Projekt 1: Enduro

Dabei seit
18. Juni 2013
Punkte Reaktionen
3
Hallo Leute,
ich habe heuer noch vor, mir ein "Traum"Enduro aufzubauen, und bin gerade an der Ausarbeitung.


Im der Regel wird es 1-2 mal pro Woche auf den Trails rund um Salzburg bewegt und an den Wochenenden in Parks bzw. größere Touren mit hohen Trailanteil. 2015 habe ich mit meinem derzeitigen Enduro ca. 35000 hm/tm genossen (natürlich auch manchmal mit Liftunterstützung)
Einsatzbereich sollte wie schon beschrieben Trails im alpinen Bereich sein. Da ich auch Regelmäßig Touren mit >2000hm bestreite, muss sich das Gewicht auch in Grenzen halten. Ich bin zwar regelmäßig in Parks, überlasse aber die Groben sachen lieber den Downhillern. Ziel wäre es, auch dieses Jahr wieder an 1 oder 2 SSES Rennen mitzufahren.

Derzeitig begleitet mit mein ferrarirotes Specialized Enduro Comp aus 2013 bei dem ca. nur noch der Rahmen original ist. (Pike, CCDB air CS, X01 Kurbel, XT/XTR 1X11, Tune LRS, Guide RSC, ...) Wiegt samt Pedalen, Ersatzschlauch dreckig ca. 13,4 kg +- 0,2 kg und ist bereits ein Traumbike.
photo.php


Meine Wunschliste:
Rahmen: Conway WME Carbon , Alternativen?? Größe M/L ? bei 180
Gabel: Fox36 / Pike
Dämpfer: RS Monarch Plus / Fox Float X / Fox Float X2
Variostütze: RS Reverb 150 / Alternative ?
Kurbel: X01 Kurbel 32 KB
XT/XTR Schaltung 11 fach
Bremsen: Guide RSC ? / Magura MT5 / XT?
LRS: TUNE KING/KONG-ZTR FLOW EX ? / Alternativen?
Lenker: TUNE Wunderbar
Vorbau: ?
Pedale: ?

Grundsätzlich möchte ich mein Bike unaufällig gestalten und schwarz, matt durchziehen.

Habt ihr Erfahrungen/Empfehlungen zu den genannten Parts?
Es ist sicher noch Potential vorhanden.

Ich nenne bewusst keinen max. Preis, es sollte aber das Preis/Leistungsverhältnis passen.

Vielen Dank
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte Reaktionen
1.379
Zum Rahmen gibt es viele Alternativen. Wenn es unbedingt Carbon sein muss, dann solltest Du zwingend ein Budget angeben, sonst könnte man auch ein Yeti SB6C aufzählen.

Schonmal irgendwas probegefahren?
Wie sieht es mit 29er aus?

Erst den Rahmen festlegen, danach würde ich mir Gedanken über die Komponenten und Anbauteile machen, bei der die Auswahl nochmals deutlich größer ist.
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Grad nen Schnapper gefunden: http://www.21cycles.com/cy_de/wme-827-carbon.html
Ansonsten ist es schwierig, bei dem Thema zu beraten, es gibt so viele unterschiedliche Teile. Das Conway ist schon geil und sicher als Rennenduro gut einzusetzen, das ganze sogar mit Flaschenhalter :cool: Mit dem Angebot hättest du etwas als Basis, Bremsen, Gabel und Dämpfer könnte man ohne weiteres drinlassen und den Rest relativ einfach loswerden - so günstig ist Carbon selten.
Carbonenduros gibt es wie Sand am mehr ;)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.218
Ort
Heidelberg
Also nimm's mir nicht übel, aber Conway ist so ziemlich die letzte Marke, an die ich denken würde, wollte ich mir ein Rennenduro aufbauen.

Für die SSES braucht man übrigens kein Enduro, sondern einen Downhiller. Die Serie ist sportlich gesehen ein Witz.
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Also nimm's mir nicht übel, aber Conway ist so ziemlich die letzte Marke, an die ich denken würde, wollte ich mir ein Rennenduro aufbauen.

Bei uns fuhr mal ein von Conway gesponsorter mit, wenn ich das recht verstanden habe. Jedenfalls fand er sein Conway ganz nett und ich es mutet in der Tat sehr vernüntig an. Natürlich war er flink unterwegs, aber das ist ein Thema für sich. Mag sein, das du so denkst, aber das Rad ist eine relativ eigenständige Entwicklung.
Ob bei Carbon oder Alu, ich finde diese Markendiskussionen oft nervig, kommt doch vieles aus den selben großen Fabriken. Natürlich bedienen sich die einen bessere/teurerer Zulieferer, aber unter Strich muss man nur die Frage stellen, ob dieses eine Rad, das man gerade in Betracht ziehtm taugt oder nicht.
Insofern wird dir wohl niemand den Satz übel nehmen, aber unnötig war er trotzdem ;)
 
Dabei seit
18. Juni 2013
Punkte Reaktionen
3
Vielen Dank erstmal.

Der Rahmen ist natürlich auch eine Sache des Geldes.
Da der WME Rahmen mit ca. 2100 g nicht nur leicht, sondern auch günstig ist, spricht schon einiges für ihn.
29" habe ich bis jetzt noch nicht angedacht. Gefahren bin ich auch nur einaml ein 29er Sp Enduro und das ist kann mit dem 650er mMn nicht mithalten in Sachen wie Wendigkeit und "Verspieltheit". Nicht falsch verstehen bitte. Es ist ein Spitzengerät, nur leider nicht das Richtige für mich.
Sp Enduro CarbonRahmen: P/L no.
SC Nomad: P/L no.
Yeti: P/L no.
Canyon: -> is halt ein Canyon
Cube: "zu leicht"
Mondraker: bin ich Probegefahren und war nicht so meins
Ghost: ?
YT: ?
...

habt ihr weitere Vorschläge von schönen, guten, leichten und preiswerten Carbonrahmen?
Ich dachte mir, das das Conway von der Geo nicht so schlechte Werte hat, und auch schick aussieht.

