Problemlösung "verstellbare Sattelstütze": Reduzierhülse für große Liteviller

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Öskerche
Liebe LV-Gemeinde,

Das Problem:
wir langen Menschen haben ja schon länger das Problem, dass die höhenverstellbaren Sattelstützen ab einer Schrittlänge von ca. 90 cm nicht mehr montierbar sind, weil die erforderlichen Mindest-Einstecktiefen von Sattelstütze und/oder Rahmen nicht gewährleistet ist.

Die Lösung:
Die Firma CNC-Dreh-Fräs- und Meßtechnik Hans G. Hillreiner http://www.airwings-systems.de/g_content/g1/kontakt.php
baut nicht nur die überlangen Hülsen (150 mm), sondern kann diese zum gleichen Preis (20 € silber, 25 € schwarz eloxiert zzgl. Versand) auch ungeschlitzt resp. mit nem kurzen Schlitz am oberen Ende liefern. So lässt sich die Hülse klemmen, ersetzt aber im unteren Bereich die fehlenden cm Einstecktiefe. So lässt sich dann die KS 950i mit real 390 mm auf effektive 420 mm Sattelstützenlänge verlängern, was z.B. mir am XL-Rahmen mit 90 cm SL und Abstand Tretlager/Satteloberkante von 82 cm sogar bei nem sehr flach bauenden Sattel reicht. Mit einem Fizik Aliante o.ä. lassen sich nochmal 1-2 cm rausholen.
Ich glaube, dass das ne sichere Lösung ist, bei der alle Garantien erhalten bleiben (Einstecktiefe der KS von 12 cm und des Liteville von ca. 14 cm)
 
Zuletzt bearbeitet:

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte für Reaktionen
754
Standort
Ellingen Bayern
Was du erklären willst, ist, dass die Hülse dann oben auch ca. 3 cm rausschaut, oder versteh ich da was falsch?
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.202
Standort
Europa
Gute Idee :daumen:
Das Konzept könntest du sogar noch erweitern:
Also der komplette Teil der Reduzierhülse, der im Rahmen steckt ungeschlitzt. Dafür eine Längere Hülse, die oberhalb des Randes noch ein paar cm aus dem Sitzrohr raussteht und ganz oben ein Schlitz. Dabei bräuchte man dann eben zwei Klemmen: eine für die Hülse im Rahmen und eine für die Stütze in der Hülse. Aber man könnte noch ein paar cm mehr an Sattelhöhe rausholen ohne die Mindesteinstecktiefen zu missachten oder mit niedrigeren Sätteln zu tricksen.

... nur mal so eine Spinnerei... :rolleyes:
 

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Öskerche
@ biker-wug: Nein.
Die Hülse verlängert die Stütze, weil sie nicht geschlitzt ist. Sie zählt damit als Stütze und nicht als Hülse. Dann zählt am Rahmen nicht mehr die Einstecktiefe der Stütze, die nicht reicht, sondern die der Hülse (15 cm)

@scylla: hab ich drüber nachgedacht, aber das können die Leute klären, die noch längere Beine haben. Mir reicht es so und ENDLICH kann ich ne verstellbare Stütze fahren :hüpf: wollte euch nur an meiner Freude teilhaben lassen und denen ne Hilfe geben, die dasselbe Prob haben.
 

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte für Reaktionen
754
Standort
Ellingen Bayern
Habe es kapier, danke nochmal!!

Wobei ich das Problem habe, wenn ich mich net vermessen hab am alten Rahmen, dass ich ne Min Einstecktiefe von 10cm an der Stütze hab, und sie nur 9cm reinstecken kann.

Sprich die ungeschlitzte Hülse muss oben einen cm länger sein.

Wacht Airwings sowas auch??
 
