Probleme mit Verkäufer im Bikemarkt - was tun?

Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Hallo,
habe Ende März hier im Bikemarkt ein Trek Fuel Bj.18 gekauft. Kommunikation verlief damals mit dem Verkäufer gut, Anfragen wurden zeitnah beantworte, soweit alles OK.
Laut Angaben vom Verkäufer sollte das Bike ca 100 km gefahren sein. Laut seinen Angaben ist es zwar gebraucht aber wie NEU, Rechnung gibts natürlich auch dazu.
Klang alles gut, Geld überwiesen, Rad wurde auch geliefert. :daumen:
Dann ging es aber auch schon los, verpackt war es in gebrauchtem Malerflies wo noch weiße Farbe dran war. Gabel wurde ausgebaut geliefert, die Lager und Lagerschalen zeigten Rostansätze. Im Oberrohr war/ist ein gut sichtbarer Kratzer. Der Dämpfer war kein Thru shaft wie in der Beschreibung und die Laufräder waren auch nicht aus Carbon wie beschrieben. Der Preis war zwar günstig trotzdem sollte schon geliefert werden wie beschrieben. Verkäufer meinte dann er kenne sich mit den Komponenten nicht so aus. Fahren tut es sich sehr gut, bei der ersten Fahrt dann festgestellt das die Kette und die Bremsbeläge fertig sind. Das ist also im Leben nicht nur 100 km gefahren. Hab natürlich den Käufer kontaktiert und noch etwas Nachverhandeln können. Kommunikation lief aber da schon schleppend, dauerte mehrere Tage. War dann alles halbwegs OK, bis auf die Rechnung, die fehlte immer noch. Nach einiger Zeit kam die auch, war aber nur ein Lieferschein, und da Stand drauf Trek Fuel Model 2015. >:(
Verkäufer meinte ist ein Druckfehler, er hat nen Kumpel im Laden der das korrigiert. OK, so weit so gut.
Mittlerweile sind 4 Monate vergangen und ich hab immer noch keine richtige Rechnung. Antworten dauern teils Wochen obwohl man ja sieht das meine Anfragen gelesen wurden. Ich werde vertröstet, viel Arbeit usw, ich bekomme die Rechnung aber auf jeden Fall.
Bin jetzt etwas hin und her gerissen was ich machen soll. Einerseits fährt das Bike Super und ich würde es natürlich gern behalten, andererseits bin ich schon stinkig ob der ganzen Probleme und das der Verkäufer scheinbar auf Zeit spielt.
Im Grunde brauche ich die Rechnung ja nur für den Garantie Fall oder wenn ich das Rad mal in paar Jahren weiter verkaufe. Reperaturen mache ich meist selbst.
Was gibts denn da für Möglichkeiten? Bleibt da nur der Anwalt? Will ich eigentlich vermeiden.
Grüße, David
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.486
Ort
Wien
Auf die Rechnung wartest bis zum Ende der Welt . Außerdem hat nur der Erstbesitzer Garantie und daß du gelinkt wurdest ist dir ja schon klar geworden . Entweder fährst weiter und betrachtest es als Lehrgeld oder versuchst es mit einer Betrugsanzeige . Scheind ja so zu sein dass der Verkäufer sich nicht mehr mit dir abgeben wird . Kontaktdaten u. Adresse hast ja .
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Rahmen konnte ich bei Trek registrieren, das hat geklappt. Und direkt gelinkt würde ich dazu auch nicht sagen, hätte ich gar kein Rad dann wäre das gelinkt. Das bei den Km gern beschissen wird ist klar, das sehe ich auch nicht so kritisch. Letztlich hab ich mich ja damit arrangiert und der Preis hat letztlich ja gepasst. Das ignorante vom Verkäufer nach dem ganzen Trouble nervt mich halt. Letztlich könnte man nen Anwalt konsultieren weil der Chatverlauf ist ja vorhanden. Ich werd mal dort im Bikeladen anrufen. Wenn es wirklich ein 2015 Model ist wäre es ja Betrug, denke da könnte man was machen.

