless funktioniert bei mir sehr gut. Ich war letztes Jahr auf Korsika, hätte ich da Reifen mit Schläuche gehabt wäre ich ausgerastet. Nach 2 Touren hatte ich 12 Macchiadornen in den Reifen, dank UST und Eclipseflüssigkeit kein Problem. :daumen: Hatte bisher noch nie ein Problem mit UST und kann mich nicht an meine letzte Reifenpanne nicht erinnern.

checkb:winken:
 

klemmi

Wuuusch!!!
Dabei seit
27. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Thüringen/bei Erfurt
Bei mir ging auch immer die Luft runter.... dann hab ich sie einmal richtig voll geknallt und dann hielt die Luft (auch wenn man den Druck wieder verringert) weil sich der Reifen dann richtig dahin gedrückt hat wohin er auch soll.
 
Dabei seit
7. März 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Garching
HI ich fahre seit ein Jahr UST und habe immer das problem das ich mir kleine Löcher in meine Maxxis fahre deswegen wollte ich mal fragen was das für ne Flüssigkeit ist und wo ich sie her bekomme weil über google finde ich nichts achja und wie ich sie anwende danke Gruß Dirk
 
B

bachmayeah

Guest
klemmi schrieb:
Bei mir ging auch immer die Luft runter.... dann hab ich sie einmal richtig voll geknallt und dann hielt die Luft (auch wenn man den Druck wieder verringert) weil sich der Reifen dann richtig dahin gedrückt hat wohin er auch soll.


:daumen: so hält bei mir auch alles einwandfrei; einmal sozusagen überdruck drauf machen sodass sich die dichtlippe so hinlegt wie sie soll und dann iss ruhe im karton; hab bis jetzt noch keine probleme mit ust; toi³
 
Dabei seit
22. Mai 2003
Punkte Reaktionen
0
bachmayeah schrieb:
:daumen: so hält bei mir auch alles einwandfrei; einmal sozusagen überdruck drauf machen sodass sich die dichtlippe so hinlegt wie sie soll und dann iss ruhe im karton; hab bis jetzt noch keine probleme mit ust; toi³

mir sind schon zwei maxxis reifen um die ohren geflogen....bei denen muss man aufpassen mit überdruck waren high roller ust 2.5. mehr als 2 1/2 bar hau ich da nicht mehr rein :D ich schütte übrigens auch das stance zeugs rein verwende aber auch zum teil normale (also keine ust) reifen als ust montiert und für sowas braucht man auf jedenfall dichtflüssigkeit.
 
B

bachmayeah

Guest
also nur geschätzt hab ich wohl zumindest um den reifen richtig drauf zu ziehen um die 4 bar drin; danach logischerweise wieder weniger und das ganze system iss dicht; benutze keine flüssigkeiten außer n bissi spüliwasser um den reifen einfacher draufzubekommen. easy going.
 

Coffee

Multipletasking
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
56
soundman schrieb:
....... verwende aber auch zum teil normale (also keine ust) reifen als ust montiert und für sowas braucht man auf jedenfall dichtflüssigkeit.


verstehe ich das richtig das nu normale NICHT UST Reifen auf die UST felgen OHNE schlauch ziehst? also sie als UST verwendest? solltest du besser lassen. denn diese reifen sind ja nicht konstruiert für sowas. und dann bräuchtest du dich auch nicht wundern wenn dir dann solche reifen bereits beim aufpumpen um die ohren knallen!!!

die meisten UST reofen kann man max bis 4 bar aufpumpen zur montage, steht auch überall so drin.

coffee
 
Dabei seit
22. Mai 2003
Punkte Reaktionen
0
Coffee schrieb:
verstehe ich das richtig das nu normale NICHT UST Reifen auf die UST felgen OHNE schlauch ziehst? also sie als UST verwendest? solltest du besser lassen. denn diese reifen sind ja nicht konstruiert für sowas. und dann bräuchtest du dich auch nicht wundern wenn dir dann solche reifen bereits beim aufpumpen um die ohren knallen!!!

die meisten UST reofen kann man max bis 4 bar aufpumpen zur montage, steht auch überall so drin.

coffee

haste komplett falsch verstanden :D ! die wo mir um die ohren geflogen sind waren MAXXIS HIGH ROLLER UST. Die haber ich anfangs auch immer ohne Dichtflüssigkeit aufgezogen. Aber mit Suppe werden halt auch kleinere Durchstiche und Löcher schnell während der fahrt wieder dichtet. Habe ich schon oft davon profitiert.

Aber ich fahre Schwalbe Big Bettys schon ca. 1 1/2 Jahre mit dem Notubes Band (Rimstrip) und der Suppe auf einer herkömmlichen Sun Single Track. Und die Big Bettys gibts ja bekanntlich bis heute noch nicht in UST. Natürlich darf man da auch keine 4 Bar reinknallen. Die Bettys gehen aber braf schon ab 2 Bar in Ihre "Endlage". Fünf Kollegen von mir fahren mittlerweile das gleich System...no problem auch Gardasee Trails halten die aus (mehrfach getestet!).
 