Dabei seit
20. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Dahoam
Vielleicht habe ich einen Denkfehler, aber wie wird die Hülse befestigt? Der Kragen, damit sich die Hülse nicht ins Sattelrohr vertschüsst, ist doch oben? So würde die Hülse doch reinrutschen? :confused:
 

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Öskerche
jo, die drehen die Stütze aus dem vollen (?) und machen erst hinterher den Schlitz rein. Du kannst also auch ne ungeschlitzte Hülse bekommen, was aber m.E. keinen Sinn ergibt, da die sich dann nicht mehr klemmen lässt.
Was du machen kannst ist das, was Scylla beschrieben hat (im Prinzip ne Kopie der Scott FR-Stütze): oben 2-3 cm schlitzen lassen, da nen 31,6 mm Spanner dran, Stütze da rein, dann das ganze mit ner zweiten 34,9 mm Klemme am LV-Rahmen klemmen. Problem ist dann, ob die Mindesteinstecktiefe im Rahmen noch gegeben ist. Ob Airwings auch längere Stützen als die 15 cm macht weiß ich nicht. Wie gesagt: ich hab nur für das angefragt, was ich brauche. Und das sind bei mir ziemlich genau 14 cm.
 

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte für Reaktionen
754
Standort
Ellingen Bayern
Weiß einer wie die Mindesteinstecktiefen beim MK8 im M sind??

Also einmal für unter 200mm Auszug einmal für über 200mmm Auszug.
 
Dabei seit
20. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Dahoam
Ich habe letzte Woche meine 15 cm Hülse von Airwings bekommen und auch lange Haxen. Ich werd's mal miz 2 Spannern probieren. :daumen:
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.202
Standort
Europa
Soweit ich das im am Telefon bei Airwings verstanden habe berechnen die die Hülsen in Preis/cm. Das heißt wahrscheinlich machen die dir auch eine 20cm lange Hülse, die dann eben nur entsprechend mehr kostet.

Ich habe letzte Woche meine 15 cm Hülse von Airwings bekommen und auch lange Haxen. Ich werd's mal miz 2 Spannern probieren. :daumen:
Achtung! Wenn du die Stütze nicht mit der Mindesteinstecktiefe im Rahmen versenkst brauchst du tatsächlich wie von Supasini beschrieben eine unten ungschlitzte Hülse. Anderenfalls würde die Hülse nicht als "Verlängerung" der Stütze dienen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.202
Standort
Europa
Ruf besser gleich an.
Auf meine e-mail wurde bei Airwings nie reagiert... aber am Telefon sind die sehr nett :daumen:
 
Dabei seit
14. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Bayern
Liebe LV-Gemeinde,

Das Problem:
wir langen Menschen haben ja schon länger das Problem, dass die höhenverstellbaren Sattelstützen ab einer Schrittlänge von ca. 90 cm nicht mehr montierbar sind, weil die erforderlichen Mindest-Einstecktiefen von Sattelstütze und/oder Rahmen nicht gewährleistet ist.
Ich habe das Problem mit einem XXL-Rahmen mit 5cm längerem Sattelrohr gelöst :D

Nein, mal im Ernst, die Lösung die scylla hat, bin ich auch schon mal an einem Specialized über Jahre gefahren, hat top gehalten.
Vom Gewicht her halt nicht die leichteste Variante.

Man kann aber auch die Hülse ohne Schlitz oben um die benötigten cm aus dem Rahmen rausschauen lassen. Der Kragen muss dann halt weiter unten beim Drehen stehen gelassen werden.
Dann noch einen Schlitz nur im Bereich der Klemmung fräsen (halt ein bißchen drüber und drunter mit Bohrungen an den Enden, damit's auch eine Klemmung wird) --> Dann stützt sich die Sattelstütze fast über die gesamte Länge in der Hülse ab und diese steckt ebenfalls weit genug im Rahmen. Zusätzlich würde ich im oberen Bereich der Hülse einen 2ten Kragen oder eine Verdickung stehen lassen, damit sich die Hülse durch die ständigen Lastwechsel nicht mit der Zeit ovalisiert.