PS: Selbstabholer ist natürlich erste Option, aber bei 200 km einfach und dann feststellen das alles nicht stimmt ist ja auch nicht so doll. Rechnung wäre ja dann auch nicht da gewesen.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.486
Ort
Wien
Rahmen konnte ich bei Trek registrieren, das hat geklappt. Und direkt gelinkt würde ich dazu auch nicht sagen, hätte ich gar kein Rad dann wäre das gelinkt. Das bei den Km gern beschissen wird ist klar, das sehe ich auch nicht so kritisch. Letztlich hab ich mich ja damit arrangiert und der Preis hat letztlich ja gepasst.
Und wofür hast jetzt diesen Thread aufgemacht wenn doch alles passt ? Wie kann man bei Trek ohne Rechnung einen Rahmen registrieren ?
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Und wofür hast jetzt diesen Thread aufgemacht wenn doch alles passt ?

Wenn alles passt hätte ich hier nichts gesagt. Ich hab keine ordentliche Rechnung und der Verkäufer will oder kann das nicht ändern. Ist so ähnlich sicher acuh schon anderen passiert und deshalb meine Nachfrage ob es da Möglichkeiten gibt Druck zu machen.
Endzeitstimmung verbreiten brauch ich hier nicht, Danke.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
7.855
Ort
Erfurt
Brauch man bei Trek die Rechnung zum Registrieren? Meines wissens brauch man die erst im Schadensfall.
In dem Falle hier ist es dann auch wurscht, da die Rechnung nicht auf den TE ausgestellt ist bzw. er sowieso keine hat.

Das Registrieren hätte er sich sparen können.
 
Dabei seit
13. August 2008
Punkte Reaktionen
524
Ort
Lahntal
PS: Selbstabholer ist natürlich erste Option, aber bei 200 km einfach und dann feststellen das alles nicht stimmt ist ja auch nicht so doll. Rechnung wäre ja dann auch nicht da gewesen.

Bezahlen und nicht das bekommen was man bestellt hat ist bessser??

Bei allem ärger - aber sowas kann ich nicht nachvollziehen. Für das Propain Tyee von meinem Sohn bin ich fast 400km einfach gefahren, im Endeffekt hat es mich etwa einen Tank Sprit und ein bisschen Zeit gekostet. Dafür konnte ich mir Vor-Ort vom Zustand ein Bild machen.
Mir den ganzen Ärger zu ersparen, den Du mit dem Kauf hast, wäre mir auch mehr als die 60€ Spritkosten Wert gewesen
 
Dabei seit
5. September 2004
Punkte Reaktionen
775
Ort
Planet Erde
... deshalb meine Nachfrage ob es da Möglichkeiten gibt Druck zu machen...
Naja, wenn sich der VK taub stellt, mitteilen, daß der Verdacht besteht, daß das Bike ev. gestohlen wurde und Du das der Polizei meldest?
War Rahmennummer bei der Polizei abgleichen schon? Geht aus der Rahmennummer nicht ev. das Baujahr hervor? Trek sollte dazu zumindest etwas sagen können...
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Is ja nicht so das ich sofort blind bezahlt hab. Hab oft nachgefragt, telefoniert und extra Bilder schicken lassen. Ist ja auch nicht so das ich das erste mal Sachen im Markt kaufe. Wenn man danach geht dürfte es eBay und co gar nicht geben. Aber hinterher ist man halt immer schlauer.
@ nikolauzi : danke für den Hinweis, wäre ne Idee :daumen:
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
7.855
Ort
Erfurt
Is ja nicht so das ich sofort blind bezahlt hab. Hab oft nachgefragt, telefoniert und extra Bilder schicken lassen. Ist ja auch nicht so das ich das erste mal Sachen im Markt kaufe. Wenn man danach geht dürfte es eBay und co gar nicht geben. Aber hinterher ist man halt immer schlauer.
@ nikolauzi : danke für den Hinweis, wäre ne Idee :daumen:
Klingt aber komisch, du kaufst anscheinend oft Sachen im Internet und bist mit den üblichen gegebenheiten vertraut. Dann bleiben für mich 2 Optionen:
Option 1: Du wurdest vorher noch nie beschissen und bist daher gutgläubig.