Coffee

Multipletasking
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
56
soundman schrieb:
....Aber ich fahre Schwalbe Big Bettys schon ca. 1 1/2 Jahre mit dem Notubes Band (Rimstrip) und der Suppe auf einer herkömmlichen Sun Single Track. Und die Big Bettys gibts ja bekanntlich bis heute noch nicht in UST. Natürlich darf man da auch keine 4 Bar reinknallen. Die Bettys gehen aber braf schon ab 2 Bar in Ihre "Endlage". Fünf Kollegen von mir fahren mittlerweile das gleich System...no problem auch Gardasee Trails halten die aus (mehrfach getestet!).

ok, dann war das ein missverständis ;-)

grüße coffee
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
0
na gut! ihr habt mich überzeugt! noch ein versuch mit spüli und dichtflüssigkeit. bei so viel guten erfahrungen ... aber auf tour nehme ich vorsichtshalber weiterhin einen schlauch mit weil aufpumpen lassen sich die UST reifen mit einer kleinen handpumpe wohl kaum. hat jemand erfahrungen ob co2 patronen USTs auf druck bringen können? die pressen die luft ja doch schneller rein als einen pumpe.
 
Dabei seit
22. Mai 2003
Punkte Reaktionen
0
sessionrider schrieb:
na gut! ihr habt mich überzeugt! noch ein versuch mit spüli und dichtflüssigkeit. bei so viel guten erfahrungen ... aber auf tour nehme ich vorsichtshalber weiterhin einen schlauch mit weil aufpumpen lassen sich die UST reifen mit einer kleinen handpumpe wohl kaum. hat jemand erfahrungen ob co2 patronen USTs auf druck bringen können? die pressen die luft ja doch schneller rein als einen pumpe.

ja funkioniert! haben wir auf jedenfall schon mehrfach gemacht. nur reicht meist eine patrone nicht aus. muss halt einer deiner kollegen noch eine kleine handpumpe mithaben um den rest noch aufzupumpen. übrigens einen schlauch sollte man eh immer mithaben.
 
Dabei seit
12. März 2006
Punkte Reaktionen
3
Kann mich der Meinung der anderen nur anschliesen. Ich fahre seit etwa 1/2 Jahr Schwalbe Fat Albert UST auf den DeeMax Rädern. Der Luftverlust beträgt ca. 0,5 bar/Woche. Ich fahre die Reifen mit 1,8 bar, super Grip und Durchschläge hatte ich bisher auch nicht.
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
kann ich mich mir ner Frage hier reinhängen. Was tut man, wenn man in freier Wildbahn mit Tubeless einen Platten hat. Kann ja vorkommen! Wenn man dann den Reifen geflickt hat und wieder aufziehen will, geht das bei mir nicht, denn mit der kleinen Pumpe kommt nicht genug Luft rein, um den Reifen in die richtige Lage zu drücken. Händler sagt, unterwegs immer einen Ersatzschlauch reintun. Gibt es eine andere Lösung? Wozu habe ich schließlich ein UST-System (Mavic)?

erider
 
Dabei seit
13. Februar 2006
Punkte Reaktionen
5
Ort
Stuttgart
Bike der Woche
Bike der Woche
brauchst dann wohl oder übel so n Pumpendings mit Druckkartusche dran (ja schlagmichtot, wie heißt das denn?!) sonst kannst nich genug druck aufbauen. is aber glaub auch nich ganz billig. einfach schlauch einziehn und dann halt zuhause mit kompressor oder im bikeladen neu aufziehn lassen, machen die umsonst ;)

(ich denks mir bei mir immer wieder... erst denken, dann posten... ach was solls :D)
 

ojs

Immer gut drauf
Dabei seit
30. Juni 2003
Punkte Reaktionen
12
Ort
Im Siebengebirge
erider schrieb:
Hallo,
kann ich mich mir ner Frage hier reinhängen. Was tut man, wenn man in freier Wildbahn mit Tubeless einen Platten hat. Kann ja vorkommen! Wenn man dann den Reifen geflickt hat und wieder aufziehen will, geht das bei mir nicht, denn mit der kleinen Pumpe kommt nicht genug Luft rein, um den Reifen in die richtige Lage zu drücken. Händler sagt, unterwegs immer einen Ersatzschlauch reintun. Gibt es eine andere Lösung? Wozu habe ich schließlich ein UST-System (Mavic)?

erider

Hab gerade im letzten Rennen diesen Fall gehabt. Ich habe daher immer einen Schlauch dabei. Alles andere ist zu viel Gefummel. Und ja, im Rennen sind die Kartuschen einfach genial, unabhängig von UST oder nicht-UST.

Grüße, Oliver
 
Oben Unten