Viele Spaß beim Basteln (lassen)!
 

pHONe^dEtEcTor

G3N3R4L^5H3RM4N
Dabei seit
12. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Bayreuth
Fahre sowas seit ca. 2 Jahren oder etwas mehr am 301:



Hatte mir das damals aus einer Scott Stütze selbst gebastelt, welcher ich einfach den Sattelklemmkopf abgesägt hab. Momentan nehme ich eine Hülse einer Scott Pilot FR Stütze her, welche exakt 31,6mm Innendurchmesser hat, funzt bestens. Man muss sich nur an die Optik mit den 2 Klemmschellen gewöhnen...
 

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Öskerche
das war der auslöser für meinen anruf bei airwings - ich benötige einfach die verlängerung nicht, sondern nur ne stabilisierende hülse. so erhoffe ich mir geringeres gewicht und bessere optik.
 
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
2.218
Standort
Berlin
Hab es schon bei den Gesuchen gepostet, aber versuch mein Glück nochmal hier. Ich suche eine dieser "großen" Hülsen in schwarz. Airwings bekommt erst Mittwoch wieder welche aus der Galvanik. Aber meine neue Stütze liegt hier schon rum und es ist geiles Wetter. Also hat jemand eine übrig???
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.202
Standort
Europa
Hab es schon bei den Gesuchen gepostet, aber versuch mein Glück nochmal hier. Ich suche eine dieser "großen" Hülsen in schwarz. Airwings bekommt erst Mittwoch wieder welche aus der Galvanik. Aber meine neue Stütze liegt hier schon rum und es ist geiles Wetter. Also hat jemand eine übrig???
Tipp: Gesuch in die Signatur schreiben ;)

Ansonsten kann ich dir leider nicht weiterhelfen... meine brauch ich selbst :D
 
Dabei seit
23. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
0
Liebe LV-Gemeinde,

Das Problem:
wir langen Menschen haben ja schon länger das Problem, dass die höhenverstellbaren Sattelstützen ab einer Schrittlänge von ca. 90 cm nicht mehr montierbar sind, weil die erforderlichen Mindest-Einstecktiefen von Sattelstütze und/oder Rahmen nicht gewährleistet ist.

Die Lösung:
Die Firma CNC-Dreh-Fräs- und Meßtechnik Hans G. Hillreiner http://www.airwings-systems.de/g_content/g1/kontakt.php
baut nicht nur die überlangen Hülsen (150 mm), sondern kann diese zum gleichen Preis (20 € silber, 25 € schwarz eloxiert zzgl. Versand) auch ungeschlitzt resp. mit nem kurzen Schlitz am oberen Ende liefern. So lässt sich die Hülse klemmen, ersetzt aber im unteren Bereich die fehlenden cm Einstecktiefe. So lässt sich dann die KS 950i mit real 390 mm auf effektive 420 mm Sattelstützenlänge verlängern, was z.B. mir am XL-Rahmen mit 90 cm SL und Abstand Tretlager/Satteloberkante von 82 cm sogar bei nem sehr flach bauenden Sattel reicht. Mit einem Fizik Aliante o.ä. lassen sich nochmal 1-2 cm rausholen.
Ich glaube, dass das ne sichere Lösung ist, bei der alle Garantien erhalten bleiben (Einstecktiefe der KS von 12 cm und des Liteville von ca. 14 cm)
Kannst du mal sagen, was die Hülse von Wings in 15cm wiegt.

Hat jemand schon mal bei Liteville direkt nachgefragt, wie die das Problem lösen.....?
 