Option 2: du bist einfach zu faul, da etwas in die Wege zu leiten und/oder da mal vorbei zu fahren und gibst dich einfach mit der Situation ab. Dann fragst du im Forum um dir noch Bestätigung zu holen.

Die wirste aber nicht bekommen. Ich vermute das min. die Hälfte von den Teilnehmern schon im Auto sitzen würde und beim VK mal "anklopfen" würde. SO kenne ich es, wenn was nicht stimmt. Zu anfangszeiten vom Indernet sind wir sogar noch mit nem 9Sitzer angreist weil der Herr uns drohte "seine Brüder" zu holen. Wir waren dann auch da.
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Normal trifft Punkt 1 zu, hab wirklich noch keine negativen Erfahrungen gemacht und kaufe oft online. Versuche mich so gut es geht vorher zu informieren. Hat bis jetzt immer geklappt. Und ich kann mir nicht vorstellen das die Hälfte hier wegen ner fehlenden Rechnung 200 km durch die Gegend fährt. Zumal ich ja jetzt erfahren habe das die Garantie von Trek ja nur für den Erstkäufer gilt.
Und für was will ich ne Bestätigung? Ich wollte lediglich wissen was man für Möglichkeiten hat einem Verkäufer der seine Versprechen nicht einhält etwas Druck zu machen und ob das überhaupt Sinn macht.
Aber wie so oft in den Foren wird erst mal ordentlich drauf gehauen und vor Augen gehalten wie blöd man ist, man kauft am besten gar nicht online und wenn nur Selbstabholer , muss man doch wissen, brauchst dich nicht zu wundern usw. MIR wäre das natürlich nicht passiert.
Typisch deutsch.
In dem ganzen Fred gibts 1-2 Antworten die wirklich mit der Frage zu tun haben, der Rest ...... :aufreg:
 
Dabei seit
13. August 2008
Punkte Reaktionen
524
Ort
Lahntal
Es geht ja nicht um ne fehlende Rechnung, die wär mir total egal in dem Fall. Du hast aber ein Rad bekommen das

  • nachweislich viel mehr gelaufen hat als beworben
  • damit verbunden technische Mängel aufweist
  • einen angeblichen Druckfehler im Lieferschein enthält (was das Alter angeht)

und der Verkäufer lässt Dich hängen.

Ich denke es geht hier keinem darum, auf irgend jemanden drauf zu hauen, aber Dein "Problem" kommt nun mal sehr häufig vor und lässt sich meist umgehen.

Und mit Deutsch hat das gar nichts zu tun, kenne genug ausländische Foren die sogar noch schlimmer sind als das IBC ;)
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Wegen der Mängel haben wir doch erfolgreich Nachverhandelt, wie ich schrieb, das passt so. Mir geht es um die falsche/fehlende Rechnung. Und das der Verkäufer auf Zeit spielt. Ich versuche immer, wenn ich mal Scheiße baue, das so schnell wie möglich wieder gerade zu biegen.
Das hat der scheinbar nicht nötig und das nervt mich. Ich hab da einen anderen Anspruch beim Geschäfte machen.
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Und mit Deutsch hat das gar nichts zu tun, kenne genug ausländische Foren die sogar noch schlimmer sind als das IBC ;)

In den meisten Foren ist es (leider) so das wenn einem ein Missgeschick passiert erst mal genüsslich in der Wunde gebohrt wird. Und dann noch am besten an den Pranger gestellt. Hilfreiche Infos gibt es eher selten, siehe hier.
 