Ich fahre die SSES nur, weil es in Österreich relative wenig Alternativen gibt, und ich in <1 h nach Leogang bzw. Samerberg komme.
Vorwiegend fahre ich aber schöne Touren/Trails in den Alpen, wo es auch mal sien kann, dass ich das Bike mehrere Stunden trage.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.023
Schau mal ins propain Forum da wird ein tyee cf incl. Pedalen mit ca. 12kg aufgebaut.
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Was ich jetzt in Alu bekomme: Das Vitus Sommet. Die Carbonvariante schaut mal richtig scharf aus. Ansonsten ist Carbon und P/L oft schwer vereinbar, zu viele Marken nutzen ihren Nimbus für Mondpreise.
Das Conway WME in Alu war live sehr schön anzusehen, sicherlich ein hochwertiger Rahmen. Den Carbon würde ich aus dem besagten Angebot ohne zögern kaufen, Quali und Eckdaten stimmen einfach. Ansonsten @voit91 hast du ja schon alles Wesentliche genannt oder aufgezählt bekommen..
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.218
Ort
Heidelberg
@voit91 Gib mal ein Budget für den Rahmen an! Das Conway kostet 2,2 k.

Für das gleiche oder weniger Geld bekomme ich zB:

Norco Range in Carbon: http://bikeshop.mountainlove.de/end...orco-bikes-2015-range-carbon-71-framekit.html
http://bikeshop.mountainlove.de/end...2-norco-bikes-2015-range-carbon-framekit.html (scheint ein DB Shock dabei zu sein, ohne Dämpfer kostet der Rahmen 1,8k)

Transition Patrol in Alu
Banshee Rune in Alu
Nukeproof Mega 2016
Devinci Spartan in Alu (Handmade in F****** Canada!)
Vitus Sommet CRX in Carbon
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Der Norco ist ein gutes Angebot! Aber ich muss nochmal betonen, das WME aus dem Link von eben kann man nicht schlagen - außer, der TE hat keinen Spaß am Teile abschrauben und in den Bikemarkt setzen :D
 
Dabei seit
18. Juni 2013
Punkte Reaktionen
3
Das Budget sollte sich irgendwo in besagtem Rahmen befinden. Der Conway kostet 2,2k ohne Dämpfer.
+- 300€ ware Wünschenswert.
Hab gerade den Propain Aufbau gelesen und hört sich auch richtig gut an. Wobei mir der Rahmen nicht 100%ig gut gefällt.
Wichtig ware mir, dass auch ein Flaschenhalter montiert warden kann.
Fahre zwar meistens mit Camelback aber hin und wieder für kürzere Ausritte auch mit Flasche.
Grundsätzlich will ich schon einen Carbonrahmen. Ein Carbonrahmen sieht einfach schön aus.
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Ich empfehle grundsätzlich gerne Angebote. Wenn man hiervon einige Parts verkauft und den Rest nach den eigenen Wünschen gestaltet, hat man immer noch einen Customaufbau und vieeeel Geld gespart.
Wozu den Conway ohne Dämpfer kaufen...
Rahmen mit Flaschenhaltermöglichkeit und Piggy gibt es nicht viele.
So, ich wiederhole mich jetzt nicht mehr :o:lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.218
Ort
Heidelberg
Hmm, mit ein bißchen Handeln ist da vielleicht sogar ein Devinci Spartan Carbon drin...

@Mr.Penguin hat übrigens recht. Wenn man unbedingt das WME will, dann lohnt es sich nicht, nur den Rahmen zu kaufen.
 
Dabei seit
18. Juni 2013
Punkte Reaktionen
3
Danke, habs schon genausert.
ich bin nur fälschlicherweisei vom Normalpreis ausgegangen und ich habs nicht ausgerechnet aber cih denke in summe wirds gleich bleiben.

Ich bin mir nur mit dem Rahmen noch nicht sicher. welcher es werden soll.

Aber danke für die bisherigen Inputs.
Wie der Pinguin schon sagte => ich hau ab in die Berge.
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.886
Ort
Oberland
Grundsätzlich finde ich gerade den Conway Rahmen sehr geil. Einerseits weil die Entwicklung hier im Forum verfolgt werden konnte. Andererseits auch gerade wegen dem Namen, den man nicht gerade mit High-End assoziiert hat. Der Rahmen ist hochwertig und sehr gut gelungen und gefällt mir besser als so manch anderer (Ghost, Cube, Propain, Giant - Edit: hey, das Reign Advanced sieht ja viel besser aus als das Alu-Reign!!!).

Im Bikemarkt wird aber tatsächlich auch der Devinci Spartan Carbon für 2300,- angeboten... hmmm
 
Dabei seit
18. Juni 2013
Punkte Reaktionen
3
Welcher es werden soll.
Der Propain sieht doch auch richtig lecker aus.
Da werd ich wohl noch die ein oder andere Stunde damit verbringen.
oder ich behalte mein Speci. Bin heute damit gefahren und es ist einfach hammermäßig cool
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Ach je,
ich will ja nicht so sein, aber gerade näherst du dich dem Ziel, wenn überhaupt, nur in Schlangenlinien. Es gibt halt "zu viele" schicke Carbonrahmen, aber irgendwo muss man eine Entscheidung treffen.
Das Nomad ist sicher ein gutes Angebot, aber deutlich zu kurz für einen 1,80m-Fahrer. Außer du magst es wirklich kompakt. Und schwarz ist es auch nicht ;)
 
Oben