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Öskerche
Die Liteville-Teamfahrer sind alle nicht so groß, die fahren einfach die handelsüblichen 12 cm Hülsen - oder einen von den zwei existierenden HSK200-Protos ohne Hülse ;)
Die 15er wird schwer: ne 12 wiegt schon ca. 60 g, da wird dann die 15er entsprechend fast 75 haben. Gewichtstuning halte ich für möglich: seitlich große Löcher reinbohren, da wird ja nix gehalten (die unteren 5 und oberen cm bis zum Schlitz würde ich aber voll lassen. Hab ich auch schon drüber nachgedacht...)
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.202
Standort
Europa
Die Liteville-Teamfahrer sind alle nicht so groß, die fahren einfach die handelsüblichen 12 cm Hülsen - oder einen von den zwei existierenden HSK200-Protos ohne Hülse ;)
Die 15er wird schwer: ne 12 wiegt schon ca. 60 g, da wird dann die 15er entsprechend fast 75 haben. Gewichtstuning halte ich für möglich: seitlich große Löcher reinbohren, da wird ja nix gehalten (die unteren 5 und oberen cm bis zum Schlitz würde ich aber voll lassen. Hab ich auch schon drüber nachgedacht...)
Soso, erst die Reduzierhülse wegen ein paar Grämmchen mit dem Bohrer traktieren und dann eine Matschmarie ans Bike klatschen :cool:
*tststs* ;)
 

supasini

Kellameista
Dabei seit
7. April 2005
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Öskerche
Ich bau mir auch ne KS 950i ein, die 230 g schwerer als die P6 ist - dafür ist das Teil aber sofort wieder mit Titanschrauben getunt worden und es wird auch statt Schnellspanner wahrscheinlich die feste Klemme verwendet. Ich hab fast alle Schrauben am LV durch Titan oder Alu ersetzt. Gewichtstuning mach ich überall da, wo kein Nachteil entsteht. Wo ich aber durch höheres Gewicht Vorteile habe, die das Mehrgewicht überwiegen, da werden halt schwere Teile drangeschraubt. Das ist ne Philosophiefrage.
Aus diesem Grund hat ein "Leichtbaurad" bei mir auch nie sub 9kg - dann muss ich einfach zuviele Kompromisse eingehen was Haltbarkeit und/oder Performace angeht. Mein 101 wiegt z.B. zur Zeit 10,2 kg - bei voller Geländetauglichkeit für 80+ Kilo und auch mal heftigere Trails. Da verbieten sich die Megagewichtssparer wie KCNC Stütze oder MAxxis Flyweight
Mein 301 hat variables Gewicht von 12,3 bis 14 kg - je nach dem, was ich fahren will.
Jetzt gehe ich z.B. mit dem 12,6 kg Aufbau auf Tour - also ohne MM und Lyrik ;)
 
Dabei seit
30. April 2009
Punkte für Reaktionen
659
Man kann aber auch die Hülse ohne Schlitz oben um die benötigten cm aus dem Rahmen rausschauen lassen. Der Kragen muss dann halt weiter unten beim Drehen stehen gelassen werden.
Dann noch einen Schlitz nur im Bereich der Klemmung fräsen (halt ein bißchen drüber und drunter mit Bohrungen an den Enden, damit's auch eine Klemmung wird) --> Dann stützt sich die Sattelstütze fast über die gesamte Länge in der Hülse ab und diese steckt ebenfalls weit genug im Rahmen. Zusätzlich würde ich im oberen Bereich der Hülse einen 2ten Kragen oder eine Verdickung stehen lassen, damit sich die Hülse durch die ständigen Lastwechsel nicht mit der Zeit ovalisiert.

Viele Spaß beim Basteln (lassen)!
@supasini: Ich hatte Dich so verstanden, dass Deine Hülse genauso aussieht wie von 666steve666 beschrieben, oder? Könntest Du vielleicht mal ein Foto posten. Ich fahre ebenfalls 82cm Sattelauszug (bis zur Oberkante Sattel). "Deine" Hülse müsste also auch perfekt für mich am 301er in XL passen. Danke.

Grüße
HellDriver
 
Oben