Dabei seit
21. Februar 2002
Punkte Reaktionen
291
Ort
Zuhause
@Jessca
Eine Frage: Wenn Du alles vorher gewusst hättest, hättest Du das Rad zu dem (nachverhandelten) Preis gekauft?
Wenn Ja:
Vergiss die "angepasste" Rechnung und freu Dich über das Rad. Ich wüsste nicht wo oder bei was Dir eine RG helfen könnte. Das mit dem Druckfehler würde ich erst mal nicht glauben. Man sollte das BJ aber auch so in Erfahrung bringen können. Meist haben die Hersteller Jährlich wechselnde Farben oder Ausstattungen etc... Oder einfach mal bei Trek Anfragen.)
Könntest alternativ ein Bild einstellen. Vielleicht hat hier einer das selbe Modell und kann Dir sagen von wann das ist.

Wenn nein:
Gib das Rad zurück und hol Dir Dein Geld wieder. Falls es tatsächlich ein 2015er ist, ist das Recht auf Deiner Seite.

Ob ja oder nein musst Du halt selbst entscheiden....
 
Dabei seit
1. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
53
Ort
HY
Rad werde ich auf jeden Fall behalten. Hätte es auch zum nachverhandelten Preis gekauft. Rechnung wollt ich nur wegen der Lebenslangen Garantie, das ist ja nun hinfällig, und für einen evtl späteren Wiederverkauf. Zumindest das ausgeschriebene Bj 2015 kann nicht stimmen da gab es das Rad so noch nicht.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
5.779
Ort
Hamburg
Rad werde ich auf jeden Fall behalten. Hätte es auch zum nachverhandelten Preis gekauft. Rechnung wollt ich nur wegen der Lebenslangen Garantie, das ist ja nun hinfällig, und für einen evtl späteren Wiederverkauf. Zumindest das ausgeschriebene Bj 2015 kann nicht stimmen da gab es das Rad so noch nicht.
Bist Du Dir da sicher? Das Trek Fuel EX 9 in 29" gab es jedenfalls schon 2015.
 
Dabei seit
10. April 2012
Punkte Reaktionen
134
Ort
Gensingen
PS: Selbstabholer ist natürlich erste Option, aber bei 200 km einfach und dann feststellen das alles nicht stimmt ist ja auch nicht so doll. Rechnung wäre ja dann auch nicht da gewesen.

Was sind denn bitte 400km Autofahrt im Vergleich zu dem Stress den du bisher hattest?
Bei den angegebenen Mängeln hättest du die Anfahrtskosten 5 mal raus verhandeln können.
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.548
Ort
Mulinhem-Menethinna
Nur um nochmal den Gedanken mit evtl. Hehlerware aufkommen zu lassen.
Aus der örtlichen Polizeimeldung:

"... bevor die Ratinger Polizei die gefährliche Schlangenlinienfahrt stoppen konnte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet, zur Beweisführung die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt.
Bei der Überprüfung des Fahrrads, einem schwarz- und silberfarbenem Crossbike der Marke KTM, erwartete die kontrollierenden Einsatzkräfte eine weitere Überraschung. Das Fahrrad des Typs Ferrara Cross war nach seinem Diebstahl im Jahr 2015 in Erfurt zur Fahndung ausgeschrieben worden. Zur Herkunft des Velos befragt, gab der 16-jährige Mülheimer an, dass er dieses von einem 17-jährigen Freund aus Ratingen geliehen bekommen habe, der das Rad bereits seit mehr als zwei Jahren in Besitz hatte. Das Fahrrad wurde daraufhin von der Polizei sichergestellt, Strafverfahren gegen den 16-jährigen Mülheimer und den 17-jährigen Ratinger wegen Verdacht des Diebstahls bzw. der Hehlerei eingeleitet, weitere Ermittlungen dazu veranlasst...."


Also bei den ganzen Ungereimtheiten würde ich die Rahmennummer wirklich mal checken lassen.
 
Oben